Ikonische Gitarren #5 Tom Morellos "Arm the homeless"

  • Ersteller Captain Knaggs
  • Erstellt am
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Hallo liebes Forum,

bezugnehmend auf den Grundthread https://www.musiker-board.de/threads/ikonische-gitarren-der-musikgeschichte.678085/ kommt hier nun nach längerer Pause #5.

Diesmal eine Gitarre, die eine ganze Generation beeinflusst hat und auch für ein bahnbrechendes Album mit verantwortlich war.

1. Der Gitarrist: Tom Morello

Wir schreiben das Jahr 1992. Mit knackigen 14 Jahren und voller Wucht inmitten der Pubertät verbrachte ich den größten Teil meines Sommers im Freibad um Mädels anzu...äh, um zu schwimmen.:whistle:

Wie es damals so üblich war, waren wir mit einem Ghettoblaster bewaffnet, um allen anderen im Schwimmbad zu zeigen, wie cool wir waren, da wir ja richtig gute Musik hörten:m_git1:

Meistens war das Iron Maiden, Metallica, Nirvana etc.; Lautstärke auf Rechtsanschlag und eine Sporttasche voller Babyzellen im Gepäck!;)

Eines Tages brachte dann ein Kumpel eine neue CD mit, es gab ja noch kein Youtube oder ähnliches, viel mehr waren wir, da es sich um ein kleines Nest in der Südwestpfalz handelte, darauf angewiesen, dass irgendwer eine neue gute CD oder Kassette(!!!) mitbrachte. CD eingelegt und dann wurden wir davon erschlagen:



RAGE AGAINST THE MACHINE...da war der Name Programm!

Dicke Augen, dicke Backen und dann fettes Headbanging waren unsere ersten Reaktionen. Alter Schwede, sowas gab es vorher nicht. Die Kombination von Metal und Rap hat sofort bei uns angeschlagen und die meisten, so auch ich, sind sofort zum nächsten (heute nicht mehr existenten) Plattenladen gerannt.

Was für ein Album...und was für eine Zeit. Wahnsinn, dass das schon vor 26 Jahren und fast genauso vielen Kilos war:)

Der Gitarrist, Tom Morello, brachte mit seinen maschinengewehrartigen Effekten einen völlig neuen Sound. Zusammen mit der Band und auch dem Sänger blieb diese Scheibe über lange Zeit ein Dauerbrenner bei jeder Party, und die Musik hat einen Großteil meiner Jugend geprägt. „Rage against the Machine“ haben in meinen Augen eine Blaupause für modernen Metal geschaffen und auch heute klingt diese Musik absolut zeitgemäß!

Das Album wurde mit zwei Gitarren eingespielt und eine der beiden steht heute im Mittelpunkt meiner Betrachtung.

2. Die Gitarre:

Tom Morello ist ein Verfechter der "Gear ist nicht wichtig!" Ansicht. Für das Album kamen zwei Gitarren zur Anwendung, die auch heute noch untrennbar mit Tom Morello verbunden sind, auch wenn er sie nicht mehr nutzt.

Hier berichtet Tom über sein "Gear", sehr interessant. Er erklärt auch, dass für ihn jede Gitarre einen Namen bekommen muss, weswegen auch überall was draufsteht, draufgeklebt ist etc.:)



Die Gitarre: "Arm the Homeless"

upload_2018-8-31_8-26-29.png


(http://guitargearfinder.com/guides/tom-morello-guitar-gear-rig-rage-against-the-machine/)

Diese Gitarre ist in meinen Augen die optisch auffälligste. Er hat sie für alles genutzt was auf dem Album im Standard Tuning gespielt wurde.
1986, bevor Tom berühmt wurde, hat er durch Jobs in Hollywood ganz gut verdient, und wollte sich eine Custom Gitarre verwirklichen. Das Ergebnis entsprach nicht ganz seiner Vorstellung. :D

“They made me the shittiest guitar in the world, but it's what would ultimately become Arm The Homeless.”

Der Grundgedanke für Morello war eine Gitarre, auf der er wie “Mr. Crowley” klingen konnte. Naja, wie die obige Aussage bestätigt, das nicht so ganz funktioniert;).

Er hat dann nacheinander alles an dieser Gitarre getauscht, allein der Hals erlebte 10 Inkarnationen, bevor der jetzige eingebaut wurde. Dieser Graphit Hals sieht zwar aus wie ein Kramer Hals, ist aber keiner, sondern eine Kopie, die er in einem Laden namens Nadine´s Music erworben hat.

Auch das Tremolo wurde mehrfach getauscht, Kahler, Floyd Rose, alles kam zum Einsatz. Die Elektronik ist ebenfalls neu. Nach all der Tauscherei und Modifiziererei kam für Tom Morello irgendwann der Moment,
an dem er erkannte, dass er mit dieser Gitarre niemals den Sound von Mr. Crowley erreichen würde.

Als Tremolo war inzwischen ein Ibanez Edge verbaut und EMG 81/85er Pickups hatten den Weg in die Gitarre gefunden. Er war völlig unzufrieden mit der Gitarre, aber er gab das Modifizieren auf und beschloss Anfang der 1990er, endlich Musik zu machen:

At this point, I gave up and said, 'OK, it's never going to sound like what I hear in my head, so I'm going to stop worrying and fucking around, and I'm just going to play music.' Just to make it clear: I wasn't happy with where the guitar was at, but I settled."

Lustigerweise sind viele der klassischen RATM Riffs auf dem Neck EMG Pickup dieser Frankenstein Gitarre entstanden, weil er einen einzigartigen, fast singlecoilartigen Klang hat. Und Tom mochte den Sound überhaupt nicht:)

"The bounce that's in my contribution to the riffs of Rage Against The Machine have a lot to do with that front pickup. I never really liked that sound; in fact I was quite disappointed with it, because it has a very single-coil sound. But that is the sound - that front pickup."

Die aufgemalten „Grafiken“ sind auch durch Zufall entstanden. Die Nilpferde hat Tom deswegen darauf gemalt, weil er sonst nichts anderes malen, bzw. zeichnen konnte. Deswegen schauen sie auch alle in die gleiche Richtung, andersherum kann er nicht. :rofl:

Die Aufschrift „Arm the Homeless“ entstand vor einem Auftritt im Whiskey. Er schrieb das kurz vor dem Soundcheck darauf, weil ihm das Nebeneinander der vier Nilpferde mit dem fast schon militärisch Anmutenden des Slogans so gut gefiel.

Trotz all der negativen Punkte der Gitarre und all der misslungenen (?!) Modifikationen, bezeichnet Morello diese Gitarre als Freund, den er schon lange kennt und auch auf eine einsame Insel mitnehmen würde. In meinen Augen ist diese Gitarre wirklich nicht schön, und ich hätte wohl niemals die Arbeit auf mich genommen, das Instrument so oft zu modifizieren. Das Beispiel zeigt aber auch, wie wichtig der Klang im Bandkontext ist, denn obwohl die Gitarre für sich alleine wohl nicht gut klang, war sie mit verantwortlich für einen der fettesten Sounds der 1990er. Für mich wird das Album auch immer eines der Top Ten Alben aller Zeiten sein, und ich bin froh dass ich mir damals noch keine Gedanken über Gitarrenspecs genmacht habe, sondern einfach die Musik genießen konnte.:hail:


Quellen:

https://www.premierguitar.com/articles/Tom_Morello_Interview?page=2

https://www.musicradar.com/news/gui...omeless-guitar-and-marshall-jcm800-amp-537090

https://www.guitarworld.com/artists/tom-morello-tells-guitarists-gear-doesnt-matter

3. Wo kann ich eine herbekommen?

Ich glaub die größte Lehre aus dieser Gitarre ist, dass man gar nicht versuchen sollte eine nachzubauen, zu bekommen etc., weil man trotz aller Mods eh nicht den Sound erreichen wird, der im Kopf rumspukt.

Wer aber gerne modden möchte, dem sei vielleicht eine günstige Kramer empfohlen:)

Es gibt auch etliche Threads in den Weiten des Webs, wie man eine "Arm the homeless" Kopie nachbauen kann. Viel Spaß beim Suchen:evil:

Für mich war der Sound dieser Gitarre einer der prägendsten meiner Jugend, aber GAS löst die Gitarre absolut keines aus. Dass es sowas gibt:D


Und wer das Album noch nicht kennt, reinhören!!!

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen und bis zum nächsten Mal,

Thorsten

@C_Lenny Mit hat es beim Kopieren aus der Word-Vorlage die Formatierung Schriftart/größe zerschossen, könntest Du das evtl. korrigieren, ich habe den passenden Font nicht gefunden. Danke:great: *-->Edit: DONE*
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 22 Benutzer
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
13.05.22
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Ah, sehr cool. Diese Gitarre sieht echt schlimm aus, hab da auch kein GAS. Das zeigt aber, wie man manchmal aneinander wachsen muss, und eben die Eigenarten nutzen muss.
Witzigerweise dachte ich auch immer, dass der Sound zu fokussiert ist, für normale Tonabnehmer - EMG passt da sehr gut.


Eine Sache, ist mit Front Pickup nicht eher der Brückentonabnehmer gedacht?
Lustigerweise sind viele der klassischen RATM Riffs auf dem Neck EMG 85 Pickup dieser Frankenstein Gitarre entstanden

The bounce that's in my contribution to the riffs of Rage Against The Machine have a lot to do with that front pickup
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Eine Sache, ist mit Front Pickup nicht eher der Brückentonabnehmer gedacht?

Gute Frage, ich verstehe darunter den Halspickup. Ich hab gerade gegoogelt und da ist man sich generell auch uneinig:D
 
drholg
drholg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
30.01.08
Beiträge
466
Kekse
1.366
Ort
Ostfriesland
Ohja, Soundtrack des Mittelalters, Jugend konnte man mit 27 ja nicht mehr sagen. Habe die CD zum Geburtstag von einem Freund bekommen, Original US Import. Das war richtig neu, das kannte keiner.
Die Optik ist natürlich Geschmacksache, aber das zeigt, der Ton wird nicht in den Augen gemacht.
Schön beschrieben, Danke dafür.

Gruß Holger
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.268
Kekse
40.222
Jedesmal wenn ich Bombtrack höre habe ich sofort wieder diesen Johnny Walker Geschmack im Mund... keine schöne Erinnerung an eine krasse Scheibe:ugly:

Witzigerweise war RATM das erste professionelle Konzert das ich gesehen habe. Und dann gleich erste Reihe bei Rock am Ring 1996... Mitten in der Moshpit. Ich habe aber nie wieder so rücksichtsvolle Konzertbersucher gesehen wie da. Lag jemand am Boden wurde gleich ein Kreis gebildet, der Kollege wurde aufgerichtet. Fragender Blick=> alles ok? weiter :)


Ich dachte früher immer, der Typ muss eine Rießige Anlage haben, was der an Sounds gezaubert hat. Aber denkste... eher im Gegentum. Einfach saumäßig kreativ und innovativ!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
audioslave
audioslave
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.22
Registriert
06.12.17
Beiträge
164
Kekse
1.419
Puh, ich würde jetzt gern einen sehr langen Artikel beisteuern und unterstreichen, wie großartig ich Tom Morello finde. Aber wer hat die Zeit?
Seine intensiven Bemühungen auf der Suche nach einem bestimmten Sound, die durch ewig viele tatsächlich durchgeführte Modifikationen auch Hand und Fuß hatten, faszinieren mich bis heute. Das erdet mich in Momenten, in denen ich mich in irgendwelchen Settings verliere. Oder wieder mit dem Finger über nem Kaufbutton schwebe.

Eine wirklich geile Gitarre. So sehr er auch unzufrieden damit war - er hat sie nie aufgegeben und ich bin gestorben als ich seinen Fuhrpark bei der reunion von ratm erstmalig live und in voller Pracht aus der ersten Reihe am Ring bestaunen durfte. (kurz darauf aus dem Moshpit heraus :D) Viele coole Stories/Anekdoten hinter seinem gesamten Gear, aber die arm the homeless steht ganz weit oben!

Tolle Wahl, danke Cap!

instant edit: hier eine knackige Auflistung mit Querverweisen und seichtem background -->https://www.groundguitar.com/tom-morellos-guitars-and-gear/
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
SurfinTom
SurfinTom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.01.10
Beiträge
739
Kekse
2.333
Ort
FFM
Danke für den Beitrag, Captain!:great:

Das erste Album von RATM war so eines der Alben, bei dem ich beim ersten Anhören den Mund nicht mehr zugekriegt habe!
War das geil!!!!
Ich mochte auch besonders den Gitarrensound, weil er irgendwie... anders war.:rolleyes:
Die Nachfolgealben hatten auch noch ein paar gute Songs, aber an die Genialität des Erstlingswerks kommen sie mMn nicht ran.

Live habe ich sie im Sommer 2000 gesehen. Da merkte man leider schon, dass es in der Band nicht stimmte. Kaum Kommunikation untereinander und sie haben nur ihr Programm abgespult, nicht mehr und nicht weniger. Da hat mir die Spielfreude gefehlt und ich war etwas enttäuscht. Im Herbst darauf hat Zack ja auch die Band verlassen......

Zu den Nilpferden:
Das einzige was ich recht gut malen kann, sind Ottifanten! Auch nur in eine Richtung.
Vielleicht sollte ich mal meine Charvel verschönern......:gruebel:
:D:D:D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Das einzige was ich recht gut malen kann, sind Ottifanten! Auch nur in eine Richtung.

:D:D:D

Lol, da sind wir schon Zwei. Ich hab Stunden damit verbracht den zu üben. Meistens war es Matheunterricht XD

Meiner schaut nach links:)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
Danke @C_Lenny fürs Formatieren:great:
 
G
Gast252951
Guest
Einer der coolsten Platten überhaupt. Alle anderen danach kamen für mich nie an diese heran. Der Gitarrensound ist schon speziell, ich finde ihn auffallend "un-metallig" - im positiven Sinne. Er ist auch nicht besonders "fett". In meinen Augen kommt die Power von Rage eher durch die besondere Rhythmik. Die Songs ähneln sich ja in Bezug auf die Riffs, die Rhythmik und den Gesang schon ziemlich stark, aber genau das macht die Homogenität aus. Wahrscheinlich kann man diesen Sound auch mit anderen Gitarren erreichen, zumal ja ansonsten nicht viel Equipment genutzt wurde ( vom Whammy mal abgesehen ).

Das Trademark ist für mich von daher gar nicht der Gitarrensound ( wobei, ja schon untypisch zu anderen Bands damals, wie z.B. Pantera, Entombed, Biohazard etc ), aber das aggressive im Spiel und in den Vocals, der harte und trotzdem sehr geile Groove und eine politisch motivierte Wut machen diese Platte zu einem Meilenstein.

Ach ja - was auch typisch ist, ist dass er für die Riffs sehr oft Single Notes und keine Chords oder Powerchords nutzt, eher ein wenig aus der Funkecke bedient ... a la Stevie Wonder Superstitious, nur aggressiver ). Auch das führt dazu, dass es nicht so typisch Metal oder Hardcore mäßig fett klingt.
 
KickstartMyHeart
KickstartMyHeart
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
11.12.14
Beiträge
2.224
Kekse
33.333
Ort
MTK
@Captain Knaggs Schön geschrieben und gut recherchiert.

Es heißt zwar immer, der Hals hätte eine Kramer Kopfplatte, aber die Dimensionen stimmen nicht.

Bei einer Sache musst Du Dich jedoch entscheiden: Entweder sind die meisten Riffs auf dem Hals-Pickup entstanden - das kann schon so sein - dann ist es aber ein EMG "H" Pickup (EMGs Variante eines Singlecoils im Humbucker-Gehäuse) oder sie sind auf dem EMG 85 entstanden. Den hat Tom Morello allerdings in der Brückenposition:hat:.
 
Captain Knaggs
Captain Knaggs
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.22
Registriert
26.02.15
Beiträge
3.604
Kekse
23.673
@KickstartMyHeart DAnke für den Hinweis, ahb das ganze mal in Neck EMG korrigiert:)

Leider ist nicht 100% klar, ob er mit Front Pickup Neck oder Bridge meint, vielleicht findet ja noch jemand was raus:)
 
V Twin
V Twin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
31.12.13
Beiträge
434
Kekse
1.690
Ein sehr interessantes Arbeitsgerät eines schwer unterschätzten Gitarristen:great:

habe ich sofort wieder diesen Johnny Walker Geschmack im Mund... keine schöne Erinnerung

Wieso keine schöne Erinnerung? War Johnny wieder auf dem Weg nach oben? :evil:
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
04.07.11
Beiträge
6.396
Kekse
45.089
Ort
Süd Hessen
Tom Morello ist natürlich ein hochinteressanter Gitarrist, auch wenn es zum Thema Gear kommt.
So überraschend und unique seine Riffs sind, so cool ist auch sein Verhältnis zu seinen Instrumenten.
Dabei hat mich seine Telecaster Affinität am meisten erstaunt. Die Tatsache, dass das bleischwere "Killing in the Name" auf einer Tele gespielt wird/wurde, war für mich ähnlich unerwartet, wie die Erkenntnis, dass Gillmore das Solo von "An other Brick in the Wall" mit einer Les Paul eingespielt hat.

In sofern wundert es mich wiederum nicht so sehr, dass die "Arm the Homeles" mit einem sehr "singlecoiligem" Sound am Hals daher kommt. Das scheint der Musik nicht entgegen zu laufen.
 
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.01.23
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.268
Kekse
40.222
Wieso keine schöne Erinnerung? War Johnny wieder auf dem Weg nach oben? :evil:

Mehrfach...wirklich mehrfach...  
Hat mich aber insofern geheilt und ich bin beim Bier geblieben. Wobei... inzwischen eigentlich nichtmal mehr das. Egal... zurück zur Werbung:ugly:


Was ich sehr geil fand was das Solo von Killing in the name. Ich hatte keine Ahnung, was der da für einen Effekt verwendet hat. Ich hab mir dann einfach mit dem Wah beholfen bis wir den Song endlich aus dem Programm geworfen haben. Das als Anfängerband war eigentlich ein Frevel:redface: 

Übrigens: gerade beim neuerlichen reinhören merke: das ist ein unglaublich cleanes Signal und ich bin relativ sicher, dass es meistens jedenfalls ein Singlecoil ist -dem Schmatzen nach.  

Wichtig dafür, dass das so reinknallt ist mMn tatsächlich erstmal die Rythmik und die Dynamik. Die Band spielt einfach geil zusammen...
 
SurfinTom
SurfinTom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
19.01.10
Beiträge
739
Kekse
2.333
Ort
FFM
Leider ist nicht 100% klar, ob er mit Front Pickup Neck oder Bridge meint, vielleicht findet ja noch jemand was raus

Ich hab mal die Google Bildersuche bemüht sowie einige Youtube-Live-Videos. Sehr oft ist der Switch-Schalter der "Arm the Homeless" in der "Oben"-Position zu sehen.
Also ich tippe darauf, dass er mit "Front" den Neck-Pickup meint.

Nur ein Beispiel:

morello.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Gitarrensammler
Gitarrensammler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
30.07.17
Beiträge
3.479
Kekse
136.318
Oh je - da sieht man wieder deutlich, wie alt ich schon bin. 1992 hatte ich längst aufgehört, aktiv Musik zu machen und Tom Morello ist völlig an mir vorüber gegangen.

Auch von dieser "Ikone" habe ich noch nie gehört und wenn ich mir das so durchlese wohl auch nicht viel versäumt.

Trotzdem fühle ich mich nach diesem Beitrag weitergebildet und das schadet ja nie, wenn man immer was dazu lernt!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
13.05.22
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Auch von dieser "Ikone" habe ich noch nie gehört und wenn ich mir das so durchlese wohl auch nicht viel versäumt.
Ouh, der hat die Rockszene massiv beeinflusst, vielleicht einer der 3 wichtigsten Rockgitarristen der 90er.

Muss aber nicht Deine Musik sein :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben