Ibanez Tube Screamer

von Olli89, 29.07.07.

  1. Olli89

    Olli89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #1
    ...moin zusammen... auf der permanenten suche nach dem ganz eigenen sound geistert mir zur zeit der tube sceamer von ibanez rum... der soll in verbindung mit nem marshall dsl 60 den ganz speziellen "OLLi" sound werfen :great:...

    nun die frage an alle die das gute teil kennen... lohnt sich der finazielle aufwand ein original zu kaufen gibt es bessere alternativen oder sollte man eventuell lieber auf die neuauflage gehen (zwecks der technischen eventuellen verbesserung)... kennt jemand ne seite auf der man mal ne hörprobe vor die linse bekommt???...
     
  2. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 29.07.07   #2
    deine frage kann pauschal NICHT beantweortet werden und kann nur durch deine EIGENES TESTEN gelöst werden.

    tubescreamer ist ein sehr großes thema und der eigene geschmack, spielkönnen und equipment sehr große faktoren.

    habe schon eigiges an equioment und tubescreamern durch und finde immer wieder neues.

    also ebay durchforsten oder den flohmarkt und TESTEN TESTEN TESTEN -> dein OLLI-Sound

    kurze einführung empfehle ich

    www.guitartest.de

    viel spaß beim lesen ;)
     
  3. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 29.07.07   #3
    Ich wäre vorsichtig, wenn's darum geht, ein (meiner Meinung nach extrem überteuertes) Vintage-Original bei ebay zu kaufen. Denn da sind dann bald mal 300-400€ draußen für etwas, was einem dann im Endeffekt nicht gefällt weil Blindgänger, beschädigt etc.
    Ich würd mich da eher bei "Clonen" umsehen. Der Mek TD1 soll gut sein, Fulltone Fulldrive (auch nicht billig) und noch 1000 andere gibt's da.
    Viel Glück bei der Suche ;)
     
  4. Fragile_Rocker

    Fragile_Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.06
    Zuletzt hier:
    17.04.15
    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    217
    Erstellt: 29.07.07   #4
    Ich spiele einen original Tubescreamer TS 808 und nutze ihn als Booster und bin sehr zufreiden! Als eigenen Overdrive finde ich ihn etwas zu wenig zerrend, aber um den Sound anzucrunchen ist der Tubescreamer echt das Pedal!
    https://www.thomann.de/at/ibanez_ts808.htm
     
  5. Olli89

    Olli89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Zühlsdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.07.07   #5
    ...was meinst du damit???...welche marken sind außer boss und ibanez noch brauchbar??
     
  6. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 29.07.07   #6
    vox hat den v810 tube valve, mek td-1, fulltone ocd oder fulldrive

    basieren alle auf dem tubescreamer schaltplan. entweder original oder mit änderungen.

    ob besser oder schlechter endscheidet der geschamack.

    guitartest.de und man ist schlauer ;)
     
  7. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 29.07.07   #7
    Er meint den TS808 für 170€ und kein Original aus früheren Jahren, denn die kosten locker mal 300-400€.
     
  8. Smörebröd

    Smörebröd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.06
    Zuletzt hier:
    24.07.16
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Dahn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.07.07   #8
    also ich hab den TUbe screamer TS-9 un bin sehr zufrieden damit man kann ihn nehm ich an(noch nicht probiert) als boost neutzen oda schönen blues oda leicht angezerrte sachen damit spielen
     
  9. Carlos44

    Carlos44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    19.10.12
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Gladbeck/NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    227
    Erstellt: 30.07.07   #9
    Es ist nicht der Sound des Tubesccreamers allein - Du musst ihn immer in Verbindung mit nem Röhrenamp sehen, der durch den TS "angepustet" wird !!
    In dieser Disziplin ist er imho unschlagbar und der so erzielte Sound hat einen gewissen Charme !!

    Ich empfehle Dir hier den MEK Tubedrive 1 oder den Digitech Bad Monkey (sehr günstig) -
    den MEK habe ich jahrelang vor meiner Fender Röhre gehabt und ich war super zufrieden.
    Die Verzerrung des TD1 ist etwas dichter als beim Original TS und die Bässe werden nicht so sehr abgesenkt (.. in meinen Ohren) !!

    Greetz Carlos
     
  10. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 31.07.07   #10
    Bei mir senken sich da keine Bässe ab...Liegts an der Les Paul?

    Naja, sei es wie es sei, ich habe den TS 7 aus der Tonelok Serie und finde das Pedal sehr gut. Das hat auch einen "Hot"-Modus, da kann man dann ein bisschen mehr Gas geben. Judas Priest kann man damit nicht abbilden, aber eine gepflegte Verzerrung ist das schon. Da das Ding nur 50 Euro kostet, kann man da wenig falsch machen. Und es ist auch für Bassgitarren geeignet. Die Regler funktionieren gut und haben einen sinnvollen Regelbereich, das Ding wirkt solide verarbeitet. Betreiben kann man es mit gängigen 9v Netzteilen oder Batterien, wobei ich letzteres nie ausprobiert habe, da ich Live keine Tretminen nutze. Angeschlossen über Netzteil hält sich die Geräuschentwicklung im Rahmen, wenn auch das Gerät nicht völlig leise ist, aber das ist ohne Noisegate auch nicht realistisch. Preis-Leistung wie immer bei Ibanez super, Sound gut, Optik naja (ist mir altem Sack irgendwie nicht grün genug für einen TS) alles im allen rate ich zum Kauf.
     
  11. Dirtbag

    Dirtbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    5.09.16
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hessen, Landkreis Kassel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 31.07.07   #11
    dan könntest auch nen overdrive pedal testen ich aheb gestern das zw-44 gestestet am tsl das hat für mich perönlich auch fett geklungen !!!


    hau rein

    mfg
    dirtbag

    PS: testen ist pflicht
     
  12. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 31.07.07   #12
    Nein, eigentlich haben Tubescreamer das so an sich. Damit es nicht durch zu viel Bass zu matschen anfängt.
    Ansich eine gefinkelte Idee.
     
  13. vanDango

    vanDango Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    9.255
    Erstellt: 31.07.07   #13
    an deiner stelle würde ich mir mal einen Ibanez TS10 anschauen. das ist die "neueste alte" variante des Tubescreamers, klingt eigentlich sehr authentisch nach TS808, hat aber ein bisschen mehr "dampf".

    ansonsten kann ich den Maxon OD808 empfehlen. dabei handelt es sich um eine wiederauflage des TS808 vom urvater des selbigen - nämlich maxon!
    preislich liegt der OD808 deutlich unter dem TS808 RI.
    ein tolles overdrive pedal. ideal zum "anblasen" und imho auch für mehr...;)
     
  14. AEIOU

    AEIOU Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.578
    Zustimmungen:
    174
    Kekse:
    1.997
    Erstellt: 31.07.07   #14
    Wie ist denn so der Unterschied zwischen Maxon OD808 und Ibanez TS808 Reissue?
     
  15. Klotzi

    Klotzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.05
    Zuletzt hier:
    12.12.13
    Beiträge:
    259
    Ort:
    Solingen, Rock City No1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    323
    Erstellt: 01.08.07   #15
    Mich würden die Unterschiede auch mal interessieren - obwohl ich denke das qualitativ kaum einer da sein wird.

    Die Maxon-Teile sind gebaut wie Panzer, sehen auch so aus - die Ibanez auch, man schaue sich nur einen "alten" TS808 an der für 300, 400 EUR weggeht. Die Dinger sehen manchmal auch aus als hätten sie sämtliche Bühnen der Welt gesehen und sie funktionieren noch.

    Möchte mit dem OD808 gerne meine Cobra anfixen...und "meinen" Sound finden :D
     
  16. Patzwald

    Patzwald Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.924
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    3.763
    Erstellt: 01.08.07   #16
    dann versuch mal den vox v810 valve tone

    hast für wenig geld nen super ts clone!
     
  17. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 02.08.07   #17
    Die preiswerteste "Original"-Lösung ist der Ibanez TS10: ca. Eu 35,-- bei ebay

    Und als Neu-Gerät kann ich den Danelectro Wasabi AO-1 empfehlen.
    Klingt im ersten seiner 5 Presets wie ein TS und hat noch einen zusätzlichen Boost und einige weitere Features an Bord.
    Kostet ca. Eu 60,--.
     
  18. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.08.07   #18
    Nö, sondern genau daran:

    Der kappt im Tiefmittenbereich nämlich nicht so wie der TS-9.

    Stimmt, gilt aber speziell nur für den TS-9. Der klingt deshalb halt sehr straff. Weshalb ich den für Humbucker überhaupt nicht mag. Der nimmt mir genau diejenigen "tiefwarmen" Anteile weg, die ich vom Humbucker hören will.

    Meine Empfehlung in diese Richtung ist MEK oder Maxon. MEK weil die erstklassige, gut klingende Clones bezahlbar bauen. MAxon, weil sie in meinen Augen die "besseren Ibanez-Pedale" bauen - optimiert darauf, den Charakter der Gitarre möglichst wenig anzugreifen (sofern man eine charakterstarke Gitarre hat, die man sich vieliicht mühsam unter 100 ausgesucht hat).

    Nur mal der Vergleich von TS-9 und Maxon OD-9: Der Maxon enthält ca. 40% weniger Bauteile und ist bewusst auf wenig subjektive Färbung ausgelegt.Wenn man beide Geräte im direkten Vergleich hört, muss man sich entscheiden: Will man die typische Klangeinfärbung eines TS-9, dann nimmt man eben diesen. Will man den selben Overdrivecharakter etwas "naturbelassener", wird's der Maxon.

    Von daher sieht man aber auch schon, dass es ohne Testen, Kaufen und Verkaufen oder Behalten überhaupt nicht geht. DAS Pedal schlechthin kann man nicht empfehlen. Jedes klingt halt anders und das kann man nur mit seinen eigenen Ohren, seiner Gitarre und seinem Amp ausmachen.

    Ibanez lässt seit eh und je bei MAxon bauen - deshalb.
     
  19. Dirtbag

    Dirtbag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    5.09.16
    Beiträge:
    1.096
    Ort:
    Hessen, Landkreis Kassel
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    5.000
    Erstellt: 02.08.07   #19
    hi ich ahbe mal ne frage man könnte doch auch das zw-44 für diesn zweck beutzen. was findest ihr besser den tubscreamer oder das zw-44


    mfg
    dirtbag
     
  20. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 02.08.07   #20
    Einfach ausprobieren. Ich würde, da mich diese totale Vermarktung ziemlich abnervt, aus Prinzip nix kaufen, was eine Bullseye-Lackierung hat oder mit den Buchstaben "ZW" geschmückt ist. Da wird viel Geld mit gemacht.
    Ich persönlich habe auf meinem Board im Proberaum einen TS-5, auf dem für Gigs den TS-7, die entweder einen Fame StudioReverb oder einen Laney AOR 100 im Crunch-Kanal anpusten. Machen ihren Job beide gut, haben beide incl. Versand 20,- bzw. 22,- gekostet. Der TS-5 ist etwas ungenau zu treten, deshalb muss er in der 2. Garnitur arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping