Kaufen?:MILLENIUM PRO MESHHEAD/TD-3/DM5

von fowosu, 17.04.08.

  1. fowosu

    fowosu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    17.04.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #1
    Hi,
    ich weiss daß im Forum meist zu Yamaha und Roland geraten wird.
    Ich wollte trotzdem mal nach Erfahrungen / Meinungen für die Millenium Pro Mesh Head sets bei thomann fragen.
    Ich dachte erst an ein Gummipadset MPS 400.
    https://www.thomann.de/de/millenium_mps400_edrum_stereo_set.ht
    Habe aber dann die
    TD3 und DM5 von Millenuium gesehen.
    https://www.thomann.de/de/millenium_pro_mesh_headtd3_start_set.htm
    https://www.thomann.de/de/milleniumalesis_mesh_headdm5_edrum_set.htm

    https://www.thomann.de/de/millenium_alesis_mesh_head_dm_5_e_drum_set_2.htm
    Wär toll wenn ihr helfen könntet
    1) Erfahrung Meinungen zu dem TD3 und DM5
    2) a-set spielgefühl ist doch mit Mesh besser als mit gummi pads, oder?
    3) lieber für das Geld ein Yamaha DTXPLORER als ein Millenium mit meshes?
    4) sind die Sets genormt, so daß man bei einem Gummipad set z.B. die Snare als mesh nachrüsten kann(auch von anderem Hersteller)?

    Vielen Dank für die Hilfe schon mal vorab.
    fo
     
  2. StevenK

    StevenK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.06
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 19.04.08   #2
    Hi,
    1) das DM5 ist ein betagtes Modul mit einigen ganz brauchbaren Sounds, das TD3 klingt allerdings - besonders bei den Becken - um 2 Ligen besser. Das TD-3 hat wenige aber dafür hochklassige Sounds. Zudem: das DM5 kennt nur Mono-Pads und bei der Hihat nur offen/geschlossen. Da acht das TD3 deutlich mehr Spass.
    2) Bei Toms und Kick finde ich gute Gummipads ok. Die Millenium-Pads kann ich nicht beurteilen - hier ist ja auch die Frage, wie gut die Trigger (also die Bewegungsabnahme von den Gewebefellen) ist. Die Roland Mesh-Heads sind jedenfalls unkaputtbar, während die einlagigen Gewebefelle einen relativ hohen Verschleiß haben sollen. Auf der Snare ist jedenfalls Gewebefell ein Muss!
    3) das DTXplorer ist ok - das TD3 mit Stereo Mesh-Pads bietet allerdings mehr an Spielbarkeit. Da ich aber weder die Beckenpads noch die Tompads kenne, fehlt mir da eine Entscheidungsgrundlage.
    4) mit Nachrüsten geht mehr als man denkt. Schwierig ist im Prinzip immer das Hihat-pedal - da kochen die Hersteller unterschiedliche Süppchen. Gummipads sind untereinander kompatibel (es sei denn man hat Sonderfeatures). Bei den Gewebepads gibt es z.T. auch unterschiedliche Konzepte, besonders was den Rand-Sensor angeht. Mit einem Split-Kabel (der Stereo-Anschluss wird auf zwei Mono-Eingänge des Moduls verteilt) läßt sich aber auch das oft regeln. Da sollte aber auch der Händler etwas zu sagen können.
    CU, Stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping