Improvisieren auf c5+d5

von ruedi, 13.01.08.

  1. ruedi

    ruedi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.07
    Zuletzt hier:
    24.01.14
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    134
    Erstellt: 13.01.08   #1
    hi,

    ich habe ein solo in meiner band, weiß jedoch nicht ganz genau, was ich alles so dazu spielen kann. der keyboarder spielt sehr fetzige c5 und d5 akkorde. da dies ein metal stück ist, soll die stelle sehr mysteriös klingen, daher benutze ich auch nicht die normale c dur tonleiter.

    wenn ihr mir sagen könntet, was man alles so dazu spielen kann und am besten noch warum (dann kommt die theorie auch gleich in kopp) wäre ich euch super dankbar!

    bis denn!
     
  2. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 13.01.08   #2
    Harmonisch Moll würd ich mal sagen.
    Wäre dann A harmonisch Moll wenn ich mich nicht irre...
     
  3. cikl

    cikl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    1.890
    Ort:
    Nidderau
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    6.482
    Erstellt: 13.01.08   #3
    Ja, harmonisch Moll wäre da vielleicht nicht falsch. In welcher Tonart ist denn das Stück? Hmm, C und D - ist es in G? In dem Fall vielleicht e-harmonisch-moll....;)
     
  4. JamesHetfield

    JamesHetfield Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Damme; Niedersachsen bei Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 13.01.08   #4
    Ich denk mal wenn das Stück nur aus C und D besteht, kann man da viel reininterpretieren welche Tonart es denn nun ist.
    Probiers einfach aus...
     
  5. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 13.01.08   #5
    Aber was hat diese Frage in nem E-Gitarren Unterforum zu suchen?
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 14.01.08   #6
    Es gibt mehrere Möglichkeiten, darunter 3 sehr taugliche. Dazu musst Du Folgendes wissen:

    1. Nicht jede Tonleiter passt überall auch im Kontext rein, nur wel sie theoretisch möglich ist. Denn es allerdings vom Stück = vorhandenem harmonischem Zusammenhang ab = welche Akkorde laufen vor dem Solo, welche nachher?

    2. Powerchords sind zwar geschlechtslos (weder Dur noch Moll). Aber nur, solange sie allein gespielt werden. Sobald eine Melodie dazukommt (Gesang, Solo) entsteht im Ohr unweigerlich ein Zusammenklang,der dann eben doch im Ohr klarmacht: Aha, hier Dur, dort Moll oder umgekehrt.

    3. Von daher hast Du jetzt die Wahl, was Du jetzt die Wahl, welche "passende" Geschlechterfarbe an dieser Stelle im Kontext des Stückes Du mit Deinem Solo herstellst.

    In der engeren Wahl sind:

    A. Empfinden von C und D als Dur. In diesem Falle wird das Tonmaterial von G-Dur eingesetzt. Es enthält die Durterz E für den Akkord C und die Durterz F# für den Akkord D.

    B. Empfinden: C Dur - D-Moll. Zu verwendendes Tonmaterial. F-Dur. Enthält E (gr. Terz C-Dur) F (kl. Terz D-moll)

    C: Empfinden: C-Moll - D-Dur. Zu verwendendes Material: g harmonisch Moll.

    Nochmal zusammengefasst: Egal, welche Leiter Du wählst, sie definert aufgrund der vorhandenen Töne Deine beiden Powerchords letztlich immer als Dur/Dur - Moll/Dur - Dur/Moll (oder Moll/Moll - hierfür habe ich kein Beispiel angegeben). Spiel am besten mal diese Akkordkombinationen anstelle der Powerchords im Zusammenhang mit dem Stück, und Du wirst selber merken, was dann am besten ins Stück passt. Anschließend suchst Du Dir unter A, B oder die passende Scale.
     
Die Seite wird geladen...

mapping