Kaufberatung KARMA/TR Extreme/TR ?!

von thomas_h, 28.03.08.

  1. thomas_h

    thomas_h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hallo,

    ich stehe vor einer schwierigen Kaufentscheidung.
    Habe in einer kleinen Band angefangen, nichts profimässiges einfach nur aus Freude am musizieren und ohne Druck. Kleinere Auftritte sind auch geplant. Musikstil ist Richtung Symphonic Metal, ala Nightwish und dergleichen,

    Bisher habe ich nur eine Korg TR61 und ein Masterkeyboard im Einsatz.
    Die schnelle Umschalterei zwischen Combis usw, ist total nervig.
    Für Auftritte und auch zum üben müsste wohl oder übel ein 2. Klangerzeuger her um flexibel zu sein.

    Nun, mir wurde nun eine Korg Karma wirklich !!neu!! inkl. EXB02 und OVP @ EUR 999,-- angeboten oder ein wenig benutzter Korg Triton Extreme 61 @ EUR 1.400,--. Alles Händlerangebote inkl. Garantie. Momentan würde mir der Aufpreis des Triton jedoch schon erhebliche Schmerzen verursachen, da ich erst Recording Zeugs und Beschallung angeschafft habe.

    Es geht preislich wohl auch günstiger als oben, von Gebrauchtkäufen, USA-Bestellungen und B-Ware dergleichen habe ich jedoch momentan aufgrund schlechter Erfahrungen die Nase voll. Die Frage ist nur was ergänzt sich besser im Liveeinsatz KORG TR und KARMA, oder KORG TRITON und KORG TR (Schwachsinn ?!).

    Ich hatte eigentlich beabsichtigt die Karma erstmal für meine amateurhaften Zwecke zusätzlich zum TR einzusetzen um das Budget zu schonen. Desweiteren könnte sie mir wohl gute Songideen liefern und auf Software steh' ich gar nicht.
    Wenn ich dann an einem Punkt angekommen bin an dem ich besser bin ;-)
    würde ich mich ggf. vom TR trennen, so dass ich dann nur noch mit Karma und Triton Extreme arbeite.

    Der Extreme bietet für meine Verhältnisse wohl den "Overkill", viele Features (Sampler ...) würde ich wohl gar nicht erst einsetzen oder gar verstehen. Wie gesagt ich bin kein Profi und lerne noch. Zu welcher Entscheidung würdet Ihr mir unter dem Aspekt Budget, Musikstilergänzung, Usability (Karma will auch erstmal verstanden sein) und eingeschätztes Können raten.
    Ich habe mir auch erst gitarrenmässig ne Squier Stratocaster zum Lernen gekauft, bis es nach genügend Unterricht und erlerntem eine Les Paul wurde.

    Vielleicht kann mir jemand einen guten Tipp geben, ich muss mich bis Montag entscheiden und weiss echt nicht ob die Anschaffung der Karma ein Fehler wäre. Vielen Dank !

    Thomas
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 28.03.08   #2
    Glaubst du wirklich, dass es sinnvoll ist, 2 Korg-Workstations zu verwenden?

    Jetzt nicht unbedingt eine Antwort auf deine Frage, aber was nervt dich denn an der "schnellen Umschalterei zwischen den Combis"?
     
  3. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Hi
    Ich hab auch schon Le und X50 bei einem Auftritt verwendet. Eben um Umschlten zu vermeiden. Ansonsten wuerde ich aber auch zu einem Key einer anderen Marke raten.
    Die Tritons klingen eher duenn und kalt. Sie sind ideal um andere Keys zu ergaenzen.
    Teste mal etwas von Roland. Auch die aelteren Teile.
    Roland XP60 und Triton ergaenzen sich z.B.sehr gut.
     
  4. thomas_h

    thomas_h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Wow, das ging aber schnell.

    Bevor ich mit den Keyboards angefangen habe hatte ich einige Jahre Unterricht auf einer 2 manualigen GEM. Noch immer will ich oben und unten spielen ;-)
    Es geht mir nicht hauptsächlich darum das Klangspektrum zu bereichern.
    Nun die Karma war auch unter anderem als Inspirationsmaschine für Songs gedacht.
    Mit einem 2. Board ist man halt auch immer sehr flexibel, was das Handling anbelangt denke ich mal.

    Die "schnelle" Umschalterei habe ich noch nicht so drauf, bei einem ausklingenden Sound wird dieser auch immer so beim Umschalten abgehackt, aber da muss ich ggf. noch etwas familiärer mit dem Teil werden. Mit der Karma kann ich wohl keinen Fehler machen ? Wenn ich merke es passt mir nicht so, dürfte die sich doch auch wieder schnell verkaufen lassen, schätze ich mal.

    Grüsse

    Thomas
     
  5. derL0rs

    derL0rs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.08
    Zuletzt hier:
    23.02.15
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.08   #5
    Brauchst du denn die zusätzlichen Funktionen des Karma überhaupt ?

    Ich bin mir nicht sicher, nagel mich nicht drauf fest, aber technisch ist die Karma doch "nur" ein Triton Le mit Karma Funktionen (Was letztlich ein komplexer Arpeggiator ist). Jedenfalls habe ich das immer so verstanden.

    Ich muss zugeben, die Optik ist hammergeil, aber wenn du bei solchen Korgs bleiben willst, wäre eine Triton TR vielleicht die bessere Investition.
     
  6. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 29.03.08   #6
    Ne, stimmt nicht; der Karma ist deutlich besser ausgestattet (Inserteffekte, ...)
    Er ist eher ein Triton mit überdurchschnittlicher Ausstattung, aber Nachteile bei der Bedienung und den Anschlussmöglichkeiten.
     
  7. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 30.03.08   #7
    Öhm,

    er kann aber nicht mehr Inserteffekte meine ich. Hatte das doch mal aufgelistet, oder nicht?!
     
  8. Nighty

    Nighty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.03.08   #8
    Hi!

    War letztens auf nem Nightwish Konzert und was ich so erkennen konnte (als Triton Classic User) hatte er 2 Triton und 2 Karma (bin mir nicht sicher, da er die Geräte schwarz lackiert hatte)...

    Also ich würd auch nicht umbedingt zu nem weiteren Korg Gerät raten, da doch alle TR LE Karma etc. irgendwie mit der Triton zusammenhängen also wird von den Presets nicht sooo der Unteschied sein (bei TR und LE kann ichs sagen, Karma hab ich noch nicht getestet aber denke doch das das zutrifft)

    Also wenn du nicht vor hast den Appreggiator und die weiteren Funktionen der Karma im Speziellen zu nutzen würd ich schon raten ein Board eines anderen Herstellers zu probieren...

    Also ich kann nur zustimmen dass die Triton reihe eher kalt und dünn klingt, also Roland oder Yamaha wäre vl. mal anzutesten...

    glg
    Nighty
     
  9. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 30.03.08   #9
    Auf der diesjährigen Tour hat Tuomas 3 Korg TR und noch ein anderes Board von Korg (weiß jetz aber nich genau, welches) genutzt, über die er per MIDI die Sounds seines OASYS spielt.

    @ thomas_h:

    Weiß nicht, ob es dich interessiert, aber Korg hat zur Zeit Sonderangebote aufgrund des Jubiläums "20 Jahre Korg Workstations".
    Wenn du bis 31.05. nen M3 oder nen TR neu kaufst, dann kriegst du nen 200 bzw. 100 Euro Gutschein.
     
  10. thomas_h

    thomas_h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #10
    Zunächst mal Danke für all Eure Antworten ! Ich besitze ja bereits eine Korg TR-61.
    Ich denke ich werde mich nun mal aufgrund der Karma Funktion auf das Gerät festlegen, wie gesagt auch als Inspirationsmaschine für evtl. eigenes Material. Das Teil sollte ja eher in die Richtung Korg Triton Classic einzuordnen sein. Sicherlich soundmässig viele alte bekannte Patches aus der Korg TR Reihe, wobei halt die Karma Funktion und die Effekte einen grossen Unterschied ausmachen.

    An Sounds habe ich das EXB-02 Studio Essentials und EXB-09 (brauch ich wohl weniger) hinzubekommen und bereits jede Menge freie Progs gesaugt. Soundmässig reicht mir das Angebot vom TR und Karma wohl erstmal aus. Es ging mir auch darum die "Umschaltproblematik" geklärt zu haben, z.b. beim "einfachen" Cover von "High Hopes". Modifizierte Bell Sounds werden vom Korg TR genutzt, Strings + Chor vom Karma, ohne ständig schnell schalten zu müssen, um flexibel zu sein und damit das sauber ausklingen kann.

    Bisher habe ich für das Setup ohne Beschallung und Spider Ständer nun EUR 500,00 (für Korg TR61 3 Monate alt Gebrauchtkauf) und für die Karma (kommt am Mittwoch *freu* neu, OVP, nicht gedacht das es sowas noch gibt) EUR 900,00 ausgegeben.
    Hätte dann wohl vielleicht auch für eine 61er TR Extreme gereicht, aber so bin ich wohl für meine Ansprüche flexibler.

    Wenn ich mich mal soundmässig evtl. noch verändern will und meine Skills sich verbessern, schiele ich sicher auch mal in Richtung Roland und trenne mich dann vielleicht wieder vom TR.
    Tja, was da bei Nightwish (End of an Era) live alles zum Einsatz kommt ist wohl Karma, Triton Extreme (2x ?!), Korg N364 (als Controller ?) Keine Ahnung wie er das alles macht ...
    M3, geschweige denn Oasys liegen ausserhalb des "Hobbybudgets" und wären meinem bescheidenen Können nicht angemessen.
     
  11. Nighty

    Nighty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.05
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 30.03.08   #11
    Wie gesagt, hat er die Teile schwarz lackiert, somit war keine Aufschrift zu lesen und die Seitenteile sehen alle ziemlich gleich aus, so hab ich das mal von der Höhe der geräte geschätzt (die Classic ist höher als LE Karma Extreme und TR) so dachte ich gleich an die classic, seitlich hatte er jedenfalls 2 Karma (von orangen display ersichtlich) mittig wahrscheinlich die TRs oder so was....
     
  12. BlackOmega01

    BlackOmega01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.07
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.08   #12
    Ja stimmt und das nichtidentifizierte Board ist der KARMA.^^. In näheren Aufnahmen erkennt man das an den KARMA Realtime Controls (hab auch ein KARMA, nur meiner ist wenigstens noch rot ;-) ).


    Und zum eigentlichen Thema: Erstmal gute Entscheidung für KORG.:great: Und empfehlen würde ich eher den KARMA. Aus Erfahrung weiß ich das Röhrenschaltung des Triton Extreme nicht sehr viel bewirkt und du somit kaum noch einen Vorteil ziehen kannst im Gegensatz zum KARMA. Nur einen: Polyphonie. Extreme 120 Stimmen, und der Karma 62. Wobei ich sagen muss, das es schon schwierig ist beim KARMA mit vollen 5 Insert FX und 2 Master FX die Stimmenzahl auszulasten. Also ich habe es noch nicht geschafft.;)
     
  13. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 31.03.08   #13
    Würde einfach aus Soundtechnischen Gründen, trotzdem ein Key von einer anderen Marke nehmen. Weil zweimal KORG, würde ich jedenfall nicht machen.
     
  14. thomas_h

    thomas_h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.08   #14
    Ich hatte ja vorerst Bedenken die Karma zu kaufen, da sie ja auch schon etwas betagter ist.
    Nun ist sie da und ich komme nicht mehr davon los, gefällt mir sogar noch besser als der TR, obwohl dieser das doppelte Waverom hat.
    Auch die Sache mit dem Umschalten der Sounds ist nun Geschichte und die Karma Funktion ist schon faszinierend.
    Für meine Zwecke vollkommen ausreichend und mit den Expansions eine Bereicherung.
    Jetzt wird mal wieder etwas gespart und geübt dann ziehe ich vielleicht nochmal einen Roland in Betracht.
    Wenn ich mich dann von einem Board trennen muss wird es definitv der TR sein und nicht die Karma.
     
  15. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.274
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    5.574
    Erstellt: 05.04.08   #15
    Wie ist die Tastatur der Karma? Und das Gehäuse? Ist das alles Plaste? Ich habe gelesen, die verarbeitung soll nicht so der Hammer sein...
     
  16. AddyJ

    AddyJ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    24.11.16
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    363
    Erstellt: 05.04.08   #16
    Hallo zusammen!
    Also ich muss hier mal was loswerden: Meiner Meinung nach klingt der Triton Extreme alles Andere als kalt und steril. Ich finde mit der Röhrenschaltung kann man sehr viel tun. Sie bewirkt, richtig eingesezt, sehr viel! Worauf bezieht ihr hier eure Meinung? Kann ich nicht so wirklich nachvollziehen.

    Sonst gehe ich mit euch konform. Wenn du eine TR hast kauf dir lieber den Karma! Damit kannst du diesen Musikstiel gut bedienen!

    Grüße
     
  17. thomas_h

    thomas_h Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.04.08   #17
    Hallo auch,

    @ Leef
    nun die Tastatur des Korg TR fühlt sich vom Widerstand und Anschlag her tatsächlich besser an. Die Tasten der Karma erinnern mich eher an mein EMU X-Board61, wobei das nicht unbedingt ein Negativkriterium ist -Geschmacksache eben-, läd irgendwie zum schnellern Spielen ein, habe ich den Eindruck. Wie gesagt war die Karma neu, wenn man entsprechend damit umgeht sollte es kein Problem sein, bei Gebrauchtgeräten sicherlich ein Kriterium auf das man achten sollte. Das Look and Feel der sonstigen Bedienungselemente und Taster ist eigentlich auch soweit ganz gelungen.

    Das Gehäuse jedoch nimmt sicher jeden kleinen Rempler mit auffallenden Kratzern übel (poliertes Alu hinten) Etwas unpassend auch die Plastikseitenteile und die Verarbeitung der Klappe für die Expansion Boards. Wobei die Seitenteile des TR auch genauso Plastik sind, vielleicht fällt's wegen der schwarzen Gehäuseteile weniger ins Auge. Alles in allem macht mir der TR jedoch den stabileren Eindruck, obwohl er um 2.2 kg leichter als die Karma ist (!?!)

    Für Fahrten zum Proberaum werde ich für die Karma ein gutes Hardcase kaufen. Viele hier benutzen bestimmt "professionelleres Gear" Explodierende Waveroms, andere Syntheseformen,
    bessere Samples, erdrückende Features hin und her, aber ich habe nicht gerade das Gefühl "altes Eisen" für meine Zwecke gekauft zu haben, vielleicht weiss ich es ja aber auch nicht besser.

    @AddyJ

    Über die Röhrenschaltung des Extreme kann ich leider nicht urteilen.
    Ansonsten stimme ich nach nur wenigen Stunden Test überein dass die Karma wohl passender für den Stil ist als der TR.
    Würde ich nur ein Board benötigen wäre dies definitiv die Karma, nachdem ich nun auch einen Download
    aller PCG's des TritonLE mit Karma KGE File geladen habe
    Klar, das Floppylaufwerk nervt ... Aber der Hardwaremod mit eingebauter Flashkarte ist mir zu teuer / gewagt
     
  18. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 06.04.08   #18
    Hi addy
    Ich kann nur die kleinen Tritons beurteilen. TR und Le.
    Und die klingen nunmal im Vergleich zu anderen Synthies (z.B. Roland JV1080) oder Kurzweil kaelter und duenner. Wobei man dies auch positiv mit als transparent, luftig beschreiben koennte.
    Fuer moderne Sounds ist das auch ein Vorteil.
    Ob der Extreme waermer klingt weiss ich nicht.
    Ich hab etliche Stunden damit verbracht herauszufinden woran das liegt, denn eigentlich wollte ich meine Roland Xp60 durch einen Triton ersetzen.
    Ich meine es sind die Wandler und die Effekteinheit.Vielleicht sind die Samples bei Korg auch schon schlanker aufgenommen.
    Man hoert den Unterschied im A/B Vergleich und besonders auf einer grossen PA. Dann aber eindeutig.
     
  19. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
Die Seite wird geladen...

mapping