Ibanez SRX 430

MecMec
MecMec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.12
Registriert
14.11.10
Beiträge
13
Kekse
0
Hey Ho,

ich spiele jetzt seit ca. 1 Jahr Bass in einer Metalcore Band, da ich vorher noch nie Bass gespielt habe sonder nur Gitarre habe mich damals für nen Ibanez GSR 180 entschieden, weil mir der enpfohlen wurde und das ein guter Bass für wenig Geld ist, und bisher hat er mir auch einen guten Dienst erwiesen.
In dieser Zeit habe ich schnell den Spass und die Vorzüge des Bass spielen kennen gelernt und will mich nun für ein neuen Bass entscheiden.

So jetzt zum eigentlichen Thema, ich habe vor kurzem einen Ibanez SRX 430 angespielt und war ziehmlich begeistert von der Bespielbarkeit und dem Klang und die Optik hat es mir auch ziehmlich angetan.
Aber da mir noch die erfahrung fehlt würde ich gerne ein paar meinungen von erfahrenden Bassisten zur diesem Instrument hören.

mfg MecMec
 
Eigenschaft
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallo MecMec,

ich habe vor zwei Monaten ca. 25 bis 20 Bässe angespielt. Darunter auch doppelt so teure (Ibanez) Bässe (der SR-Linie).
Mein absoluter Favorit war der SRX430! Ich bin allerdings auch Fender Jazz Bass Hälse gewohnt und da kam ich mit dem SRX viel besser zurecht als mit dem noch dünneren SR. Ich hätte mir definitiv lieber den SRX als einen SR gekauft. Dabei spielt es keine Rolle, dass der SRX "billiger" als viele SR ist. Man soll sich auf einem Bass (-hals) wohl fühlen.

Wenn Dir die Bespielbarkeit, Optik und der Klang so gut gefallen wie mir, dann kaufen! ;)
MMn bekommst Du viel Bass für einen angemessenen Preis.

Gruß
Andreas
 
-a-l-e-x-
-a-l-e-x-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
11.10.07
Beiträge
143
Kekse
74
Ort
Münster
hey

ich besitzte den Bass selber und hab ihn auch 1 Jahr sehr intensiv gespielt....hab mir allerdings mitlerweilen nen ATK geholt is geschmackssache aber der gefällt mich noch nen bisl besser....der klingt halt noch ne spur direkter ales der srx.....
aaaaaber mit dem srx machst du auf keinen fall was falsch der liefert dir aus jeden Fall nen mächtiges Pfund wenn du das wünscht und kann aber trotzdem auch mal sanfter...sehrsehr vielseitig deutlich vielseitiger als mein ATK für den Preis machst du da nix falsch der ist sein Geld zu 100% Wert auch nach 1nem Jahr noch.

Gruß...und viel Spaß damit wenn du ihn dir holst
Alex
 
MecMec
MecMec
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.12
Registriert
14.11.10
Beiträge
13
Kekse
0
gekauft und bin bisher sehr zu frieden ein sehr geiler bass :D
 
Bassonkel
Bassonkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
14.01.08
Beiträge
415
Kekse
455
Ort
Berlin
ich klinke mich jetzt hier einfach mal mit ein, da der thread ja noch nicht so alt ist und ich mich auch gerade für den srx 430 interessiere :)

da die läden in denen ich bis jetzt hier so war, diesen bass nicht vorrätig haben, konnte ich ihn leider nicht anspielen. er sollte wenn, dann mein zweiter bass neben meinem yahmaha bb414 werden.

ich habe zur zeit hier bei mir zu hause einen ibanez sr800 stehen. den konnte ich mir mal leihweise borgen, um mal zu sehen wie ich mit dem schmalen hals zurecht komme. ...ich komme bestens zurecht. ist sozusagen perfekt für meine kleinen hände :)

und wenn mich nicht alles täuscht, dann sollte der srx 430 ähnlich von der bespielbarkeit sein, oder!?!?

aber was mich am meisten interessiert ist, ob der sound für mich geeignet ist. ich habe bis jetzt immer gelesen das er wie gemacht sein soll für metal. aber da ich keinen metal spiele, sondern eher punk bis deutschrock (oder wie man die schubladen auch immer beschriften will^^) bin ich mir nun nicht 100% sicher ob das passen könnte!?!?!? hat jemand von euch eine meinung dazu, oder hat wer evtl. mal den yahmaha bb 414 gegen den srx 430 gegen getestet um mir mal die unterscheide zu unterbreiten? aber ich denke das der ibanez da doch eine eck "knackiger", bzw. "knurrender" sein könnte, auf grund der 2 humbucker und der aktiven elektronik? ich denke/hoffe aber mal, dass der srx zumindest auf dem gleichen niveau, wenn nicht sogar einen tick besser mitspielt wie der bb 414!?!?

natürlich hat es mir die optik angetan, aber das sollte nun ja eigentlich nicht das ausschlaggebende sein :cool:

...ich hoffe auf beratung :)

ich habe dann evtl. mal vor ihn mir zu bestellen und bei absoluten missgefallen von meiner 30 tage money back garantie gebrauch zu mach ;)
 
Cadfael
Cadfael
HCA Bass Hintergrundwissen
HCA
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
27.11.06
Beiträge
13.327
Kekse
119.629
Ort
Linker Niederrhein
Hallo Bassonkel,

ich habe den SRX gegen ca. 10 SR Bässe (4 und 5 Saiter) angespielt.
Auf der Ibanez Website findest Du eine PDF-Datei mit den Halsmaßen.

Die Sattelbreite ist zwar die gleiche wie beim SR, der Hals ist aber insgesamt ganz leicht "fülliger". Damit liegt der Hals näher am Fender Jazz Bass als am SR. Mir persönlich hat der SRX besser gefallen als doppelt so teure SR Modelle - aber das ist Geschmacksache. Der SRX hat eindeutig einen dünnen und schmalen Hals - nur eben nicht ganz so dünn wie der SR.
Wenn dein Hauptbass der BB414 ist, solltest Du bestens mit dem SRX jklar kommen. Er liegt dann etwas näher am SR als am BB ...

Ich würde auch behaupten, dass er in die Sparte "Punk und Rock" passt. Mit seinen beiden MM-ähnlichen Pickups macht er natürlich gut Druck - aber einen Precision oder MM kann man ja auch prima für deine Musikrichtungen brauchen.

Der SRX hat eigentlich auch das Zeug dazu Erstbass zu werden. ;)

Gruß
Andreas
 
Bassonkel
Bassonkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
14.01.08
Beiträge
415
Kekse
455
Ort
Berlin
erst mal danke für die antwort andreas :)

mittlerweile hatte ich doch mal die möglichkeit den 430 ér in die finger zu nehmen. schon brauchbar das teil, gefällt mir sehr vom sound :great:
dazu kommt aber das mir jetzt der geliehene sr800 zum kauf angeboten wurde und jetzt steh ich natürlich in der "zwickmühle". soll ich den schon leicht "gerockten" (optisch) sr800 für einen guten preis nehmen, der aber jetzt rein vom aussehen auch nicht 100% mein ding ist (weinrot mit goldmechanik^^), was aber jetzt auch nichtl das ausschlaggebende seine soll. bei dem gefällt mir halt die bespielbarkeit ungemein.
oder halt den optisch mir mehr ansprechenden srx430. der auch noch eine tollen sound hatt. was ja eigentlich DAS argument sein sollte. kostet jetzt aber auch wesentlich mehr als der gebrauchte sr800. wobei das bei meinem selbst gelegten limit von 500 euro nicht das problem sein sollte.

mal noch eine andere kleine frage. worin besteht eigentlich der unterschied zwischen dem srx360 und dem srx430? außer den verschiedenen lackierungen kann ich nichts festellen, was die artikelbeschreibung hergibt. =Z-IB-EB-SX]klick
vielleicht weiß den ja wer von euch!?! ... aber der ist ja auch noch ein wenig günstiger, da muss es ja was geben? :gruebel: :confused:
 
Zuletzt bearbeitet:
-a-l-e-x-
-a-l-e-x-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
11.10.07
Beiträge
143
Kekse
74
Ort
Münster
also der einzig für mich erkennbare unterschied ist nur der pickguard.... xD naja
wollt aber auch nochmal sagen punkige sachen sollten kein problem damit sein....und für mich ist der bass auch in keiner musikrichtung wirklich scheiße das ist meiner meinung nach eig nen sehr guter allrounder..... und das ist auch mit der einziege kritikpunkt den ich für ihn hätte..... er kann eigendlich alles.."gut" aber ich würde bei nichts wirklich sagen....das er absolut perfekt dafür klingt aber das ist wie immer auch nur geschmackssache aber eins steht fest das du da für die kohle nen absolut wertigen bass kriegst!
nebenbei versuch doch mal nen atk.... die ham grad ne etwas günstigere serie raus gebracht.... ich spiel selbst beide srx und atk und der atk geht dann doch meiner meinung nach noch etwas besser ab besonders bei sachen wos vllt mal etwas mehr zur sache geht der schiebt den sound nochn bisl mehr an...ich weiß nich wie ich das beschreiben soll....geht halt gut nach vorne^^
 
Bassonkel
Bassonkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
14.01.08
Beiträge
415
Kekse
455
Ort
Berlin
also der einzig für mich erkennbare unterschied ist nur der pickguard.... xD naja

hehe ja das ist mir allerdings auch schon aufgefallen :D

...aber ich war eben mal im geschäft und hab einfach mal gefragt! der verkäufer hat rein von den daten auch nicht wirklich was finden können und meinte dass das im grunde die selben bässe seihen. nur halt andere farbe und mit/ohne schlagbrett. aber beim 1 zu 1 vergleich als wir die beiden nebeneinander gehalten haben, ist uns noch aufgefallen, dass die bässe unterschiedliche brücken haben!!
der srx 430 hat eine Accu-Cast B100 und ...
der srx 360 hat eine B200

das scheint dann aber auch alles gewesen zu sein.

und danke für den tip mit den atk. da werde ich mich mal umsehen!
 
-a-l-e-x-
-a-l-e-x-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
11.10.07
Beiträge
143
Kekse
74
Ort
Münster
nur halt andere farbe und mit/ohne schlagbrett. aber beim 1 zu 1 vergleich als wir die beiden nebeneinander gehalten haben, ist uns noch aufgefallen, dass die bässe unterschiedliche brücken haben!!
der srx 430 hat eine Accu-Cast B100 und ...
der srx 360 hat eine B200

das scheint dann aber auch alles gewesen zu sein.

wie isn da der preisliche unterschied?
wenn da jetz 100 euro zwischen liegen.....wär ja nicht wirklich gerechtfertigt....fpr ne andere brücke und nen bischen kosmetik

weiß allerdings nich inwiefern der neue atk schon verfügbar ist ansonsten einfach mal den 300 oder 310 antesten sollte sound mäßig etwa auf das selbe raus kommen
 
Bassonkel
Bassonkel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.02.21
Registriert
14.01.08
Beiträge
415
Kekse
455
Ort
Berlin
der preisliche unterschied ist jatzt auch nicht unbedingt riesig...

der srx 430 UVP: 469euro Straßenpreis: i.d.r. 419euro
der srx 360 UVP: ??? euro straßenpreis: i.d.r. 385euro

aber ich sehe gerade das die beiden 2010ér modell beide die "Accu-Cast B200 bridge (19mm string spacing)" haben.
dann scheint das modell was ich heute in derr hand hatte eine ältere version gewesen zu sein:gruebel:

http://www.ibanez.co.jp/world/country/frame_germany.html
 
-a-l-e-x-
-a-l-e-x-
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.13
Registriert
11.10.07
Beiträge
143
Kekse
74
Ort
Münster
ich hab mich gerade bei den preisen schon gewundert aber dann is mir eingefalln das man bei musik produktiv doch das ein oder andere prozent kriegt wenn man da im laden aufschlägt xDDD
aber ok..... 40-50 euro fürn pickguard is schon nich ohne
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben