kein attack

von einheit13, 16.12.03.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #1
    hi
    ich versuche vwerzweifelt unser schlagzeug aufzunehmen.hab nen 4-spur-yamaha-recorder und wollte es dann von 4 spuren runtermischen.
    das problem ist,die basedrum hat zwar genug bass, aber keine höen und die snare klingt auch sehr dünn.gerade im metal sollte das schlagzeug ja nun etwas kräftiger klingen.wie bekomme ich mehr attack in die kiste?
     
  2. Why

    Why Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.12.03   #2
  3. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #3
    wie wären denn sinnvolle einstellungen?
    ich kann halt nur pro spur höhen und bässe regeln.hab basedrum auf einer spur toms und snare und den rest über overheads.
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.12.03   #4
    Wenn du das mal komplett gelesen hättest, wäre deine Frage einigermaßen beantwortet, denke ich.

    Da steht übrigens auch drin, wie man Mikros positioniert, und das ist für den "knackigen" Sound erstmal das allerwichtigste - gerade dann, wenn man nur wenige Möglichkeuiten der Nachbearbeitung hat. Da hilft (mit dem Wissen aus dem obigen Link ausgestattet) aber nur probieren, probieren, probieren. Der richtige Kick in der Bassdrum entsteht eben nur dann, wenn man die richtige Balance zwischen dem "Klack" des Beaters auf dem Fell und dem Kesselsound erwischt, evtl. nachträglich noch mit dem EQ etwas verfeinert...

    Jens
     
  5. Why

    Why Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.12.03   #5
    Hi,

    schaut euch ein wenig auf www.homerecording.de um, da findet Ihr schon die richtigen Equalizer Einstellungen.

    Sollte euer Mischpult (Equalizer) jedoch zu klein sein, dann schleift entweder einen neuen Equalizer ein, oder Ihr müsst die Spuren im PC nachbearbeiten z.B mit Sound Forge oder N-Track (die Programme sind am billigsten)

    MFG

    Seimoon
     
  6. Why

    Why Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 16.12.03   #6
    Jens. war mal wieder eine Minute schneller !
     
  7. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.03   #7
    danke

    @jens: entschuldigung :rolleyes:
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 16.12.03   #8
    ach, wofür denn? ;-)
     
Die Seite wird geladen...

mapping