Intrumente-Shopping in Amerika

von SoLo, 15.11.04.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SoLo

    SoLo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #1
    Abend zusammen.
    Durch den momentan doch sehr attraktiven Dollar-Wechselkurs bin ich auf die Idee gekommen das man seine Intrumente auch gut in Amerika (online) kaufen könnte.
    Habe leider jedoch so gut wie keine vernünftigen Shops gefunden (hab gegoogled), bzw die Preise waren nicht angegeben :(

    Hat jemand von euch in der Richtung Erfahrungen und/oder weiss was da noch an Steuern bzw. Zoll draufkommt???
     
  2. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 15.11.04   #2
    wenns ein schneller versand is, der innerhalb einer woche und weniger liefert, dann kannste mal mindestens knappe 100$ dazurechnen ... zoll dürfte auch nicht ohne sein...meinen nächsten bass will ich aber auch aus den usa importieren, weils den hier ned gibt, deswegen is mir das ned so wichtig, ob der versand 50 oder 100$ kostet...hauptsache ich hab das ding
     
  3. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 15.11.04   #3
    Man kann sagen Zoll und Mehrwertsteuer belaufen sich auf ca. 20% des Artikelpreises. Versandkosten je nach wahl. aber 100$ ist recht realistisch.
     
  4. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 15.11.04   #4
    bei nem shop bei dem ich mal vor n paar wochen angefragt habe, belaufen sich die versandkosten bei einer lieferung innerhalb von 3 tagen hier bis nach wiesbaden auf 151$
     
  5. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 15.11.04   #5
    Meinen Bass hab ich damals auch aus den USA importieren lassen. Das mit den Steuern sieht wie folgt aus.

    Der Zollsatz (www.zoll.de) für E-Bässe und Co. liegt bei etwa 3,7%.

    und diese 3,7% werden von dem Warenwert vom Bass PLUS die Versandkosten errechnet.

    Auf diesen neuen Gesamtpreis kommen dann nochmals 16% Einfuhrumsatzsteuer.

    Beispiel:
    also nehmen wir an der Bass kostet 1000 $ und der Versand 100$.
    Zusammen sind das 1100$ und +3,7% macht das 1140,7 $.

    Nun noch die 16% Einfuhrumsatzsteuer drauf macht dann 1323,21 $

    Hoffe das hilft dir weiter.
    Mit dem Import ist das so ne Sache. Manchmal lohnt sichs und manchmal nicht, aber bei dem genialen Dollarkurs würd ich es an deiner Stelle wirklich mal durchrechnen und in Erwägung ziehen.

    Grüße
    Felix
     
  6. SoLo

    SoLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    8.05.08
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #6
    vielen dank, so ne antowort hab ich mir erhofft.

    jetzt fehlt eigentlich nur noch das jemand nen anständigen shop empfehlen kann...
     
  7. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 15.11.04   #7
    Schau dir mal http://www.music123.com/ oder http://www.musiciansfriend.com/
    an.

    Das sind 2 der Großen und Bekannten :)

    music123 hat auch nen guten Customer Support für sowas. Auf der Site kriegste zur Not die Nummer und die könn dir sagen was machbar ist und was nicht. Hab gute Erfahrungen mit denen gemacht (wollte mir da fast mal ne Bassbox holen). Manche Marken lassen sich bspw. durch Auflagen/Vorgaben der Hersteller nicht nach Deutschland importieren :(
     
  8. bogo

    bogo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    293
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 15.11.04   #8
    Frag mal hier an.
    Die sind aus Florida...und Bässe haben die :rock:
    Meinen
    hab ich aber aus NY :)

    grs.
    thomas
     
  9. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 15.11.04   #9
    Kan man denn nicht mit so nem Superbilligticket (soll ja angeblich schon Flüge für 99.- geben) rüberfliegen und das Teil selbst holen?
    Man kann ja erzählen, daß man bei einem Vorspiel bei Metallica oder so war :)
    Ich meine, man kann ihn so testen und sieht ganz nebenbei noch was von der Welt.
     
  10. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 16.11.04   #10
    ja, das geht schon, und am besten machst du , das der bass benutzt aussieht und ein gebrauchtes gigbag hilft auch weiter, dann hast du die chance, um die steuern und zoll zu kommen, möglicherweise, ansonsten musst du eben zahlen. außerdem mußt du die fluggesellschaft fragen, ob du das teil mit im passagierraum transportienen darfst. Hab ja keine ahnung was du dir tolles anschaffen willst, aber hier gibt es doch station music, die haben doch so allerlei und in den niederlanden gibt' s auch toll läden. wenn du was genaues wissen willst, poste es einfach
     
  11. dragonjackson

    dragonjackson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.05
    Zuletzt hier:
    14.09.08
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 02.03.05   #11
    leute...
    um den alten thread nochmal aufzunehmen...

    ich habe gestern bei music123 angerufen und die sagten mir, das sie weder esp, line6, epiphone exportieren dürfen!!!
    d.h. man braucht jemanden in usa, dem man das teil zuschickt und er schickt es weiter übersee...

    ja.. bei zwei vetta heads, und einer esp, hätte sich das schon gelohnt...
     
  12. Ortli

    Ortli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #12
    Hi,

    habe meinen PRS 4 String Bass über eBay bei AltoMusic in Middleton, NY für 900$ (kostet hier 2000 €) gekauft! Die Versandkosten nach Berlin waren ziemlich hoch (170 $), der FedEx-Kerl wollte an der Tür nochmal ca. 70 € haben, also Zoll & Umsatztsteuer, und man muss noch bedenken, dass für den Geldtransfer auch noch Gebühren im zweistelligen Bereich anfallen. Aber insgesamt habe ich doch einiges gespart! Und die Leute von AltoMusic waren ziemlich freundlich, die Lieferung superschnell!
    Verdammt - der Thread ist ja schon Monate alt...:screwy: Naja, vielleicht hilfts trotzdem.:rolleyes:
     
  13. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 06.03.05   #13
    mal ne frage: Kriegt man die Zoll-Abrechnung nach Hause geschickt? Weil ich bin im Moment an ner Ebay-USA auktion dran...
    nicht dass die vom Zoll des Päckchen dann beschlagnahmen oder so... :eek:
     
  14. freaky_fnk

    freaky_fnk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    7.11.07
    Beiträge:
    371
    Ort:
    magdeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.03.05   #14
    echt interessant. ich hab jetzt hier n par mm'S gefunden. nimmt jetzt zum beispiel den sting ray für 1305 $. bei einem kurs von eur/usd 1,3245 würde der rund 985 euro kosten. plus (überschlagen) 300, wegen versand, zoll, steuern wär man bei 1285 euro. bei thomann kostet der gleiche 1990 euro und uvp liegt bei 2226 euro. is auf jeden fall ne überlegung wert. nachteil is natürlich dass so der basskauf 1. sehr unpersönlich is und 2. wenn irgendwas nicht ok is hat man pech da würds nähmlich echt schwer irgendeine gewähleistung in anspruch zu nehmen. da is es mir wesentlich lieber ich fähr ma schnell nach braunschweig zur kleinen sandberg manufaktur hol mein bass persönlich ab. guck ob alles so is wie ich es haben will. erzähl noch n bisschen und so.
     
  15. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 06.03.05   #15
    Normalerweise wird die Zollabrechnung dann vom Versandunternehmen an der Haustür gemacht...
     
  16. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 07.03.05   #16
    Ich fliege dieses Jahr noch in die Staaten und hab mir überlegt mir dort meinen Fender Bass zu holen. Es ist schlicht und ergreifend viel günstiger dort drüben.

    Die Frage ist, wenn ich dann nach Deutschland zurückreise und behaupte das ich Musiker bin und das mein Arbeitsgerät ist, dürften die doch eigentlich keinen Zoll verlangen oder? Gut, ich sollte die Preisschilder und Etiketten runtermachen...

    Im Zweifelsfalle könnte man ja hergehen und sich hier ne P-Kopie für 50 Euro holen, mitnehmen und dort wegschmeissen (zu mehr ist die eh nicht zu gebrauchen) und mit dem edlen Teil wieder zurückfliegen. Die merken den Unterschied sowieso nicht.

    Ich bin erstaunt über meine kriminelle Energie die ich heute morgen schon entwickle ;)

    -raven
     
  17. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #17
    Wird sowas bei der Einreise überhaupt festgehalten?
    Also ich bin schon mit allem möglichem (außer Instrumenten) hin und her gereist und da gab's nie Probleme...bzw. hat das nie wen interessiert.
     
  18. raven

    raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    26.07.10
    Beiträge:
    429
    Ort:
    Uhingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    312
    Erstellt: 07.03.05   #18
    Das machts für mich denke ich einfach, ich bin amerikanischer Staatsbürger. Für mich ist der Flug nach Deutschland streng genommen eine Ausreise. Da werde ich vermutlich gar nicht mehr kontrolliert auf zu verzollendes.

    -raven
     
  19. k.go

    k.go Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    351
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #19
    ...und die Deutschen interessierts sowieso nicht :D
     
  20. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 07.03.05   #20
    Wird der Zoll nicht eigentlich erst bei der Einreise von den deutschen Behörden geregelt?

    So war es zumindest bis jetzt immer wenn ich gefolgen bin.. Und da gibts ne bestimmte Menge pro Person die noch zollfrei ist ... Weiß es nicht genau aber ich glaube so oder so ähnlich läuft das (zumindest beim Fliegen) ab...
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping