Kleine Hände

von yoyo, 28.02.08.

  1. yoyo

    yoyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Ich glaube, ich habe zu kleine Hände für meine Konzertgitarre. Irgendwie bekomme ich Em7 nicht ohne Scheppern hin. Liegt es an meiner Technik oder daran, dass meine Hände nicht hierfür geschaffen sind?
     
  2. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 28.02.08   #2
    wie groß sind denn deine hände? hast du mal deine handschuhgröße?

    groetjes
     
  3. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 28.02.08   #3
    wie lange spielst du denn schon? ich würde mal sehr auf Training tippen.. je länger du spielst, umso flexibler werden deine Finger, das könnte sich also auch legen
     
  4. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.02.08   #4
    ich denke auch, dass es an der technik liegt.
    hast du nen lehrer? --> frag den, der kann drauf gucken

    ansonsten: mach mal fotos wie du greifst

    evtl kann es auch an saitenlage oder so liegen
    zu kleine hände ist wirklich schwierig, höchstens bei zwergwuchs.
     
  5. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 28.02.08   #5
    so unwahrscheinlich ist das gar nicht.

    eine meiner schülerinnen hat ne 4-5er hand und ihre gitarre ein 56er griffbrett. das ist tatsächlich ein problem, vor allem, wenn der gitarrenhals dann auch noch einen fetten c-shape hat.

    groetjes
     
  6. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.247
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 28.02.08   #6
    sache der grifftechnik. :-)
    man darf den daumen auch im unteren drittel des halsstabs positionieren, man muss ihn nicht oben drüberhängen lassen..

    und bist du sicher, dass du 56er meinst, nicht 52er. 56 wär ja schon breiter als so einige 12 strings..

    so, ich hab eben mal den test gemacht und von meinen fingern das oberste glied (also das mit dem nagel) abgeknickt. ich kann mit den knöcheln(!) trotzdem nen sauberen em7 greifen.
    meine "finger" waren da keine 5 cm lang, der kleine sogar unter 4. (52er griffbrett)
    also behaupte ich einfach dreist: jeder der 5cm lange finger hat, kann problemlos sauber greifen, sogar ohne sich groß anzustrengen.
    es gibt ja auch kinder die gitarre spielen. ich hab auch auf der normalgroßen gitarre meiner mom angefangen.
    vom lehrer richtig zeigen lassen, üben und nicht rumschludern.
     
  7. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 28.02.08   #7
    High yoyo,

    was mir früher geholfen hat war ein Kapo . . .

    . . . das machst Du einfach an den 3ten oder 4ten Bund und schon geht´s besser.

    Die Bünde werden nämlich in Richtung Schallloch schmaler, damit hast Du´s leichter zu greifen. Mit der Zeit werden Deine Finger geschmeidiger und Du kannst das Kapo in den 2ten oder 1ten Bund setzen und schließlich ganz weglassen.

    Gruß

    Robert
     
  8. Akquarius

    Akquarius Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    02.06.07
    Zuletzt hier:
    20.11.13
    Beiträge:
    5.762
    Ort:
    Neuss
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    14.196
    Erstellt: 29.02.08   #8
    56mm wahr schon korrekt. ne alte tenson-klampfe.

    @robertschult: der tipp mit dem kapo gefällt mir!

    groetjes
     
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 29.02.08   #9
    jap, gefällt mir auch, klingt nach ner sinnvollen Methode um den Anfangsfrust zu minimieren :)
     
  10. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 29.02.08   #10
    Der Tipp mit dem Kapo ist tatsächlich gut, allerdings stellt sich wirklich die Frage nach der Handgröße.

    Ich habe Handschuhgröße 6.5 und habe an der klassischen Gitarre immer gekämpft. Es gab Akkorde, die ich auch nur unter allergrößten Problemen überhaupt greifen konnte... Eine Variante vom Cm war das zum Beispiel.
    Und da sage mir keiner was von mangelndem Training. Ich hab' mit 10 angefangen auf einer 4/4-Konzertgitarre zu lernen und habe bis zu meinem Unfall mit 25 gespielt. Ich kann bis heute die Finger der linken Hand ca. 3cm weiter aufspreizen als die der Rechten :)

    ... Ja, heute spiele ich Longscale-Bass ;) Klingt idiotisch, aber Basshälse sind für mich einfacher zu greifen und die Tatsache, dass ich selten mehr als zwei Finger gleichzeitig auf'm Griffbrett habe erleichtert Streckfingersätze erheblich.
     
  11. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.630
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 29.02.08   #11
    Oder man sucht sich einen anderen Em7-Akkord, der leichter von der Hand geht...
     
  12. yoyo

    yoyo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    10.03.08
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.02.08   #12
    Ich habe 3 Monate auf eine Telecaster E-Gitarre gespielt, sie dann verkauft und mir eine Konzertgitarre gekauft, weil die sich sehr billig Anbot und ich sie gefahrlos verkaufen kann. (Es lebe der Gebrauchtwarenverkauf!)

    Nein, habe keinen Lehrer zur Zeit, spiele aber mit dem Gedanken mal richtig Unterricht zu nehmen, wenn ich wieder mehr Zeit habe.

    Es war auf der E-Gitarre so, dass ich die Akkorde wegen dem schmalen Hals besser greifen konnte.

    Insgesamt ist die Sache jetzt aber halb so wild, weil ich mittlerweile die Haltung meiner Hand einfach geändert habe. So klingt die Sache schon viel besser. :)

    Doch merke ich irgendwie, dass ich mich mit einem schmalen Hals wesentlich wohler gefühlt habe. Vielleicht ist das ganze auch nur Gewöhnungssache.

    Das mit dem Kapo ist wirklich leichter, aber ist auch kein Beinbruch mir die Sache gleich richtig beizubringen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping