Jazz/Metal rhythmus Gitarre

von Tableguitar, 27.04.07.

  1. Tableguitar

    Tableguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.07   #1
    Hi

    Ich suche gute Gitarrenbücher um mein Rhythmusspiel in den zwei Genres Jazz und Metal zu verbessern .Ich kann zwar gut Leadguitar spielen , aber meine Rhythmusspiel ist dagegen naja sch........ .
     
  2. stickyfinger

    stickyfinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    89
    Erstellt: 28.04.07   #2

    ähm sorry,
    wie kann man gut lead spielen ohne timing?
     
  3. Tableguitar

    Tableguitar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    19.03.12
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.07   #3
    Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Ich kann auch Rhythmus Gitarre spielen und mit dem Timing stimmt auch alles. Nur suche ich halt Bücher womit ich mein " Rhythmusgitarrenspiel noch und besser origineller machen kann.
    Mit schlechter Rhythmusgitarre meinte ich eigentlich nur das meine RhythmusRiffs ein wenig langweilig klingen.
     
  4. Herr B.

    Herr B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    2.10.09
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 06.05.07   #4
    Wie soll Kreativität aus Büchern kommen?
    Sorry, wenn sich das destruktiv anhört, aber ich frage mich ehrlich, wie das gehen soll.
     
  5. Flower King

    Flower King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Nähe Münster
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    284
    Erstellt: 06.05.07   #5
    @herr B.: Nunja, evtl. kann man sich Anreize holen, sein Theoriewissen verbessern und seine praktischen Fähigkeiten erweitern (Neue Akkorde, bzw. Art sie zu spielen).
    Ich weiß nur, dass man halt nicht auf Befehl kreativer werden kann, das kommt und geht manchmal. Gut ist halt, wenn man in der Zwischenzeit sich ein bisschen ablenken kann.

    Such dir doch mal Tabs heraus, oder schau dir Videos an von verschiedenen Jazzstandards mit Gitarre (Autumn Leaves etc.) und halt Metal (Opeth z.B. schön da viel Abwechslung - ja ok es sind eigentlich immer 3/4 bzw. Triolen, dafür coole Riffs und viele schöne melodiöse Passagen).

    P.S: Wo ich Herrn B. in jedem Fall Recht gebe: Kreativität kommt letztlich aus deinem Kopf und Herzen. Also, versuch auch das was du in deinem Kopf hast auf die Gitarre zu übertragen. Mir gehts sehr oft so, dass ich einen kompletten Song im Kopf arrangiert habe, allerdings mir dann ein Instrument fehlt (ich bin viel unterwegs) um die Ideen festzuhalten.



    mfg Flower King
     
  6. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 06.05.07   #6
    Falls du Interesse an Büchern hast, habe ich relativ positive Rezensionen von "Metal Rhythm Guitar" (Vol 1 bzw. 2) von Troy Stetina gelesen, habe das Buch allerdings (noch) nicht selbst in Händen gehabt. http://www.amazon.com/Metal-Rhythm-Guitar-Vol-1/dp/0793509580

    Von ihm gibts noch mehr Bücher zum Thema Metal Guitar (auch für Lead Guitar), könnte für dich auch interessant sein. Scheinen auch recht beliebt zu sein, gibt es allerdings so weit ich weiß nur auf Englisch.

    Hoffe dir geholfen zu haben :)
     
  7. S.Tscharles

    S.Tscharles Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.406
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    3.443
    Erstellt: 06.05.07   #7
    - und so ganz nebenbei angemerkt -
    Jazz ist doch eine ganz andere Welt als Metal. Während da Powerchords und die heute so beliebten ultratiefen Stimmungen fast die gesamte Miete sind, ist es bei allen anderen Stilistiken doch weniger eine Frage der rechten, als vielmehr eine der linken Hand, und damit der Akkordarbeit.
    Eigentlich alle Rhythmen in allen Stilistiken klingen erst dann echt, wenn auch die linke Hand stilgerecht arbeitet. Rechts dürfte dann eher die Frage Pick oder Finger anstehen.
    Also, zieh´ Dir ausreichend Harmonielehre aus, dann such im Netz nach Vier- und Dreiklängen, und das Problem mit der Rhythmik dürfte der Vergangenheit angehören. Vielleicht kriegst Du dann neue Probleme mit dem Timing, die sich aber auch lösen lassen.;)
     
  8. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 07.05.07   #8
Die Seite wird geladen...

mapping