Infos zum thema Beatmusik ?

von fetz, 02.03.05.

  1. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 02.03.05   #1
    Hi, ich mache gerade in der Schule eine Facharbeit zum Thema Beatmusik in Grossbritannien (Schwerpunkte: Rolling Stones, Beatles, The Who) und brauche noch unbedingt Informationen zu der gesellschftlichen Situation in Grossbritannien in den 60'ern. Weiss jemand einen hilfreichen Link oder kann mir sonst irgendwie weiterhelfen ? Ich war bereits in der Bücherei, aber dort habe ich nichts brauchbares gefunden. Bin dankbar für jede Hilfe, fetz
     
  2. whitealbum

    whitealbum HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    28.10.03
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    970
    Kekse:
    9.467
    Erstellt: 03.03.05   #2
    Hallo fetz,
    zu Deinem Thema hätte ich folgenden Buch-Tipp.
    Das "The Beatles Das Song-Lexikon" von Ian MacDonald.
    In den (langen) Einführungsseiten geht McDonald detailliert auf die damalige gesellschaftliche Situation ein, und warum eben Gruppen wie die BEatles, Stones, Kinks und Who so einen Erfolg hatten und warum es dazu kommen musste.
    Das ist sehr ausführlich und mit sehr viel Sachverstand geschrieben.
    Hauptsächlich wird zwar jeder Beatlessong (chronologisch nach Aufnahmedatum) besprochen, aber die Einführung wie auch der Epilog/Abspann zeigt nochmal ausführlich die damaligen gesellschaftlichen Zustände wie auch was die anderen Künste (Film etc.) gebracht haben.
    Das wird Dir sicherlich helfen.
    Außerdem wird man nach dem Lesen der einzelnen Songs wieder mal feststellen, das die Beatles wirklich jede Musikrichtung gekonnt bedienen konnten.

    Beste Grüße
    Andreas Klar
     
  3. S!@$H

    S!@$H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    31.01.15
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.05   #3
    Beatmusik
    Merkmale:

    Taktart:

    4 wird betont à andere Rhythmusfolge à gleichmäßig, homogen


    Typische Besetzung:


    ·[font=&quot] [/font]2-3 E-Gitarren

    ·[font=&quot] [/font]1 Bass

    ·[font=&quot] [/font]1 Schlagzeug



    Entstehung/Ursprung:

    ·[font=&quot] [/font]Vom Englischen (to) beat „schlagen“

    ·[font=&quot] [/font]Prägte Mitte der 60er und Anfang der 70er die Jugend

    ·[font=&quot] [/font]In London und Liverpool gründeten Schüler Bands, die in kleinen Pubs (Wirtschaften,…) auftraten

    [​IMG]Durch Geldmangel keine teuren Kleider = Rock’n’Roll

    ·[font=&quot] [/font]Beat kam sehr bei der Jugend an à Konzerte

    ·[font=&quot] [/font]Der britische Radiosender BBC lud verschiedene Bands ein, die dann übertragen wurden

    ·[font=&quot] [/font]Erwachsene sahen die Beatmusik negativ, da die Beatmusiker lange Haare hatten und meist laut spielten

    ·[font=&quot] [/font]In Deutschland wurde der Beat durch den Fernsehsender Radio Bremen, geleitet von Uschi Nerke und Manfred Sexauer bekannt

    ·[font=&quot] [/font]Sogar die Kirche entdeckt die Beatmusik und hält Beatgottesdienste

    ·[font=&quot] [/font]Anfang der 70er ging Beat in Rock über. Orchester und Elektronik kommen dazu



    Wichtige Bands:

    England

    ·[font=&quot] [/font]Beatles

    ·[font=&quot] [/font]Th Rolling Stones

    ·[font=&quot] [/font]The Who



    Deutschland

    ·[font=&quot] [/font]The Rattles

    ·[font=&quot] [/font]The Lords



    Amerika

    ·[font=&quot] [/font]The Mamas and the Papas

    ·[font=&quot] [/font]The Monkees



    Australien

    ·[font=&quot] [/font]Beach BoysThe Easybeats

    ·[font=&quot] [/font]Kinks









    Beatmusik-Bands
    Beatles:

    englische Popgruppe: John Lennon (Rhythmusgitarre), Paul McCartney (Bassgitarre), George Harrison (Gitarre), Ringo Starr (Schlagzeug); gegründet 1959, aufgelöst 1970. Die international erfolgreiche Band wurde beeinflusst vom Rock 'n' Roll, ihre ersten Lieder prägten den Beat; die Entwicklung ihrer Musik geht von einfachen Liedformen zu komplexen Strukturen mit klassischen, elektronischen und indischen Elementen; wichtigste Titel: "Please Please Me" 1963; "Help" 1965; "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band" 1967; White Album "The Beatles" 1968; "Abbey Road" 1969; Filmmusiken "Magical Mystery Tour" 1967; "Yellow Submarine" 1968. Biografie: "The Beatles Anthology" 2000, deutsch 2000. Nach der Auflösung der Gruppe traten die Beatles einzeln auf und starteten 1995 zu dritt ein Come-back.



    Rolling Stones

    britische Rock-Gruppe: Mick Jagger (Gesang), Keith Richards (Gitarre), Brian Jones (Gitarre, Orgel), Bill Wyman (Bass) und Charlie Watts (Schlagzeug); 1962 in London gegründet, eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. Die Rolling Stones waren mit ihrer Musik aus Elementen des Rhythm & Blues und Rock 'n' Roll während der 1960er Jahre Symbolfiguren der rebellischen Jugendkultur. Nach weniger erfolgreich verlaufenden musikalischen Experimenten während der 1970er Jahre fanden die Rolling Stones Mitte der 1980er Jahre wieder zu ihren musikalischen Wurzeln zurück und gelten seitdem als einflussreichste und dienstälteste Rockband. Wichtige Alben: "Beggar's Banquet" 1968; "Sticky Fingers" 1971; "Exile on Main Street" 1972; "Tattoo You" 1981; "Bridges to Babylon" 1997.



    The Who

    britische Rockgruppe, 1964 in London als "The High Numbers" gegründet von Roger Daltrey (Gesang), Pete Townshend (Gitarre, Komposition), John Entwistle (Bass, † 27. 6. 2002) und Keith Moon (Schlagzeug, † 8. 9. 1978). Die Band wurde 1965 durch den Hit "My Generation" weltberühmt. Mit "Tommy" 1970 schuf sie die erste Rockoper (Film 1974). Ihrem harten Rock-Stil blieb sie auch in dem Oratorium "Quadrophenia" 1973 (Film 1979) verpflichtet. Die Band löste sich 1982 offiziell auf; doch traten die Musiker immer wieder sporadisch gemeinsam auf. 1997 gingen Daltrey, Entwistle und Townshend noch einmal mit "Quadrophenia" auf Tour. Veröffentlichungen: "Magic Bus" 1968; "Live At Leeds" 1970; "Who Are You" 1978; "BBC Session" 2000.
     
  4. fetz

    fetz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 12.03.05   #4
    Nochmal eine Frage: hatte die Stones vor "Street Fighting Man" schon sozialkritische Texte ? Hat es da eine entwicklung gegeben ?
     
  5. whiplash

    whiplash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 21.03.05   #5
    Aaaalso, der ursprung von "beat" lag schon viel früher, nämlich in den 50ern (evtl ende 40er), und der name kommt aus der beatgeneration (also eher ein literarischer ursprung!). Nur gab's in der beatgeneration noch keine sogenannte beatmusik sondern eher bebop/jazz.
    Den namen find' ich deshalb etwas verwirrend.
     
  6. I_dunno

    I_dunno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 02.12.07   #6
    Die Kinks sind nicht aus Australien ;) Und die Beach Boys kommen aus Amerika.
    Mamas and the Papas kann man ja nun wirklich nicht als Beat bezeichnen ^^
     
Die Seite wird geladen...