Kaufberatung Synth für alle Gelegenheiten

von Slartibartfas, 29.04.07.

  1. Slartibartfas

    Slartibartfas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.04.07   #1
    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 1000 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [x] ja: Korg CX-3__________
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    _Bandbetrieb (Bühne + Proberaum) -> eigentlich lieber leicht, aber durch die CX3 ist eh schon alles verloren ;-)___________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    ___Band live

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    __Harten Rock________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    ____Gutes Piano/Rhodes und coole soundeffekte Pink-Floyd-Style ___

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [x] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [x ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [x ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? _schwer__________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    eigenltich egal, nur nicht pink-grün gestreift... ^^____________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Jo! Folgendes:

    Ich habe schon eine CX3, bin also Orgeltechnisch gut bedient. Ich suche nun eine gute Hardware für alles andere, sprich vor allem Klaviere, die sich in der Band auch durchsetzen können und so Dinge wie fette Soundeffekte für Intros (kennt ihr das THX-Sounddingsbums-Intro? DAS ist fett ;-) ) oder das eine oder andere Pink-Floyd Cover (Wecker, Hubschrauber, lachen etc). Eine ganz besondere Sache ist die Bedienbarkeit. Gibts auf dem Markt Keys, die sich bequem am PC/notebook editieren lassen? Ich habe momentan noch nen Korg X5D, was zwar ganz ok klingt bei einigen Sachen, aber bis man einen sound gemacht hat, vergeht ne Weile und intuitiv ist was anderes... Kann man sowas nicht bequem mit der Maus am großen Bildschirm machen können? Da ich zu 90% Orgel spiele und die restlichen 10% fast nur Klavier waren habe ich bisher gar keine echte Ahnung was ich nun eigenlich brauche, also Synth, Sampler oder Workstation, weil ich mich nicht damit auskenne. Also für Hilfe bin ich dankbar ;-)
    Ach ja, falls das FIng ein paar brauchbare Orgeln hat und recht leicht ist wäre es ne Option zur Probe nur das kleine neue Keyboard mitzuschleppen und die Orgel nur zu Gigs rauszuholen... obwohl Orgel ohne Waterfal-Tasten?... hmmm :rolleyes: vielleicht auch nicht ;-)

    mfg
    Slartibartfas
     
  2. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 29.04.07   #2
    aaaaah! DAS HEIßT NICHT EFFEKTE - DAS HEIßT SAMPLES!!!

    das nur zu Anfang...

    jenachdem was du willst Triton TR, MO, oder nen Juno G - schlussendlich nimmst halt das, was dir am Besten von Klang, Bedienbarkeit, etc. gefällt - und gut is.
    Jeder hat nen andern geschmack...

    Das mit dem Orgeln-Waterfalltastatur ist Anspruchssache - da könnt ich jetzt auch fragen - Klavierspielen ohne Hammermechnanik (du hast zwar hingeschrieben, dass du eine willst - aber ich bisher vielleicht 2 Tastaturen gesehen, die weniger als 88 Tasten hatten und dazu ne Hammermechanik - sprich es gibt keine 62 / 76 - Tastatur mit Hammermechanik) -

    du solltest dir vielleicht überlegen, nen Expander zu kaufen (Motif ES Rack, Fantom XR) - damit bist du gut bedient - und kannst dein ganzes Equipment auch zur Probe mitnehmen - das andere ist doch etwas gewagt (orgel nur mit zum Gig nehmen - obwohl du egtl 90% damit spielst...) Du solltest dich vielleicht mal wieder schlau machen, was es denn da so auf dem Markt gibt...

    Grüße

    PS Das mit dem Editieren übern PC/Mac geht heutzutage mit fast allen aktuellen geräten. - auch bei den Racks
     
  3. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 29.04.07   #3
    ui ui ui ..... bleib mal ganz gelöst ......
    auch wenn du Recht brauchst ja deswegen nicht gleich SCHREIEN ..... :eek:
    Man könnte auch FX-Sounds dazu sagen, mal davon ab ...

    Ansonsten stimme ich Keyfreak in allen Punkten zu. Die genannten Geräte können das alle. Entscheidend ist, was dir am ehesten zusagt. Bedienung und Sound ist halt Geschmackssache ....
    Wenn du die Möglichkeit hast geh in irgendeinen Laden und versuch so gut es geht Geräte zu testen ob sie dir zusagen. Rein auf Empfehlung kaufen ist immer so ne Sache.
    Ich schwör auf meinen Triton, "bluebox" auf seinen Fantom X7 und "toeti" auf seinen K2661 und EX5r usw.....

    BEATZ !

    Der Mig
     
  4. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 30.04.07   #4
    ..motif ES7 evtl. interessant? haben wir momentan einen zum guten kurs hier
    ...LOOK HERE
     
  5. schmudo

    schmudo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    97
    Ort:
    bei Aachen
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    81
    Erstellt: 30.04.07   #5
    nein, heißt es nicht. Der Begriff ist völlig korrekt benutzt worden. Effekte ist nämlich eben nicht nur die Bezeichnung für Hall, Chorus und Konsorten sondern "Sound Effekte" oder englisch "sound effects" steht für komplexe Sounds, die nicht tonal gespielt werden, wie Wind, Haushaltsgeräusche aber auch Athmos. Schau dir mal Sample-Libraries und deren Kategorien an.

    Der Begriff "Sample" hingegen steht nur für das Verfahren, dass Klänge zuerst aufgezeichnet und dann über das Instrument wiedergegeben werden, egal ob das nun ein Klavier, eine Stimme, Hundegebell oder ein Hubschrauber ist.

    Sorry, aber wenn man schon auf Begriffe pocht, dann bitte richtig.

    Viele Grüße,
    Schmudo
     
  6. Slartibartfas

    Slartibartfas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.07   #6
    Jo, danke erstmal für eure vielen Antworten. Je mehr ich mich einlese (wie gesagt, bisher nur mit der Orgel beschäftigt und das X5D hat bisher immer gereicht) um so größer wird die Auswahl. An sich ja gut, aber entscheiden ist so schwer ;-)
    Wie gesagt ein komfortables Editieren am Laptop ist für mich wichtig (wenn es sowas schon gibt, dann will ich das auch haben). Also brauche ich keinen Synthie, sondern einen Sampler? Oder gibts Keys, die beides in einem sind? Ich brauche vor allem durchsetzungfähige Klaviere (real und electric) und will dazu dann noch die Möglichkeit haben, "wilde dinge" zu tun, wie etwa startender Hubschrauber, dazu dann schönes Pad was langsam in pulsieren übergeht und dann zum Beispiel ne Sirene einblenden oder so was und dann das ausfaden lassen, während das Klavier-Intro beginnt. ... Ok, jetzt wo ich das jetzt mal aufgeschrieben habe klingt das für mich schon recht anspruchsvoll ... hm. Gibts da überhaupt ne Chance für 1000€? Oder würde ich mich da vom X5D nicht so recht steigern können? Danke schomal für eure nette Hilfe! Super Forum hier insgesamt!

    @klaus: Jo, sicher nen gutes Angebot, aber das würde mein Budget leider wohl sprengen... Zumindest momentan...

    mfg
    Slartibartfas
     
  7. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 01.05.07   #7
    Das richtige für dich ist ein Synthie mit möglichst vielen Möglichkeiten zum direkten Einfluss auf Sounds und Veränderungen dieser.

    Für 1000€ bleibt nur der Gebrauchtmarkt über, aber das schien ja für dich kein Problem zu sein. Für den Kurs (und günstiger) würde ich mir mal den Ur-Triton, den alten Roland Fantom und evtl. den Yamaha S80 angucken, wobei ich jetzt nicht weiß wo der preislich liegt.
    All diese haben genügend zuweisbare Regler (potis, fader usw..) um direkten Einfluss auf Sounds zu nehmen (FX, Lautstärke usw....)


    Gute Sounds haben alle und eine Verbesserung zum X5 ist's auf jeden Fall ...

    Grooves,

    Miguel
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 01.05.07   #8
    Vom S80 würde ich abraten. Das Display ist einfach zu klein finde ich.
     
  9. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
    Erstellt: 01.05.07   #9
    Ich glaube, mit ein wenig Glück oder Verhandlungsgeschick kann man auch schon den S90 oder den Motif für 1000 €uronen bekommen - zuletzt gabs den S90 neu für 1500€.
    Bei IBäh solltest net unbedingt schaun - da schrauben immer ein paar sehr unkluge Leute die Preise sehr weit nach oben...

    Also für 1000 € gibts sicherlich etwas gutes, was deinen Anforderungen entspricht...
     
  10. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 01.05.07   #10
    Ein Leichtgewicht und von hause aus mit PC Editor ware auch der Korg x50.
    Lediglich die Tastatur ist nicht so der Renner.
    Spielt auch "nur" in der um die 500 EUR Klasse. Abgesehen vom fehlenden Sequenzer dennoch identisch mit Triton TR.

    Fuer die Probe ist das Teil ideal.
    Gruesse an den Nueronenzaencker :-)
     
  11. Slartibartfas

    Slartibartfas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.05.07   #11
    Ich werfe mal einfach Yamaha MO8 in den Raum. 88er Hammermechanik (was ich sehr cool fände) und kostet etwa 1500€... Angenommen, ich hätte das Geld dafür, wäre das das was ich brauche?

    Edit: Ach ja, wäre es damit auch möglich, so etwas einzubauen wie Sprachfetzen oder Gewitter oder so, die man als mp3/wav hat?

    mfg
    Slarti
     
  12. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 01.05.07   #12
    :confused:
    lass mich bitte nicht dumm sterben ...

    isch Ausländer, weissu ?? nix verstään dem Wort, Kollegga :D
     
  13. Slartibartfas

    Slartibartfas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.07   #13
    Hiho!
    Ich bins doch nochmal. Ich hab gerade in der MO8-Info gelesen, dass da im Gegensatz zum Motif die Sampling-Abteilung fehlt. Das wäre dann für oben beschriebene Dinge (Gesprochenes, Gewitter oder andere dinge einbinden) das aus oder? Oder verwechsle ich da was?

    mfg und danke für eure Geduld mit einem noob ;-)
    Slartibartfas
     
  14. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 02.05.07   #14
    @TritonFreak
    OT: Aeh Kollega
    Meines Wissens ist Slartibartfas ein Planetenbaumeister der Deep Thought nach dem Sinn von ueberhaupt allem befragen.(Per Anhalter durch die Galaxis)
    Da ich net schon wieder mit 42 antworten wollte die Gruesse an den Neuronenzaenker (Schipfwort fuer einen Grossrechner der nix taugt :-)
    http://de.wikipedia.org/wiki/Person...Anhalter_durch_die_Galaxis#Slartibartfa.C3.9F

    »Auf einem Kellner-Rechnungsblock«, sagte Slartibartfaß, »prallen Wirklichkeit und Unwirklichkeit so fundamental zusammen, dass das eine das andere wird und innerhalb bestimmter Grenzen alles möglich ist.« (Douglas Adams, Das Leben, das Universum und der ganze Rest, Kapitel 8)
     
  15. Slartibartfas

    Slartibartfas Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    20.10.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.05.07   #15
    Hi Tritonfreak und alle andern.
    Ich kann Richy nur Zustimmen, genau so ist es, verzanckt nochmal. :great: Sorry, hatte das PS überlesen, sonst hätte ich es auch selbst erklärt. :rolleyes:
    Als Physiker MUSS man den Anhalter einfach lieben, verehren und ab und an abstauben ;) Ach ja, regelmässig natürlich lesen. Englisches Original bevorzugt, auch wenn die Übersetzer einen echt guten Job gemacht haben...

    Ach ja: Diesmal in (berechtigten) grossen, leicht leserlichen Buchstaben:

    :D:D:D
    K E I N E P A N I K
    :D:D:D

    alle, die obiges Statement nicht verstehen: Bildungslücke gefunden, gleich morgen Buch kaufen und lesen :great:
     
  16. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 04.05.07   #16
    Schon wieder einer ohne Babelfisch ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping