Kaufberatung: Erfahrung mit YDP-160 ?

von mannoman123, 31.07.08.

  1. mannoman123

    mannoman123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.08
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #1
    jo ich konnte meine eltern davon überzeugen sich ein klavier zuzulegen. nun weiß ich halt nicht welches. ich hatte mich eigentlich schon auf ein korg sp-250 oder yamaha p85 festgelegt, aber meine eltern sind wohl auch bereit 1200 auszugeben.

    das problem ist, meine eltern würden gerne bei quelle kaufen weil sie da 20% kriegen.
    ich habe bei quelle das yamaha YDP-160 für 1200 gefunden. und glaube damit eine gute entscheidung zu treffen. natürlich zahlt man auch ein bisschen geld fürs holz, wie hier immer gerne gesagt wird aber meine eltern wolln nich son hässliches ding rumstehen haben.

    also mir geht es hauptsächlich darum, dass sich der klaviersound gut anhört, die tastatur gut ist und brauche auch keine anderen schnickschnack. im prinzip nur ein klavierersatz.
    deshalb meine frage: ist klang und tastatur vom YDP-160 gut? also vergleichbar mit welchen reinen stagepianos ohne holz?
    und wie sieht das mit dem preis von 1200 euro aus?? hört sich für mich relativ teuer an.

    ps: es gibt da auch ein YDP-151 für den gleichen preis...vielleicht kann da auch einer was zu sagen.

    bin für alle antworten sehr dankbar
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 31.07.08   #2
    Also erstens ist ein Digitalpiano kein Klavier. Zweitens: Wer ein Piano bei Quelle bestellt und dann noch ohne zu testen, dem ist wohl nicht mehr zu helfen. Drittens: Ich persönlich halte von der YDP Serie von Yamaha gar nix.
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    13.676
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 31.07.08   #3
    Guten Morgen,

    1. kann man das ganze auch etwas freundlicher gestalten,
    2. kann man zumindest den Rat geben, warum man nicht bei Quelle kauft.

    Erstmal ist der Pianosound eines Digitalpiano geschmacksache. Ebenso die Tastatur. Man kann vielleicht sagen, dass es im niedrigen Preissegment schlechter wird, aber auch das trifft nicht immer voll zu.

    Das beste was du machen kannst ist in einen Musikladen zu gehen und die Geräte mal anzuspielen. Auch von anderen Firmen gibt es Homepianos.

    Zum YDP: Ich kenne nur das 151 und finde das gar nicht mal so schlecht. Für einen Anfänger ist es in meinen Augen durchaus ausreichend. Die Unterschiede zum kleinen kenne ich jetzt nicht. Ich würde aber mal schätzen, dass es sich da um spielereien handelt und nicht unbedingt um den Sound oder die Tastatur.

    Des weiteren gibt es ja auch noch die YDP140 und 160... Ich weiß es nicht genau, aber das könnten die Nachfolger sein und da habe ich für den Preis was nettes gefunden:

    http://www.musik-service.de/yamaha-ydp-140-prx395763809de.aspx

    Die 20% von Quelle helfen euch nicht unbedingt, da die Gerät dort meist zum UVP verkauft werden und in einem Musikladen sind die normalerweise schon deutlich drunter.

    Gruß
    Thorsten
     
  4. mannoman123

    mannoman123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.08
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #4
    ok...schonmal danke für die antworten.

    welche digitalpianos von yamaha oder auch anderen herstellern mit ein bisschen holzverkleidung könnt ihr denn in der preisklasse um 1200 so empfehlen?
     
  5. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.257
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 31.07.08   #5
    Wenn Du ein FP-4 oder FP-7 mit dem Originalständer nimmst, sieht das gar nicht so übel aus. Dann bist Du preislich im Rahmen, technisch auf der Höhe und bei Bedarf sogar portabel. :)
     
  6. sputnik23

    sputnik23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.08
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Schau Dir mal das Yamah Clp 320 an.
    Und ich glaube kaum, dass ein Stagepiano mit Ständer im Wohnzimmer Deine Eltern glücklich macht. Das kann nur ein Profi-Musiker schön finden. ;)
     
  7. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.257
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    276
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 03.08.08   #7
    Danke für die Blumen! :D

    Im Anhang mal ein Vergleich zwischen den beiden Vorschlägen. Ich sehe keinen riesigen Unterschied.
     

    Anhänge:

  8. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 03.08.08   #8
    @manno

    nimm Dir ein paar Minuten und hör Dir die Pianos an!

    die Stagepianos z.B. FP Serie Roland P Serie Yamaha hat für den Transport bedingte KLEINE Lautsprecher d.h. das Klangvolumen selbst vom billigsten ARIUS Digitalpiano (YDP Serie) von YAMAHA oder RP Piano von Roland is KLAR besser!

    Welcher KLANG Dir gefällt ist Geschmacksache, ICH würde probespielen und nach dem persönlichen Eindruck kaufen. Preismässig liegst Du grob gleich!

    Auch die Tastaturen der Markeninstrumente sind absolut o.k. (es gibt ja auch billig-chinesen von denen man das nicht behaupten kann)

    gruß frank und NIMM DIR Zeit und spiele an!

    PS: Zum Service brauche ich nicht viele sagen .. Händler vor ORT!
     
Die Seite wird geladen...

mapping