Ibanez TS 808

von Tim1992, 24.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Tim1992

    Tim1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.12
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.12   #1
    Hallo Leute,

    ich hab vor mir einen TS 808 zu kaufen.

    Nun frage ich mich, ob der höhere Preis des Ibanez TS 808 bezüglich des Maxon TS 808 gerechtfertigt ist.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

    Vielen Dank im Voraus =)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. AEIOU

    AEIOU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    1.600
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    1.997
    Erstellt: 24.02.12   #2
    Nein. Kauf dir den Maxon. Falls es wirklich Unterschiede gibt, dann hörst du die nur, wenn du auch Flöhe husten hörst. Maxon hat früher die TS für Ibanez gebaut.
     
  3. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    185
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 24.02.12   #3
    Teste beide an! Am besten teste gleich einen ganzen Haufen TS style Zerrpedale an. Da gibts hier im Forum mannigfaltigste Empfehlungen. Dann kauf, was dir soundtechnisch zusagt. Ist es der TS 808, dann ist das Geld gerechtfertigt. Ist es ein anderer, dann ist es relativ Wurscht. Einen Tubescreamer kann man sich für recht wenige Moneten auch selbst zusammenbauen. Das sind dann so um die 30 €. Demnach ist der Preis für einen 808 recht überzogen. Aber da spielt eben viel Mojo mit rein.
    Die Frage ist eben ob du den echten 808 oder nur eine gleichklingende (eventuell gleichklingende sollte man an dieser Stelle sagen) Kopie haben willst.
     
  4. Qotsa_72

    Qotsa_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    13.05.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.12   #4
    ..dem kann ich nur zustimmen. Habe beide mal getestet, und konnte keinen markanten Unterschied hören.

    Gruß
     
  5. Dean-Aktivist

    Dean-Aktivist Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.11
    Zuletzt hier:
    9.06.12
    Beiträge:
    128
    Ort:
    ...weit unten....
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.12   #5
    Ich würd mir nen DIY Clon holen!Wenn du es amtlich nehmen willst mit dem "alten" JRC 4558DD OpAmp dazu,aber:Mojo ist des Treterkunden sein Himmelreich!

    Die Preise für TS808 sind gnadenlos "überhyped"!!....ebenso wie DS-1(vor allem Japanische),alte DOD`s u.s.w....

    ........My 2 cents
     
  6. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 25.02.12   #6
    Ich sehe es genauso, dass die Tubescreamer einfach vom Preis her überdimensioniert angesiedelt sind.
    Ich hab mal welche getestet und als Spaß auch einen Digitech Bad Monkey dazu geholt...

    ... letztenendes ist es dann tatsächlich der Bad Monkey geworden.

    Und nen haufen Geld hab ich mir auch noch gespart.
     
  7. ZeroFlash

    ZeroFlash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.10
    Zuletzt hier:
    12.12.18
    Beiträge:
    3.693
    Ort:
    VintageVoodooLand
    Zustimmungen:
    878
    Kekse:
    6.915
    Erstellt: 25.02.12   #7
    der bad monkey macht einen guten eindruck. gibt es leider nicht überall zum antesten. wenns original sein soll dann TS808. solls original chip sein dann OD808 und solls was für den schmalen Taler sein Bad Monkey. Am besten testen gehen oder ein paar bestellen und dan behalten was am meißten gefällt.
     
  8. BluesElectric

    BluesElectric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.10
    Zuletzt hier:
    4.12.13
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    3.062
    Erstellt: 25.02.12   #8
    DIY ist in Sachen TubeScreamer die beste Wahl. Ansonsten vielleicht mal Danelectro Cool Cat Transparent Overdrive V2 an sehen. Könnte auch klappen, und kostet auch nix.
     
  9. Knopfler

    Knopfler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    5.031
    Ort:
    Shangri La
    Zustimmungen:
    2.518
    Kekse:
    41.110
    Erstellt: 25.02.12   #9
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    7.341
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    399
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 25.02.12   #10
    Wohl eher größer geht's wohl kaum noch ... Günstiger und vor allem kleiner -> Harley Benton Vintage Overdrive.

    Grüße
     
  11. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    832
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    185
    Kekse:
    1.800
    Erstellt: 26.02.12   #11
    Die Fame Dinger sind aber dennoch recht gut für ihre Größe. Das sind ziemlich exakte Nachbauten aus China und der Overdrive hat sogar noch 3 verschiedene Chips zum Wechseln dabei. Und für den Preis ist es eine Überlegung allemal wert...
     
  12. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    7.341
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    399
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 26.02.12   #12
    Der HB ist auch ein Nachbau des TS und ein IC Wechsel beim Tubescreamer bringt soviel Veränderung am Klang wie das wechseln der Poti Knöpfe... Da man als Gitarrist ja häufig nur das verstehen will was man hört: Visual Sound. Myth Buster #2 Op Amps.

    Grüße
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. ValleysOfNeptune

    ValleysOfNeptune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.11
    Beiträge:
    2.938
    Zustimmungen:
    2.587
    Kekse:
    19.941
    Erstellt: 26.02.12   #13
    Ich hab keinen der beiden angespielt, weils die ja auch noch nicht sooo lange gibt.
    Als ich meinen Bad Monkey gekauft habe gabs sie jedenfalls noch nicht.
    Viel teurer ist der aber auch nicht.

    Was ich mir aber nicht mehr kaufen würde sind die Pedale von Artec.
    Ich hatte mal einen Artec 70's Drive Blender, der vom Sound her in richtung Fuzz geht.
    Von der Verarbeitung war der grottenschlecht, das heißt, der Fußschalter hatte quasi keinen Druckpunkt, sondern man musste eigentlich auf gut Glück hintreten, und hoffen, dass er sich ein- bzw.
    ausschaltet. Außerdem waren die Kabel vom Batterie-Clip schon kaputt, also teilweiße abisoliert.
    Vom Sound hat er mir eigentlich ganz gut gefallen, schön scharf.
    Ich bin eh am Überlegen mir nochmal einen zu kaufen und in in besserer Qualität nachzubauen, weil sich das Pedal echt anfühlte, als würde es die nächste Woche nicht überstehen.

    Aber was soll man um die paar Euro auch erwarten.
    Naja, mit Artec bin ich also nicht warm geworden.

    lg
    ValleysOfNeptune
     
  14. mr.coleslaw

    mr.coleslaw Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    14.12.18
    Beiträge:
    2.425
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    1.598
    Kekse:
    9.040
    Erstellt: 27.02.12   #14
    Wenn du auf den Tubescreamer sound stehst dann kauf dir einen TS 808 Reissue. Ich habe vor einigen Jahren meinen alten TS 808 für fast 600 Euro verkauft und mir den Reissue geholt wobei es nur marginale Klangunterschiede gab.

    Dem Maxon TS 808 kann ich nichts abgewinnen, klingt für mich eher wie ein TS9, also nicht so geschmeidig wie der 808.
     
  15. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    7.341
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    399
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 27.02.12   #15
    Auch der TS9 und TS808 haben nur einen marginalen Klangunterschied: Ibanez Tube Screamer Shoot-Out @ Youtube. Und unterscheiden sich von der Schaltung (exklusiv der üblichen Toleranzen) um genau zwei Widerstände am Ausgang...
     
  16. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    3.661
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.313
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 27.02.12   #16
    Also es stimmt schon, dass sehr viel "Mojo" um den TS808 oder den Reissue gemacht werden. Allerdings irgendwo auch zurecht. Schließlich war der auch irgendwo der erste Tubescreamer der sich so richtig in der Musikszene durchgesetzt hat und heute eigtl. fast schon zum guten Ton (im wahrsten Sinne des Wortes) gehört, bzw. sich auf fast jedem Effektboard bzw. in der Rack-Effektschublade eines Profimusikers wiederfindet.

    Natürlich kommen die heutigen Nachempfindungen wie der Bad Monkey der TS808 von Maxon usw. sehr nahe an den "sagenumwobenen" Sound des Ibanez-Treters dran, aber das ist es ja eben. Sie kommen nur ran und klingen nie zu 100% wie das Original. Allerdings ist der heutige Kurs für den Treter doch schon sehr marginal und da spielt sicherlich eben auch wieder das übliche Markendenken und das "Mojo" eine Rolle.

    Ich selbst verwende immer noch den Ibanez TS808 und da ich ihn auch schon mal habe, benötige ich einfach keinen anderen Tubescreamer mehr. Allerdings gab es dazu als ich ihn damals kaufte auch nicht all zu viele Alternativen wie heute. :D
    Aber wie bereits schon gesagt wurde: Es gibt mehr als genug günstige Alternativen, die mehr oder weniger fast genauso wie "das Original" klingen. Dazu gehört meiner Meinung nach der Bad Monkey oder der 808 von Maxon.

    Ach ja ..weiter oben habe ich gelesen, dass Maxon früher den TS für Ibanez gebaut hat. Ist soweit übrigens auch richtig bzw. die haben den mitentwickelt. Allerdings liegt das Markenrecht bzw. der exakte Bauplan urheberrechtlich geschützt bei Ibanez. Das wird auch der einzige Grund sein warum Maxon in seine "version" des 808 diese zwei anderen Widerstände einbaut.

    Und was die Klangunterschiede angeht: Nun ja ...das man eher Flöhe husten hört als einen Ibanez TS808 von einem Maxon TS808 unterscheiden zu können stimmt auch. Um diese minimalsten Nuancen ausmachen zu können braucht man wahrscheinlich Supermans Gehörgang. Liegt aber auch wieder irgendwo am Equipment. Mit einer 3000 Takken-Custom-Gitarre mit absolut brilliant auflösenden PUs, dem perfekten Gitarrenkabel (so fern es das überhaupt gibt) und einen Amp wahrscheinlich weit jenseits der 2000 Euro-Grenze wird der Unterschied vlt. (und wirklich nur vielleicht) merkbar ... ansonsten glaube ich auch das der Unterschied einfach nur marginal ist oder man wirklich nur subjektiv einen Unterschied zu hören glaubt, weil man sich selbst für den höheren Kaufpreis des Ibaneztreters rechtfertigen will. That's it! ;)
     
  17. Amerigo

    Amerigo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.11
    Zuletzt hier:
    10.01.17
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    121
    Erstellt: 27.02.12   #17
    Ich hab das Maxon. Echt kein Unterschied zu hören, in einem Blindtest könnte das niemand unterscheiden.
     
  18. NEXT

    NEXT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.09
    Zuletzt hier:
    10.12.18
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hallbergmoos
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    48
    Erstellt: 27.02.12   #18
    oder den Excalibur Tonescreamer. Bin ziemlich begeistert...
     
  19. Germania

    Germania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    14.12.17
    Beiträge:
    1.015
    Ort:
    Absurdistan
    Zustimmungen:
    328
    Kekse:
    3.569
    Erstellt: 27.02.12   #19
    Falls es hier nicht schon erwähnt wurde: Auf jedenfall auch mal das Boss SD-1 anspielen. Das ist echt günstig und macht seine Sache SEHR gut. Zakk Wylde z.b. schwört darauf als Booster.
     
  20. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    15.12.18
    Beiträge:
    7.341
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    399
    Kekse:
    28.310
    Erstellt: 27.02.12   #20
    Du wirst auch keine 2 "Original" Tubescreamer finden die 100% gleich sind, weil die Bauteile die verwendet werden und wurden Toleranzen zum angegebenen Wert besitzen. Spach ich allerdings oben schon an. Und auch bei anderen Analogen Tretern ist es genau das gleiche, einzig bei Digitaleffekten bekommst du sehr ähnliche Ergebnisse, da hier mit AD/DA Wandlern und Mikroprozessoren zur Signalverarbeitung hantiert wird.

    Leider auch nicht richtig gelesen, denn ich bezog mich dabei auf den TS808 und TS9 und nicht um unterschiedliche Hersteller. Der exakte Bauplan ist, soweit ich weiß, auch nicht Urheberrechtlich geschützt und man bekommt ihn sogar im Internet zu hauf. Einzig der Name Tubescreamer dürfte rechtsgeschützt sein und die Rechte dürfte Ibanez besitzen. So'n Treter zu bauen ist kein Hexenwerk und auch die Leute die das machen arbeiten nicht bei Skunkworks und sind abgeschottet ;).

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping