Jazz oder Precision? (für einen Anfänger)

von Erlexed, 26.07.06.

  1. Erlexed

    Erlexed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 26.07.06   #1
    Hallo
    ich spiele jetzt seit ca 1,5 Jahren E-Gitarre und wollte mir jetzt gerne noch einen Bass zu legen, weil ich gemerkt hab, dass Musik machen einfach richtig viel Spaß macht.^^
    Ich fang dann mal hier mit dem Fragebogen an

    Stufe dich selbst ein!
    [X] Ambitionierter Anfänger

    Preisrahmen:
    150 bis 250 Euro

    Stil der eigenen Band?
    [X] Metal (aber KEIN NuMetal)
    [X] Rock
    [X] Punk
    [X] Hard Rock

    Zustand
    [X] Neu

    Wie soll der Klang sein?
    [X] drücken soll er!
    [X] Seidige Mitten hätte ich gerne!

    Wie soll der Bass aussehen?
    [X] Jazz oder Preci, wobei mir der Jazz ein bisschen bessergefällt

    Lackierung
    [X] Antique Burst wie bei Fender by Squier Jazz Bass Standard 37
    gefällt mir sehr

    zu dem Resst kann ich nix sagen, welcher Bass würde denn zu mir passen (also vom aussehen gefällt mir der Jazz und der Preci sehr gut, also nicht so gerne so war poserriges^^)

    Also was haltet ihr denn von
    Fender by Squier Jazz Bass Standard 37
    für meine Musikrichtung?
    Der ist zZ mein Favorite...
     
  2. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 26.07.06   #2
    am bodensee, das gefällt mir;)wo am bodensee?!
    und ich denk, dass du eigentlich genau den richtigen bass getroffen hast;)
    aber: für deine musikrichtung wär der preci echt besser! kauf dir lieber den preci, der drückt auch mehr und is n bisschen heavier.....und ich glaub von squier gibts auch für 250 oder so nen preci;)
     
  3. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 26.07.06   #3
    Da hab ich ein Problem. Drücken tut der Preci aber seidige Mitten hat der J. Da musst du schon anspielen, um zu entscheiden was dir besser gefällt.
     
  4. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 26.07.06   #4
    Also sagen wir so, er sollte gut zu meiner Musikrichtung passen und hmm ja er sollte sich nicht unbedingt mit den restlichen Instrumenten stechen...
    Halt genau richtig :D
     
  5. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 26.07.06   #5
    preci ganz klar........
     
  6. Mr. Fridge

    Mr. Fridge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    3.09.14
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.06   #6
    Wenn du dich nicht zwischen Preci und Jazz entscheiden kannst, wäre vielleicht ein Squier P-Bass Special etwas für dich.
     
  7. Erlexed

    Erlexed Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    264
    Ort:
    am Bodensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 26.07.06   #7
    Ja ich werd mich wohl so gegen WE in die nächstbesten^^ Gitarrenläden werfen und mich mal "umschauen"

    also wenn es für mich doch eher ein Preci sein sollte dann halte ich den:
    https://www.thomann.de/de/fender_squier_pbass_special_rw_ab.htm
    (sry für den verweiß auf die Konkurenz ;)) ganz nett
    Jedenfalls gefällt er mir vom äußeren sehr gut...
    Ob er sich auch angemessen spielt, werd ich noch rausfinden^^ (jetzt müsst ich nur noch meine Gehaltschecks von den letzten 2 Monaten finden, dann hätt ich das Geld zusammen^^)
     
  8. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 26.07.06   #8

    denke das einzige vernünftige statement bis jetzt!!

    habe das gleiche problem: den entschieden kultivierteren sound (gerade in den mitten) hat sicherlich ein Jazzbass!

    mehr druck macht ein precision!

    in den musikrichtungen die du angegeben hast sind (bis auf metal) deutlich mehr precisions unterwegs! aber ein precision kann imho abolut keine seidigen mitten! er kann badewanne oder druuuuuuckdröhn (bevor gleich wieder leute anfangen zu schreien: das war wertfrei gemeint!)

    musst dich also entscheiden! vom handling her wäre der jazzbass für einen anfänger finde ich besser geeignet! hat den netteren hals und man kann besser lernen auf verschiedenen positionen zu fingern, wegen der beiden PUs, außerdem ist der jazz soundmäßig vielfältiger!


    ich PERSÖNLICH würde immer n jazzbass nehmen, da ich precisions soundmäßig völlig uninteressant (subjektiv) finde und als anfänger würde ich erstrecht auch aus soundgründen zum jazz raten, weil man hier die möglichkeit hat in verschiedenen extremen zu üben (nur neck-PU, nur bridge PU), diese soundunterschiede prägen beim lernen nämlich die technik und viele verschiedene sounds, und damit techniken zu erlernen ist nicht falsch!
     
  9. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 26.07.06   #9
    aber da gibts ja noch diesen mischmasch von squier! der hat n jazzbass hals aber pickupkonfig und body wie n preci! kauf den, der is genial! und passt am besten zu dir!
    mr fridge hat ihn oben schon mal genannt! echt das beste! kauf ihn.........
     
  10. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 27.07.06   #10
    Hmm...Wenn's um den Spielkomfort geht, dann würde ich nem Anfänger nie im Leben einen Precision empfehlen. Dieser Prügel von Hals ist schon was sehr Spezielles.
    Auch in Sachen Vielfalt bist du mit einem Precision eher schlecht beraten.

    Wenn man es von der rationellen Seite betrachtet, dann kann man eigentlich nur einen Jazz Bass empfehlen, jedoch wird da der Bauch gleich wieder prosestieren und sagen nimm den Preci mit seinem unvergleichlichen Growl und diesem Mörderdruck.

    Trotzdem: Ich würde dir zu einem Jazz raten, denn auch der kann sehr rockig klingen, wenn auch mit weniger Druck. Dafür knurrt ein JB aber wie es eben nur ein Jazz Bass kann und ich kenne eigentlich niemanden, der nicht irgendwie darauf steht.
     
  11. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 27.07.06   #11
    Body und Hals-Pickup sind vom Preci.
    Hals und Bridge-Pickup sind vom Jazz.

    Eine imho wirklich ungemein interessante Variante für Anfänger.
     
  12. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.07.06   #12
    Ich hab auch mit 'nem Preci angefangen, aber Anfangs entsprach er nicht meinen Klangvorstellungen. Ich wollte slappen und ich wollte fretless. Für letzteres hatte ich mir ziemlich bald meinen Hohner, für's slappen dann einige Jahre später den Status gekauft. Was ich sagen will, als Bassanfänger würde ich zum Jazzbass raten, weil man einfach etwas mehr herumexperimentieren kann, als mit dem Preci. Der Preci ist ein Bass für Leute die genau Wissen was sie wollen, bzw. brauchen.

    EDIT: Ja oder halt 'nen Preci mit Stegpickup, wobei ich dann den Jazzbass aber reizvoller finde.

    Gruesse, Pablo
     
  13. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 27.07.06   #13
    Oder man kauft sich was ganz anderes. Zum Beispiel einen Yamaha RBX 374 (gut ist knapp ein bisschen teurer).
    Klar wenn man Fender Design will, so nehme man den Squier.
    Allroundiger (hey cooles Wort ;)) wäre vielleicht dann doch so ein Yamaha mit aktiver Klangregelung und 2 Humbuckern.
    Qualitätsmäßig schätze ich den Yamaha schon höher ein.
    Das nur mal so, damit man sich nicht volkommen in die Squier-Dinger verbeißt.
     
  14. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 27.07.06   #14
    der kleine squier (im gegensatz zu "echten" precis, deren sattelbreite mindestens knapp 42mm beträgt) hat einen durchaus anfängerfreundlichen hals. mit zwei pu´s zu experimentieren bringt auch sinn. wenn kein jj ist m.e unter diesen gesichtspunkten auch der RBX-270
    eine sehr gute wahl: Yamaha RBX-270 Bass
     
  15. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 27.07.06   #15
    ich kapie des net was du meinst........der body is vom preci, der hals vom jazz und die pickups auch vom preci (klar is der steg pu ein jb style tonabnehmer;) )........so!
     
  16. fourtwelve

    fourtwelve Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.06.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.952
    Ort:
    Rheinhessen
    Zustimmungen:
    640
    Kekse:
    13.786
    Erstellt: 27.07.06   #16
    Das kann man auch anders sehen:
    "Auf alten Pferden lernt man reiten". Wer auf einem Preci mit seinem dicken Hals die Grundlagen gelernt hat, kommt später mit nahezu jedem anderen Bass zurecht.
     
  17. Exciter

    Exciter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    18.07.10
    Beiträge:
    1.318
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 27.07.06   #17
    Aber wenn jemand aufgrund des schwerer bespielbaren Baseballschläger-Halses eines Preci nur mäßige Fortschritte macht und einem das Greifen Probleme bereitet (evt. durch kleine Hände), kann die Motivation ganz schön leiden und der Frust dazu führen, dass er wirklich mit anderen Bässen keine Probleme mehr hat, weil er kein Bass mehr spielt ;)

    Man kann das drehen wie man will. Vielleicht sorgt auch das leichtere Handling eines Jazz Basses dafür, dass er hochmotiviert ist, riesen Spaß am Spielen hat und in kürester Zeit so gut wird, dass er mühelos mit anderen Bässen zurecht kommt ;)
     
  18. Bierpreis

    Bierpreis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    293
    Kekse:
    6.212
    Erstellt: 27.07.06   #18
    Naja, auf alten Pferden lernt man ja nur reiten, weil die einfach gemütlicher und gelassener sind. on topic: ich finde, das beide gleich gut für anfänger geeignet sind, je nach dem, was man für einen sound will halt. an die bespielbarkeit gewöhnt man sich am anfang schon, is eh alles ungewohnt und man muss sich anpassen.
     
  19. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 27.07.06   #19
    so seh ich das auch.........
     
  20. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 27.07.06   #20
    Moment, ich bin hier für die wertvollen Beiträge zuständig! :rolleyes:

    Gruesse, Pablo
     
Die Seite wird geladen...

mapping