kleines Effekt China

von BumTac, 10.02.06.

  1. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 10.02.06   #1
    Hallo, ich suche ein kleines China in der Art von den Dingern die M. Portnoy gerne mal spielt, um Akzente alternativ zu Hats oder Ride´s zu setzen. Schnelle Ansprache, kurzer sustain, max. 12" groß. Habt Ihr Tipps?

    Danke, BumTac
     
  2. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.02.06   #2
    Hi,

    kann das sein, dass du die Max Stax meinst? Das sind gestackte Beckensets (bestehend aus einem Splash und einem China Kang, gibts aber auch mit einem Crash und einem Mini China, die direkt aufeinander gesetzt werden), eventuell hast du davon schon einmal gehört. Da sie aber von Sabian sind, haben sie natürlich ihren stolzen Preis. ab 250€ aufwärts glaub ich. Alternativ habe ich mir ein Stack Set von Stagg Becken zusammengebastelt. Habe einfach ein 10" Splash und 10" China der DH Serie genommen und sie aufeinandergestackt (d.h. direkt übernander gesteckt). Meiner Meinung nach ist das eine recht gute Alternative zu den teuren Max Stax, auch vom Klang oder besser gesagt vom Effekt her. Ich habe vor kurzem einmal die Stax vom Portnoy angestestet und von daher kann ich die beiden Sets recht gut vergleichen. In Wirklichkeit klingen die Stax genauso blechern wie mein Set von Stagg, ich denke den relativ kurzen schnittigen Sound macht auch hauptsächlich die Art und Weise der Aufnahme oder des Mischens. Also wenn du einen sehr kurzen, knackigen Sound suchst,würde ich das einmal mit den 2 Becken von Stagg DH probieren. Ansonsten, wenn du einen nicht ganz so kurzen Effekt haben willst, probiers doch mal mit einem 10" oder 12" China von der Stagg DH Serie ohne es zu stacken. Klingt auch nicht schlecht. Hoffe dir hiemit weitergeholfen zu haben. So far...:great:
     
  3. BumTac

    BumTac Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 10.02.06   #3
    Uiih, da hat aber jemand fachliche Kenntnis...! Danke Soilworkers, das habe ich wirklich nicht gewußt, erklärt aber, warum ich bisher nichts vergleichbar klingendes gefunden habe! Allerdings...bei Deinem Avatar wundert´s mich nicht, daß Du genau weißt, auf was unser New Yorker Drum Derwisch so rumklöppelt!

    Danke für den Tipp!

    BumTac
     
  4. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 11.02.06   #4
    :D...hehe...Kein Thema.Ich bin halt en Portnoy Verrückter...ich hoffe nicht dass es nur (wie bei vielen) so ne Phase ist. Ich liebe es nämlich möglichst viel Effekte und Percussion Kram an meinem Set zu haben.Kommt vielleicht auch daher, dass ich mit meiner Band auch Prog Musik mache...;)
     
  5. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 10.03.06   #5
    hier wurde zwar nun schon seit einem monat nichts mehr geschrieben, ich benütze für meine frage aber nun doch diesen thread, damit ich keinen weiteren eröffnen muss.
    ich bin mir am überlegen, bald einige experimente mit stack-kreationen auszuprobieren. ich kann mir aber nid so ganz vorstellen, wie das aussehen soll. wenn ich zum beispiel ein china und ein splash stacken will, entsteht doch zwischen den beiden löchern eine ziemlich grosse lücke wegen der grossen china-kuppe und der unterschiedlichen form der becken. gibt es dafür spezielle beckenarme, oder wie wird dieses problem in der praxis gelöst? ich kann mir nicht vorstellen, dass ich sowas auf meine beckenständer bringe...
     
  6. Dr.Sanchez

    Dr.Sanchez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.06
    Zuletzt hier:
    31.01.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 10.03.06   #6
    also um auf die frage mit den zwischenräumen zu antworten: das ist anscheinend normal. sieht man auch auf dem bild unten. (sind ja die von sabian)
    zu dem teil mit den beckenarmen kann ich leider nut eine vermutung äußern... also ich denke du packst die beiden becken einfach aufeinander und hängst sie auf einen normalen beckenarm und drehst schraube&filz so, dass das noch klingt und die becken nicht auseinanderhüpfen. hoffe ich liege damit nicht ganz so falsch, ansonsten kannst du ja eine pm an soilworkers schicken, der kennt sich ja aus und hilft bestimmt gern weiter ;)

    greetz
     

    Anhänge:

  7. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 10.03.06   #7
    ja, in etwa so habe ich mir das auch vorgestellt. nur glaube ich nicht, dass der "stift", der durch die löcher "sticht" dafür lang genug ist...
     
  8. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.06   #8
    Die Preise für das Max Stax Signature von Portnoy finde ich echt krank...
    Klar selber bauen ist besser.. Aber mal speziell an Soilworkers :

    Er benutzt auch ein Stax das auf unterer Ebene anders klingt als auf der oberen.
    Zudem sieht der obere Cymbal aus wie ein extrem gebogenes Effect Cymbal nur
    auf dem kopf gedreht...Weisst du was ich meine ? Die "Glocke" klingt wie...hm
    wie soll man das beschreiben...eigentlich wie eine Glocke. Das darunter liegende
    Cymbal klingt halt wie ein Stax.

    Vielleicht hast du das mal bei einem der Portnoy Videos gesehen ? Hängt neben
    den Splashs über den Toms, auf dem großen Set.
     
  9. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 12.03.06   #9
    Also, evtl. paßt das vielleicht nicht - aber ich finde z.B. die Generation X Filter Chinas genial als Effektbecken. Ich selbst habe eines in 14' zu meinem ansonsten Anatolian Ultimate und K-Custom Beckensatz. Würd dir empfehlen die Filter Chinas mal anzutesten.

    Groove,

    JC
     
  10. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 12.03.06   #10
    Hi,

    @ iDanny: Also ich denke du meinst einfach eine Bell.;). Wie du schon richtig beschrieben hast, hat sie (es) Ähnlichkeit mit einer kleinen Glocke und macht "bing". Bei dem Herrn Portnoy sieht das folgendermaßen aus. Er hat einfach (ich glaube es ist das Mid Max Stax, 10") auf die beiden gestackten Cymbals oben noch eine Bell gestackt und diese eben "verkehrt herum" aufgehangen. Ich denke das kann man machen wie man will. In diesem Fall kann man (meiner Meinung nach) einfacher und effektiver den Bell Sound hervorrufen, indem man auf den Rand der Bell schlägt.

    @ Sermeter: Also das mit dem Stacken ist nicht so schwierig und kompliziert wie du dir das vorstellst. Ich habe einfach einen Beckenarm (+ Multiklammer) genommen und die Becken (10" China+ 10" Splash) aufeinander gepackt. Es dürfte da keine Probleme mit dem "Stift" geben. Du kannst nun die beiden Becken verschieden stark festschrauben, wie es dir gefällt. Sie sollten aber einerseits nicht zu locker sein, andererseits nicht allzu fest. So, hoffe weitergeholfen zu haben.

    @JC: Die Filter Chinas sind nicht schlecht, wie ich finde und haben einen schönen trashig, kurzgehaltenen Sound. Aber die Stacks sind eben noch etwas "trockener" im Klang. Ich würde einfach beides an mein Set hängen.;)

    So...das wärs erstmal. :great:
     
  11. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #11
    Jo, is ne coole Idee und klingt auch super!
    Danke nochmal für die Erklärung :great:
     
  12. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 13.03.06   #12
    und da geht die schraube noch ohne probleme drüber? trotz der grossen china-kuppe?
     
  13. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.03.06   #13
  14. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 15.03.06   #14
    und dann hängst du das ganze so auf, dass das china oben ist und "in die klassische richtung schaut", also mit dem rand nach oben? so wie der portnoy?
     
  15. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 15.03.06   #15
    Genau!!!!:great:. So müsste es gehen.
     
  16. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 16.03.06   #16
    und das china nimmt dabei keinen schaden?
     
  17. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 16.03.06   #17
    Ihr dürft zwei Dinge nicht durcheinander werfen:

    becken aufeinader montieren, sprich gestackte Becken: da liegen die Becken aufeinander, das ergibt den kurzen schmutzigen, trashigen Effekt.

    die zweite Variante: Becken übereinander montieren:
    hier gibts zwei Versionen:
    a) man legt auf den oberen Beckenfilz das zweite Becken und darüber einen 3ten Filz und schraubt das mehr oder weniger fest.
    Vorteil: die Becken sind dicht beieinander, es sieht stylisch aus und ist günstig.
    Nachteil: das untere Becken schwingt nicht mehr so gut.
    So gespielt von u.a Portnoy, Pätsch usw.

    b) man nimmt einen Beckenarmverlängerer( oder wie das teil heißt, gibts zb. von DW und Yamaha). Dieser Adapter wird anstelle der Beckenschraube auf den Beckenarm montiert. Am Ende des Teils ist dann eine weitere Beckenaufnahme mit Unterlegscheibe und 2 Filzen.
    Vorteil: das untere Becken schwingt freier wie bei a), man kann die Becken unterschiedlich fest verschrauben, die Becken hängen nicht so dicht beieinander.
    Nachteil: Teuer, sieht etwas wackelig aus.


    Grüße

    Bob
     
  18. DeinVampyr

    DeinVampyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.05.11
    Beiträge:
    595
    Ort:
    Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 16.03.06   #18
    ich denke mal das hier die erstbesprochene variante von dir bob gemeint ist!
    aber die frage ob da die becken schaden davon tragen würde mich auch mal interessieren weil immerhin liegen sie ja direkt aufeinander?!
     
  19. Soilworkers

    Soilworkers Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    19.12.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Neuwied, Rheinland-Pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 16.03.06   #19
    Da hast du vollkommen recht. aber ich denke wir reden hier speziell über die "Portnoy (Signature) Stacks". Und die sind nunmal direkt übereinander montiert und erzeugen einen kurzen, trashigen sound. Die anderen Varianten verfolgen eher einen optischen und praktischen Effekt.

    @ Sermeter: Ich habe es ja schonmal gesagt. Es kommt immer darauf an, wie ausgereift deine Technik ist. Es ist klar, dass das China auch reißen kann, je nachdem wie fest du das Stack schraubst. Aber pobiere es doch einfach mal aus. Ich denke die geringe geldliche Investition von Stagg Becken ist die Sache doch wert.:great:
     
  20. Sermeter

    Sermeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    27.12.10
    Beiträge:
    1.427
    Ort:
    Bern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    723
    Erstellt: 16.03.06   #20
    ausprobieren werde ich es ganz bestimmt. :D ich möchte aber auch mögliche fehler schon im voraus vermeiden.
    ich liebäugle mit der variante, ein 12er oder 14er stagg dh china und ein 8er meinl classic splash zu stacken. ich würde dann das china mit dem rand nach unten aufhängen. das splash würde ich dann kuppe in kuppe da hinein legen (also auch verkehrt herum). hat sowas schon jemand probiert?
     
Die Seite wird geladen...

mapping