Jackson Rhoads Kevin Bond - Depth Punch verbessern !

von 666fenris, 05.07.07.

  1. 666fenris

    666fenris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #1
    Grüße !

    Ich habe eine Jackson Rhoads Kevin Bond Signature, eine echt geile Gitarre !!!

    Aber es ist schwer einen richtigen Punch zu machen. Das Abdämpfen fällt bei schnellen
    Riffs sehr schwer ! Generell ist sehr schwer einen zu punchen...

    Ich habe noch den orginalen Tonabnehmer drin, den Seymour Iommi...

    Jetzt meine frage, liegt der Punch größtenteils am Tonabnehmer...
    Da würde ich mir lieber ein EMG 81 reinbauen, weil das nervt langsam.


    Was sagt ihr dazu ?? Es würde mich sehr freuen wenn ihr mir Eure Meinung schreibt.

    Viele Grüße !
     
  2. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 05.07.07   #2
    Deinen "Depth Punch" bekommst du hauptsächlich aus deinem Amp. Da hat die Gitarre garnicht so viel mit zu schaffen. Ein EMG 81 würde da auch nicht helfen, der ist in den Bässen wesentlich zurückhaltender als der Duncan Iommi aka el Diablo.

    Ich würde jedenfalls das Problem eher bei deinem Amp bzw. dessen EQ-Einstellung suchen.
     
  3. 666fenris

    666fenris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #3
    ok, jetzt mal abgesehen vom depth punch, das abdämpfen is schwerer, als bei meiner jackson ke3 mit emg81, und ich hab nichts an den einstellungen meines amps geändert ?

    ich weis nicht wie ich das erklären soll... vielleicht sind die reiter zu nah am tonabnehmer von der bauart der kevin bond her und daher vielleicht...
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 05.07.07   #4
    Mal eine Les Paul gespielt ? Es gibt genügend gute Amps, bei denen die Gitarre
    noch wesentlich mehr ausmacht, als bei den ganzen überdimensionierten gleichmachern.
     
  5. 666fenris

    666fenris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #5
    ich denk schon das es an dem tonabnehmer liegt
     
  6. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 05.07.07   #6
    Das hat doch nix mit dem PU zu tun. Oder dämpfst du auf dem PU ab? Eher nicht.
    Vielleicht versucht du mal deine Spielhaltung etwas zu verändern damit es besser geht.

    Ich darf mal Hoss (oder Hans?) zitieren: "Klingt fett wenn fett gespielt wird!"

    Du kannst nicht einfach alles auf die Technik (außer die Spieltechnik) schieben.

    Ich denke, du machst es dir ziemlich einfach.
     
  7. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 05.07.07   #7

    Der el diablo ist ein anderer Pu als der Iommi, der el diablo ist mit/von Dan donegan entwickelt worden, und der andere eben von iommi
     
  8. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 05.07.07   #8
    Laut einigen Usern hier im Board die mit SD-Mitarbeitern darüber gesprochen haben, ist das der selbe Pickup, der aber aus Marketingtechnischen Gründen bei Jackson anderst heist, der el diablo ist übrigens der für Scott Ian von Anthrax, und nicht für Dan Donegan.
     
  9. 666fenris

    666fenris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #9
    hab alles schon ausprobiert, meine Haltung ist optimal, der amp ist laut und brutal gut eingestellt, das abdämpfen is aber viel schwerer und kaum zu realisieren wenn ich spiele, jedenfalls nicht bei schnellen riffs, bei der ke3 gehts... da ne, jedenfalls sehr schlecht.

    entweder es liegt an dem Tonabnehmer oder es ist der abstand zwischen tonabnehemer und der Auflage wo die reiter drauf sind, das der zu kurz ist und meine Hand beim abdämpfen zu weit in richtung tonabnehmer liegt.
     
  10. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 05.07.07   #10
    Eigentlich sollte ein Amp generell nicht so eingestellt sein, dass man den Bassisten ersetzt. Natürlich klingt ne Paula bassiger als ne Strat usw, aber der Amp macht wesentlich mehr aus.

    Zum PU:
    Der SD Iommi ist laut eigener Aussage einiger Mitarbeiter vom Seymour baugleich mit dem el Diablo. Iommi hat den wohl mal kurze Zeit gespielt und in dieser Zeit hatte der PU halt diesen Namen. Warum Jackson ihn noch als SD Iommi ausgibt, weiß ich nicht.

    Zum Problem:
    Ich glaube trotzdem nicht, dass es am PU liegt. Der EMG 81 ist eigentlich überhaupt nicht "bassig". Ich finde da den Iommi unten rum viel fetter.
    Auch wenn ich die KB mit ne KE-3 vergleiche, klingt die KB wesentlich wärmer und bassiger. Am Abstand zwischen PU und Saiten könnte es liegen, wenn zu weit weg ist, klingt es schnell recht dünn. Aber das kannste ja schnell ausprobieren, wenn du nen Schraubenzieher zur Hand hast.
     
  11. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 05.07.07   #11
    was meinst du mit "das abdämpfen ist schwerer"?

    ist es schwerer eine geeignete Auflageposition für die Hand zu finden, um Palm Mutes zu machen?
    Schwingen die Saiten weiter, wenn du sie dämpfst?
    Entstehen Geräusche beim Stoppen der Saiten?

    Bis auf vielleicht das letzte wüsste ich nicht, was das mit dem Pickup zu tun haben soll

    edit: übrigens, wenn du mehr "Punch" willst.. schonmal versucht, den Gain rauszudrehen? ;)
     
  12. 666fenris

    666fenris Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    19.09.15
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.07   #12
    ok pickup ausgenommen...

    das abdämpfen ist bei der KB nicht so kraftvoll wie bei der KE3. wenn ich bei der KB abdämpfe, geht das für langsame riffs ganz gut klingt aber trotzdem dünn, dann muss ich aber ziemlich weit mit der hand in richtung reiter. Bei schnellen riffs verschwinden die palm muts auch wenn ich mit der hand abdämpfe. bei der ke3 sind die sehr leicht erzeugbar auch bei schnellen riffs schön sauber da. bei der KB muss man sich richtig nastrengen.

    Geräusche beim stoppen entstehen nicht.
     
  13. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 05.07.07   #13
    Eigentlich Kinderkram. Kurz bevor die KB-Rhoads veröffentlich wurde, ist Scott Ian von Jackson zu Washburn gewechselt, da wollte man plötzlich keinen Scott Ian Pickup mehr verwenden ;)
    Hat zumindest mal ein SD Mitarbeiter auf 'ner Messe behauptet und bestätigt, dass es der gleiche Pickup ist.
     
  14. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 06.07.07   #14
    Was mir als Rhoads Spieler schon sehr frueh aufgefallen ist, dass man bei RR/V Gitarren generell eine etwas andere Handhaltung der rechten Hand braucht.
    Gerade bei Palm mutes. Das waere das erste.

    Zweitens:
    Soweit ich mich erinnere hat die KB ja ein bridge mit stop/tailpiece und die KE-3 hat ja ein FR. Das erfordert doch recht unterschiedliche Auflagepunkte bei Palmmutes.

    ALso, ich wuerd das ganze nicht auf den PU/Klampfe/Amp schieben, sondern wirklich mal bewusst, verschiedene Handhaltungen und Auflagepunkte durchprobieren.
     
  15. jazzz

    jazzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    14.01.16
    Beiträge:
    1.164
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    867
    Erstellt: 06.07.07   #15
    Hey Atro!

    Hast du deine RAN schon verkauft oder liegt die noch bei dir rum?

    DA stimme ich dir absolut zu! Habe auch eine Klampfe mit FR (GrassRoots) und mehrere Klampfen mit STP und da sind die Auflagepunkte für Palmmutes komplett unterschiedlich...
    Ich kann mir nämlich ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass eine Kevin Bond keinen "depth punch" hat, wie der Threadersteller meint...

    greetz
    jazzz
     
  16. Haubi#

    Haubi# Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    5.11.10
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 06.07.07   #16
    Wenn du das so schreibst dann bring doch bitte auch eine Begründung und nicht einfach deinen Gedanken in diesem moment. Damit kann jetzt keiner was anfangen und es ist nur eine wage Vermutung von dir ohne jegliche Beweise.



    Zurück zum Thema:
    Ich würde wie auch die anderen hier dazu tendieren das es eher an der falschen Amp-Einstellung liegt denn der macht einfach den größten Teil vom Sound und vor allem auch den "Punch". Desweiteren könnte es auch einfach an dir liegen und an deiner Abdämpf-Technik. Auf anderen Gitarren musst du auch anders abdämpfen und vielleicht bekommst du deswegen nicht den erhofften "Punch", versuch doch mal deine rechte hand beim abdämpfen etwas weiter nach links oder nach rechts zu legen, mal mehr mal weniger drücken usw.
     
  17. Diji

    Diji Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.07   #17
    hey leute!!!
    bin auf der suche nach einen kevin bond. falls einer eine anzubieten hat wäre ich sehr dankbar...
    gruss
     
  18. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 03.11.07   #18
    probiers doch mal mit nem emg 85, den zieh ich dem 81er vor weil er eben das was dir nicht gefällt eliminiert, sofern es nicht an den eq settings oder an der technik liegt was man ja durch ausprobieren rausfinden kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping