i'm writing a song for you

von desgraca, 15.12.06.

  1. desgraca

    desgraca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 15.12.06   #1
    öhm ja mir war langweilig :o
    und ich hab heut meinen exhibitionistischen tag:eek:
    deswegen dachte ich mir ich poste mal meinen 10minutenfrühstücksnebenherschreibtext und schau was ihr so dazu sagt:D
    singen lässt sich das ganz gut habbich gerade schon ausprobiert,,,ansonsten ist der aber relativ lausig:D
    achja, ich bin nich so der perfektionist und so, und was ich sing versteht man meistens eh nich :o
    von daher ist es prinzipiell eh egal und ich verschwende sozusagen gerade eure zeit...


    but anyways.....


    attaching strings
    to the chinese dragon's spider web
    with broken wings
    but a bunch of hairy extra legs

    in a world of made
    you suffer the mean reds
    of born too late
    and a life too long ahead

    preserve your baby fat
    the times are changing fast
    don't leave your bed
    your sun burns cruel and vast

    don't cry don't leave don't make a sound
    don't be alone when i'm around
    don't be alone when i'm around
    when i'm around

    let's swim to china
    or you teach the algonkin
    and don't drown
    save skin
    where have you been?
    where have you been?
    where have you been?

    we're old
    Don't cry
    Don't raise your eye
    It's only teenage wasteland
    who wrote this song.
    where are you now?
    where are we now?
    and where am i?

    you read me out
    i make spider webs
    from cobble stones
    and an iron bears' trap
    i can kill and i can catch
    you can run and you can hide
    don't hide when i'm around
    don't hide when i'm around
    where are you?
    i'll catch you later hun
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 18.12.06   #2
    nate gibt uns die Ehre !

    Welch Freude, mal einen text von ihm zerrupfen zu können.
    Und nach dem mutmachenden Prolog (eh ega - versteht sowieso keiner) will ich mal gleich ran, meine zeit zu vergeuden ...


    Ich finde den text klasse und verstehe ungefähr gar nix.
    Aber irgendwie macht das nix aus.
    Recht clever.

    Ne sach mal nate - was für ne Art feedback möchtest Du denn?
    Also die Metaphern habe ich nicht geschnallt - und die Refrains finde ich klasse, so dass irgendwie ziemlich egal ist, was dazwischen steht.

    Das ist jetzt mal so meine Erstmeinung.

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  3. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 18.12.06   #3
    hey :)
    ja das war ja auch der sinn der sache:D




    ja das fasst es eigentlich schon ganz gut zusammen :) wissen, ob man es versteht, und wenn nicht (wovon ich mal ausgegangen bin weil der text ja auch nicht wirklich deutlich ist ), ob das trotzdem *funzt* quasi.....auch wenn man das eh erst am ende sehen wird...
    wobei mir das dazwischenstehende natürlich wichtiger ist :D muss mal sehen mit den refrains,,,,,ich sing immer eher langsam, ob dann da wirklich so viele wiederholungen rauskommen am ende, bzw. ob es, wenn man das jeweils nur einmal singt trotzdem noch als refrain klar wird...und so:D
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.12.06   #4
    Okay, nate, dann machen wir mal folgendes:

    ich habe hier den leo online auf dem schoss und jetzt übersetze ich den text mal so wie ich ihn verstehe bzw. er sich mir erschließt:

    Tja, nate: so oder so ähnlich.

    It´s your turn,

    x-Riff
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 19.12.06   #5
    darf ich mitmachen?

    erstmal, nate altes haus, ich find den text jetzt nicht so.....nicht übelnehmen. der hat echt seine klassen momente, aber vieles kommt mir so "lückenfüller"-mässig vor, andere zeilen haben so ein imaginäres "achtung-ich-bin-anders"-ausrufezeichen dahinter. also, es scheint garnicht eine von dir frei gewählte formulierung zu sein, du scheins eher drauf zu achten, dass sie absichtlich möglichst unverständlich und wirr sind. also, es scheint nicht um den inhalt zu gehen, sondern um den ausdruck. wie bei elfriede jelinek, fallsde die kennst.

    ich schreib mal meine intapretation dahinten, mal sehen, wie unterscheidlich riff und ich den text verstehen, nur so als sport...



    but anyways..... aber (so ein typisches satzfüller-wort, sagt man 100mal am tag ohne bedeutung)
    trotz alledem

    attaching strings Drähte befestigend
    to the chinese dragon's spider web zum Gewebe/Netz/Matrix der Spinne des chinesichen Drachen
    with broken wings mit den gebrochenen Flügeln
    but a bunch of hairy extra legs aber einem Bündel zusätzlicher Beine
    Vorbereitungen zum Drachenfliegen lassen imho,
    anonsten Verweis auf die chinesische Mafia in New York
    oder irgendeinen Manga-Comic ja, inhalt hat das keinen. find aber die "hairy legs" cool, die passen so unschön zu "drachen" und "fügeln"
    Der Leser freut sich auf einen Text, der ausnahmsweise nicht um das Scheitern einer Existenz (Blues), um das Zerlegen von Jungfrauen (metal) oder die Aufforderung zum Tanz (Pop, Disco) handelt.
    in a world of made hier bin ich das erste mal gestolpert: in einer gemachten Welt
    you suffer the mean reds leidest Du unter den gemeinen roten (wat sollen die roten sein = Linke? rote Indianer?)
    of born too late die zu spät geboren wurden
    and a life too long ahead und zu lange im vorhinein leben das ist ein satz. also "du stehst die depressionen durch, zu spät geboren zu sein und noch ein zu langes leben vor sich zu haben, durch"
    Ich glaube, die Strophe ist dazu da, zu vermitteln, dass hier kein oberflächliches Gedicht irgendwas vermittelt, sondern dass hier eine quasi unauslotbare Tiefe erreicht wurde.
    Andererseits: ich vermute, Du hast heimlich in dem "links-rechtsextremismus" oder dem "demokratie"-thread gelesen. ich denke es geht um william capote und breakfast at tiffanys...aber den teil find ich gut.
    Der Leser freut sich, dass sich der Text zu Tiefen hinabschwingt, auch wenn er sie nicht versteht.
    preserve your baby fat halte dein Kind/Baby schön fett eher "behalte deinen baby-speck"
    the times are changing fast die zeiten ändern sich schnell
    don't leave your bed verlaß nicht dein Bett
    your sun burns cruel and vast Deine Sonne scheint grausam und riesengroß
    Die Strophe zeigt die Zerissenheit moderner Zeiten und ihrer Menschen in poetischer Durchdringung und gibt paradoxe Anweisungen, denen man sich widersetzen soll ich versteh es eher als tipp, wie man sich schützt. aber ein tipp für überängstliche, die mit der welt eh nicht klarkommen. gefällt mir auch recht gut
    Der Leser denkt sich: hoppla: das geht an mich! Jetzt muss ich aber aufpassen.
    don't cry don't leave don't make a sound weine/schreie nicht und mach kein Geräusch
    don't be alone when i'm around Sei nicht alleine, wenn ich bei Dir bin (die Zeile streift die Genialität)
    don't be alone when i'm around dito
    when i'm around wenn ich bei Dir bin
    Das wahre Anliegen des lyrischen Ich, das sich bisher unter phasmatischem Weltzweifel äußerte, wird deutlich: Nähe, Zuneigung, Geborgenheit.
    Der Leser denkt sich: endlich. So geht´s mir auch immer. Sowas kenne ich.
    let's swim to china Laß uns nach China schwimmen
    or you teach the algonkin oder lehre die algonkin (who´s that?) die "algonquin" (die schreibweise kenn ich) sind ein verbund new yorker schriftsteller, die sich immer im "algonquin hotel" getroffen haben. bekannte namen sind george kaufmann und edna farber. und ich glaube das ist auch der name irgendeines indianerstamms.
    and don't drown und geh nicht unter
    save skin spar Deine Haut
    where have you been? Wo warst Du?
    where have you been? Wo warst Du?
    where have you been? Wo warst Du?
    Ironisch gebrochene Vorschläge, mit dem bisherigen Leben aufzuhören münden in die Kernfragen echter Beziehungen in einer zerrissenen Welt beckettscher Ausprägung jo, den teil finde ich mau. einfach nur verbale verwirrung stiften.
    Der Leser fühlt sein Innerstes nach Außen gewühlt.
    we're old wir sind alt
    Don't cry weine/schreie nicht
    Don't raise your eye hebe Dein Auge nicht
    It's only teenage wasteland es/hier ist nur eine Teenager-Ödnis (teenager wasteland ist der hammer)
    ja, dachte sich pete townsend auch..... ich mag songtextzitate nicht vorallendingen erwarte ich dass der song jetzt anders weitergeht

    sally take my hand
    who wrote this song. wer schrieb diesen song
    where are you now? Wo bist Du nun?
    where are we now? Wo sind wir nun?
    and where am i? und wo bin ich?
    Älter gewordene Mitbürger merken, dass sie in einer Welt sind, die für Teenager gemacht it und fragen sich, wo sie (darin/miteinander) bleiben.
    Der Leser freut sich, dass Musik dabei ist. ja, ab hier verliert der texte irgendwie
    you read me out Du liest/kennst mich genau
    i make spider webs Ich mache Spinnenweben/netze
    from cobble stones von Kieselsteinen (?)
    and an iron bears' trap und einer eisernen Bärenfalle
    i can kill and i can catch Ich kann töten und ich kann fangen
    you can run and you can hide Du kannst rennen und Du kannst Dich verstecken
    don't hide when i'm around Versteck Dich nicht, wenn ich in der Gegend bin.
    don't hide when i'm around Versteck Dich nicht, wenn ich in der Gegend bin.
    where are you? Wo bist Du
    i'll catch you later hun Ich fange Dich später, Hunne/Hunnin
    Erneut wird die Zerrissenheit der Welt thematisiert - diesemal im Kosmos der Beziehung selbst, die leicht zum Spiel "Jäger-Gejagtes" werden kann.
    Der Leser denkt sich: Mann, Mann, Mann: ist das jetzt ein neuer Dylan oder was? Hmm - irgendwann höre ich mal den Text raus oder so. Aber jetzt leg ich einfach noch mal das geile Lied auf - irgendwann komme ich schon dahinter. Irgendwann, irgendwann.

    das ende hat wieder was, hat eine schöne verbindung zum start, aber wie gesagt, der teil in der mitte könnte eigentlich raus. nur meine bescheidene meinung, zum glück bin ja kein kritiker.
     
  6. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 19.12.06   #6
    har, die antworten kommen:D

    mal überlegen....yu:D
    nehm ich überhaupt nicht übel, hab ja oben eingeleitet, dass ich nichso der perfektionist bin,,,,,,,,,,,,,,,und mir ists in der tat allermeistens schlichtweg egal, ob der, der das hört jede zeile versteht, was nicht heißt, dass jede zeile für mich nicht sehr wohl was bedeutet:D
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 19.12.06   #7
    ich dachte, der roman ist von capote? ich hab das "mean reds" noch nirgendwo anders gelesen, darum sag ich mal, das ist von ihm.

    EDIT, aber der typ heisst truman capote und nicht william - mein fehler

    ich versteh was du meinst, aber ich finde nicht, dass du schaffst, es rüberzubringen

    wenn du schreibst, "teach the algonquin", wenn du die sprache meinst, sollte da aber eigentlich kein "the" stehen. sonst meinst du ja die "algonquianer", falls es die gibt.
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Ya - nate, altes Haus - wenn man´s freilich so sagt, versteht es ein Blinder ...

    ne - ist schon okay - auf keinen fall was dran ändern.

    bis auf Musik - die sollte eventuell noch dazu.

    x-Riff
     
  9. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 19.12.06   #9
    algonkin ist wenn ich jetzt nicht ganz aufm schlauch steh eine sprachfamilie , daher das "the", zwecks PC oder was auch immer:D und weil es besser klingt...

    ich kenne "mean reds" auch eben aus Breakfast at Tiffany's. also wird der name auch von ihm sein, ich wollts nur nich festnageln. das mit william is mir gar nicht aufgefallen:D


    musik fehlt irgendwie noch, das find ich irgendwie auch:D

    ja ich werd da jetzt auch nichmehr großartig dran rumschreiben,,,,,,dass es nicht rüberkommt bzw. nicht deutlich ist habbich ja quasi wissentlich und willentlich in kauf genommen *shrug*
    ich fands übrigens auch spannend, dass da so doch deutliche abweichungen waren von einem zum nächsten, ich find sowas aber eigentlich eher spannend als vermeidenswert:o
     
  10. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Bei jedem anderen hätte ich ja jetzt tief Luft geholt und atem für eine antwort gesammelt, deren inhalt du wohl kennst.

    Andererseits kannst Du´s wieder gutmachen und Dir mal folgendes durch den Kopf gehen lassen:

    Wilbour kam mal drauf, dass es ganz sinnig sei so ne art wachsendes kompendium in dem workshops lyric zu machen, dessen titel ungefähr lautet: die typischsten Fehler im Englischen und wie man sie vermeidet.

    Also quasi ne lose-Blatt-Sammlung an Sachen, die zum Teil bei einzelnen songs rauskommen, aber doch auch wieder typisch sind, wie:

    that heißt nicht: dass im Deutschen.
    Ich finde dass Du gut aussiehst heißt nicht: I think that you look good sondern: I think you´re looking good.

    wann sagt man much, wann sagt man many / wann each wann any

    Hättste denn da Lust mitzumachen?

    Einfach mit sammeln und ab und an unter einem neuen Kapitel in den workshop reinstellen?

    Und nun wieder voll ontopic:

    Ich finde, Du hast ein echt gutes Englisch drauf, nate. :D

    Herzliche Grüße,

    x-Riff
     
  11. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 19.12.06   #11
    und ich hätte dir eine intensive beschäftigung mit rezeptionsästhetik empfohlen :great:

    meine meinung wieder gutmachen? :D ich bin gespannt...

    find ich ne super idee. ist schon so gedacht, dass ich beim lesen der texte hier die augen offenhalte, was für "typische fehler" gemacht werden und das dann so sammel? werd ich machen.
    herzlichen dank, das hilft mir auch in dem land hier manchmal ungemein ;)
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.12.06   #12
    Es gibt eine rezeptionsästhetik außerhalb meines untrüglichen Gespürs für Wahnsinn und Methode?

    Man lernt doch nie aus ...
    Genau so ist das gemeint.
    Also eigentlich ohne sonderlichen Zusatzaufwand aber mit Zusatznutzen.
    Klingt irgendwie sehr angloamerikanisch ...
    You´re welcome

    x-Riff
     
  13. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 19.12.06   #13
    nun schmück mich nicht mit deinen federn, das war deine idee, ich habe gesagt sie ist gut und versprochen, dazu auch was beizutragen. womit ich aber, schande über mich, noch nicht angefangen habe...
     
  14. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 19.12.06   #14
    nun lass mir wenigstens meine amerikanische Bescheidenheit und meine britische absurdität ...

    Ich finde, das ist eher ne sache, da sollten wir einfach gemeinsam anpacken: wem was auffällt - sucht ihr auch mal: der anlaß liegt nämlich gar nicht so weit zurück: da wurde nämlich anhand einer differenzierten antwort: warum man das eine nimmt und nicht das andere die idee geboren.

    Genau: willbour - wir haben uns im chat drüber unterhalten.

    Also einfach mal vornehmen und machen.
    Mehr braucht´s gar nicht.

    x-Riff
     
  15. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 19.12.06   #15
    yu......ist aber wirklich ganz interessant, "es gibt so viele texte wie leser" ist so ein schlagwort. war eine gegenreaktion auf den strukturalismus, ich such dir auch noch den wikilink Rezeptionsästhetik - Wikipedia
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.12.06   #16
    Hi wilbour, hi nate: ich bin mal kurz off-topic:

    Hier habe ich schon mal einen Aufschlag gemacht und schon die erste Frage dazu.
    https://www.musiker-board.de/vb/wor...ar-mistakes-english-language.html#post1975804

    Werden diese erläuternden Nebensätze eigentlich grundsätzlich durch Kommata vom Hauptsatz abgetrennt oder nicht?
    Und sollte man das eventuell da noch mit reinpacken oder nicht?

    Mal wieder ontopic:

    nate: wann wird man das opus denn mal hören?

    Grüße,

    x-Riff
     
  17. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 20.12.06   #17
    amerikaner machen kommas, briten neigen dazu, die dinger immer mehr komplett abzuschaffen,,,,ohne bisher auf deinen link geklickt zu haben, das kommt aber gleich:D

    wegen lied, keine ahnung, ich wär momentan froh wenn ich krächzfrei reden könnte, mit singen is gerade nich viel :(
    (und morgen eine show, wenn kein wunder passiert müssmer das absagen *sad* :neutral: ) :neutral:
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.12.06   #18
    äh - noch mal offtopic, sorry:
    ja nate schreib mir das als PN, dann füge ich diese netten kleinen Schweinereien ein.

    Wenn´s geht, recht schnell, sonst kann ich den nicht mehr editieren.

    Und am besten machst Du im workshop lyrics aus Deinem Post einen Beitrag - also quasi überschreiben mit irgendwas was inhaltlich paßt.

    In Erinnerung sind mir so Fragen wie: wann nimmt man eigentlich each und wann any? oder wann many und wann much?

    Dann bleibt der thread frei von posts, die sich nur auf den vorherigen beziehen.

    Ach fällt mir gerade ein: vielleicht wäre es auch eine gute Idee, sowas wie ich vorgelegt habe, erst mal in dem workshop kreatives Schreiben (also da wo wir quasi den workshop lyrics entwickelt haben) zu posten. Dann kann noch jeder seinen Senf dazu geben und wenn´s dann rund ist, dann wird der Beitrag im richtigen workshop lyrics gepostet.

    Ist vielleicht das Schlaueste, oder?

    Von daher brauchste auch keine PM nehmen. ich kopier einfach meinen Beitrag in den workshop kreatives Schreiben und dann kannst Du da direkt Deine Schweinereien mit einführen.

    x-Riff
     
  19. desgraca

    desgraca Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    7.10.15
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Land of Faraway
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.286
    Erstellt: 20.12.06   #19
    ich hab jetzt zwar nix gerafft, aber ich hau das jetzt damit du das schnell editieren kannst einfach mal stichpunktartig ins kreative schreibdings rein, falls du denn was editieren willst:D und dann schau ich mal ob ich mein antwortposting noch rechtzeitig sinnvoll editiert krieg, bin gerade bisschen im zeitdruck...
     
  20. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.12.06   #20
    dann konte ich mich ja mal bei deinem text revanchrieren, wo ich nix gerafft hab ... :D
    das ist doch super :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping