Ibanez Soundgear Batterienfresser?

U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Also, neuer Bass war da. Ein Batterieproblem gab es nicht, nur ein Wackler an der Buchse. Dann der Knaller: Hals sieht aus wie eine Banane, Saiten zu hoch. Also kurz am Halsstab gedreht und oh Schreck, die Schraube ist knallfest. Also wieder Händler. Die Werkstatt könnte den Schalter richten, jedoch nicht den Hals. Die Schraube hat man dort gangbar gemacht. Die Biegung war aber nicht auszugleichen.

Anfang April gibts einen neuen. Ich in gespannt.
 
Bass_Zicke
Bass_Zicke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
12.01.08
Beiträge
7.169
Kekse
50.239
Ort
Limburg an der lahn
weiha ......

...... manchmal wäre es besser , wenn die leuts den ersatz zuerst schicken würden , bevor man die mangelware zurückschickt .

dann hätte man zumindest die möglichkeit sich das selber zu richten *gg

viel glück !
 
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Hi Bass Zicke, ich sehe grade dass der Laden ganz in Deiner Nähe liegt. Ursprünglich war er aber woanders gekauft. Die Jungs “in Deiner Nähe“ wickeln nur die Garantie ab, übrigens super engagiert.

Es war tatsächlich das Thema ihn bis zum Tausch zu behaltenen sie hätten wahrscheinlich auch zugestimmt. Eine Eigenreparatur wäre aber sicherlich ausgeschlossen. Dazu kommt die unglückliche Form Form des Halses und die damit verbundene hohe Saitenlage. Bei jedem Knack der Buchse schnalzen die Membranen aus den Speakern. Das Machtanspruch wirklich keinen Spaß.

Ich hab noch Alternativen zu Hause, würde aber liebend gerne meinen 705er spielen. Der ist echt saugeil. Im Laden hatte ich einen Warwick Custom angespielt, viel teurer und wertiger, aber irgendwie doch nicht zu mir passend. Es kann nur der Ibanez sein.
 
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Ich muss mir mal was von der Seele schreiben. Bass repariert und die Anweisung die betroffene Saite zu tauschen. Saite nicht auf Lager, warten, Saite irgendwann dann doch gewechselt - erwartungsgemäß ohne Erfolg.

Bass immer noch defekt. Da man weitere Reklamationen nicht anerkannt hatte und ich mich hilferufend an Meinl gewandt hatte bin ich wieder beim ursprünglichen Verkäufer gelandet. Bass hingebracht, Bass zurück, Elektronik defekt. Ich hab übrigens neue (!) Kabel und probiere logischerweise andere Kabel und andere Bässe aus, um den Fehler zweifelsfrei dem Instrument zuzuordnen.

Schweren Herzens hab ich eben den Rücktritt vom Kaufvertrag abgesendet. Bass geht zurück und ich leide, fretlesslos und ohne meinen Traumbass. 9 Monate und nie einen richtig funktionierenden SRF. Scheisse klebt manchmal. Meinen anderen Fretless hab ich nicht mehr, bin also doppelt traurig.
 
  • Wow
Reaktionen: 2 Benutzer
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Es geht in die zweite Runde. Ohne diesen Bass will ich einfach nicht leben. Neues Spiel, neues Glück. Ich hab ihn jetzt einfach bei einem anderen Händler bestellt. Leider geht das Spiel wieder los. Er wäre lieferbar, aber im Wochentakt bekomme ich vertröstende E-Mails mit der Ankündigungvon Lieferverzug. Okay, da kann der Händler nix dafür. Ich hoffe und bete…
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Einen Monat später und ich bin wieder glücklich. Neuer Bass ist heute gekommen. Er ist in Ordnung und der Sound ist ein völlig anderer als der Vorgänger. Er ist einfach fett und variabel und super zu spielen, wenn ich nicht so aus der Übung wäre :(

Seit ein paar Stunden sitze ich schon hier und mir tun die Finger weh. Echt geiles Ding und diesmal guter Händler.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
sjw66
sjw66
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
23.10.12
Beiträge
11
Kekse
497
Ort
Krefeld
Moin! Klinke am Instrument ziehen, dann Verstärker aus. Sobald die Klinke steckt frisst er Strom. Wenn Verstärker angeschlossen und an braucht der Ibanez wenig Strom. Lässt man das Kabel stecken, bei ausgeschaltetem Verstärker saugt der Ibanez die Batterie flott leer. Ist auch bei meinem 370er so. Kabel aus dem Bass raus ziehen und die Batterie hält lange.

gruss
 
U
Uwe B.
HCA Bass
HCA
Zuletzt hier
04.02.23
Registriert
09.01.04
Beiträge
1.117
Kekse
1.458
Ort
Westerwald
Besten Dank für den sehr hilfreichen Hinweis :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben