Kann eine Gitarre schimmeln?

von orchid, 14.10.07.

  1. orchid

    orchid Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #1
    Hallo,
    ich habe folgendes Problem. Meine E-Gitarre stand die ganze Zeit in einem Raum wo ich jetzt rausgefunden habe, dass dort Schimmel an der Wand ist. So dunkle Flecken. Jetzt habe ich natürlich Angst, dass jetzt auch Sporen an der Gitarre sein könnten, die durch die Luft fliegen und jetzt auf der Gitarre sind. Kann ich die jetzt nicht mehr benutzen? Habe auch keine Lust, dass ich das dann an den Händen habe oder einatme. :confused:
     
  2. Soni(c)

    Soni(c) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Raum Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    591
    Erstellt: 14.10.07   #2
    Hi,
    Oh man... Sorry, aber ich musste ernsthaft lachen^^
    Kay... erstmal:
    Holz an sich kann schon schimmeln. Aber ich glaube kaum, dass eine Gitarre (selbst wenn sie nicht lackiert ist) sich an einer Wand "infizieren" kann...
    Wenn du sicher gehen möchtest, dann putz die gute Dame einfach mal ordentlich. Solltest du allergisch gegen Schimmelpilz sein:
    Ich bin dagegen auch allergisch, aber du brauchst dir keine Sorgen machen.
    Ist wie gesagt nix ernstes. Putz deine Klampfe und gut is =)

    Greetz Soni
     
  3. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 14.10.07   #3
    An einer Gitarre kann sich vorallem an zwei Stellen Schimmel bilden: auf dem Griffbrett und im Elektronikfach.
    Der Rest der Gitarre ist ja i.d.R. lackiert. Aber keine Sorge, so schnell bildet sich kein Schimmel und man sollte auch keine so übertriebene Angst vor den Sporen haben (ausser man kommt regelmäßig damit in Kontakt).

    Also, wie schon gesagt, erstmal Gitarre putzen und wenn du ganz sicher gehen willst, dann schraub das Elektronikfach auf und stell die Gitarre ein Tag in einen warmen, gut durchlüfteten Raum.
     
  4. orchid

    orchid Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.07   #4
    Ich habe da aber schon Geschichten gehört da konnte man richtig Angst bekommen. Lungenschäden durch Schimmel und so weiter. :(
     
  5. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 14.10.07   #5
    natürlich, wenn du das zeug frisst:rolleyes:

    mach dir da mal keine sorgen, das bisschen was da an deiner gitarre dran is, is völlig harmlos
     
  6. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 14.10.07   #6
    Jupp, Schimmel ist auch nicht unbedingt gesund. Trotzdem gibt es schlimmeres und nur weil deine Gitarre eine gewisse Zeit in besagtem Raum gestanden ist muss man sie nicht entsorgen ... obwohl, ich würde sie nehmen ;)

    Wenn du bedenken hast: Pack dir das Teil, einen Lappen und ein bisschen warmes Wasser mit Spüli bzw. eine der zahlreichen Gitarrenputzmittel und reinige das Teil dezent.
     
  7. orchid

    orchid Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #7
    Ok. Kann ich für das Griffbrett zum Reinigen Viol nehmen?
     
  8. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 16.10.07   #8
    Man kann sehr viel, ich frag mich nur warum es dafür 2 oder 3 Pflegethreads gibt und man die nicht via SuFu findet ;)

    Schau einfach mal in die F.A.Q.s, da werden sie geholfen ...
     
  9. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 16.10.07   #9
    Eine meiner älteren Gitarren lag im Case so etwa 2 Jahre im Keller - als ich die raufholte um die PU´s auszubauen waren Schimmelspuren auf dem Lack.
    Die hab´ ich mit einem weichen Lappen und Wasser abgewischt und die Gitarre dann in einen normalen Wohnraum gestellt - kam kein Schimmel mehr....
    Die Schimmelspuren im Case hab ich mit Sagrotan gekillt.
     
  10. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 16.10.07   #10
    Essig , Freunde immerzu Essig.

    Mal im ernst....Schimmel mag ja ungesund sein aber wer ernsthaft lang genug Musik macht und dies vornehmlich in Bunkern der weiß da ganz andere Lieder von zu singen.....
    Ich habe unlängst eine gebrauchte 4x12er gekauft. War bis dato einiges gewöhnt aber das ging gar nicht. 2 Monate Balkon und Sagrotan und Essigreiniger brachten Nischt...heftig oder???
     
  11. orchid

    orchid Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.07
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.10.07   #11
    Aber wenn man keinen Schimmel sieht muss man dann auch was machen? Die Sporen sind ja meines Wissens nach unsichtbar, die könnten also dennoch vorhanden sein. :confused:
     
  12. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 17.10.07   #12
    Solange du nix siehst kann's wohl nicht so schlimm sein, ne? Also einfach bisschen sauber machen und spielen. Du brauchst dir deswegen wirklich keine Gedanken machen.
     
  13. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 17.10.07   #13
    im sommer ist da ne hohe luftfeuchtigkeit,, wenn du nix dagegen unternimmst, besteht natürlich große schimmelgefahr.. also ich probe auch in nem bunker, aber schimmel ist absolut inakzeptabel.. wenn man viel probt un das "im schimmel" dann geht das bestimmt auf die lungen, wir haben mal zwangsweise für 2 monate oder so in ne nem schimmligen keller geprobt.. kann da nur jedem dazu raten, entweder schimmel loswerden oder ausziehen, da sollte einem die gesundheit doch mehr wert sein.
     
  14. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 17.10.07   #14
    Theoretisch ja. Aber selbst wenn werden die dich nicht umbringen. Gitarre abwischen, Griffbrett (sofern unlackiert) einmal mit Lemonoil abwischen (dann riechts auch noch gut) und fertig.

    Schimmelsporen in kleinen Mengen gibbet übrigens fast überall (sonst würde ein Stück Brot, das man zu lange liegen lässt, ja auch nicht anfangen zu schimmeln).
    Die meisten Schimmelsorten in unseren Breiten sind in hoher Dosis sicher nicht gesundheitsfördernd, sie sind außer vielleicht bei extremen Allergikern aber auch nicht unmittelbar lebensgefährlich.

    Der berühmt-berüchtigte Aspergillus flavus, der schon so einige Pyarmidenforscher dahinraffte, ist eher in altägyptischen Mumien und anderen Geweberesten anzutreffen. In mittelueopäischen Proberäumen wohl eher selten - es sei denn, ihr habt den letzten Bassisten nicht fachgerecht entsorgt.. :D
     
  15. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 17.10.07   #15
    Aspergillus flavus, kommt wie alle Aspergillen ubiquitär, also auf der ganzen Welt vor. ;)
    Ist im übrigen einer unserer häufigsten Lebensmittelvergifter. Stichwort: Aflatoxin. Nahezu 80% aller Pistazien sind damit befallen.

    Schimmel sollte immer als bedenklich betrachtet werden. Wenn Schimmel zu sehen ist, dann sind die Sporen bereits überall. Erinnere mich an einen Fall im Labor, wo ich nur kurz den Deckel meines pilzfreien Nährbodens aufgemacht, und der Kollege der 10 Meter weiter mit einer kleinen Pilzkolonie ( sauber ) gearbeitet hat. Eine Woche später schau ich meinen Nährboden wieder an und...schwuppdiwupp: der Pilz hat die ganze Platte überwuchert.

    Die meisten Pilzarten sind, mal abgesehn von potentiellen Allergien, für den gesunden unbedenklich. Bei einer Dauerbelastung mit hoher Sporenkonzentration kann es aber auch beim Gesunden zu Befall kommen. Und Aspergillen wachsen infiltrativ, können also, sofern eingeatmet, auch ins Lungengewebe eindringen ( zu beachten: Extremfall ).

    Wenn es in dem Raum schimmelt, dann sollte grundsätzlich was unternommen werden. Macht den Raum sauber, wischt alles nach Möglichkeit mit einer Fungizid-Lösung ab und entfernt den Schimmel mit Fungizid ( zur absoluten Not tuts auch Essig ) von den Wänden. Sorgt für eine ausreichende Durchlüftung. Kann mir, auch unabhängig von der Pilzbelastung, vorstellen, daß es sich auch angenehmer probt, wenn der Raum sauber und gut belüftet ist.
     
  16. Zor8

    Zor8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    983
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.047
    Erstellt: 17.10.07   #16
    Richtig : Fungizid....das hatte mein Kumpel als Diagnose.....
    Der Arzt sagte auch was von "Piraten am Mast":D:D:D
     
  17. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 17.10.07   #17
    :confused:

    Fungizide sind Mittelchen zur Bekämpfung von Pilzbefall. Das, was Dein Kumpel wahrscheinlich hatte, nennt sich Mykose, also eine Pilzerkrankung bzw. Pilzbefall.
    Diese werden mit Antimykotika wie Azol-Derivaten behandelt. Diese hemmen die Bildung von Chitinen und Ergosterinen, welches Bestandteile der Zellwand von Pilzen sind und beim Menschen nicht vorkommen. Deswegen sind diese Mittelchen für den Menschen relativ gut verträglich.

    Das heißt "Matrosen am Mast" und bedeutet: Filzläuse. :D
    Mit ein paar Pilzmittelchen ( die Chitinsynthese-Hemmer ) wirst Du damit auch was ausrichten können. Gibt dafür aber besseres.

    Bevor jetzt irgendwelche Rückfragen auftauchen: das sind keine eigenen Erfahrungen, ich arbeite in der Mikrobiologie. :p
     
  18. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 17.10.07   #18
    ^^ Ich muss schon sagen, dass mein Gesicht momentan ein breites Grinsen ziert :D
     
  19. Gast90210

    Gast90210 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.07
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    127
    Kekse:
    3.243
    Erstellt: 18.10.07   #19
    Ein echter Pirat sticht auch ins rote Meer oder so.
     
  20. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 18.10.07   #20
    Jupp aber davon allein holt man sich noch lange keine Filzläuse ;)

    Eieiei Themen haben wir hier :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping