Kaufhilfe: Stage Piano

von ZenToR, 02.07.08.

  1. ZenToR

    ZenToR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 02.07.08   #1
    Hallo Leute,

    Ich habe vor mir ein neues Stage-Piano zu kaufen.
    Seit ca. 3 ½ Jahren spiele/übe ich auf ein einfaches Yamaha DGX-205 Keyboard, und ich merke schon längst das so ein Keyboard an seine Grenzen stößt.
    Es macht einfach nicht so viel Spass auf so ein einfaches ungewichtetes Keyboard zu klimpern…
    So richtig angefangen Klavier zu spielen habe ich mit dem Kauf vom Yamaha DGX-205, der mir bis heute als Klavierersatz dient.

    Jetzt will ich endlich mal ein “richtiges” Instrument haben, das so nah wie möglich an ein richtiges akustisches Klavier rankommt, sowohl klanglich als auch durch die Spielweise.

    Wenn ich z.b das folgende Stück auf mein neuen Stage Piano so klingt wie die original Aufnahme, dann wäre das schon super, denn der Klaviersound in dieser Aufnahme ist einfach wundervoll! :) http://www.youtube.com/watch?v=K4xRCCz5ZWM

    Ich lese mir demächst die anderen Threads in diesem Subforum durch, denn ich bin sicherlich nicht der erste der so ein Stage Piano haben will. Da finde ich bestimmt paar nützliche Tipps, und sicherlich auch das richtige E-Piano für mich, nur wollte ich trotzdem mal ein neuen Thread öffnen, das kann ja auch nicht schaden! :D


    Also noch mal alles auf ein Punkt gebracht:
    Ich suche den “perfekten” Klavierersatz für Zuhause, , ein Stage Piano mit einen sehr guten und schönen Piano Klang und ein realistiches Klavierspielgefühl!

    So schnell hole ich mir nicht wieder ein neues E-Piano, deshalb muss ich das richtige Instrument finden und den Kauf gut planen und überlegen :p



    Danke für alle eure Antworten und Hilfen! :great:



    _____________________________________________________

    Keys-Fragebogen


    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis 1500 € MAXIMAL! Das ist aber auch schon die Schmerzensgrenze!


    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [X ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ X] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
     nur zuhause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
     Klavierersatz

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Verschiedene Stile, vor allem Classic, Modern, Pop & RnB, Filmmusik, New Age… also alle schönen/harmonischen Stücke und Songs die mir gefallen… ;)

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Das wichtigste ist ein super Klavier/Piano/Flügel – Sound, kann aber ruhig noch ein paar andere Piano Sounds haben, oder sogar paar Streichinstrumente-Sounds… aber hauptsache der Klaviersound stimmt!

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X ] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ X] Besonders wichtige Aspekte: Ein guter Piano Sound und ein “echtes” (gutes) Klavierspielgefühl.

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger
    Verstehe ich nicht, sorry!

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ X] Eingebaute Lautsprecher (woher soll der sound den sont herkommen??? Komische Frage…)
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [X ] sonstiges: ein integriertes Metronom wäre zum Üben auch nicht schlecht ja! Und vielleicht noch eine Aufnahme Funktion mit de rich mein Spielen aufnehmen und abspielen kann, so wies es beim Yamaha DGX 205 möglich ist

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ X] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ X] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? Hmm…, wie ein normales gutes akustisches Klavier)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    nö, eigentlich nicht, es soll aber schon ein Stage Piano sein und kein Home Piano.

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________
     
  2. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 03.07.08   #2
    Für 1500 Euro bekommst du nocht nicht die High End Geräte. Wenn du solch einen weichen Klang haben möchtest, kann ich eigentlich nur Roland empfehlen. (FP7)

    Alternativ würde sich ein CP33 anbieten und dieses dann durch ein VSTi deiner Wahl erweiteren, so würde ich es jedenfalls machen.

    Edit: Sehe gerade, das du unbedingt eingebaute Lautsprecher haben möchtest, dann bleibt nur noch das oben genannte FP7, dann verabschiede dich aber schonmal gedanklich von dem von dir erhofften tollen Klang.
     
  3. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 03.07.08   #3
    Ich finde den Klang vom FP-7 völlig OK. Und mit Kopfhörer oder externen Lautsprechern sogar richtig gut. Speziell der Piano-Klang lässt sich vielfältig dem eigenen Geschmack anpassen. Gegenüber dem DGX ist es auf jeden Fall ein Quantensprung! :great:
     
  4. hellracer

    hellracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.08
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    38
    Ort:
    Fürstenwalde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.08   #4
    Hi ZenToR,

    wie meine Vorredner schon sagten, gibt es für 1500€ noch nicht die HighEnd Geräte. Aber um mal das zu sagen, was einem die Pianisten immer vorhalten: Es gibt keinen 100% Ersatz für ein Klavier, das ein echtes akustisches noch immer ein anderes Spielgefühl bietet als ein Stagepiano, auch wenn die immer besser werden.
    Daher wird das mit dem "perfektem Klavierersatz" kaum drin sein, aber natürlich kann du versuchen das Optimum aus deinem Budget herauszuholen. Vor allem, wenn es dir um das Spielgefühl geht, vorher antesten und sich selbst eine Meinung bilden.

    Gruß
    Hellracer

    Edit: zu Punkt (9), du brauchst einen Hardwareklangerzeuger mit Tastatur, da ein Stagepiano den Klang intern erzeugt (nicht über ein externes Rack) und auch eine Tastatur besitzt.
     
  5. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.07.08   #5
    Ist der Klang denn wirklich besser wenn man sich speziell noch zusätzlich Lautsprecher dazu kauft? Reichen denn die eingebauten Lautsprecher des Stage Piano nicht?

    Vielleicht habe ich das etwas falsch ausgedrückt: Ich suche den perfekten Klavierersatz für max. 1500 €

    Aber ich wäre wirklich froh wenn es auch weniger als 1500 € wären und das Stage Piano trotzdem noch ordentlich ist...

    Besser gesagt: Ich suche einen vernünftigen Klavierersatz :p



    Ich hoffe ihr könnt mir noch ein paar andere modelle vorschlagen, ich suche auch noch etwas hier im forum noch guten stage pianos rum...

    Denn ich will mit einer kleinen auswahl an stage piano ins Piano Haus fahren und die Auswahl der Reihe nach durchspielen und testen!
     
  6. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 03.07.08   #6
  7. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 03.07.08   #7
    Mit einem Quantensprung erreichen Elementarteilchen ein anderes Energieniveau. Und so dürfte es sich auch anfühlen, wenn man von 76 Keyboardtasten auf eine gewichtete 88er Hammermechanik umsteigt.
     
  8. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 03.07.08   #8
    Klanglich am nächsten an das Beispiel dürften Roland (FP-7) und Kurzweil (SP2X) kommen. Ich würde aber trotzdem auch mal Yamaha (CP33), Kawai (MP5) und GEM (Promega 2) testen. In der unteren Preisklasse gibts sogar noch für knapp 700 € das Korg SP-250, was ich gegen den Mittelklassemodellen gar nicht mal unbedingt als unterlegen empfinde.

    Obligatorische Zwischenfrage: warum darfs kein echtes Klavier sein?
     
  9. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 03.07.08   #9
    mal ernsthaft:
    es wird kaum ein geschäft geben was wesentlich mehr als 10-15 stagepianos hat.
    und wenn von denen auch nur 5-7 in deinem preisbereich liegen bist du schon gut bedient.

    spiel halt einfach alles an was da ist. ich persönlich fand die unterschiede teilweise gravierend, und je nach einsatzbereich hätte ich mich vllt auch für ein anderes stage piano entschieden. (hab jetzt das cp-33, was eine recht schwere tastatur hat: zum üben für mich sehr gut, zum stundenlangen spielen beim auftritt würde ich ne leichtere tatstur vorziehen)
     
  10. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.07.08   #10
    Die wichtigsten Gründe sind

    --> der hohe Preis,

    --> dann mein Wohnort, denn ich wohne in einer Wohnung, und beim Üben würde das sicher ein paar leuten nerven, vor allem aber auch meinen eltern/geschwistern, ich will auch nachts spielen können, und dazu kann ich auch kopfhöerer anziehen

    --> und drittens, wir hätten auch im wohnzimmer keinen platz für ein richtiges klavier.


    und dann nach die anderen gründe :rolleyes: :


     
  11. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.07.08   #11
    Ich denke bei mir in Köln müsste Music Store eine sehr große auswahl haben!
     
  12. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.07.08   #12
  13. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 03.07.08   #13
    Wow, das Yamaha P-120 Demo klingt ja geil. Ob das überhaupt der Yamaha-interne Sound ist oder vllt. doch von einem Expander?
     
  14. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 03.07.08   #14
    Ich würde mich an deiner Stelle eher weniger auf Youtube Videos verlassen, man kann alles im Rechner nachbearbeiten. Fahr einfach in einen Laden, lass dir 2 Stunden Zeit und teste alles durch. Wenn dann für dich 1 oder 2 Instrumente in die engere Wahl kommen, kannst du Sie ja hier nochmal zur Diskussion stellen. Ich denke das würde dir mehr bringen.

    @Stuckl

    Ist doch typischer Yamaha Sound, kann man doch trotz der bescheidenen Soundqualität raushören.
     
  15. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 03.07.08   #15
    Wow. Finde ich viel überzeugender als das 300 GX-Demo. Liegt aber sicher auch an dem Song und der Spielweise.
     
  16. Tripsilein

    Tripsilein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.08
    Zuletzt hier:
    3.06.12
    Beiträge:
    362
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 04.07.08   #16
    Erstens das und zweitens weisst du nicht inwieweit der dann noch was im Rechner gemacht hat.
     
  17. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 04.07.08   #17
    @stuckl:
    Das ist der originale P120-Sound, das kann ich als P120-Besitzer bezeugen. Ich find da aber das Roland deutlich besser, das klingt organischer, nicht ganz so penetrant und sogar deutlich monokompatibler. Soll aber nicht heißen, daß das P120-Sample schlecht ist. ;)

    @Zentor:
    Das P120 gibt es nur noch gebraucht, allerdings zu recht günstigen Preisen, i.d.R. unter 800 €. Bei den Nachfolgern P140 und CP33 hat sich im Grunde nicht viel getan, der Klang wurde nur leicht aufgemöbelt und die Tastatur ist etwas leichtgängiger.

    Gut, wenn dein Herz für ein digitales Instrument schlägt, dann soll es so sein. ;) Platz nimmt aber selbst ein solches weg und billiger als ein akustisches (zumindest in den einmaligen Anschaffungskosten) ist es auch nicht automatisch. Der - gewissermaßen etwas subjektive - Hauptgrund, wieso ich nach Möglichkeit ein akustisches nehmen würde, liegt vor allem darin, daß Digitalpianos genauso wie Computer irgendwann veraltet und Schnee von gestern sind (und man sich dann fragt, wo die 1500 € dann noch an Wert geblieben sind...), während akustische Instumente zeitlos sind. Nur so am Rande.
     
  18. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.255
    Ort:
    Holstein
    Zustimmungen:
    275
    Kekse:
    1.584
    Erstellt: 04.07.08   #18
    Naja
    zum einen sind die digitalen Geräte erschreckend wertstabil, wie jeder Gebrauchtkäufer bestätigen kann. Zum anderen gibt es auch Akustikschrott. Beim Zoll ist ein olles Klavier nicht für 200 Euro weggegangen. :eek:
     
  19. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.07.08   #19
    Naja, am aller liebsten wäre mir auf ein Konzertflügel zu spielen :D

    Ich bin im Internet auf einen nützlichen Testvergleich von 25 verschiedenen Stage Pianos gestoßen, und zwar in der Zeitschrift "Tastenwelt".

    Hier sind die 25 Stagepianos:
    http://www.tastenwelt.de/fileadmin/user_upload/tastenwelt/tw408/TW0804028.pdf

    Und hier die Ausgabe der Zeitschrift vom April 2008:
    http://www.tastenwelt.de/tw408.0.html


    Ist bestimmt auch für andere Leute hier hilfreich :great:
     
  20. ZenToR

    ZenToR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    14.03.11
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    97
    Erstellt: 05.07.08   #20
    Ich bin mittlerweiler sehr von dem Yamaha P-120 beeindruckt, das was ich so aus den youtube videos raushöre gefällt mir wirklich sehr.

    Ist denn der Nachfolger P-140 wirklich besser in der Soundqualität und dem Spielgefühl?
    Wenn ja würde ich mich für den P-140 entscheiden der kostet auch "nur" 1000 €.
    Das müssste für mich als Hobby Pianisten ja auf jedenfall reichen...
    Auf jedenfall haben beide Modelle Lautsprecher!

    Ich werde demnächt das P-140 aufjedenfall mal in musicstore testen, aber auch paar andere Stage Pianos.



    Hier noch ein paar super performance von kyle auf einem p-120:
    http://www.youtube.com/watch?v=vTMyGACAGe8&feature=PlayList&p=6D85CD7F35C1BF22&index=2
    http://www.youtube.com/watch?v=4HAZgWtdoJ8&feature=PlayList&p=6D85CD7F35C1BF22&index=10
    http://www.youtube.com/watch?v=vTmdsMDJUyg&feature=related

    Einfach nur zu gut der Klang! Und auch super gespielt von kyle!
     
Die Seite wird geladen...

mapping