Ibanez RG2550 - Volume schalter Problemm

von Maxi, 22.03.07.

  1. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Sers leute ich hab hier ne neue RG2550 und nach 3stunden spielzeit lässt sich seltsamerweiße der volum poti nichtmehr drehen wie als würde der festhängen... aber ich hab nicht im geringsten ne idee warum!
    Was mach ich da jetzt?

    Gruß Maxi
     
  2. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #2
    Wird wohl was zwischenklemmen, normal ist das nicht, dass so ein Poti "blockiert".

    Potikappe abmachen, reinigen und weiterschaun.

    Edit:
    Oder versuchen mal in die andere Richtung zu drehen :p
     
  3. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #3
    ja k.a. wie mach ich den auf? bei meiner RG1570 ist hinten so ne platte dahinter ist der 5wegeschlater und 2potis, bei der 2550 ist das nicht???
     
  4. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #4
    Ich meinte die PotiKAPPE einfach mal abziehen. verstopft müsste es ja eig. am unteren Teil sein, also Elektronikfach auf und nach abziehen der Kappe mal rausschrauben, musst ja nicht gleich die Kabel ablöten für.
     
  5. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #5
    also i hab die kappe abgemacht und das ding darunter lässt sich ohne schraubenzieher garnicht drehen... wenn ichs aber mit dem schraubenzieher mach kann ich die lautstärke regeln

    *edit* ne jetzt scheints garnetmehr zu bewegen! sorry schwachsinn bewegt sich schon... XD
     
  6. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #6
    Entweder rausholen und versuchen zu reinigen (da muss irgendwas klemmen) oder Rockinger Guitars

    Edit:
    Wenn Verkäufer/Laden bei dir inner Nähe ist bringse hin, austauschen von nem Poti dauert keine 15 Minuten.

    Edit2:
    Warum wird bei teuren Gitarren eig. immer an den Potis gespart!? :mad: Hatte auch schon 2 PRS Customs inner Hand wo die Potis einfach so leichtgänig waren und sich billig angefühlt haben..
     
  7. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #7
    die ist doch neu :screwy:
    dann muss i aber nix zahlen wenn ichs zu dem laden bring wo ichs herhab oder?

    was mich aber noch zu der frage bringt wie raushollen?

    *edit* wegen de teureen gitarren und billigen potis... muss ichsagen die waren auch sehr leichgängig was ich aber durchaus positiv fand (zwecks sweel effekt) aber ich hab jetzt den volumpoti auch mal aufgemacht und der geht echt sehr leicht und angnehm und hab die kappe etwas fester dran gemacht als sie vorher war und jetzt isses scho ziehmlich geil... nur der volumpoti bewegt sich ohne kraftaufwand kein stück
     
  8. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #8
    Kappe ab, mutter ab, durch Elektronikfach rausziehen.
     
  9. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #9
    naja ich brings dann halt zum händler der soll machen... aber mich würde trotzdem interessieren warum ;-( !
    Ich hab doch nix falsch gemacht!
     
  10. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #10
    Das ist ein dämlicher Poti wo sich irgendwas drin angesammelt hat und er deswegen blockiert, schade drum, aber halt kein "großes" oder "teures" Problem, mach dir kein Kopf, an dir lag's sicher nicht.
     
  11. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 22.03.07   #11
    So einfach ist es nicht, weil bei RG2550 die gesamte Elektronik (bis auf die Buchse) am Schlagbrett montiert ist - man spricht dann von "front routed" - und das muss also entfernt werden, um das Poti wechseln zu können. Das ist ein größerer Eingriff, denn die Saiten müssen weg (am besten das Floyd aushängen) und alle Pickguardschrauben müssen gelöst werden. Und dann muss man aufpassen, dass man das Verbindungskabel zur Buchse nicht abreißt.

    Mit einem Wort: Garantiefall => Händler ranlassen.
     
  12. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 22.03.07   #12
    asooo, hätte mir das Gerät mal anschaun müssen ^^", hätte er aber auch sagen können, dass das auf nem Pickguard liegt.
     
  13. Maxi

    Maxi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 22.03.07   #13
    weiß ich doch nicht XD ... ich find das ding lässt sich gut bespielen und es klingt gut... deswegen hab ichs ;-Ö)
     
  14. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 25.03.07   #14
    Seehr interessant zu hören, hab mir die auch im August letztens Jahres zugelegt und hatte im Gezember genau das gleiche Problem dann waren Feiertage und ich konnte sie erst im Januar zum Händler bringen...haben das dann unter Garantiefall ausgetauscht und auf meinen Wunsch nochmal Oktavreinheit eingestellt und gut war, ab er das Tremolo können die bei Ibanez irgendwie nicht einstellen, es war immer voll schief, also nicht auf Grund der Saitenspannung nach oben oder unten sondern hatte immer nen extremen Rechtdrall in den Korpus, weiß auch nicht warum die das so gemacht haben...habs jedenfalls immer wieder gerade gemacht :)
    Aber das mit dem Poti ist schon extrem seltsam , nen Bekannter hatte genau das gleiche Problem...doof...mein Potui war zum Glück offen stehengeblieben, hatte ich zwar kaum noch Verzerrung ,aber konnte noch spielen :D
     
  15. Spirit_Crusher

    Spirit_Crusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 25.03.07   #15
    war bei meiner ibanez nach nem halben jahr genauso, die dürften da minderwertige potis verwenden
     
  16. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 25.03.07   #16
    war bei mir auch.
    der regler hatte kontakt zum pickguard...
    einfach mal die kleine schraube lösen, die am regler ist, dnan den regler etwas hochsetzen und es klappt wieder.
    wie gesagt, ich hatte das gleiche problem: auf einmal ging nix mehr. ich hatte die gitarre zu dem zeitpunkt schon ein jahr, deshalb habe ich, die gitarre eingeschickt. ich hatte noch garantie.
    als ich die Rg2550 mit neuem potiwiederbekam , ging nach 2 h spielen schon wieder nix mehr.
    es ließ sich nicht mehr bewegen. dnan habe ich es mal so gemacht, wie eben beschrieben und es hat wieder funktioniert.
     
  17. b.

    b. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    5.04.08
    Beiträge:
    474
    Ort:
    nähe hh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 25.03.07   #17
    die potikappe war bei mir, schon als die gitarre ankam, viieeel zu tief.. lose schrauben, milimeter nach oben schieben und wieder festdrehen
    allerdings scheint bei der 2550 des threaderstellers ja der poti geklemmt haben
    hm, doof.. hätte nich gedacht, dass son quatsch vorkommt
     
  18. spa

    spa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.05
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    6.757
    Ort:
    in einem Kaff
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    15.106
    Erstellt: 25.03.07   #18
    Hätt ich auch nicht gedacht, wenn man schon 1000€ fürn Stück Holz ausgibt...:p Aber anscheinend kann man das Problem ja selbst beheben, merk ich mir fürs nächste Mal, was aber hoffentlich nicht wieder vorkommt...
     
  19. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 26.03.07   #19
    Wow, ist interessant (und beunruhigend) zu hören, dass es sich bei dem faulen Poti nicht um einen Einzelfall handelt. Wenn's dumm läuft, wird da der Reihe nach eine ganze Containerladung unbrauchbarer Potis verbaut und bis man es merkt, sind tausende davon im Umlauf! :eek: Wäre Ibanez ein Autohersteller, müsste jetzt wohl eine Rückrufaktion gestartet werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping