JJ EL34 in Marshall JTM 45 ?

von Turbomarcel, 02.11.06.

  1. Turbomarcel

    Turbomarcel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #1
    Hallo!

    Ich habe mir heute ein neues Vorstufenröhrenset eingebaut:

    V1: JJ ECC83 V1
    V2: JJ ECC83S
    V3: TT ECC83

    Ich habe mir das ja so gedacht: Das gute bei den Röhren ist ja, dass sie unterschiedliche Charaktere haben und man die Schwächen einer Marke durch die Stärken einer anderen ausbügeln kann. Grundsätzlich wollte ich auch einen warmen Vintage-Ton. Deshalb habe ich mich für eine JJ ECC83 V1 als Inputröhre entschieden, weil die JJ einen eher mittigen und warmen Klang haben. Zur Verstärkung habe ich auch gleich noch eine weitere JJ ECC83S geholt. Und wenn man den Röhren-Report von Tubetown zu Rate zieht, stellt man fest, dass diese JJ starke Mitten haben, wenig Bass und auch weniger Höhen. Um den Sound jetzt nicht zu dumpf zu machen habe ich noch eine TT ECC83 gholt, welche wiederum kräftigere und brilliantere Höhen und stärkere Bässe, aber dafür weniger Mitten, haben.
    DIES SOLLTE SICH NUN WUNDERBAR ERGÄNZEN. Und wie es scheint geht mein Plan auf.

    :cool:

    Doch eine meiner 6L6 Endstufenröhren macht bald die Mücke. Dies wurde bei einer Reparatur, die letztens erfoglreich an meinem JTM45 durchgeführt wurde, festgestellt. Der Mensch, der mir den AMP repariert hat (er baut seit 30 Jahren selber Röhrenverstärker ... wickelt sogar die Trafos selbst) hat mir nun von EL34 "vor-geschwärmt". Und ich hab mit ihm drüber gesprochen und er meinte ich könnte es ja mal ausprobieren. Also hat er mir die Endstufenplätze gleich so "eingerichtet", dass er mir jetzt EL34 einbauen und einstellen könnte.

    SO NUN ENDLICH DIE FRAGEN:

    1. Was haltet ihr davon, 6L6 durch EL34 auszutauschen?
    2. Ich wollte auch hier JJ (!) EL34 kaufen ... doch wie würden die sich auswirken, wenn ich schon in der Vorstufe zwei JJ ECC83 habe. Würde der Klang zu mittig oder gar DUMPF werden? Ooder wirken die sich da nicht so krass aus?

    VIELEN DANK! :great:
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.11.06   #2
    Hmm, imo wird der Wechsel keine neuen Klangwelten bringen, es dürfte halt etwas mittiger werden. JJ´s sind toll, die sind recht rockig, letztlich ist das aber Try&Error.
     
  3. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.11.06   #3
    hi turbomarcel!
    angeblich sind für den jtm45 die kt66 das "non-plus-ultra" - zumindest hatten das die alten jtm45er...
    ich bin ziemlich sicher, daß ich in diese richtung gehen werde wenn meiner mal wieder neue röhren kriegen soll.

    cheers - 68.
     
  4. Turbomarcel

    Turbomarcel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #4
    Ja, das hab ich auch schon oft gehört ... doch der Mann meinte, da müsste er richtig was umbauen ... kann aber sein, dass er die mit ner anderen Röhre verwechselt hat oder?
     
  5. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 02.11.06   #5
    hi!
    jo, da scheint er sich wohl geirrt zu haben...
    kt66 passen, man muß nur den bias korrekt einstellen. tatsächlich ist es so, daß el34 nicht so ohne weiteres passen, aber das hat er ja - angeblich - schon geregelt...

    der andere gitarrist in unserer alten band hatte kt66 in seinem jtm45 und das war jetzt nicht wie tag und nacht, aber man hörte doch schon deutlich mehr "pfund". irgendwie alles etwas voller und präziser. nich schlecht! ich steh allerdings eher auf etwas "matschigen" sound - mal schaun ob die was für mich sind...

    cheers - 68.
     
  6. Turbomarcel

    Turbomarcel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    83
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.06   #6
    Hm ok ... danke. Also ich Probier trotzdem erst mal die JJEL34 ... und dann sag ich euch wies gelaufen ist ;-)

    ABER WENN JEMAND NOCH ERFAHRUNGEN DAMIT HAT BITTE TROTZDEM SCHREIBEN ^^
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.11.06   #7
    Die KT müsste nen deutlich größeren Heizstromziehen daher wäre evt ein Trafotausch nötig.
     
  8. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.269
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 03.11.06   #8
    hi!
    nach zahlreichen reviews die ich gehört habe geht das auch mit dem normalen trafo.
    viele leute tauschen den ausgangstrafo gegen etwas "besseres" aus (so auch der oben erwähnte gitarrist) - allerdings eher aus soundgründen.
    cheers - 68.
     
Die Seite wird geladen...

mapping