Ibanez RG 350 zum Einstieg?!

von Wobbel, 20.11.07.

  1. Wobbel

    Wobbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #1
    Hallo zusammen!
    Ich möchte in nächster Zukunft mit dem E-Gitarre-Spielen anfangen. Habe mich schon auf der Suche nach dem richtigen Instrument durch Euer Forum gewühlt.
    Nun habe ich ein privates Angebot bekommen, eine "RG 350" gebraucht zu bekommen. Gut erhalten, nur der Tremolohebel fehlt.
    Was meint Ihr dazu?
    Was ist sowas Wert und taugt die Gitarre für Einsteiger?

    Möchte langfristig in den rockigen bis metalligen Bereich.

    Wäre echt nett, ein paar Tipps von Euch zu bekommen.

    Grüße,
    Wobbel
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 20.11.07   #2
    Ja! Kann dir zu der Gitarre nur raten wenn sie in Ordnung ist, kann die ab und zu bei einem Freund spielen, wirklich schöne Gitarre, und vor allem in ihrer Preisklasse ungeschlagen (meiner Meinung nach)
     
  3. Wobbel

    Wobbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #3
    Danke für die schnelle Antwort, das ging ja unglaublich schnell.
    Weißt Du ob man den Tremolohebel nacbestellen kann und vielleicht auch was sowas kostet?
    Ist es wohl sinnvoll die Gitarre mal in einem Musikgeschäft prüfen zu lassen?

    Grüße,
    Wobbel
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 20.11.07   #4
    Wenn du nicht viel davon verstehst, lass ruhig mal jemand drübersehen. Das kann zwar 30€ kosten, ist es aber wert. Den Hebel kann man Problemlos nachbestellen, frag einfach mal in einem Musikladen ob die das machen.
     
  5. Wobbel

    Wobbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.07   #5
    Vielleicht werde ich sie mir mal ausleihen und checken lassen. Das wird wohl das beste sein. Was ich sonst über die Gitarre gelesen habe, ist alles recht positiv. Mir stellt sich nur die Frage, was ich dafür hinlegen soll, bzw. welcher grobe Preisrahmen fair ist. Bei Ebay habe ich das Model für 430€ gesehen, allerdings neu. Wie alt die Gebrauchte ist, kann ich nicht genau sagen. Geschätzt 5-6 Jahre alt, laut Verkäufer leichte Kratzer auf der Rückseite, sonst oK.
     
  6. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 21.11.07   #6
    Hallo!

    Ebay ist kein Maßstab!!! Hier gehen regelmäßig überteuerte Gitarren über den Ladentisch, da viele Bieter in eine Art Kaufrausch zu fallen scheinen. :screwy:

    Die Gitarre habe ich nach 2 Sekunden über google für 419,- Euro gefunden. http://www.musik-service.de/ibanez-rg-350-dxwh-prx395749892de.aspx

    Warum fehlt denn der Hebel bei der gebrauchten Ibanez? Hat der Verkäufer den Vibrato nicht benutzt und den Hebel abgeschraubt oder bei einer heftigen Aktion abgebrochen? Prüfe unbedingt, ob das Gewinde frei ist.

    Den Tipp von SkaRnickel würde ich ebenfalls befolgen und die Gitarre (wenn man sich mit dem Preis einig wird) vor dem Kauf checken lassen. Denk daran, du hast keine Garantie, wenn später ein Problem auftaucht!

    Jetzt noch einmal zu dem heißen Thema "Preis einer gebrauchten Gitarre".
    Meine Bewertungskriterien wären folgende:

    Wie groß sind die Gebrauchsspuren (z.B. sind die Bundstäbchen abgegriffen, ist der Lack in Ordnung, haben die Mechaniken Spiel, sind alle Schalter und Hebel fest usw.)?

    Hat die Gitarre große Mängel (z.B. ist der Hals verzogen, sind die Tonabnehmer beschädigt usw.)?

    Stammt die Gitarre aus einer Massenserie, die auch heute noch hergestellt wird?

    Wie günstig bekomme ich die Gitarre neu?

    Wie alt ist die angebotene Gitarre?

    In deinem Fall wäre (bei leichten Gebrauchsspurenn) mein maximales Gebot nicht mehr als 250,- Euro. Übrigens halte ich die Ibanez RG 350 grundsätzlich für eine gute Wahl im Einsteiger-Bereich! Sehr vielfältig in der Soundgestaltung. :rock:

    Gruß

    Andreas
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.11.07   #7
    *schleichwerb* Ich hab übriges auchg ne weiße RG350 zu verkaufen - 3monate alt - mit garantie noch - keine kratzer - keine gebrauchspuren - wie neu im laden ;-)

    Gruß Maxi
     
  8. Saitenstechen

    Saitenstechen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    8.657
    Erstellt: 21.11.07   #8
    Na Maxi, und was würdest du für die Gitarre haben wollen? ;) Vielleicht kann sich Wobbel daran orientieren. :p

    Gruß

    Andreas
     
  9. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.11.07   #9
    du ich hab kein plan - kommt drauf an was einer bezahlt :D

    -der tremolo hebel ist übrigens noch da *g*
     
  10. Wobbel

    Wobbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.11.07   #10
    Habe gehört, die RG 350 sei wegen des Tremolosysrems schwierig zu stimmen. Kann mir jemand mit Erfahrung was dazu sagen?
    UNd, wenn jemand von euch diese Gitarre hat würde mich noch interessieren ob es empfindliche Punkte gibt, die man sich genau ansehen sollte, bevor man zuschlägt.

    Grüße,
    Wobbel
     
  11. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 21.11.07   #11
    Also ich besitze die Gitarre auch und zwar als 2. Gitarre. Ich kann sie dir nur empfehlen. Super Teil, für genialen Preis. Da wirst du noch viel Spaß mit haben.
    Das Stimmen mag grade für Anfänger erstmal schwierig sein, allerdings gibts dazu Workshops und videos auf Youtube! Z.B. das hier.
    http://youtube.com/watch?v=wwNVjNohOt4

    Außerdem hab ich ein Review zu der Gitarre geschrieben.
    https://www.musiker-board.de/vb/e-gitarren-modelle/241912-review-ibanez-rg-350-a.html
    Gucks dir doch mal an...
    Über eine Kritik wär ich sehr dankbar!

    Gruß Dennis
     
  12. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 21.11.07   #12
    Ist definitiv ne gute gitarre -gerade üfr den preis!
    Stimmstabilität ist eigentlich keine thema - ist halt ein floyd rose tremolo - dauert halt immer etwas!
    Anspnsten ist die gitarre schön gemacht was mich ungemein stört ist das die potis sehr schwer gehen!
    Aber sonst...

    Greuß Maxi
     
  13. Freaq

    Freaq Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    6.06.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 21.11.07   #13
    Ich besitze auch die RG350, hab allerdings auf einer anderen das Spielen angefangen und ich muss sagen, dass Tremolo ist zwar manchmal ganz nützlich aber beim Stimmen und Saiten wechseln nervt es unglaublich. Sonst ist die Gitarre echt genial. Super zu bespielen, klingt meines erachtens nach auch ganz vernünftig. Aber ich würde keinem Anfäng am Anfang zu Floyd Rose raten, weil man da doch ein wenig überfordert wird. Und man sollte am besten immer einen Imbusschlüssel dabei haben:)
    Aber wenn du davon überzeugt bist, dass du damit klar kommst dann tu es. Dast erste mal Saiten wechseln wird wahrscheinlich zur Qual (so wie bei mir) aber es ist in Ordnung.
    Aber schau auf jeden Fall ob die Gitarre sonst in Ordnung ist. Am besten mal Probe spielen.
    Also viel Spaß beim Gitarre lernen:great:
     
  14. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.11.07   #14
    Leg dir einfach beim wechseln der gitarre nen radiergummi oder irgendwas hinten ins floydrose -dann saiten wechseln und stimmen dann wieder rausnehmen und schon passt alles - nur nochmal kurz nachkoorigieren!

    Ausserdem bist du durch das system dann hinterher stimmstabiler!
    Alls ich brauch zum saitenwecheln bei nem floyd rose nicht länger als bei na normalen gitarre - vll 1-2minuten...

    Gruß Maxi
     
  15. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 22.11.07   #15
    Hi Wobbel,

    Ich besitze ne RG350 seit anbeginn der Zeit ;) und folgendes kann ich dazu beitragen.

    Die original Pickups sind SCHROTT. Harmonics entlockst du denen so gut wie gar keine.

    Das FR-Tremolo ist die Stimmhölle für Anfänger.

    Nach ca. 12 Jahren bekam die megadicke Soundtötbeschichtung Risse übers ganze Instrument.

    UND SCHWACHPUNKT NO1, der extrem dünne Übergang zwischen Hals und Headstock der zusätzlich noch durch die Klemmsattelverschraubung geschwächt wird, zeigt bei meiner mittlerweile ernstzunehmende Risse.

    Die Gitarre hat damals (vor ca. 22 Jahren) DM600,- gekostet und war ihr Geld definitiv nicht wert. Also für damalige Maßstäbe das unterste Preissegment.
    Ibanez zielte damit auf die weniger kaufkräftigen Satriana und Vai-Fans ab. (Die Zeit der Monkeygrips :))

    Bei Interesse kann ich gerne noch Fotos von den Altersschäden posten.

    Auch die damalige Verarbeitungsqualität unterliegt selbst heutigen China-Standards.
    Auch hierzu gerne Fotos

    GESCHRIEBENES GILT NATÜRLICH NUR FÜR INSTRUMENTE AUS DIESER ZEIT!!
    Die aktuelle habe ich nicht gespielt

    Grüße
    Hooker
     
  16. Wobbel

    Wobbel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.07
    Zuletzt hier:
    24.12.10
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.07   #16
    Also da die Gitarre, um die es geht bei weitem nicht so alt ist, hoffe ich inständig, dass sich im Laufe der Zeit was in sachen Verarbeitung getan hat. Werde die Gitarre morgen erstmal leihweise bekommen und im Musikgeschäft meines Vertrauens beäugen lassen. Vielleicht sind die ja auch so nett, mir die Saiten erstmalig zu wechseln. Wenn alles passt, gönne ich mir noch einen kleinen Übungsverstärker und ein Stimmgerät.
    Dann kann es losgehen. meine Frau ist schon vorgewarnt und Oropax liegen schon für sie bereit. ;-)

    Wenn die Gitarre allerdings einen knacks weg hat geht die Suche weiter...
     
  17. DenniZ_10000

    DenniZ_10000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    29.08.14
    Beiträge:
    1.339
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.441
    Erstellt: 22.11.07   #17
    also ich entlocke meine Gitarre derbe harmonics.
    Und ich finde sie klingt sehr gut!
     
  18. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 22.11.07   #18
    Ich glaube auch, dass sich bei Ibanez seit den 80ern in Puncto Qualität einiges getan hat.
     
  19. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 22.11.07   #19
    Ich besitze die Gitarre jetzt seit ca. 1 Monat ( hab vorher auf einer yamaha erg 121 gezockt) und bin hin und weg. Ich hab die RG gebraucht gekauft. Die Voreinstellung vom Vorbesitzer waren 12er Saiten und BCrich Humbucker. Um ehrlich zu sein, den Druck den ich momentan über mein Amp zu spüren bekomme, will ich gegen nix mehr austauschen :)).
    Ausserdem kann man mit der Saitenlage endlich gepflegt sweepen. Einzig und allein der Singlecoil stört mich, sonst passt alles... auch ras TRem ;)) .
     
  20. Hooker

    Hooker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    623
    Ort:
    A5300
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    820
    Erstellt: 23.11.07   #20
    12er Saiten sind ne mächtige Ansage für E-Gitarre in Standardtuning. Hat sicher auch Anteil am 'Druck'
     
Die Seite wird geladen...

mapping