kaufberatung Epiphone les paul

von Enni1984, 13.08.08.

  1. Enni1984

    Enni1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.08
    Zuletzt hier:
    27.02.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hallo liebe musiker freunde;-)

    meine frage ich habe 4 gitarren zur engeren auswahl genommen und wollte mal eure meinung dazu wissen welche davon die beste ist die ihr mir enfehlen würdet,
    da ich bis jetzt nur 100 euro modele gespielt habe leider,und nicht wirklich die ahnung davon habe

    1.https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_standard_cherry_sunburst.htm

    2.https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_standard.htm

    3.https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_ultra_ii_me.htm

    4.https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbl500bk_egitarre.htm

    danke euch für eure antworten.
     
  2. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 13.08.08   #2
    Hallo,

    nr. 2-4 sind dieselben Gitarren. Einmal mit Koffer, einmal mit Gigbag und einmal nur die Gitarre. Ob du einen Koffer oder ein Gigbag brauchst, kann dir hier keiner sagen. Allerdings kostet die LP mit Gigbag genauso viel wie ohne. Welches der beiden Angebote du da streichen kannst, sollte dir dein gesunder Menschenverstand sagen ;)
    Ansonsten steht die Entscheidung zwischen LP Standard Plus HCS und LP Standard Ebony. Die genauen Unterschiede kenne ich leider nicht, aber ich denke, dass sie bei Epiphone nicht weltbewegend sein werden. Es kommt also auf die Optik an, wenn du unbedingt blindkaufen willst. Genau davon würde ich dir aber abraten, da es bei Epi große Qualitätsschwankungen gibt. Du solltest sie vor dem Kauf zumindest einmal in der Hand gehabt haben.
    Und wenn du doch blindkaufen musst: schick sie zurück, sobald dir nur die kleinste Sache nicht gefällt. Du hast bei "T" 30 Tage volles Rückgaberecht. Nutz das!


    Viel Glück noch und mfG,
    sebbi


    EDIT: Und wenn du sie aus Angst keine Unterschiede zu bemerken nicht anspielen willst, nimm dir einfach jemanden mit der genug Ahnung von sowas hat :)
     
  3. kan

    kan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.08.08   #3
    Dir ist schon bewusst, dass das praktisch 4mal die gleiche Gitarre ist, oder?

    Ist doch ganz einfach: entscheide dich erstmal, welche Farbe du willst (in deinem Falle Cherry Sunburst oder Ebony (schwarz)). Es gibts aber noch andere schöne Farben (z.B. Honey Burst ...lecker!)

    Und wenn du dann noch die Wahl hast, zwischen mit oder ohne Koffer bzw. Gigbag würde ich für 25€ Aufpreis einen Koffer nehmen.

    Hast du die schon angespielt bzw. dir auch Gedanken über Alternativen zur Epi gemacht?

    Edit: zu spät
     
  4. Enni1984

    Enni1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.08
    Zuletzt hier:
    27.02.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #4
    Hallo danke für die antworten,ja hab es jetzt auch mit bekommen das 4 mal die gleiche sorry anfänger fehler
    hab andere links jetzt drin
     
  5. Enni1984

    Enni1984 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.08
    Zuletzt hier:
    27.02.09
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.08   #5
    Hallo,

    momentan bin ich im Begriff, mir eine neue E-Gitarre zuzulegen.
    Um das Klangspektrum zu erhöhen hab ich mich mal über die
    NanoMags informiert und auch eine passende Gitarre
    https://www.thomann.de/de/epiphone_les_paul_ultra_ii_me.htm
    gefunden. Allerdings findet sich neben der
    Funktionsweise kaum ein Hinweis auf die praktischen
    Eigenschaften und deren Verhalten während des Spielens.
    Kann man z.B. während des Spielens umschalten?
    Vielleicht hat ja jemand schon Erfahrungen gemacht und kann
    mir etwas dazu sagen.
     
  6. kan

    kan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    1.08.12
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 13.08.08   #6
    Ich würde dir vorschlagen, dich erst mal gründlich in die Materie reinzulesen. Das steigert ja auch die Vorfreude. Es gibt nämlich noch viele weitere Paula-Kopien, die eine Überlegung Wert sind. Ich nehm mal an, du suchst im etwa 400€ Bereich. Kleine Auswahl:

    Ibanez ART-120 bzw. ART-320
    Vintage Icon V100
    Epiphone Les Paul Standard bzw. Custom
    ESP LTD EC-256
    HAGSTROM SWEDE

    Am besten ist, du schaust die dir alle mal im Internet an und gehst dann in einen Laden zum Antesten!

    edit: das war jetzt nicht zum Thema Nanomag.
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.460
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 13.08.08   #7
    Ganz klar diese Epiphone Standard Plus. Weil sie die schönste ist (OK, subjektiv) und außerdem genauso gemacht, wie eine Les Paul es sein muss (Materialien).

    Von so Kombigitarren wie der Ultra II halte ich nicht viel. Da spiele ich lieber auch dort die E-Gitarre wo eine Akustik hingehört, oder nehme gleich eine Western. Da habe ich dann wirklich einen entsprechnden Sound und nicht nur einen so ähnlichen.
     
  8. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 13.08.08   #8
    Ich muss sagen das ich mcih mit epiphone nicht so wirklich anfreuden kann,
    wobei es en paar ganz hübsche dinger gibt ^^
    Ich persönlich finde aus der auswahl von Kan die Ibanez ART-300 am geilsten,
    gute Humbucker, gute Marke verarbeitung auch ^^
    wobei du hier aufppassen musst da das ganz verschiedene gitarren sind in der liste ;)
    Antesten hilft extrem

    Mfg Yves
     
  9. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 13.08.08   #9
    Also hier gibt es bei Thomann direkt schon mal einen Testbericht aus der Guitar 07/08 zu der Ultra 2 :
    https://www.thomann.de/de/prod_review_5167_AR_204248.html
    Inwiefern der eingefärbt sein mag, kann ich nicht beurteilen. Wüsste allerdings nicht warum.
    So wie ich das verstanden habe, kann mann beides sogar gleichzeitig verwenden. Wozu auch immer. Vielleicht um den Sound etwas einzufärben.
    Na ja, der Unterschied zwischen Standard und Std Plus sind halt die Ahorn-Decken und damit verbunden die Lackierung. Bei dem Rest ändert sich da eigentlich nichts.
    Harley Benton, ich weiß ja nicht, ich dachte Du hattest jetzt genug von billigen GItarren um die 100€? ;)
    Ich denke, die ganzen Hohlräume um den Akustikfaktor anzuheben und der dünnere Body, der zugegebener Weise mehr Spielkomfort geben mag, so bringen diese Änderungen im Vergleich zu einer richtigen Paula auch einen entsprechend anderen Sound mit sich. Wenn Du möglichst nah an den Paula-Sound ran willst, könnte diese Dich evtl was das angeht am Ende enttäuschen. Obwohl ich trotzdem glaube, dass es ne gute Gitarre ist.
     
  10. molokh

    molokh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.08
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.226
    Erstellt: 14.08.08   #10
    also ich würde statt der ultra mal die custom anschauen - ich dachte die kostet 519 € und auch für die bühne ist die mehr als tauglich.
     
  11. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.460
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.08.08   #11
    Würde ich nicht, die Custom hat keine Ahorndecke. Aber inzwischen haben sie eventuell wirklich aufgehört einfach Erle statt Mahagony zu nehmen, wenn sie gerade Lust hatten. Jedenfalls steht auf der Herstellerseite beim Korpus Mahagony, früher war es Mahagony/Erle.

    Daher lieber so was (Standard Plus):
    [​IMG]

    Ist ja eine sehr konkrete Aussage, die hilft Enni1984 sicher enorm. :rolleyes:
     
  12. camelot

    camelot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.08
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    245
    Erstellt: 14.08.08   #12
  13. molokh

    molokh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.08
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.226
    Erstellt: 14.08.08   #13
    @camelot: äbend

    und zur ahorndecke - kommt so ein bisschen auf den geschmack an finde ich. Ich für meinen Teil fand auch die Kombination Cutom/EMG spitzenmässig für das was ich will, und das komplett schwarze fand ich optisch sogar noch ansprechender als die Holzoptik.

    Wie gesagt - ist geschmackssache.
     
  14. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.460
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.08.08   #14
    OK, bei Metal spielt der Klang natürlich keine Rolle, da gebe ich dir Recht. ;)


    EMGs, brrrr. :D

    Zur Custom: Es gibt ja eine Chrome Custom auch noch. Laut Beschreibung, wenn sie stimmt, ist der Unterschied einzig Chrome- vs. Goldhardware. Die güldene kostet aber um 100 € mehr. Ich würde halt nicht 20% des Geldes in vergoldete Hardware investieren, zudem das Gold zum Großteil nach einem Jahr an den meisten Stellen sowieso weg ist.
     
  15. molokh

    molokh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.08
    Zuletzt hier:
    24.04.11
    Beiträge:
    884
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.226
    Erstellt: 14.08.08   #15
    ich weiss ich weiss - undynamisch und so ;)

    wenn das mit der chrome custom stimmt fänd ich das sogar noch besser als das goldene zeuch - ich ärgere mich jetzt noch, dass epi die custom arctic white nur mit güldener hardware anbietet ... :(

    für den threadsteller denke ich aber, dass alles ab der standard eh schon passt ... ich denke auch längerfristig wird man mit so einem instrument freude haben .
     
  16. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 14.08.08   #16
    Eine Frage, Miles, was ist das? Eine Korea-Epi, oder? (Ich mein nur, weil zwischen Korea und China qualitative "Welten" zu liegen scheinen - aus meiner natürlich subjektiven Sicht und Erfahrung von jeweils einem Modell aus beiden Ländern.

    Wenn das 'ne China-Epi sein soll, passt doch das Trussrod-Cover-Blättchen mit dem Schriftzug "Gibson" nicht und mMn auch nicht die Tuner (üblicherweise sonst die zweifellos sehr guten Chrome Grovers).
     
  17. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.133
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.268
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 14.08.08   #17
    .... und ich frag mich immer wieder, wieso immer über diese wunderschön aufgemotzten epis diskutiert wird, wenn es die Gibsons jetzt ab 500€ gibt.:confused: Natürlich, einen Fotowettbewerb gewinnst du mit denen nicht, aber sie ROCKEN um ein vielfaches!!!:great:
     
  18. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.460
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 14.08.08   #18
    Keine Ahnung, ich habe das Foto bei Epiphone gefunden, im Review von der Standard Plus, ich wollte einfach was Buntes einbringen. ;)

    @schmendrick: Ich halte mich strikt an die Vorgaben des Threaderstellers und erfinde keine neuen Vorschläge, sonst wird auch dieser Thread nie fertig. ;)

    Abgesehen davon eine vollwertige Gibson Les Paul gibt's nicht um 500 €.
     
  19. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 14.08.08   #19
    Hi,

    ich kann einigen der genannten Kandidaten etwas sagen, aber zur Standard wurde ja schon genug gesagt, feines Teil für ihr Geld (ich würde honeyburst nehmen, aber das ist subjektiv).

    Ich hatte vor ca. 2 Monaten die ULTRA II bestellt, hab sie aber wieder zurückgeschickt (und dann noch bißchen mehr in ne Gibson investiert), weil sie zum einen einige wirkliche Verarbeitungsmängel hatte und zweitens nicht so wirklich das geliefert hat, was ich mir von einer LP erwarte, nämlich - salopp gesagt - fett abrocken. Das kann die Standard (not chambered) besser. Der Shadow Akustik-PU liefert tatsächlich interessante Sounds beim cleanem Spiel (verzerrt m.E. Mist), ist aber letztlich nur eine Spielerei.

    der erwähnte Bericht in der G&B kann übrigens über die Thomann-Seite abgerufen werden. Bei youtube gab es einen guten Bericht von ner amerik. Zeitschrift, den ich aber nicht mehr finde, aber hier:

    EDIT (falscher Link zunächst)
    http://www.youtube.com/results?search_query=epiphone+ultra+ii

    Wie gesagt, für weniger Geld bietet die Standard mehr. Aber ohnehin würde ich bei dem Preisniveau gut überlegen, doch gleich den Sprung zur Gibson Studio Worn Cherry für 675€ zu machen (muß man aktuell aber ein wenig suchen), das IST ein Unterschied, den man hört.
    http://www.musik-schmidt.de/osc-sch...tion-chrome-hardware-worn-cherry-p-20365.html

    C.
     
  20. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 14.08.08   #20
    Es sollte beides passen: Qualität und Optik, in dieser Reihenfolge. Was nützt mir eine wunderschöne Plastikoptik (Polyeruthanlack), wenn die Qualität zu wünschen übrig läßt?

    Soll keine pauschale Aussage sein, ich meine nur ......

    Aber wenn die Qualität stimmt, dann wäre für mich persönlich die Optik zweitranging, solange man mir keine BC Rich unter die Nase hält. Ich meine auch nur Les Paul Modelle.

    Schwer, denke ich, oder Glücksfall, beides zu bekommen in der ~ 500,- € Klasse.

    Ich lasse mich aber gerne eines (dann) besseren belehren! :D Wer da ein paar Links anzubieten hat, die sich mir noch nicht eröffneten, immer her damit!;)

    Gruß Fidel
     
Die Seite wird geladen...

mapping