ISP decimator vs g-string

von StringBreaker, 24.08.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. StringBreaker

    StringBreaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.09
    Zuletzt hier:
    29.04.18
    Beiträge:
    1.277
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    295
    Erstellt: 24.08.16   #1
    Hi, ich hab mich grad gefragt was der Grund String besser kann als der normale decimator II? Klar der ist gleichzeitig auch noch loopbar, um das Grundrauschen zu unterdrücken, allerdings hab ich ein anderes Gate, welches ich ja auch einfach mit in die Schleife packen kann. Brauche den decimator nur zum Feedback unterdrücken...
     
  2. michmo1

    michmo1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.08
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    1.123
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    500
    Kekse:
    2.766
    Erstellt: 25.08.16   #2
    Das "normale" Decimator II Pedal kannst du nur VOR dem Amp oder IM FX Loop verwenden.

    Da kommt es darauf an was du unterdrücken willst dh das Rauschen der Gitarre (dann vor dem Amp) oder das Rauschen der Vorstufe des Verstärkers minimieren (dann in den FX Loop)

    Der G-String kann dann in der 4 Kabel Methode sowohl vor als auch im FX Loop gleichzeitig verwendet werden, da der ja auch die Inputs und Outputs am Pedal selber dazu hat. So kann man zB das Rauschen einer Strat vor einem Marshall JVM 410H (Single Coil Rauschen und der JVM ist ein sehr lauter und rauschiger Amp) minimieren. Du ersparst dir eigentlich nur ein zweites Pedal auf dem Board.

    Hoffe das hat deine Frage beantwortet.

    Mir reicht an sich das Decimator II Pedal vor dem Amp aus (Humbucker Gitarren und Marshall JVM 410H). Das beste ist, das Pedal mal vor dem Amp und im FX Loop testen und dann selbst entscheiden wo es den besten Job erledigt.
     
  3. Kunnel

    Kunnel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.16
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.09.17   #3
    Benutze auch den Gstring und habe bis jetzt keine probleme gehabt. Finde das teil richtig super. Nur jetzt nach ca 7 jahren wo ich mein pedalboard erweitern will kommen halt fragen die ich mir vorher nie gestellt habe :D

    Ist das Dec in und Dec Out auch gebuffert und läuft da auch das Noise gate durch, also die rausch unterdrückung oder ist das Dec in Dec Out nur zum durchschleifen der effekte zuständig?
     
  4. micharockz

    micharockz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    1.769
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    815
    Kekse:
    6.336
    Erstellt: 04.09.17   #4
    Das stimmt so nicht. Der Decimator II G-String unterdrückt nur an einer Stelle Hintergrundgeräusche, und zwar im Dec-Schaltkreis. Git In und Out sind ausschließlich dafür da, das Eingangssignal (möglichst cleane Gitarre ohne Effekte) zu analysieren bzw. das Ende eines Tones zu erkennen, um dann zeitgleich in der Dec-Loop dichtzumachen. So werden Geräusche, die erst hinter dem Decimator G-String entstehen sauber abgeschnitten, ohne dass Nutzsignal verloren geht.

    Wenn du an zwei verschiedenen Stellen des Signalweges Noisegates einsetzen möchtest, bietet ISP die geniale Möglichkeit, über die Linkanschlüsse einen zweiten Decimator II (ohne G-String, ist nicht so teuer) anzuschließen, der ebenfalls vom Eingangssignal des G-String gesteuert wird.

    Siehe oben, Dec=Noisegate
     
Die Seite wird geladen...

mapping