Kawai MP 8 II

F

Fugger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.09
Registriert
15.02.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Leute,

ich habe vergangene Woche ein Kawai MP 8 II von einem Großhändler aus dem Fränkischen erstanden und bin über die Qualität des Gerätes tief erschüttert. Nach all dem Positiven, dass man von diesem Gerät in Testberichten lesen konnte, war ich speziell über die mangelhafte Qualität der Tastatur erstaunt. Die Tasten waren zum Teil leicht versetzt, dass Seitenspiel war sehr hoch, so dass Spalte unterschiedlicher Breite beim Spiel entstanden aber der Clou war, dass die vordere Metallleiste leicht nach Innen gebogen war und einige Tasten hart dagegen anschlugen. Außerdem waren einige Tasten schlecht entgratet. :gruebel: Ich wollte über die Ostertage mit dem Instrument arbeiten, was jedoch aufgrund der langen Reaktionszeit des Lieferanten und des Transportdienstleisters voll in die Hose ging. Kann mir irgendjemand ein Feedback geben, egal ob positiv oder negativ??
 
S

slaytalix

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
04.04.10
Registriert
16.01.05
Beiträge
2.774
Kekse
1.177
Ort
Bielefeld
Willkommen im Forum :)

Die Qualitätssicherung ist wohl nicht die Beste :gruebel:

Eindeutig Verarbeitungsmängel, die ich reklamieren würde an Deiner Stelle.

Als Käufer beim Großhändler gilt dann wohl für Dich als vermutlicher Händler oder Einzelhändler die AGB für Kaufleute. Demnach sofortige Reklamation nach Entdeckung der Mängel.
 
F

Fugger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.09
Registriert
15.02.09
Beiträge
4
Kekse
0
Sorry slaytalix, dass mit dem Großhändler war natürlich Quatsch! Ich meinte einen großen Händler und bin
ein ganz normaler Endverbraucher. Und ja, da hast Du recht. Ich glaube nicht, dass das Gerät vor Verlassen der Fabrik einmal von einem Qualitätskontrolleur angeschaut wurde. Es lag auch kein Quality-slip
in dem Karton, was sonst oftmals der Fall ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
gwhs

gwhs

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.21
Registriert
28.05.07
Beiträge
101
Kekse
329
Ort
Regensburg
hi,

das mit der metallleiste hatte ich leider auch.. der abstand war so eng, dass dadurch immer eine taste unten hängen blieb (noch dazu während eines konzertes)... ich habe das die leiste etwas weggebogen. jetzt funktioniert alles bestens ohne probleme!

bei der klaviatur ist mir auch aufgefallen, dass die tasten keine 1000%ige gerade linie bilden.. habe mehrere mp8 II angeschaut und getestet. scheint ein generelles problem zu sein. die tastatur des mp5 macht m.e. optisch einen gleichmäßigeren eindruck. aber wenn du das mp8 II spielst, ist das kein problem, die tastatur macht für ein stagepiano spaß ohne ende!

habe zumindest bisher keine bessere tastatur bei einem stagepiano gefunden..
 
T

Trombonist

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.09
Registriert
02.09.06
Beiträge
70
Kekse
108
Ort
Mittelhessen
Das Leistenproblem ist harmlos.

Rechts und links nahe den Holzverkleidungen sind auf der Unterseite vorne zwei Schrauben, die diese Leiste halten.

Die Leiste ist NUR eine optische Sache. Einfach die Schrauben lösen und leicht (2mm?) nach vorne ziehen, gut is.

Die Tasten sind Holztasten, und Holz arbeitet. Sicher haben diese Holztasten höhere Toleranzen als solche bei echten Klavieren, aber ich habe auch ein Schimmel-Klavier hier stehen, und da sind sie auch unterschiedlich und die Tasten verschieben sich leicht seitwärts, je nach Spiel.

Dass ordinäre Plastiktasten von Yamana oder des MP5 gleichmäßiger sind, ist logisch: Eine Form, das wars. Ohne Holzinnenleben keine Kunst.

Bei meinem MP8II sind einige Tasten leicht gedreht - sozusagen Torsion. Aber es sind nur 2-3 tiefe, und beim Spielen merkt man davon nichts.

Ich denke, man muss auch den Preis ins Kalkül ziehen. Das MP8II will ja schon sehr viel. Aber eine so hochwertige Tastatur wie die eines Konzertflügels kann man nicht erwarten.

Andererseits ist mir schon ein Lautsprecher (7,5 kg) mit der Ecke auf eine Taste gesaust (dumm gelaufen). Es war ein schwarzer Strich auf der Taste. Aber mit Nagellackentferner ist dieser komplett verschwunden, noch nicht einmal ein Kratzer, und funktionieren tut alles. Das zeigt mir, dass die Qualität wahrlich nicht schlecht ist!

Gruß
T


P.S.: Die Leiste war nach innen gebogen? Ist sie vielleicht beim Rausnehmen aus der Verpackung etwas nach innen gedrückt worden? Wie gesagt: Sie hängt nur an zwei Schrauben, und vielleicht hat sie einfach nur etwas "Spannung" bekommen. Die Schauben lösen und schauen, was passiert....
 
F

Fugger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.09
Registriert
15.02.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo gwhs und Trombonist,

vielen Dank für Euer Feedback. Morgen soll ein neues Gerät als Ersatz geliefert werden. Bin mal gespannt.... Danke für den Tip mit der Leiste. Ist ja schon beruhigend, dass man sich sein Klavier selbst zurecht biegen kann, wenn Kawai es nicht schafft, ein einwandfreies Gerät bereitzustellen. Was den Preis angeht, finde ich schon, dass man dafür eine gute Tastatur verlangen kann. Ich habe ein Yamaha UA1 U (normales Akustikpiano) bei mir stehen und man kann das Preis/Leistungsverhältnis sicherlich vergleichen. Liebe Grüße und eine gute Zeit.

Fugger
 
F

Fugger

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.06.09
Registriert
15.02.09
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Leute,

das neue Teil ist heute gekommen. Qualitätsgecheckt vom Händler. Also wenn das Gerät ohne Mängel ist, dann ist das echt ein geiles Piano!!!!

LG
Fugger
 
T

Trombonist

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.09
Registriert
02.09.06
Beiträge
70
Kekse
108
Ort
Mittelhessen
... ich wüsste nun schon gerne, wie das mit Deinem MP8II ausgegangen ist. Vielleicht tausche ich ja auch noch um ... :D
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben