Klappenbeläge

von Heinz1975, 27.07.07.

  1. Heinz1975

    Heinz1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    988
    Erstellt: 27.07.07   #1
    Frage:
    Bei meiner alten Hohner Atlantic III, Baujahr ca. 1962 stellte ich, (bin Wiedereinsteiger nach ca. 35 Jahren Pause) vor ca. 3 Jahren fest, das die Knappenbeläge der Diskantseite aus einer Art Schaumgummi mit Lederbelag bestehen. Das Schaumgummi war natürlich zusammengeschrumpft, die Klappen klapperten und der Hubweg der Tasten war entsprechend größer. Ich wüßte nun gerne bei welchen älteren Hohnermodellen man mit dem Mangel rechnen muß? Inzwischen habe ich natürlich alle Klappen mit Filz belegen lassen.
    Vielen Dank im vorraus - und ein schönes Wochenende...
    Übrigens: die "Klebetasten" der Morino VN sind mir auch schon bekannt.
     
  2. ltd.slothrop

    ltd.slothrop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.07
    Zuletzt hier:
    27.11.11
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    215
    Erstellt: 28.07.07   #2
    Schaumstoff statt Filz war in den 70er Jahren recht beliebt und ist es bis heute, bei preisgünstigen China Instrumenten. Ich glaube kaum, dass man da eine gesicherte Liste erstellen kann.

    Was die klebenden Beläge angeht, das war ein Problem des Herstellers Excelsior, der damals die Morinos im Auftrag für Hohner gefertigt hat. Das trifft auch deren eigene Instrumente. Das lag an einem Klebstoff, der mit der Zeit durch Filz und Leder gewandert ist. Eine aufwändige und teure Geschichte....
     
  3. horschd

    horschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    7.12.07
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Ortenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.07.07   #3
    Hallo und guten Tag,
    Das mit Klebstoff kenn ich von einem Bekannten der hatte vor ca 6 Jahren eine Bugari
    gekauft und hatte jetzt erst das Instrument zur Reparatur um die Filze austauschen zulassen duch die der Klebstoff gewndert war.
    Keine Garantie mehr Reparatur selbst bezahlt ca. 600.-€ und ) Wochen Wartezeit ,weil das Gerät bei Hersteller war.

    Schönen Tag
    Horschd
     
Die Seite wird geladen...

mapping