ibanez rg350ex + epiphone les paul standard?

von littlebigmuff, 12.02.08.

  1. littlebigmuff

    littlebigmuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #1
    hey leute

    ich spiele jetzt seit 3 jahren gitarre. mein erstes modell war ein billigeinsteigerset von peavey. es war einfach nur lächerlich. nicht bundrein, ständig verstimmt und ein echt ekelhafter klang. als ich etwas erfahrung hatte dachte ich mir ich kaufe mir eine nette gitarre. ich ging ins geschäft und probierte unter anderen eine ibanez rg 350ex aus. ich war echt begeistert. habe auch andere ibanez modelle probiert aber das griffbrett von dieser dame ist echt edel. habe bis heute selten so gute griffbretter gefunden. die einzige problematik bei diesem modell war, dass das tremolo absolut NICHT stimmstabil ist. mit der zeit hatte ich genug und ich spannte es einfach mit holzblöcke fest. ohne tremolo gehts auch. jetzt habe ich die ibanez ca 2 jahre und ich bin mit ihr mehr als zufrieden. es ist ein echt tolles gerät. ich bewege mich hauptsächlich im rockbereich. vielleicht ein bisschen metal wenn ich dampf ablassen will.

    jetzt mache ich mir gedanken eine 2. gitarre zu kaufen um meinen tonumfang zu erweitern. marschierte wieder ins geschäft und probierte unter anderen die epiphone les paul standard aus. ich werde sie kaufen weil sie einfach nur geil ist.

    was haltet ihr von der combo ibanez rg 350 + les paul???
     
  2. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 12.02.08   #2
    naja, kommt auf deine ansprüche an. passen tuts sicherlich. les paul ist halt eine klassische rockgitarre, die rg ist eine typische moderne gitarre. ich würde auf jeden fall sagen es passt, wieso auch nicht-kommt auf die ansprüche an, die du an deinen sound hast. ich kann mir nur vorstellen dass du auf dauer nicht mit den pu's in der epiphone zufrieden bist-die sind imho ziemlich grottig, aber vorerst wirst du bestimmt viel spaß damit haben, es gibt ja auch hier im board einige zufriedene epiphone paula user.

    MfG
     
  3. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #3
    vielen dank für die schnelle antwort

    ich würde mir niemals als erstes eine paula zulegen. der sound ist einfach nicht vielseitig genug. nur für manche sachen passt sie einfach nur wie die faust aufs auge. aber ich hab ja noch meine erstklassige ibanez
     
  4. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 12.02.08   #4
    also an vielseitigkeit ist die rg350 auf jeden fall immer erste wahl wenn eine gitarre im 300€ bereich gesucht wird. also, wie gesagt: paula und rg geht auf jeden fall. aber ich bin auch davon überzeugt dass du irgendwann neue pu's einbauen wollen wirst (komische deutsche sprache :D ).

    MfG
     
  5. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #5
    verwendet epiphone nicht dieselben wie gibson?
    oder meinst du die variante wo ein p90 als vorderer PU verwendet wird? was ich übrigens genial finde weil es einen wahnsinnig bissigen sound ergibt
     
  6. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 12.02.08   #6
    nein, epiphone verwendet nicht dieselben. die pu's sind lediglich gibson-designed. kommen aber vom sound her nichtmals annähernd an die gibson pu's dran. die einzigen epiphone modelle die super pickups haben sind die epiphone elitist modelle, die allerdings nicht unter 1000€ zu haben sind. ansonsten baut epiphone noch ein paar modelle in korea in die sie von werk aus emg pu's einbauen, kosten aber auch dementsprechend mehr. normale epiphone=epiphone pu's (auch wenn was mit gibson im namen enthalten is ;) )

    MfG
     
  7. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.08   #7
    aber als ich im laden die epiphone im vergleich zur gibson probiert habe, hat mir ehrlich gesagt sogar die epiphone BESSER gefallen. jeder sagt gibson ist so toll aber ich bin da nicht so der ansicht. es sind weltklasse gitarren, keine frage, aber sie sind niemals das wert was sie kosten.

    von der beschaffenheit des halses hat die epiphone beispielsweise meine bedürfnisse viel besser erfüllt als die edelvariante.
     
  8. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 12.02.08   #8
    Ich würde mir eine Vintage V100 anschaffen, da hast du qualitativ mehr wie bei Epiphone + bessere Hardware/PUs UND sie kostet n Hunni weniger.
     
  9. Beatler90

    Beatler90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.830
    Ort:
    Nähe Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.040
    Kekse:
    25.413
    Erstellt: 13.02.08   #9
    naja, da merkt man dass du noch nicht wirklich viel erfahrung hast. ich kenne absolut keinen erfahrenen gitarristen der epiphone gegenüber gibson bevorzugt. an den hals gewöhnt man sich und zum besseren sound muss ich hier nichts sagen, schon alleine die hölzer die gibson verwendet sind um welten besser als das, was epiphone da verbaut.or 4 jahren habe ich auch noch keinen gravierenden unterschiede zwischen ner fender deluxe strat und ner squier feststellen können, das kommt aber mit den jahren und irgendwann wirst du auch feststellen dass gibson eindeutig hochwertigere instrumente baut.
    @punka: ja, die vintage sachen sind okay, können aber auch gurken dabei sein. also auch vorher anspielen. und bei vintage kommt noch hinzu dass nicht jeder diesen relic-look mag.

    MfG
     
  10. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.08   #10
    ist gut möglich dass ich meine meinung mit den jahren noch ändern wäre.

    es ist aber mit sicherheit ein großer vorteil dass ich momentan so empfinde, weil ich mich sonst nur ärgern würde weil ich mir das prestigemodell nicht leisten kann :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping