Kaufberatung: gute Flying V Metal Gitarre, 24 Bünde

von MH94, 13.08.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. MH94

    MH94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #1
    hallo, ich suche, wie im titel schon angegeben, eine gute flying v metal gitarre (wenn möglich im stile von randy rhoads, also mit asymmetrischen flügeln), die 24 bünde haben sollte, außerdem wäre ein floyd rose tremolo noch gut. die 24 bünde sind mir schon ziemlich wichtig, da ich schon soli spielen möchte die bis dort oben hin gehen. natürlich sollte die gitarre auch qualitativ in ordnung sein. das hört sich jetz alles leichter an als es ist, denn so viele gitarren die auf meine beschreibung passen würden finde ich gar nicht. meine favoriten sind jetz gerade zb die jackson rr24 und die ltd alexi 600 blacky. preismäßig bin ich eigentlich so um die 800 bis 1000€, d.h. die beiden genannten gitarren wären eigentlich schon zu teuer, deswegen frage ich auch. welche der beiden ist eher zu empfehlen? wegen der alexi hab ich halt auch schon einiges schlechtes gehört, v.a. dass sie den preis nicht ganz wert is (von wegen signature gitarre etc.). ich selbst spiele schon eine jackson im mittleren preisbereich und von dem her was ich von der marke weiß, sind die jackson gitarren eigentlich alle sehr gut, bis auf ein paar ausnahmen im unteren preisbereich, ich kann mich über meine jackson auch in keinster weise beklagen. sonst wäre die jackson rr3 genau die richtige gitarre, preislich voll in ordnung und auch qualitativ sicherlich sehr gut, sie hat eben leider nur 22 bünde...
    vorschläge anderer gitarren sind sehr willkommen, bin offen für alles, kann auch durchaus etwas von meinen wünschen abweichen :D

    schon mal vielen dank für die antworten,
    MH94
     
  2. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.08.10   #2
    Hi,
    wenn dir die Jackson RR24 zu teuer ist, dann nehm die RR24M. Ist ein Bombenteil, hab ich auch seit ein paar Tagen, und ich bin total begeistert.
    Und hat alles was du brauchst:
    RR-Style
    Orginal FR- Tremolo
    24 Bünde
    Hat Sustain ohne Ende, Neck-Thru, und sieht einfach unendlich geil aus:D
    Perfekt halt :o

    Gibbet in schwarz oder weiß (weiße Gitarren sind aber (fast) immer hässlich ;))

    Gruß Luke

    P.S.: Ich weiß, das war ein sehr subjektiver Post, aber ich bin immernoch total geflashed von dieser Gitarre :D


     
  3. MH94

    MH94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #3
    heey vielen dank für die schnelle antwort, hab mir dir gitarre grad mal angeschaut und ich bin wirklich schwer angetan :D
    was kannst du so über die klampfe sagen, auch wenn du sie erst bekommen hast? zwecks bespielbarkeit, kopflastigkeit? ich denk mal für clean fast unbrauchbar, aber ich will ja auch metal spielen ;D
    nochmals vielen dank für den hinweis, werd ich sicherlich im kopf behalten^^
     
  4. HannoMetalhead

    HannoMetalhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.09
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Flensburg
    Kekse:
    690
    Erstellt: 13.08.10   #4
    Also ich hab die normale RR24 und das schon ein wenig länger.... Müssten jetzt 2 Jahre sein, wenn mich nicht alles täuscht....

    Jedenfalls bin ich super zufrieden, geniale Gitarre mit einer tollen Bespielbarkeit, super Sustain und schön leichtem, "offenen" Klang... Sehr erfrischend auf jeden Fall im Vergleich zu Mahagoni-Gitarren.

    Und witzigerweise auch Clean sehr gut brauchbar, der EMG klingt garnicht mal soo schlecht, auch wenn er an der bridge sitzt... Das recht hell klingende Hoz gibt dem ganzen einen schön spritzigen sound.

    Kann die Gitarre nur empfehlen, fand aber übrigens meine Version mit dunklem (Ebenholz-) Griffbrett schöner zu bespielen als die RR24M... Aber das ist denk ich mal "personal taste"... Weiß auch nicht genau, was gestört hat aber irgendwie.... war das Ebenholzgriffbrett.... glatter, keine ahnung.... Fands jedenfalls besser :p

    Trotzdem beides tolle Gitarren...

    Kopflastigkeit hält sich in grenzen, man merkt sie, aber spätestens am Ledergurt ist die Gitarre gut händelbar...

    Würd sie auf jeden Fall mal anchecken, lohnt sich echt ;)

    lg Hanno :)
     
  5. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.08.10   #5
    Hi.
    Also zur Bespielbarkeit:
    Ein Traum! Ehrlich ;), ein richtig schön dünner Flitzefinger- Hals, Jumbo- Bünde, schön niedrige Saitenlage, alles was das Herz begehrt.
    Kopflastigkeit konnte ich keine fefststellen, aber ich hab sie auch annem breiten Ledergurt hängen.
    "Für clean fast unbrauchbar" würde ich jetzt nicht so pauschal behaupten, einen leichten Chorus rein und das Volumen- Poti bissl zurück gedreht, passt.
    Gut, für cleane Akustik- Hymnen würd ich sie jetzt nicht unbedingt empfehlen, aber hey, für ne kurze Passage zwischendurch absolut ausreichend, nix besodneres halt.
    Aber du hast schon recht, flexibel ist sie nicht unbedingt... Aber dafür ist sie nicht gebaut, und du willst ne Metal- Gitarre :D
    Das einzige was mich an ihr etwas stört (ist aber eigentlich nichtig): Der Poti geht extrem leicht zu drehen, am Anfang musste ich da echt aufpassen... aber nach 1-2 Stunden spielen berühr' ich ihn schon nicht mehr versehentlich.
    Das FR arbeitet (selbstverständlich :D) verstimmungsfrei.
    Im Großen und Ganzen: Klare Kaufempfehlung!

    War bei mir auch Liebe auf den ersten Blick :D, ich wollte eigentlich genau das Gegenteil kaufen: Strat mit fester Brücke und HH/ HSH- Bestückung... Aber dann hab ich das Teil in die Hand genommen, und da ging die Sonne auf, und um mich wars geschehen :o
     
  6. MH94

    MH94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #6
    danke für die antwort, ich denke ich werde auf jeden fall mal nen tages ausflug in den nächsten thomann machen und da im direkten vergleich beide ausprobieren und auch noch n paar andere alternativen, die aber eher hintenanstehen. die rr24 werd ich wahrscheinlich auch nur interessenshalber dann mal spielen, obs den aufpreis auch wert is, weil für mich is se schon bissl zu teuer..


    jah irgendwelche komplett cleanen sachen spiel ich eh nich, also von dem her passts schon, und solang man aufm clean channel auch halbwegs clean rausbekommt is in ordnung für mich :D sehr gut dass das FR gut die stimmung hält, hätte ich aber in dem preisbereich von jackson jetz auch nich anders erwartet, in dem punkt is meine jackson auch ziemlich gut dabei.
    das mitm poti is wsl auch nur gewöhnungssache, also auch weniger n problem für mich^^ was ich persönlich jetz an der rr24m besser als an der rr24 finde, zumindest optisch, is zb das griffbrett, ich steh voll auf helle griffbretter :D
     
  7. Luke und Trug

    Luke und Trug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.10
    Zuletzt hier:
    15.12.19
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Frankfurt (Main)
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 13.08.10   #7
    Ganz ehrlich? Ich war vorher der festen Überzeugung, dass es nichts hässlicheres gibt als Ahorn- Griffbretter :D
    /OT

    Ich hab mal gelesen (Vorsicht: Gefährliches Halbwissen), dass die RR24M nur nen Weihnachts- Deal war, und hinterher hat einfach keiner mehr die Preise angehoben :D
    Aber keine Ahnung, ob das stimmt:nix:
    (Der Unterschied der UVP ist auf jedenfall nicht so groß wie beim Thomann Preis: RR24 UVP ~1400, Preis ~1150 - RR24M UVP ~1300, Preis unter 900)
    Soviel zum Thema Aufpreis ;)
     
  8. MH94

    MH94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.10   #8
    ach naja, über geschmäcker lässt sich streiten :D ich zumindest finde ein helles griffbrett auch sehr passend zu der rr24m^^ aber siehst du, dir hat man das griffbrett auch nur an der richtigen gitarre zeigen müssen xD

    wenn das mit dem weihnachts-deal stimmt wäre ich schon überrascht, ich mein es kann sein aber ich kanns mir net so vorstellen xD aber was solls, mir is recht wenns billiger is^^
     
  9. MH94

    MH94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.10   #9
    ich hab noch ne ganz interessante gitarre gefunden, nämlich die DBZ Venom MB: https://www.thomann.de/de/dbz_guitars_venom_mb.htm
    würde preislich in ordnung gehn, von der austattung her auch top, und optisch auch richtig gut finde ich. hat irgendwer noch erfahrungen mit der, schon mal angespielt o.Ä.?
     
  10. IbanezS

    IbanezS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.10
    Zuletzt hier:
    19.02.18
    Beiträge:
    79
    Ort:
    Herxheim
    Kekse:
    254
    Erstellt: 14.08.10   #10
    Die würde ich auch unterstützen.
    Ich habe letztens mal so eine ausprobiert, und sie hat mir persönlich sehr gut gefallen.
     
mapping