Kaufberatung Modeling-Amp - Schlafzimmer und Backingtracking tauglich

von Sherlock.Holmes, 27.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. jaaan

    jaaan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.09
    Zuletzt hier:
    2.06.20
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    11
    Erstellt: 05.03.16   #61
    Ich war heute beim Musicstore in Kölnund hab den Kleinen mal angespielt. Und ich muss sagen: Gar nicht schlecht! Der Amp ist wirklich sehr kompakt, sehr leicht, und klingt dafür aber echt okay. Klaro, meine Ohren sind ein wenig von meinem Röhrenamp verwöhnt, aber zum üben und jammen mit Freunden würde mir der kleine wahrscheinlich durchaus reichen. Laut kann er nämlich! Das geringe Gewicht ist dem Plastikgehäuse geschuldet, fühlt sich nich so wertig an wie ein Holzgehäuse, ist aber eigentlich in Ordnung. Der Bass klingt leider etwas schnell etwas "schlabberig", aber das lässt sich ganz gut in den Griff kriegen. Für gut 150 Eier kann man da nicht motzen, hat mir deutlich besser gefallen als der Cube 20GX - der war wirklich unglaublich steril und irgendwie leblos, leider gar nicht mein Fall - zumindest im JC Modus. Auch der Blackstar ID:Core 20 hat mir klanglich deutlich schlechter gefallen. Und vom THR bin ich leider auch kein Fan. Da fällt mir auf, unterhalb von 8" Lautsprechergröße gefällt mir beinahe gar kein Amp!

    Den VT20 hab ich leider nicht angespielt, dafür aber den VOX AV15. Hat mir gut gefallen, klang etwas aufgeräumter, klarer, und einfach entspannter als der VX II. Ist dafür aber auch gut nen Hunni teurer

    Ich selbst bin schwer am überlegen ob ich mir den VOX anschaffe, wäre wahrscheinlich ne gute Kombination mit Bias FX auf dem iPad. Der Blackstar und der Cube sind auf jeden Fall raus. Im vguitarforum hat der User "elantric" einen interessanten Thread zu dem Amp eröffnet.

    Als alternative werde ich noch probieren irgendwo eine Aktivbox mit Bias auszuprobieren, sollte ebenfalls ne gute mobile Modellingkombo für Zuhause und kleine Jams sein - aber das konnte ich heute leider nicht ausprobieren.

    Summa Sumarum: VX II ist voll okay, Aktivbox (FRFR) muss ich noch probieren. Teilweise wurden mit den Behringer 208 und 210 ja ganz gute Erfahrungen gemacht, ebenso mit den Alto Geräten. Eines von beiden wird's wahrscheinlich, da mein Budget auch leider kaum die 200€ überschreitet. Ansonsten muss ich wohl noch ein wenig sparen und ein bisschen mehr ausgeben - da gibt's dann noch andere interessante Optionen.
     
  2. Sherlock.Holmes

    Sherlock.Holmes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.03.16   #62
    Es ist nicht so das ich mir mit der Entscheidung grundsätzlich schwer tue. Ich muss mich zum jetztigen Zeitpunkt einfach noch nicht entscheiden, weswegen ich möglichst viele Informationen einhole.
    Hat bei der Kaufberatung der Gitarre sehr sehr gut funktioniert und wird hier schon auch klar gehen.
    Außerdem würde ich ein Supermarkt-2€-Safteinkauf nicht mit einem 200 € Verstärkereinkauf vergleichen. Und damit meine ich jetzt nicht nur wegen des 100-fachem Kaufpreises

    Ich habe drei Amps zu Auswahl, die werde ich vergleichen und dann entscheiden.

    Trotzdem nochmals danke für die weitgehend gute Kaufberatung.

    @jaaan
    Vielen Dank für den Eindruck. Hast du den Amp zufällig auch mal sehr leise mit Verzerrung gespielt?

    Gruß
     
  3. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.305
    Erstellt: 06.03.16   #63
    welche denn?

    gedacht ist glaube ich eher: wenn du genau einen amp testest, und der dir gefällt, dann ist das alles, was an information gebraucht wird.
     
  4. Sherlock.Holmes

    Sherlock.Holmes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.03.16   #64
    Marshall Code 25
    Vox VX II
    Vox VT 20X

    Leise und verzerrt soll er können und dann passt das. Die Backing Tracks spiele ich zurzeit über meinem Fame ein. Ist nicht ideal aber auch nicht so das man Ohrenkrebs davon bekommt. Ich denke das wird bei den obigen drei deutlich besser. Somit ist tatsächlich das Hauptkriterium das er sich leise mit Verzerrung gut anhört.
     
  5. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.305
    Erstellt: 06.03.16   #65
    warum eigentlich modeling? bzw. hast du auch sowas wie blackstar ht 1R in betracht gezogen?
    wenn ich das richtig interpretiere, spielst du ja nicht in ner band - für zuhause, wohnzimmer etc. ist der mehr als laut genug, tracks kannst du drüber laufen lassen, und die verzerrung ist einigermassen variabel durch diesen ISF-regler.
    ist halt durch die einfachheit das totale gegenteil von modeling.
     
  6. Sherlock.Holmes

    Sherlock.Holmes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    128
    Erstellt: 06.03.16   #66
    Sicher auch ein guter Amp, allerdings will ich auf jedenfall ein Modeling-Amp. Die Flexibiltät reizt mich sehr und verschiedene Settings zu testen macht mir sicher auch Spaß. Außerdem bekomm ich auch mal einen Eindruck von den unterschiedlichen Amps und deren Klänge, wenn auch digital nachgebildet. Guter Klang bei geringen Lautstärken ist ja auch eher eine Stärke von Modeling-Amps - zumindest heißts das.

    Gruß
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.811
    Kekse:
    39.114
    Erstellt: 06.03.16   #67
    Der Blackstar klingt auch nicht für jeden gut, für mich ist er nicht flexibel, sondern nicht Fisch nicht Fleisch. N Modell er halte ich für blindkauffähiger
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.305
    Erstellt: 06.03.16   #68
    da ist was dran.

    hmmm... aha. nie gehört.

    omfg. ampblindkauf nein danke.
     
  9. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.995
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.03.16   #69
    Ne, ne, erstma testen und dann zurückschicken...:D :embarrassed:
     
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.811
    Kekse:
    39.114
    Erstellt: 06.03.16   #70
    Wie lang setzt Du dich ran, wenn Du n 200€ Amp für zu Haus kaufen willst? Würdest Du die 20 Minuten im Laden schon als Test bezeichnen? Kann man einen Software gesteuerten Modeller wie den Mustang irgendwie anders als blind kaufen, uns zu Haus erst das volle Potential kennenlernen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    5.06.20
    Beiträge:
    3.959
    Zustimmungen:
    2.672
    Kekse:
    11.305
    Erstellt: 06.03.16   #71
    stimmt auch wieder...
     
  12. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.995
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 06.03.16   #72
    @Sherlock.Holmes Was spricht eigentlich gegen einen guten Floor-Modeller, wie schon mehrfach erwähnt, den Du mit Deinem vorhanden Fame-Amp verstärkst?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. Senchay

    Senchay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.14
    Beiträge:
    2.373
    Ort:
    Bangkok
    Zustimmungen:
    1.444
    Kekse:
    6.700
    Erstellt: 07.03.16   #73
    Was in vielen Fällen sogar bessere Ergebniss ergibt als der Combo als Einzelstück. Hab ich erst die letzten 2-3 Wochen wieder feststellen müssen. Bei 4 von 4 Combos war der Sound (eindeutig eigentlich) besser mit Tonelab > Combo oder Zerrpedal (alla Soulfood) > Combo als der Combo alleine. Kaum zu glauben aber wahr. Aufeinmal wurden dumpfe, blechige Boxen heller.

    Wenn der jeweilige Amp einen ordentlichen Clean Kanal, oder Modulation eines solchen hat, kann man das schon machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Sherlock.Holmes

    Sherlock.Holmes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    128
    Erstellt: 07.03.16   #74
    Den Modeling-Amp will ich auch wegen dem einfachen Transport (Gewicht, Größe). Mit dem Pedal und Amp ists halt wieder mehr zu schleppen. Die Flexibilität (Einstellung über PC) und die unterschiedlichen Amp-Charaktere finde ich auch interessant. Die Lautstärkeregelung funktioniert dann über das Pedal, oder? Ob das dann die gewünschte Ergebnisse liefert? Irgendwie werde ich mit dem Floorboard nicht richtig warm, außerdem will ich mich nun etwas einschränken, sonst wird die Kaufberatung noch ins unendliche geführt.

    Hat eigentlich jemand den Vox VT 20X und Vox VX 2 im Vergleich gehört?
     
  15. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.811
    Kekse:
    39.114
    Erstellt: 07.03.16   #75
    Wenn Du ein Floorboard hast, funktioniert die Lautstärke entweder über das Gerät selbst, über ein Poti meist hinten oder oben, oder über das Gerät das laut macht - sprich Amp oder Monitor oder was auch immer.
     
  16. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.995
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 07.03.16   #76
  17. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.518
    Zustimmungen:
    9.969
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 07.03.16   #77
    ...die Endlautstärke eigentlich über den am Pedal angeschlossenen Monitor/Amp... ;-)


    Ob die Amp-Sims in einem Combo, in einem Laptop, in einem Rack oder in einem Floorboard stattfinden, ist letztlich ziemlich Wumpe... entscheidend ist eher Praktikabilität, Flexibilität, Preis und natürlich (wie immer...) was hinten rauskommt!


    :-)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  18. Sherlock.Holmes

    Sherlock.Holmes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    128
    Erstellt: 07.03.16   #78

    Der VT20X hat ein USB-Interface https://www.thomann.de/de/vox_vt20x.htm
    Die Plus-Version besitzt keinen.

    Was macht dich so sicher das der VT20 besser klingt. Die haben doch beide den gleichen Lautsprecher verbaut und der hat ja am meisten Einfluss auf den Klang, oder?
     
  19. crazy-iwan

    crazy-iwan Gesperrter Benutzer HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    26.04.20
    Beiträge:
    16.362
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    11.811
    Kekse:
    39.114
    Erstellt: 07.03.16   #79
    Jeder Teil der Signalkette hat einen massiven Einfluss, wo nur Scheiße ankommt, kann auch nur Scheiße in Ton umgewandelt werden
     
  20. Reinhardt

    Reinhardt Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.15
    Beiträge:
    6.143
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4.995
    Kekse:
    15.027
    Erstellt: 07.03.16   #80
    Der VT20 beeinhaltet die aufwändigere Technik, nämlich Röhre in der Endstufe, nochmal etwas verbessertes Modeling zum Vox Tonelab mit dem ich schon sehr zufrieden bin, mehr Amp-Modelle, Effekte, Speicherplätze, Holzgehäuse etc, reicht das?

    Beim Vox VX II wurde gewaltig gespart habe ich den Eindruck...;)

    Btw. Hast Du Dich endlich mal an die User hier im Vox VT-Userthread gewandt...?

    https://www.musiker-board.de/threads/vox-vt-20-40-userthread.418251/

    Sonst kauf doch einfach den Vox VX II, wenn Du unbedingt willst. :o
     
Die Seite wird geladen...

mapping