Ibanez vs. Fender

von neko, 09.08.07.

  1. neko

    neko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Nun ja, ich möchte unbedingt mit dem Gitarre spielen anfangen und hab mich auch schon ein wenig informiert, jedoch kann ich mich nicht entscheiden was die Wahl meiner ersten Gitarre angeht (Westerngitarre). Das es eine günstige Ibanez oder Fender sein soll steht jedoch schonmal für mich fest, ein Tonabnehmer wäre auch nicht schlecht, hatte daran gedacht zwischen 150 und (höchstens) 200 euro auszugeben.

    Nun hab ich mir schon einige Gitarren herausgesucht und würde gerne eure Meinung dazu wissen.:)
    Ibanez V-72 E-BK
    http://www.musikland-online.de/onli...E-BK-Akusik-Gitarre-inkl-Gigbag-und-Gurt.html

    Fender CD- 100
    http://www.music-town.de/musik-inst...l-Dreadnought-Akustikgitarre-inkl-Gigbag.html


    Und was haltet ihr von diesen Gesamtsets, taugen die überhaupt was (für den Preis ja sehr fragwürdig)?
    http://www.musikland-online.de/onlineshop_127_Acoustic-Gitarren_115_Akustik-Gitarren-Sets.html

    Also wie gesagt, eure Meinung zu den Gitarren interessiert mich, neue Vorschläge sind auch wilkommen:great:
     
  2. leechlife

    leechlife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Syndey
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Warum fixiert auf fedner oder ibanez??
    Gerade bei akkustik gitarren, geh in den laden und spiel mit !!! kauf nach gefuehl.
    in der preisklasse muss man immer etwas abstriche machen, die frage ist eher wie gut dein gehoer und gefuehl fuer gitarren trainiert ist. Kauf dir was mit dem du jetzt zufrieden bist, sollest du in ein paar Jahren mehr erfahrung haben, wirst du eh nicht mehr mit dieser gitarren zufrieden sein.

    Sogesehen muss du was kaufen, das dir gefaellt und dass dir jetzt spass macht. Und kann man leider nur mit anfassen richtig feststellen.

    Die zu der einen oderen anderen zu raten halte ich nicht fuer sehr sinnvoll, das dass sehr individuell ist. soviel besser ist die eine oder andere ja nicht. Ich wuerde persoenlich so min 500 euro investieren um was zu finden das mich soundmaessig und qualitativ "befriedigt".
    Als beginner wohl aber eher unsinnig, wenn man nicht weis ob man dabei bleibt.
    Also es ist egal was du kaufst, alles gut zum lernen und ueben, solltest du dabei bleiben druefte dich keine der genannten auf die dauer gluecklich machen.

    cheers
     
  3. Guendola

    Guendola Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    24.02.13
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.290
    Erstellt: 09.08.07   #3
    Ich würde für den Einstieg eher eine Konzertgitarre empfehlen. Die läßt sich wesentlich leichter spielen und es gibt auch für 100 Euro schon vernünftige Instrumente. Gebraucht - am besten von einem Gitarrenlehrer oder auf dessen Empfehlung - ist noch besser, da kannst Du sicher sein, daß sich nichts mehr verzieht. Manche Billigteile werden einfach zu schnell produziert, mit schlecht abgelagertem Holz - und so weiter.... Gilt auch für andere Gitarren.
     
  4. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Also Westerngitarren bis 200 Euro is so eine Sache, ne Gitarre etwas über deinem Limit wäre die hier:
    http://musik-service.de/ibanez-aeg-8-ebk-prx395754467de.aspx

    Kannst mal im Forum suchen, da gibts im A-Gitarren Forum hunderte Threads zu dem Thema!!! (Gitarre bisi 200 Euro)

    Ich hab auf na 50 Euro Gitte angefangen, ging auch.. Es is zwar "härter" (zu bespielen) und klingt schlimmer aber wenn man will, geht das ;) :D
     
  5. neko

    neko Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.07
    Zuletzt hier:
    14.05.08
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Erstmal danke für die Antworten

    Ich war diese Woche schon im Geschäft und habe einige Gitarren ausprobiert aber die meisten überstiegen dann doch den finanziellen Rahmen oder haben mir nicht so gefallen:(

    Ich werde mich deshalb wohl für eine von denen entscheiden, man kann sie notfalls ja zurück schicken. Weiß nur immer noch nicht welche:screwy:
     
  6. Leodoom

    Leodoom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    1.321
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.016
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Ehm... warte mal... die (vielleicht, wenns ein guter Laden ist, bereits selektierten, eingestellten, neu besaiteten etc.) Gitarren in einem Gitarrenladen haben dir nicht gefallen, also kaufst du dir die Katze im Sa... in der Gitarrenkiste? Glaubst du wirklich das du da was besseres/passender rausbekommst? ich würde fast sagen, da wird mit Sicherheit das Gegenteil eintreten...

    Und wieso nur Ibanez und Fender? Gerade bei akkustischen Gitarren bieten sich oft Hausmarken größerer Läden an, die oft mehr als solide Instrumente - auch und vor allem in der unteren Preisregion - bauen ;)
     
  7. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 10.08.07   #7
    Oder geh zu nem Kumpel der schon länger spielt und leih dir eine.
    Ich habe meine erste Gitte auch schon 2x gegen je n Kasten fürn halbes Jahr verliehen ...
    und sie kam beide mal geputzt mit nem neuen Satz Saiten drauf zurück.
     
Die Seite wird geladen...

mapping