iZotope Neutron - Mixing "Game Changer" aus der Box?

von topo, 02.10.16.

Tags:
  1. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.466
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    25.527
    Erstellt: 02.10.16   #1
    Auf der AES macht zur Zeit iZotope mit Neutron sehr viel von sich reden.
    Die kostenlose kleine Version Neutrino - quasi als Vorversion von Neutron, die man sich vor kurzem kostenlos runterlagen konnte, hat mich persönlich eher enttäuscht, da ich dort eigentlich nur einen Limiter feststellen konnte.

    Aber was jetzt kommt, sieht auf den ersten Blick schon interessant aus, speziell für Einsteiger und Fortgeschrittene.
    Eine Demo Version werde ich auf jeden Fall testen.

    Hier ein erstes Video von der AES, welches die Funktionen an einem Praxis Beispiel zeigt:


    Was meint ihr?

    Topo :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  2. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 02.10.16   #2
    alter Hut... (2012/2013)
    wobei die Beispiele bereits die Problematik solcher Plugins andeuten:
    den Teufel mit dem Beelzebub austreiben - speziell bei den vocals geht's schnell Richtung 'tinny'
    das Prinzip im einzelnen: Spektrum und gefühlte Distanz





    Zaubern können solche Plugins nicht - und es ist Fall-abhängig:
    manchmal bringen einfach scheinende Korrekturen kaum Verbesserung, Problemfälle gehen dagegen locker von der Hand.

    Gut gelöst ist der Workflow bei Izoptope (ab ca 7.30) bzw die Einbettung der Funktionalität als eine Art 'Service'
    Die Zynaptiq Plugins lassen sich als Einzel- oder 8-Kanal Ausführung laden, sonst geht die Last schnell durch die Decke.

    Ich erwähne sie hier aber in erster Linie aus technisch/historischen Gründen.
    Die Ausrichtung von Izoptope ist völlig anders, gerade was die Arbeitsweise betrifft.

    cheers, Tom
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. The_Dark_Lord

    The_Dark_Lord HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    24.03.09
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    5.871
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.847
    Kekse:
    19.092
    Erstellt: 04.10.16   #3
    Neutrino find ich ganz lustig. Ein Multibandkompressor mit SEHR vielen Bändern und beliebig sanfter Bearbeitung um den Klang leicht einem Ideal hinzuformen.

    Ich verwend es derzeit bei allen Projekten, eher aus Jux denn aus Notwendigkeit.
    Fragt mich in einem Jahr mal ob ich es noch regelmäßig verwende :)
     
  4. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.466
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    25.527
    Erstellt: 05.10.16   #4
    Es gibt jetzt die Demo von Neutron zum download auf der Seite von Izotope.
    Darüber hinaus auch coole Crossgrade Angebote für Neutron bei Izotope selbst und bei der PluginBoutique.

    Topo :cool:
     
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 05.10.16   #5
    Neutrino kann man mit Neutron nicht vergleichen. Das was Neutrino macht ist nur ein Modul bei Neutron. Da gibt es noch 2 x Compressor, 7 Band EQ mit dynamic und schaltbarer "Art", also neutral oder färbend und einen Exiter. Der macht verschiedenes wie Bandsättigung oder auch Saturation. Über ein X/Y Pad einstellbar. Die Module kann man auch einzeln laden. Und die Verwendung des Neutrino Teils is nicht zwingen. Ein echtes Highlight ist der Matching Mode. Jede Neutron Instanz macht das Signal in allen anderen als Frequenz Analyse verfügbar. Und dann kann man sehen, wo ein Masking stattfindet und einen der dynamic EQs dransetzen, das zu eliminieren. Oder man setzt einen statischen auf beide Quellen und stellt reverse ein. Was man bei einem zugibt, geht beim anderen weg. In nur einer Oberfläche bedienbar. Limiter ist auch noch bei.

    Dazu noch umfangreiche Side Chain Möglichkeiten im EQ. Da kann zum Beispiel jeder Node, also einzelner EQ ein Side Chain Signal von jedem anderen empfangen und damit dann dynamisch Regeln. Extern geht es auch rein und kann erst mal nur durch einen EQ Node gehen, bevor es am eigentlichen Ziel landet.

    Allein die Module ohne den ganzen Klimbim drum herum sind zumindest den Upgrade Preis von 149 für die advanced Version locker Wert. Die gibt es auch nur da wenn man sich den comparison chart ansieht:

    https://www.izotope.com/en/products/mix/neutron/comparison.html

    Ach ja, Transient Shaper. Auch noch dabei.

    Ich habe es ausprobiert. Klanglich ohne Fehl und Tadel......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.256
    Zustimmungen:
    3.679
    Kekse:
    17.224
    Erstellt: 06.10.16   #6
    Yeah, endlich ein Tool, das Mxing wie Tetris wirken lässt.
    --- Beiträge zusammengefasst, 06.10.16 ---
    Manch Einer nennt es auch "Frequenzband" oder einfach nur "Band". ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. topo

    topo Threadersteller HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    8.466
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    25.527
    Erstellt: 07.10.16   #7
    Hier auf Musotalk ein kurzer erster Test.
    Lars hat die ganze Zeit so ein Grinsen im Gesicht.....und wenn ich ehrlich bin, ging es mir nach dem ersten rumspielen mit der Demo ähnlich.



    Topo :cool:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. MrNicHoe

    MrNicHoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.12
    Zuletzt hier:
    16.08.17
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    235
    Erstellt: 07.10.16   #8
    Bis zum 31.10 der Einführungspreis. Wer bereits ein gekauftes iZotope-Produkt besitzt, bekommt z.B. die Standard Version für 95 €. Nach dem Sehen dieses Videos scheint ein Kauf unumgänglich... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 07.10.16   #9
    was der gute Non-Eric (?) da bei Minute 10 über seinen 'Mix' brabbelt, ist schon starker Tobak
    (er hätte das Vergleichsmaterial ruhig auch auf 'vergleichbaren' Level heben dürfen) ;)
    was man nicht übersehen sollte, ist das (vollsynthetische) Demo-Material
    bei rein akustischen Quellen, real mikrofoniert, stellt sich die Situation deutlich anders dar

    cheers, Tom
     
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 07.10.16   #10
    "Ich habe mal in Amerika nachgefragt, wie wir das eigentlich hier aussprechen in Deutschland"....... :ugly:

    Marketingfuzzis.

    Abgesehen davon, ich komm da nie über Minute drei raus bei Muse. Da rollts mir die Zehennägel hoch....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. MrNicHoe

    MrNicHoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.12
    Zuletzt hier:
    16.08.17
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    235
    Erstellt: 07.10.16   #11
    Was findest du so schlimm?

    Als Hobbymusiker seh ich an dem PlugIn viel Potential sein Gehör zu trainieren und zudem viel über Frequenzen und Maskierung zu lernen :)

    btw: das Music Production Bundle wäre jetzt rentabel. Was haltet ihr denn Ozone, wenn ich kurz aus dem Thema schreiten darf... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. exoslime

    exoslime Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    4.438
    Zustimmungen:
    7.340
    Kekse:
    117.901
    Erstellt: 07.10.16   #12
    ich mag Izotope Produkte wirklich sehr gerne, und bin der Firma schon lange treu.
    Ozone verwende ich zum "Pseudo" Mastern, Trash verwende ich beim mixen sehr oft, eigentlich mind. 3 Instanzen in jedem Projekt. Alloy ist meine Universalchannelstrip für alle Fälle, die auch für Spezialaufgaben hervorragend einsetzbar ist, da bis auf den Limiter (und EQ ;-) ) alle Funktionsblöcke auch Multibandtauglich sind, dh. Multiband Transient Shaper, Multiband Compressr und Gate (das Gate im Multibandmodus ist zb echt super für Toms).. Multiband Exciter, . und meiner Meinung nach sehr transparent klingt und vorallem kaum Resourcen braucht. geiles Teil
    Nectar verwende ich dann, wenn ich quick&Dirty ein paar Harmonienspuren für die Stimme brauchen beim Songschreiben, aber sonst eigentlich nie

    vom Funktionsumfang her, nebst den ganzen neuen Funktionen mit der Analyse sieht das Neutron her wie ein upgedates Alloy 2, gerade wenn ich mir da den Aufbau und den Exciter ansehe, kann ich da schon sehr grosse Parallelen ziehen, was es mir aber gleich auch sehr symphatisch macht, aber ich muß zugeben, ich hab mir bisher noch kein Video zu den bahnbrechenden Neuerung angesehen ;-), vielleicht finde ich ja am Wochenende mal Zeit dazu
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 07.10.16   #13
    dann glaubst du wohl auch, dass Zitronenfalter Obst knicken... :D
    never - ever... das läuft nur darauf hinaus, sich noch mehr auf die Optik zu fixieren ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 07.10.16   #14
    Viel Gequatsche, wenig Information.

    Soviel Plugin bekommst Du so schnell nicht wieder fürs Geld. Trash ist ausgezeichnet. Sowohl die Module von Ozone als auch die Module von Neutron liegen als einzelne Plugins vor was wie von exolim schon erwähnt sehr Ressourcen schonenden Einsatz ermöglicht. Mit Inside kommt ein Tool dazu, das Norm konforme Pegel ermöglicht. Nectar Breath control ist mein Lieblings Plugin aus der Nectar Sammlung. Macht irre viel Latenz muss also nach Justierung gerendert werden. Dafür ist das Ergebnis einwandfrei. Und für den Klang Design Freak ist Vocalsynth das richtige. Nicht nur für Vocal.

    Wenn Du ernsthaft darüber nachdenkst, irgendwo günstig ein advanced Product von Ozone kaufen und dann das Upgrade nehmen.......
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. primelinus

    primelinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.14
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    396
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 07.10.16   #15
    ich könnte mir eher vorstellen, dass der geneigte hobbymusiker eher dazu neigen wird, irgendwie alles glatt zu bügeln... zum gehör trainieren reicht eigentlich ein gewöhnlicher parametrischer eq, der bei fast jeder daw dabei ist und eine halbwegs vernünftige abhörsituation. dennoch werde ich das plugin mal testen. möglicherweise hilft es in der einen oder anderen situation... obwohl ich dabei lieber auf so plugins wie zb. den freqanalyst multi von blue cat audio setze, das ist ganz gut, wenn ich merke es stimmt was nicht und komme nicht drauf. hat mir schon öfter mal geholfen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 07.10.16 ---
    wieso? hast du auch so einen tollen deal mit izotope, dass du ständig grinsen musst? :D aber er hat was wichtiges gesagt, nämlich, selbst ausprobieren und ein urteil bilden, nicht auf die beispiele der sendung verlassen. ich meine das beispiel von non eric war ohnehin etwas ähm... unpassend... aber so kennen wir die plaudertasche ja und die sendung hat durchaus ihre daseinsberechtigung.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  16. Akkan

    Akkan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.12
    Zuletzt hier:
    10.08.18
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    253
    Erstellt: 08.10.16   #16
    Also ich finde das Plugin ziemlich interessant. Als Hobbymusiker, der nicht "genau" weiß wie alles funktioniert, was er in allen Fällen gezielt machen soll und nicht über einen optimierten Raum verfügt ist das Plugin bestimmt hilfreich.
    Natürlich sagen die Profis wieder, da gibt es nichts, was man nicht auch mit den Standard Plugins in der DAW machen könnte. Dazu muss ich aber auch genau wissen was ich machen soll/will. Als zumindest Startpunkt ist das Plugin sicher hilfreich. Ich werde mir sicher mal die Demo anschauen. Bisher habe ich zumindest nichts schlechtes gesehen oder gehört.
    Ich bin gespannt, ob das Plugin tatsächlich an verschiedene Vocals auch unterschiedlich heran geht oder ob am Ende evtl. alles gleich wird, wie wenn ich Presets nutzen würde.
     
  17. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 08.10.16   #17
    ich bin zwar kein 'Profi', aber denke schon, dass ich gut hinhöre...
    Was diese Spektralnummer macht, bekommt man mit normalen EQs keineswegs in vergleichbarer Form in den Griff.

    Das Ganze ist aber aus 2 Gründen kein Selbstläufer:
    solche Programme errechnen eine Korrekturkurve anhand ihrer 'Vorstellung' von neutral.
    Die Gewichtung liegt dann aber beim Anwender, etwas zuviel und aus klar wird kreisch ;)
    Besonders neckisch wird es, wenn sich Atmosphäre, Betonung, Dynamik innerhalb des Songs ganz natürlich ändern.
    In dem Fall darf man das segmentweise angehen... und hat ein Problem bei den Übergängen.
    Bei einem durchlaufenden Clubtrack ist das natürlich easy... deswegen wird so etwas gern als Demo genommen.

    Interessante Erfahrung am Rande:
    2 räumlich misslungene Aufnahmen, eine mit Zoom Recorder, die andere mit Neumann Mikros.
    Aus dem Zoom Ding war nichts, aber auch gar nichts herauszuholen.
    Die andere Aufnahme liess sich dagegen (mit erstaunlich wenig Aufwand) komplett neu aufbauen.
    Vermutlich weil zwar der Raum kappes war, aber die (guten) Mikros die Grundsubstanz festgehalten haben.

    Bei Izotope wird das wohl ähnlich ablaufen... ich selbst ziehe das Zynaptiq Bundle vor, weil's keinen festen Ablauf hat.
    (um noch mal festzuhalten, dass Neutron/Neutrino weder neu noch einmalig sind)

    cheers, Tom
     
  18. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 08.10.16   #18
    Ich kann nicht ganz nachvollziehen, wieso Du das mit Synaptiq vergleichst. Das sind doch zwei ganz andere Baustellen.

    Jedenfalls habe ich das jetzt mal an einem Mix ausprobiert. Die Masking Funktion ist gut und liefert die Information, die man sucht. Einstellen muss man das ja sowieso selbst. Der Track Assistent funktioniert. Aber mehr als einen Anhaltspunkt liefert er nicht, was denn eingestellt werden könnte. Liefert aber immer gute Ergebnisse wenn es um Transparenz geht. Der erwischt doch viele unangenehme Resonanzen und die Frequenzen, die er auswählt für die Bearbeitung taugen als Ausgangspunkt. Hier sollte man aber doch erst mal das normale Setup der Spur wie bisher gemacht haben. Wie soll das Ding denn wissen, in welche Richtung es gehen soll?

    Die einzelnen Module sind klanglich einwandfrei. Aber eben auf Mischung ausgerichtet. Sound Design ist nicht der Zweck. Das Side Chaining geht zwar, aber da würde man sich schon wünschen, dass es intern im Hintergrund zwischen den einzelnen Instanzen realisiert wird. Wird es nicht. Das muss der Host leisten weshalb dann eben auch nur eine externe Side Chain Quelle pro Instanz möglich ist. Will ich mehrere Frequenzen bearbeiten, brauche ich mehrere Instanzen. Schade eigentlich.

    Je nach Einstellung gibt es dann auch erhebliche Latenzen, die ausgeglichen werden wollen. Und das und auch die dynamischen EQ sowie externe Side Chain Bearbeitung zieht ordentlich an der CPU. Hier mal der PT Plugin Table der Mischung:

    SESSION-NAME: Ways Mix Samstag full
    SAMPLE-RATE: 44100.000000
    BITTIEFE: 24-Bit
    SESSIONSTART-TIMECODE: 00:00:00:00
    TIMECODE-FORMAT: 30 Frame
    ANZ. AUDIOSPUREN: 39
    ANZAHL AN AUDIOCLIPS: 134
    ANZ. AUDIODATEIEN: 48
    P L U G - I N - L I S T E
    HERSTELLER PLUG-IN-NAME VERSION FORMAT STEMS ANZAHL AN INSTANZEN
    BeatSkillz Slam Dawg 1.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    That Thing 1.2.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Blue Cat Audio Blue Cat's PatchWork 0.0.0 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    Blue Cat's PatchWork 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 4 aktiv
    Blue Cat's PatchWork 0.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv, 4 inaktiv
    East West
    EW QL Spaces AAX 1.1.26 AAX-Native Stereo / Stereo 5 aktiv
    Eiosis Eiosis E2Deesser 1.0.3.1 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Eventide Octavox 2.3.2 AAX-Native Mono / Stereo 1 auf Bypass
    Exponential Audio Nimbus 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Nimbus 0.0.0 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    FabFilter FabFilter Pro-C 2 2.0.2.29 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    FabFilter Pro-G 1.1.5.14 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    FabFilter Pro-G 1.1.5.14 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    FabFilter Pro-L 1.2.1.17 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv, 1 inaktiv
    FabFilter Pro-MB 1.1.3.11 AAX-Native Stereo / Stereo 4 aktiv
    FabFilter Pro-Q 2 2.0.5.32 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    FabFilter Pro-Q 2 2.0.5.32 AAX-Native Stereo / Stereo 3 aktiv
    FabFilter Saturn 1.1.5.11 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    FabFilter Timeless 2 2.2.5.27 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    Flux:: SampleGrabber v3 3.5.16.42528 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Alchemist v3 3.5.16.42528 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    PureExp v3 3.5.16.42528 AAX-Native Stereo / Stereo 1 auf Bypass
    KlHm VUMTDuo 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    VUMTSolo 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    McDSP AE400 Active EQ 6.2.0.10 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    AE400 Active EQ 6.2.0.10 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    MeldaProduction MCompare 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    MAutoDynamicEq 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Metric Halo MH Dirty Delay 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Nomad Factory DrumTools 1.0.0 AAX-Native Mono / Stereo 3 aktiv
    Plugin Alliance Lindell 254E 1.2.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv, 1 inaktiv
    elysia alpha master 1.8.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    UnfilteredAudioSandmanPr 1.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Acme Opticom XLA-3 1.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Millennia TCL-2 1.1.0 AAX-Native Stereo / Stereo 7 aktiv
    bx_meter 1.8.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    bx_rooMS 1.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Slate Digital Virtual Mix Rack 1.6.6.2 AAX-Native Stereo / Stereo 4 aktiv
    Softube Tube-Tech CL 1B 2.3.76 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Mutronics Mutator 2.3.76 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    Sonic Academy Sonic Academy - Kick 2 1.0.4 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv, 1 inaktiv
    Sonimus Burnley 73 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    TuCo 1.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 4 aktiv
    Britson Channel 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    SoundToys Decapitator 5.0.4.11763 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv
    Sie-Q 5.1.0.12135 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Soundness SoundSoap+ 5.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Steven Slate Trigger 2 1.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    The Cargo Cult Slapper ST 1.5.5 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv
    Tokyo Dawn Labs TDR Nova GE 1.1.0 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv
    TDR SlickEQ M 1.0.2 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv
    UVI Thorus 1.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Universal Audio UAD Manley Variable Mu 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 3 aktiv
    UAD Helios 69 0.0.0 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    UAD Ocean Way Studios 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    UAD Tltx LA-2A S 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv, 1 inaktiv
    UAD Tltx LA-2A S 0.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    UAD Tltx LA-2A S 0.0.0 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    UAD Cooper Time Cube 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    UAD Pultec EQP-1A 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    UAD Ampex ATR-102 0.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    UAD Ampex ATR-102 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 2 aktiv
    UAD API VisionCS 0.0.0 AAX-Native Mono / Mono 1 aktiv
    UAD API VisionCS 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Valhalla DSP, LLC ValhallaShimmer 1.0.3 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Waves Audio API-560 9.6.53.2 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Aphex Vintage Exciter 9.6.53.2 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Kramer Tape 9.6.53.2 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Zynaptiq ADAPTIVERB 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    iZotope, Inc. iZotope Trash 2 2.0.5.309 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv, 2 auf Bypass
    Neutron Compressor 1.0.0.19 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    iZoBreathCtrl2 2.0.4.680 AAX-Native Mono / Mono 6 inaktiv
    iZotope Nectar 2 2.0.4.680 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv
    Neutron 1.0.0.19 AAX-Native Stereo / Stereo 25 aktiv
    Neutron 1.0.0.19 AAX-Native Mono / Stereo 1 aktiv
    u-he Uhbik-A 0.0.0 AAX-Native Stereo / Stereo 1 aktiv


    Das sind nicht unbedingt viele Plugins. Für meine Verhältnisse zumindest nicht. 25 Neutron das mach der DAW und der CPU dann schon zu schaffen. Das Projekt spielt jedenfalls nicht mehr von Anfang bis Ende durch. Da gibt es immer wieder CPU Load grösser 100 und dann stoppt das. Un der eigentliche Neutron oder Neutrino Effekt? Schwer zu sagen. Es gibt keinen separaten Bypass Schalter für das in Neutron. Das muss man umstellen auf Neural, dann ist es inaktiv. Und das lässt sich schwer implementieren als automatisierte Schalt Funktion in der DAW. Das müsste bei allen Instanzen auf neutral und dann danach eine Instanz Neutrino. Das könnte man dann wieder relativ einfach Bypass schalten.

    Mal sehen, wenn ich viel Lust und Laune habe mache ich das vielleicht mal.

    Alles in allem ein Gewinn das Ding. Aber eigentlich als letzte Instanz im Kanal. Um da noch den letzten Feinschliff zu machen. Da ein dynamischer EQ, mal nachsehen, wo sich da was beißt mit anderen Spuren, paar Transienten polieren und vielleicht was Saturation drauf. Der Limiter geht auch als Clipper wenn gewünscht in Zusammenspiel mit den zwei Kompressoren noch mal was besser.

    Gamechanger ist Quark. Genauso wie bei den duzenden anderen Gamechangern der letzten Jahre. Und ein Anfänger kriegt damit auch nicht plötzlich Radio ready Mixe hin. Damit ist es wie mit allen anderen Sachen. Ich muss schon wissen, was das macht und wozu es gut ist. Sonst ist es nutzlos......
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  19. Telefunky

    Telefunky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.11
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    14.563
    Zustimmungen:
    4.908
    Kekse:
    37.864
    Erstellt: 08.10.16   #19
    der Zugang (bzw der Anwendungs-Kontext) ist unterschiedlich geregelt - was ich anfangs klar geschrieben habe.
    die Basis Technologie ist nahezu identisch, Unterschiede dürfte es da nur im Analysezweig geben
    (der dem Anwender nicht unmittelbar zugänglich ist)

    cheers, Tom
     
  20. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 08.10.16   #20
    Du beziehst Dich auf die Neutrino Funktion? EQ, Kompressor und Co sind ja nun nicht unbedingt neue Technologien......
     
Die Seite wird geladen...

mapping