JVM410H oder TSL 100

von Havanna Club, 16.08.08.

  1. Havanna Club

    Havanna Club Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.07
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #1
    Ahoi!!

    Kann mir jemand bei der Entscheidung helfen?
    Nehmen sich vom Preis her net so viel.
    Der JVM410H ist "aktueller", hat mehr Spielereien, etc...
    Oder doch lieber auf altbewährtes Zurückgreifen und den TSL 100 nehmen?

    Danke schonemal!!
    Gruß
     
  2. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.08.08   #2
    der jvm ist schon ausgereifter, allerdings muss man dann selber entscheiden was besser klingt. ich würd den jvm nehmen. midi, bessere klangregelung, besserer clean, mehr klangmöglichkeiten. den jvm könnte man für jede musikrichtung nehmen, den tsl nicht.
     
  3. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.08.08   #3
    +1 für den JVM.

    Du kannst mal ein paar vergangene Threads via Suchfunktion durchforsten.
    Die Frage ob JVM oder TSL war erst vor kurzem schon hier.
    Mehrheitlich wurde dort der JVM empfohlen.

    Dennoch gilt - Klangempfinden ist stark subjektiv.
    Womöglich wärst du mit dem TSL glücklicher.
    Da hilft nur ein Vergleich.
     
  4. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 16.08.08   #4
    Ich würde auch eher zum JVM raten! Hatte selbst den TSL und er ist einfach klanglich relativ unflexibel. Wenn du wirklich nur den "Rocktone" willst okay, aber gerade Clean und für die härtere Gangart ist der JVM doch besser geeignet. Wenn du nur Hardrock spielst, ist der DSL vielleicht eine gute Alternative, der kommt direkter und klanglich ausgereifter als der TSL daher.:great:
     
  5. RocknRoller1987

    RocknRoller1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.08
    Zuletzt hier:
    18.10.14
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Hohenahr
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.08.08   #5
    Das ist Geschmackssache, der TSL ist ein sehr schöner Hard Rock Amp mit dem passenden durchsetzungsfähigen Lead dazu, ein guter Clean ist ebenfalls dabei der lauter aufgedreht richtig fett bluesen kann, beim TSL muss man mehr drehen als beim JVM um ans Ziel zu kommen, beim Jvm geht sozusagen alles auf Knopfdruck und der Klang ist wieder ein bissel anders, mir gefallen beide vom Ton her richtig gut und besitze ja selber einen TSL schon lange, ich will mir aber auch den JVM anschaffen deshalb kommt der TSL weg auch wenn ich ihn gerne behalten würde! Ich hab selber vor kurzem die Frage hier gestellt und auch dort war die Meinung sehr zu gunsten des JVM!

    Nimm aber bei beiden ne gescheite V30 Box, passt am Besten, natürlich nur meine Meinung!

    Dominik :)
     
  6. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
  7. rYugen

    rYugen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.08   #7
    jvm +76234

    =)

    ich hab den TSL nur einmal gehört - mir hats gereicht ;D
     
  8. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 17.08.08   #8
    Hallo!

    Es war irgendwie so klar, dass jeder den JVM als erste Wahl angibt. Der JVM ist neuer, hat MIDI zigtausend Einstellmöglichkeiten, etc...

    Hör beide Amps im direkten Vergleich an und entscheide dann, welcher Dir besser gefällt. Ich habe mich für den TSL 100 entschieden, weil er mir besser - und zwar deutlich besser - gefällt. KLar, der 410 hat viele Optionen, aber ob das alles sein muss oder tatsächlich so gut ist? Muss jeder selbst entscheiden. Bei meinem Test haben mehrere Personen beide Amps "blind" gehört, wussten also nicht, welcher der beiden gerade aktiv ist, und sie haben alle meine Wahl bestätigt. Der TSL klingt für mich deutlich organischer, der JVM zu dünn, hochgezüchtet.

    Deshalb: Ohren auf und dann entscheiden!

    Matze
     
  9. Earplayer

    Earplayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    26.02.10
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    186
    Erstellt: 18.08.08   #9
    ich war vom ersten eindruck auch recht angetan vom jvm - allerdings muss ich matze recht geben - das teil klingt nach ausgiebigem spielen, testen, hören, aufnehmen usw... einfach "glatt" - selbiges gilt MEINER MEINUNG nach auch uneingeschränkt für den tsl :rolleyes:
     
  10. Havanna Club

    Havanna Club Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.07
    Zuletzt hier:
    27.07.15
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #10
    danke für eure einschätzungen werde mich wohl für den jvm entscheiden...
    aber noch was, wie is das mit dem digitalen hall? ist der ebenbürdig mit einem federhall?
     
  11. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 20.08.08   #11
    Nimm den, der dir klanglich am besten gefällt.
    Oder einen JVM210/205, wenn dir der JVM410 zu teuer ist/zu viele Klänge hat.

    Ich verstehe den Sinn der Frage nicht so ganz ....
    Man kauft doch immer den Amp, den man klanglich am besten findet.
    Argumente wie "aktueller" oder "altbewährt" spielen bei Leuten mit Köpfchen dabei selten eine vorrangige Rolle.

    Band-o-lero
     
  12. band-olero

    band-olero Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.08
    Zuletzt hier:
    11.03.11
    Beiträge:
    1.474
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10.398
    Erstellt: 20.08.08   #12
    ... was alles keine wirkliche Rolle spielt. Das interessiert nur Leute mit wenig Ahnung bzw. wenig Gehör.

    Was *wirklich* eine Rolle spielt ist, dass der JVM einfach besser klingt, (nicht nur) meinem Gusto nach.

    B.
     
  13. tylerhb

    tylerhb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    508
    Kekse:
    2.959
    Erstellt: 20.08.08   #13
    Wie immer Geschmacksfrage, ich finde den Hall wesentlich besser als jeden Federhall, den ich bisher in nem Amp gehört habe. Er bettet sich ganz gut ein und klingt recht angenehm realistisch, wie aus nem besseren Multieffekt halt. Wenn man hingegen nun aber auf den speziellen "Spring" Reverb Sound steht, z.B. für Rockabilly oder Surf Rock dann ist der Digitalhall natürlich nix.

    Ich jedenfalls würde auch den JVM empfehlen, mir gefällt er im Direktvergleich wesentlich besser als der TSL. Der einzige halbwegs ebenbürtige Marshall ist imo der 6100, der aber im Metal Bereich nicht ganz so gut ist.

    Gruss Tyler
     
  14. ~Slash~

    ~Slash~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.08
    Zuletzt hier:
    16.04.15
    Beiträge:
    1.522
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    128
    Kekse:
    6.997
    Erstellt: 20.08.08   #14
    Ich hab vor zwei Tagen den JVM getestt und muß schon sagen, dass er klasse klingt. Gleiches kann ich eigentlich auch nur über den TSL sagen. ICH würde mich jedoch für den TSL entscheiden, weil mir die vier Kanäle beim JVM eindeutig zu viele sind. (Wobei die drei im TSL auch obere Grenze ist ;) )
    Letzten endes ist es Geschmackssache, muss somit jeder für sich entscheiden.
     
  15. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 20.08.08   #15

    quod erat demonstrandum

    viele hören eher mit den augen und dem preisschild

    ganz ehrlich gesagt....

    bei der wahl zwischen den beiden JVM und TSL hätte ich keinem den Vorzug gegeben, sondern würde schauen, dass ich ein gebrauchtes Marshall 6100 (LM) Topteil abgreifen kann. dieser Amp steckt wirklich beide in die Tasche, ist ebenfalls midifähig und so ziemlich das beste, was marshall je gebaut hat.
    hat ebenfalls 12 verschiedene soundmodi, MIDI, 2 Effektloops, Schaltbare Endstufenleistung von 100, 50 und 25 watt
    und kostet gebraucht wesentlich weniger als JCM oder TSL.

    zum JVM
    was will ich mit nem Amp, der bei höheren Zerrpegeln schon sehr früh anfängt zu pfeiffen?
    die vielzahl an Kanälen/Sounds braucht auch keiner (wenn schon JVM, dann den 210), zumal einige sowieso doppelt vorhanden sind.

    der user AgentOrange verkauft grad ein 6100er Top. (nein ich bekomme keine provision wenn ich das schreibe, aber er hat mir versprochen, dass er meine verwarnungen.....:D just kidding) frag mal bei dem an....

    im internet und vor allem bei youtube.com findest du sehr gute soundsamples vom direkten vergleich von Anniversary zu JVM und TSL.
    dafür dass sie so neu sind, schneiden die beiden hochpreisigen aber ganz schön schlecht ab (btw. hochpreisig, der Anniversary hat damals mal über schlappe 3.000 Mark gekostet und damals war das verdammt viel geld. zumindest mehr als der so hochgelobte reciti...:rolleyes:)

    think about it...:great:
     
  16. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 20.08.08   #16
    Tja,
    da wären wir schon einmal zwei :D.

    Ich hab' dem 6100 ja auch den Vorzug gegeben.
    Hatte den JVM zwei Wochen lang und fand ihn echt klasse - bis ich dann den 6100 gespielt habe ;).
    Der TSL kam da schon lange nicht mehr in Frage. Der ist leider gar nicht mein Fall.
    Der DSL ist zwar auch ganz fein, aber für mich ist der 6100 der beste "moderne" Marshall.
     
  17. rYugen

    rYugen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.08   #17
    Ich find das immer witzig wie jeder versucht noch eine Idee klüger zu klingen wie der Vorposter und dadurch seinem Lieblingsamp noch einen kleinen Push zu geben versucht.

    Ich hab den JVM gekauft...den Kauf bisher nicht bereut - für 1000€ Kann er alles was man braucht (genug Anschlussmöglichkeiten etc.)

    Wie schon oft genug gesagt...vom Sound her muss man einfach selber entscheiden...die einen finden den 6100 toll weil er ja zum 30 geburtstag gebaut wurde...die anderen finden den JVM toll weil er soviele Kanäle hat....

    Im Prinzip machen alle Amps das gleiche...nur klingen sie halt unterschiedlich...sprich das is der einzige Grund um in den Laden zu gehen und Amps auszuprobieren....ich würde nie mit dem Gedanken kaufen "Oh gott der kann Midi...den nehm ich auf jeden fall!"
     
  18. McCartney

    McCartney Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.12.08   #18
    Hallo,

    Möchte mir auch in halben Jahr JVM410H anschaffen, da hab ich diesen Beitrag durch die Suche über das Topteil gefunden. Welche Gitarrenbox passt den am besten zu JVM410H ?? oder ist das egal?


    Danke
     
  19. lePhilippe

    lePhilippe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    20.12.14
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    726
    Erstellt: 30.12.08   #19
    hallo mccartney!

    zu dem box passt die box am besten, die dir am besten gefällt. Musst du mal anspielen, also am besten mit DEINER gitarre in den Laden, DEINEN amp über n paar verschiedene boxen spielen. Bisher wurde, glaub ich, für den jvm oft die marshall 1960AV empfohlen, also mit vintage30 speakern. Ist aber geschmackssache...


    Philippe
     
  20. McCartney

    McCartney Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.12.08   #20
    Dankeschön für die Anwort, glaube werde mir auch 1960AV holen :) Kann es sowieso nicht ausprobieren, weil in Rotenburg gibts sowieso keinen Musikladen, wohne 50 km weitweg von Bremen, dort glaub ich hat auch niemand so einen Equipment.
     
Die Seite wird geladen...

mapping