Ibanez GRX40 vs. Yamaha 311h oder ähnliches für Fortgeschrittenen Akustikgitarrespieler

  • Ersteller Scheibenwischer
  • Erstellt am
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Hallo zusammen,

ich spiele seit längerer Zeit nur Westerngitarre und habe den Einsteigerstatus nun schon eine lange Zeit abgelegt.
Ich möchte meine Gitarrensammlung erweitern, weil ich einfach wieder Bock auf E-Gitarre habe. Wieder weil ich mir 2006 als erste Gitarre
schon eine Ibanez RG321MH geholt habe, also eigentlich eine Metalgitarre.
Ich möchte aber gerne eine vielseitige Gitarre dazuhaben, also bin ich nach Recherche immer wieder auf diese beiden Modelle gestoßen.
Ich habe bisher nie in sehr günstige Instrumente investiert und will damit nicht anfangen, deshalb tendiere ich eher zu der Yamaha.
Meine Gitarren hatten Neupreise von 350-450 Euro, deshalb würde ich mich gerne dort auch orientieren.
Ach ja Amp usw. müsste auch noch irgendwann kommen. Im Moment spiele ich über G1Xon und Kopfhörer.
Gibt es ähnliche Gitarren vllt mit HSS Bestückung, welche ich mir noch anschauen könnte?
 
Eigenschaft
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
1.) Spielerfahrung:

Ich bin...


[ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
[X ] Anfänger
[X] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
[ ] Semi-Profi
[ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


2.) Musikrichtung:

Ich spiele...


[ ] Blues
[ ] Rock
[ ] Metal
[ ] Funk
[ ] Soul
[ ] Jazz
[] Cover/Top40
Allround


3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?

[ ] Nein
[X ] Ja, und zwar:
Ibanez RG321MH etwas abgenutzt und einstellungswürdig
Zoom G1x On
Sigma DR28


4.) Bauform:

Ich suche...


[ x] Solidbody
[ ] Semiakustik
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


5.) Mein Budget:

[ ] 150-300€
X] 300-500€
[ ] 500-750€
[ ] 750-1000€
[ ] 1000-1500€
[ ] 1500-2000€
[ ] 2000-3000€
[ ] über 3000€


6.) Gebrauchtkauf:

[ ] Ja
[ X] Nein
[ ] Egal
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


7.) Einsatzort:

Ich brauche sie für...


[ x] Zuhause
[ ] Proberaum
[ ] als Zweit-Gitarre
[ ] Bühne
[ ] Studio
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


8.) Saitenzahl:

Ich will...


[ X] 6-Saiter
[ ] 7-Saiter
[ ] 12- Saiter
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


9.) Korpusform:

[X] Strat
[X] Tele
[ ] Les Paul
[ ] SG
[ ] Heavy
[ ] Jazz
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


10.) Vibrato-System:

[ ] Ja
[X ] Nein


11.) Erwünschte Features:

[ ] EMGs / Aktive Tonabnehmer
[ ] Steg-Humbucker
[X ] Singlecoils
[x ] HSH oder SSH Tonabnehmer-Bestückung
[ ] Floyd Rose
[ ] Geriegelte Decke
[ ] Sonstiges: (bitte angeben)


12.) Vorfeld

[ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
[X] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
[ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.



Optional:

13.) Klangliche Ansprüche:


[ ] sollte halt zum Proben reichen
[X ] sollte klingen
[ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


14.) Zukunftsfähigkeit:

[ ] wir wechseln eh ständig
[ ] mittelfristig sollts schon halten
[X ] wir halten ewig!
 
OliverT
OliverT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
02.08.19
Beiträge
3.887
Kekse
33.534
Hi @Scheibenwischer

- Du hast eine Ibanez RG321 MH mit 2 Humbucker
- Du möchtest eine vielseitige Gitarre
- Wunschbudget 350-450
- HSS ist in dem Fall wirklich die beste für Dich
- kein Vibrato

Ohne Vibrato wird das nicht leicht, bei der HSS Variante.
Deshalb wirst Du wohl einen Kompromiss eingehen müssen, außer Du verdoppelst Dein Budget ;)

Deine vorgeschlagene Gitarren kenne ich beide und auch ein paar mehr die ich hier aufgrund der deutlich besseren Bespielbarkeit/Wertigkeit empfehlen würde:

Ibanez SA 260 Serie
Fender Squier CV Serie
Ibanez SA 360 Serie

In Deinem Budget sicherlich die beste, nur die Farbe nicht jedermanns Sache ;)
(Sogar mit Jumbo Bünde!)

Ibanez S561-SFM


Gruß
Oliver
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Danke für die Vorschläge. Ein Vibrato (Tremolo) muss nur nicht sein, da ich gehört habe, dass dies in den Preisklassen eh nur für Stimminstabilität sorgt. Wenns dabei ist würde ichs wahrscheinlich abbauen.
Ich bin mir ehrlich gesagt mit der Gitarrenart nicht sehr sicher, da ich nicht weiß was heutzutage alles so mit Technik möglich ist.
Musiktechnisch höre ich eher Rock (Breaking Benjamin), Hardrock (Tool bspw.), Progressive (Porcupine Tree) vllt mal Metal (aber nicht allzu viel) und gern Akustisches.
Dafür würden sich eher Humbucker anbieten. Meine Gitarrenreise würde ich auch gern in Teile des Jazz wandern lassen. Warum mir trotzdem Single Coils in den Sinn kommen ist der Sound am Hals, denn ich durchaus ziemlich gut finde und weil ich mich gerade mit viel Rhythmusgitarrenspiel beschäftige. Sonst spricht eigentlich nichts so richtig dafür. Wenn mir also jemand sagt, man kann eigentlich dafür auch ziemlich gut Humbucker verwenden, würde ich mein Feld dahingehend erweitern und warten bis ich genau weiß, was ich will.
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.449
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Ich würde mir was klassisches holen: eine Stratocaster. Das hat den Vorteil, dass du die ikonischen Klänge dieser Gitarrenart im Repertoire hast. Und da du ja schon ne Gitarre mit Humbuckern hast: ich würde auch ne "SSS" nicht verschmähen - aber die stratartigen gibts ja auch mit HSS.

Die Yamaha 311 gibt die klassischen Strat-Klänge allerdings nicht her, weil kein klassischer Single Coil drauf ist (anstatt dessen ein P90). Ansonsten ist das aber auch eine wirklich gute Gitarre!

Neben Yamaha würde ich mir auch noch "ST-Modelle" von Squier und Harley Benton angucken. Yamaha und Squier haben allerdings in den letzten Jahren von den Preisen her angezogen. Harley Benton bietet ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, da solltest mit weniger als 300€ auskommen (und vielleicht nebenher auf eine Erweiterung deiner "Verstärkungs-Situation" sparen, da gibts sicherlich praktischeres und noch besseres als das ZoomG1X).

Diese Gitarren kommen fast alle mit Trem - aber besonders die mit 6 Schrauben befestigte "klassische Variante" lässt sich einfach "feststellen und vergessen".

Ich würde sehr vermuten, dass auch die von @OliverT vorgeschlagenen HSS Ibanez SA Gitarren klassische Stratocaster-Klänge mitbringen, aber sicher bin ich mir da nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Ich hab zwar mit der RG eine Gitarre mit 2 Humbuckern aber leider ist der Sattel wohl damals zu niedrig eingestellt worden. Saiten liegen beim Druck auf 3 Bund auf. Außerdem sind die Bundstäbe von 1,2 und 3. Bund schon gekerbt. Irgendwelche Kontakte müssten auch gelötet werden, Buchse ist auch locker.
Also eher dürftig. Deshalb schließe ich zwei Humbucker nicht aus.
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.449
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Also eher dürftig
Jaja, wenn der Aschenbecher voll ist, ist halt ein neues Auto fällig ;)
Die Ibanez RG321 ist zwar keine teure Gitarre, aber auch keine billige GIO, insofern find' ich ein bisschen Wartung und Pflege durchaus sinnvoll. Z.B. kann man einzelne zu tiefe Kerben des Sattels mit dem Backpulver/Sekundenkleber Trick wieder auffüllen, ist der Sattel generell zu niedrig kann er auch mit nem Stück Furnier hinterlegt werden, was man noch entsprechend dünner schleifen kann. Profimäßige Reparatur wär natürlich ein neuer Sattel, aber das ist eben nicht umsonst. Abgespielte Bünde können bei solchen billigeren Gitarren schon ein Grund zum Weglegen oder Verscherbeln an einen Bastler sein, meistens kann man die aber durchaus noch weiterspielen oder mit abrichten statt wechseln nochmal retten (ist halt billiger, und mit niedrigeren Bünden wär der Sattel wahrscheinlich wieder richtig). Übrigens: Gratulation, Kerben in den Bünden sprechen ja für häufiges und längeres Üben!

Wenn du weniger Lust auf solche Arbeiten an der Gitarre hast und eine Reparatur durch den Gitarrenbauer nicht mehr sinnvoll ist, HSS ist auch ne schöne Pickup-Kombination für ne Stratocaster.
 
Zuletzt bearbeitet:
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Ich kann mich aber nicht erinnern damit so viel geübt zu haben. Ich hatte vor 2 Jahren mal ne Phase wo ich mit der Gitarre den justinguitar Kurs bis mitte Fortgeschrittenen Kurse regelmäßig durchgeübt habe. Aber das ging nur über ein halbes Jahr. Davor mit 16,17,18 eigentlich nur rumgedudel ohne Sinn und Verstand. Ich denke auch ich habe viel zu fest gedrückt.
Wie auch immer. Ich fände wohl auch ne HSS nach nochmaliger Recherche gut. Aber das ist das Problem mit der beschränkten Auswahl.
Das beste Modell in der Preisrange ist knapp an die 500 Tacken die Larry Carlton S7. Habe ich vorher noch nie was von gehört. Im Internet gefallen mir die Ibanez Modelle mit HSS Bestückung alle nicht wirklich und schneiden auch beim Test (zumindest SA360) nicht so gut ab.
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.449
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Larry Carlton ist der bekannte Fusion Gitarrist, unter dessen Namen (und basierend auf dessen Input?!) die hier bisher auch nicht sehr bekannte Firma Sire Gitarren entwickelt und vertreibt. Hab' ich persönlich bisher keine Erfahrungen, aber hören tu' ich nur Gutes, auch über die Strat-Modelle!
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Ja wäre die Sire. Je mehr ich schaue, desto mehr weiß ich nun, dass ich diesen typischen Singlecoil Sound in Hals und Mitte unbedingt haben will. In dem Bereich wird also gesucht.
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
So nachdem ich irgendwie in meinem Preisbereich nicht zufriedenstellend fündig geworden bin, habe ich tatsächlich meinen Horizont erweitert und bin nun auf ein total anderes Modell gestoßen. Die Hagström Ultra Max.
Die Soundbeispiele im Internet haben mich sowas von weggehauen im Gegensatz zu den Strats und man kann sogar noch ne gute Portion abrocken wie es scheint. Die ist nun knapp über dem Budget aber scheint mir im Gegensatz zur Ultra Swede noch vielseitiger zu sein + längere Mensur (bin die ja eh schon gewohnt). Die Coil Split Sounds waren die besten, die ich bisher gehört habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Ich konnte mich noch nicht wirklich entscheiden, habe also jetzt erstmal einen Sattel bestellt der wohl für die RGs sehr passend sein soll und werden versuchen die vorhandene Gitarre erstmal aufzuhübschen, da die Saiten ja überall aufliegen müsste ich vielleicht nur den ganzen sattel runterschleifen an der Unterseite. Mal schauen wie es nach der Behandlung mit Stahlwolle an den Bundstäbchen aussieht, vielleicht sind die Kerben gar nicht so schlimm. Mal versuchen, was ich mit 10€ Einsatz rausholen kann, denn eigentlich gefällt mir die Gitarre roh sehr gut. Unverstärkt hat sie schon einen ziemlich schönen Klang.
 
loder
loder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
14.10.08
Beiträge
219
Kekse
371
kein gitarrentechniker in der nähe der dir die gute mal einstellt? wirkt wunder.
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Leider nicht. Da komme ich nicht mal so eben hin. Die Öffnungszeiten sind dazu auch noch völlig unpraktisch für meine Arbeitszeiten. Ich sag mal die 10 Euro für den Sattel haben sich schonmal gelohnt. In den alten Plastiksattel haben sich die Saiten reingefressen habe ich dann gesehen. Der Neue war ja vorgekerbt und ich habe ihn nur abgeschliffen und denke ich ziemlich gut eingestellt. Habe jetzt schonmal riesig Erfahrung gesammelt und war deshalb schon viel Wert. Bünde sind erstmal nur poliert aber sieht schon besser aus. Habe jetzt aber Blut geleckt und werde noch die Pickups einstellen, Saitenlage und Intonation. Ich denke ferne über das Abrichten der Bünde nach. Viel ist tatsächlich nicht reingefressen habe ich nach dem polieren gesehen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
So ich hab jetzt jemanden gefunden, der mir das ganze mal aufhübscht, Bünde abrichten, Pickups einstellen, Volume Poti muss auch noch neu, Buchste löten etc. Kostet jetzt zwar ne Stange aber nicht mal in der Nähe einer neuen Gitarre und ich erhalte dann hoffentlich ne Gitarre, die optimal eingestellt ist und sich wunderbar spielt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MS_cgn
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.12.21
Registriert
02.08.21
Beiträge
20
Kekse
0
Ich finde es super, wenn man solche Sachen repariert anstatt neu zu kaufen. Ich hoffe, du wirst damit glücklich und ein gutes Gewissen dürftest du damit auch haben. Vielleicht lernst du mit der Zeit, wie man das alles selber machen kann, ist kein Hexenwerk und macht auch spaß! Grade löten ist nicht so schwer, wie man denken mag.
 
S
Scheibenwischer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
15.05.18
Beiträge
188
Kekse
50
Gitarre ist fertig. Sieht wie neu aus, spielt sich und hört sich superkrass an. Das Sustain ist richtig heftig lang geworden.
Saitenlage ist jetzt 2 - 1,6mm. Bei starkem Spiel schnarrt es überall gleichmäßig. Wurde mir auch gesagt, dass das so sein muss, also bei normalem Spiel nichts schnarren darf aber bei starkem Spiel muss. Leider spiele ich im Moment nur über Kopfhörer und kann nicht einschätzen ob das Schnarren übertragen wird.
Akustikgitarre wurde auch eingestellt und auch hier heftig längeres Sustain, obwohl hier gar nicht viel gemacht wurde.

Edit: Also die tiefe E Saite schwingt doch recht doll gegen die Bundstäbchen aus und wird zumindest über die Kopfhörer beim Cleansound übertragen. Ist das beim normalen Verstärker anders?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.21
Registriert
22.11.13
Beiträge
2.449
Kekse
5.773
Ort
Auf der Höhe
Schön, dass die Wartungsarbeiten an der Gitarre so gut + erfolgreich waren!

Also die tiefe E Saite schwingt doch recht doll gegen die Bundstäbchen aus
Nun, es kommt halt immer drauf an, wie stark (und auch, wie gleichmäßig) du spielst. "Normal" ist halt für jeden was anderes. Wenn dich das stört (und auch verstärkt zu hören ist) - die tiefe E-Saite an der Brücke etwas anzuheben sollte ja nicht allzuviel Arbeit sein. Die Einstellungen sind nicht unbedingt in Stahl gegossen, sondern können auf dein individuelles Spiel angepasst werden.
 
Grund: -T
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben