Klassische Noten - Angaben zur Lage

  • Ersteller iron_net
  • Erstellt am
iron_net
iron_net
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.06.24
Registriert
17.07.04
Beiträge
1.666
Kekse
1.555
Ort
Hamburg
Hallo,

ich sitze gerade an Bachs Fuge in A-Moll. Da ich an der klassischen Gitarre eigentlich nicht zuhause bin, habe ich ein paar Probleme, die Notation richtig zu interpretieren. Als Lage stehen in meinen Noten z. T. Angaben wie "CIII", das wäre doch rein theoretisch die 103. Lage, oder? Meine Gitarre hat sowas nicht ;) Was soll das "C" dann bedeuten? Und wie ist "1/2", also der Bruch, als Angabe vor der römischen Ziffer zu interpretieren?
 
Eigenschaft
 
Angaben wie "CIII"
Das C steht für einen Barré-Griff (Ceja = spanisch für Barré), du musst also im 3. Bund Barré greifen.

Das 1/2 wiederum bedeutet, dass das Barré nicht über alle Saiten gegriffen wird (oder werden muss), sondern z.B. nur über 2, 3 oder 4 Saiten.


Hier kann es dann durchaus auch der Fall sein, dass das Barré nicht wie meist mit dem Zeigefinger, sondern mit dem einem anderen Finger gegriffen werden muss. Oft kommt das z.B. vor, wenn man über die Diskantsaiten ein Barré legen soll.
 
Super, vielen Dank!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben