Ist der Amp für den anfang geeignet?

von TieflandMufflon, 21.06.04.

  1. TieflandMufflon

    TieflandMufflon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
  2. mcrwvd

    mcrwvd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.04
    Zuletzt hier:
    22.05.05
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #2
    Hmm, jeder Amp aus dem Musik rauskommt ist für den Anfang geeignet. :p

    Wahrscheinlich wär ein MicroCube besser/vergleichbar bei niedrigerem Preis. Den Alesis kenn ich nicht.
     
  3. Black_8_Ball

    Black_8_Ball Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Kevelaer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.04   #3
    Warum denn der Micro Cube? Der Cube 15 oder der Cube 30 sind da doch eher die bessere Wahl wenn man nich nur ne "Blechkiste" haben will wo ein bisschen Musik rauskommt!!

    Also wären diese beiden eine Alternative dazu!! Auch preislich gesehen bezahlt man ja für ein paar Watt mehr nicht so viel mehr Geld!!

    MFG

    B_8_B
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 21.06.04   #4
    HA! Du hast sicher diesen amp noch nie gehört, sonst würdest du anders denken. Ich habe eine halbe stunde diesen einen Amp mit den verschiedensten Gitarren angespielt und er ist mehr als sein geld wert und alles andere als "nur ne "Blechkiste" wo ein bisschen Musik rauskommt"! ;) mit diesem amp bekommt man selbst mit einer Fender Telecaster eine Brachialzerre hin (getestet: Fender Pink Paisley Tele + Recto-Kanal des MicroCube) und bei voll aufgerissenem Gain konnte ich das Volume-Poti gerade mal bis zur hälfte aufdrehen bevor man mich aus dem laden geschmissen hat ;) die akustik-sim klingt imho auch sehr gut, wenn auch nicht richtig wie ne akustiggitarre, aber sehr schöner Cleansound (getesete: Ibanez RG + Acoustic-Kanal des MicroCube) der rest ist natürlich auch total hörenswert.

    ich will nicht sagen dass der cube 15 oder 30 schlechter sind, ganz im gegenteil. aber ich kann es nicht lassen reinzurufen wenn jemand mit sowas wie "MicroCube? Ein Amp mit 2watt, das muss schrott sein" kommt ;)

    EDIT: außerdem ist der Microcube zum üben ideal, auch für Sommerliche Lagerfeuer und "Strand-Bei-Sonnenuntergang" Sessions, und für den urlaub (dank batteriebetrieb und kompakte maße) :)
     
  5. blueblues

    blueblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 21.06.04   #5
    da kann ich blackz nur beipflichten. ich habe mich schon geärgert, daß ich mir an seiner stelle den mg15 gekauft hatte. zum üben reicht der völlig und flexibler biste wegen dem batteriebetrieb auch. wenn du dann inner band spielen willst, mußt du dir dann eh einen großen kaufen. da reicht auch der cube 30 (je nach musikrichtung) dann nicht aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping