Kalotte festkleben - womit am besten?

von Hans_3, 20.12.07.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.12.07   #1
    Ich habe hier noch einen leicht schnarrenden Celestion rumfliegen, bei sich einige Zentimeter die Verklebung zwischen dem aufliegenden Kalottenrand und der Membran gelöst hat. Kann ich da mit jedem Kleber drangehen oder gibt's Spezialzeug?
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.552
    Erstellt: 20.12.07   #2
    Hi,

    ist ohne Foto und aus der Ferne schwer, was dazu....zu sagen.....

    ganz gut hat sich fein dosierter Sekundenkleber bewährt....(klebt schnell, ist durchsichtig, hat wenig Masse)

    Ciao, Peter
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 20.12.07   #3
    N Freund hat mir letztens gesagt, dass man zerstörte Membranen teilweise mit Nagellack wieder hinbekommt (bei kleinen Löchern o.ä.).
    Ob das allerdings in deinem Fall auch hinhaut, weiß ich nicht...Ich würds wohl auch mit Kleber versuchen...oder evtl. Epoxidharz, das pappt gemessen an der nötigen Menge ja auch wie Sau.
     
  4. Nikki

    Nikki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.096
    Erstellt: 20.12.07   #4
    Hallo Hans !
    In solchen Fällen habe ich mit Sekundenkleber (mittlere Viskosität) sehr gute und auch dauerhafte Erfahrungen gemacht.
    Spezialkleber -sogenannter Akustik-Kleber- ist eigentlich nur für den Sickenbereich erforderlich.

    Nikki
     
  5. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.552
    Erstellt: 20.12.07   #5
    @LoneLobo…

    das mit dem Nagellack, oder Ponal in Verbindung mit einem kleinen Flicken (Löschblatt, Vlies, Seidenpapier usw.) ist super für Risse und Löcher in der Membrane.
    Epoxidharz geht auch…(ist aber ungleich "Anstrengender" als Sekundenkleber)

    Ciao, Peter
     
  6. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.12.07   #6
    Danke erstmal. Den Sekundenkleber hatte ich auch schon ins Auge gefasst, aber Bedenken wg. Lösungsmittel gehabt. Aber offenbar hat ja keiner schlechte Erfahrungen gemacht.

    Es ist übrigens nichts ein- oder abgerissen, die Kalotte ist am Rand, der an der Membran aufliegt, einfach nur sehr schlampig verklebt. Man sieht den werksseitigen Kleberand auch nur bei 2/3 des Umfangs. Offenbar eine Montagsproduktion von Celestion (G12H 100). Die Box hatte ich wegen des Schnarrens schon 6 Jahre nicht mehr in Betrieb und habe ich mich erst heute endlich mal aufgerafft, nachzusehen :o
     
  7. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.040
    Zustimmungen:
    546
    Kekse:
    2.552
    Erstellt: 20.12.07   #7
    "die Kalotte ist am Rand, der an der Membran aufliegt, einfach nur sehr schlampig verklebt"
    .....

    das mit dem Sekundenkleber sollte da schon ohne Probleme funktionieren..

    Gruß, Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping