Jcm 800 Reissue

von ChristopherK, 21.01.07.

  1. ChristopherK

    ChristopherK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Scar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.01.07   #1
    Hallo!

    Da ich nun seit langem wegen einem neuen Bühnen und Recording-Amp überlege, möchte ich gerne wissen, was ihr da vom momentan erhältlichen JCM 800 (2203) so hält?

    Vielleicht hat ihn jemand von euch.... Oder zumindest mal genauer unter die Lupe genommen.

    1) Rauscht der Amp auch? -Z.B. macht mich mein Peavey Classic 30 beim Recorden dermaßen fertig, da er ziemlich rauscht. -was beim Peavey aber "normal" ist.
    Ich habe den Mesa Stiletto kürzlich probiert und der rauscht für den Preis auch ziemlich.
    -Es gibt ja gewisse Amps die überhaupt nicht rauschen. Hab da kürzlich einen Engl probiert und der war total leise. -Leider stehe ich nicht auf den Engl Sound.

    2) Verarbeitung: Besser als andere, moderne "billige" M&Ms?
    Ist der wirklich handverlötet usw. Hat er auch Plastik Platinen, die leicht kaputt werden (harter Bandeinsatz)?

    Zu meinen Bedürfnisen:
    Soundvorstellung: Zakk Wylde, Randy Rhoads, Van Hallen, ACDC, Slash, Cream,
    - also Metal ala Black Label und Vintage Sound.......
    ZUM RECORDEN UND LIVE SPIELEN. (PodXT und andere Multis hasse ich).

    3) Habt ihr Statements, die dagegen sprechen?

    4) Boxenempfehlung?
    Möchte eine "gerade" wenn möglich mit Clestion V30.
    BITTE Empfehlungen, da ich ja bis jetzt immer ein Combo-Player war.:o
    Werde in ca. 2 Wochen nach D fahren und mir einen Amp holen.

    Thanx @ all die gute Einfälle dazu haben.:great:
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    18.699
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 21.01.07   #2
    Hi Christopher, wir haben eh schon ausführlich gemailt. Das mit dem Rauschen wundert mich jetzt. Dass muss irgendwo in Deinem Equipment generiert werden, der Mesa rauscht null (außer Du drehst Gain auf 17 Uhr).

    Der 2203 Reissue ist NICHT handverlötet, das sind nur die Vintage Reissues von Marshall.

    Wenn Du bedenkst was der 2203+Box kostet, wäre der Mesa Stiletto ACE wirklich eine hervorragende Alternative.

    Oder Du versuchst einen gebrauchten 800er aus den 80er Jahren zu bekommen. Top+Box ca. um 1.100,- herum.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.763
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.01.07   #3
    Ganz ehrlich?

    Wirklich toll sind die nicht. Auch nicht scheiße, aber da kauf ich mir lieber für etwas mehr als die Hälfte nen gebrauchten JMP oder auch frühen JCM800 2203. Die klingen (meistens, gibt auch da schwarze Schafe) satter und haben auch mehr Verzerrung (was zwar im endeffekt auch nicht übermäßig viel ist, aber immerhin), die neuen klingen ziemlich schwach.

    Mit ~1200€ ist man, wie hoss sagte, mit nem halfstack dabei (750-850€ fürs Topteil und 300-400€ für z.B. ne marshall 1960A)
     
  4. ChristopherK

    ChristopherK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Scar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.01.07   #4
    Hey Bernard!

    Also denkst du, dass der Mesa Boogie Stiletto ACE Combo 1x12 einfach aus Qualitätsgründen die bessere Entscheidung wäre? -Wenn ich einen neuen kaufe. Und warum?

    Ja, was ich noch schreiben wollte, ist, dass der Amp schon viele Jahre laufen sollte, da ich genau auf diesen Sound stehe und nur mehr den Amp wechsle, wenn er defekt ist/wird.

    Also in den lokalitäten wo wir in spielen und in Zukunft spielen werden, darf ich auch ein 100 Watt Stack einigermaßen aufdrehen und im Proberaum ebenfalls.:)
    -Also es muss kein Combo sein.

    Das mit einen alten 800er hab ich schon vergessen, da ich eigentlich schon 2 Jahre oder so Ausschau halte und ich noch immer nichts passendes habe. (Entweder zu mitgenommen, zu teuer, zu defekt oder auch rauschen).

    Das mit dem RAUSCHEN liegt aber definitv nicht an meinem Equip.
    Hab es mit meiner Elitist LP und meiner Washburn Idol getestet. UND um ganz sicher zu sein auch mit einer nagelneuen Les Paul Standard.

    Das mein Peavey rauscht sehe ich bei dem Preis ja noch ein, doch bei wirklich teuren Amps sollte es nicht sein.
     
  5. Lemmy88

    Lemmy88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Magdeburg
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    521
    Erstellt: 21.01.07   #5
    Es liegt ja nicht nur an den Gitarren, die Kabel oder die Räumlichkeiten können darauf genauso Auswirkungen haben.
     
  6. ChristopherK

    ChristopherK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    25.08.09
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Scar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 21.01.07   #6
    @ Lemmy

    Glaub mir, es liegt auch nicht an den Räumlichkeiten.
    Wenn es um guten Sound geht probiere ich ALLES.
    Habe wirklich sehr sehr viel getestet. -Dabei sind meine Kollegen schon fast nervlich am Ende gewesen.
    Alleine bei unserer Anlage hab ich 9 - 10 Wochen gebastelt und rumgerückt, bis alles seinen Platz gefunden hat.

    Da ich die meiste Zeit ohne Effekte arbeite suche ich wirklich sehr lange nach dem perfekten Sound.....;)
     
  7. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.694
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 21.01.07   #7
    Ich hab letztens nen JCM800 reissue angespielt, gerauscht hat da recht wenig (im vergleich zum Plexi davor vorallem :rolleyes:)
    Allerdings hab die alten JCMs auch besser im Kopf gehabt vom Klang her, als das Reissue-Teil.
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 21.01.07   #8
    Den RI jetzt nicht, aber genügend der Originale. Rein vom Aufbau her ist da aber ausser der Platine für den Loop kein Unterschied.
    Alle 2203 rauschen mehr oder weniger stark (dank der liberalen Verkabelung gibt's da Unterschiede...). Das gehört zum Paket dazu, nenn es den "Vintage-Faktor". ;) :p
    Platine ja, aber auch noch einiges an freier Verdrahtung. Besondere Qualität haben Verarbeitung und die Bauteile absolut nicht, roadtauglich sind sie aber definitiv. Und wenn doch mal was kaputt geht ist's schnell repariert. Steckt ja kaum was drin im Amp.

    Ich persönlich würde mir für die Kohle und diese Musik einen THD Flexi nehmen. Oder nen Diezel Einstein - da brauchst Du für den Leadsound kein Pedal. Evtl. gefällt Dir auch ein Orange Rockreverb. Oder Laney, auf einem Niveau mit dem 2203 aber deutlich billger. Von mir aus auch der Stiletto, der gefällt ja auch manchen. Usw. In dem Preissegment gibt's einen Haufen Konkurrenz die meist deutlich mehr kann. Sofern Du noch nicht 100% auf einen 2203 eingeschossen bist, teste Dich erst mal durch.
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 21.01.07   #9
    Würde noch gerne den Hughes & Kettner Duotone in die Runde schmeißen.
    Hughes & Kettner Duotone Head

    Preislich noch in dem Bereich und soundlich absolut auf einer Wellenlänge mit den JCM 800.
    Du bekommst dafür 2 Kanäle plus Gain-Boost und ein zweites fußschaltbares Master Volume.

    Clean Kanal ist absolut State-of-the-Art und Overdrive ist ebenfalls sehr klassisch-marshallig. Das Konzept dahinter ist die Nachempfindung eines aufgemotzten JCM 800ers.
     
  10. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 21.01.07   #10
    In der Guitar war doch ein ausführlicher Test darüber, oder?

    Ich schau ma nach...
     
Die Seite wird geladen...

mapping