Kleines Mischpult mit 4 gleichwertigen Ausgängen???

von Gast 23432, 09.02.06.

  1. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #1
    Hallo!
    Ich brauche ein Mischpult mit zwei Mikro-Inputs (PP) und zwei Stereo-Line-In.
    Das ist ja bis dahin noch ganz easy, aber jetzt kommts:
    das Teil muß vier gleichwertige Ausgänge (möglichst symmetrisch) haben, um vier Verstärker zu steuern.
    Und robust muß es sein. Und nicht zu groß. Und idiotensicher zu bedienen, siehe weiter unten....
    Der Hintergrund ist so:
    Eine Jugendtheaterinszenierung findet in einem Bus statt. 4 Lautsprecher (ich denke dabei an die JBL1) werden an 4 verschiedenen Orten installiert. Zuspiel von MD und/oder CD, ein oder zwei Drahtlosmikros sind auch dabei....(fragt mich jetzt nicht wegen der Rückkopplungsgefahr...:screwy: ).

    Die Zuspiele sollen immer aus einer der vier verschiedenen Positionen kommen, deswegen die 4 gleichen Outs.
    Dazu muß ich noch sagen, daß das Ganze von angelernten Hilfskräften bedient werden wird...:rolleyes: .

    Zum Budget kann ich jetzt erst mal noch nichts sagen, Geld ist eigentlich keins da, aber ich bezweifle überhaupt, daß es so etwas gibt.

    Und was für einen Verstärker würdet Ihr vorschlagen? 4 Endstufen in einem 19"-Gehäuse? Gibt es das? Ist das preiswerter als 2x Stereo?

    Danke jedenfalls schon mal für Eure Vorschläge!
    Ich bin sicher, daß ihr mich nicht im Stich laßt :great:
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #2
    Also beim Mischpult würde ich zu einem einfachen kleinen Pult greifen, daß zu den normalen Stereoausgängen noch zwei Subgruppen hat, die man separat abgreifen kann.
    Als Amp würde ich einen 4kanal-Amp von Monacor (img Stageline) empfehlen. Die sind recht preiswert. Da war vor kurzem in irgendeinem Musikermagazin ein Test drin.
     
  3. Werner

    Werner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.964
    Erstellt: 09.02.06   #3
    Als Mischer könntest du einen Behringer UB 2442 FX verwenden. Der hat 4 Subgruppen mit entsprechenden Ausgängen, an denen du (gleichberechtigt) die Signale abgreifen könntest. Zwar unsymetrisch, aber symetrisch brauchst du auf dem Weg vom Mischer zur Enstufe auch nicht zwingend. Falls der Weg aber doch zu lang wird, kannst du immer noch eine DI-Box dazwischenklemmen.

    Die Endstufengeschichte kann man so oder so machen, oder so, wie lini schon geschrieben hat. Monoendstufen sind heutezutage eher Exoten. 4-Kanalteile auch, wenn auch nicht ganz so. Ich würde zwei Stereoendstufen bevorzugen im Hinblick auf eine bessere Wiederverkaufbarkeit.

    Schwachpunkt an der ganzen Sache ist eindeutig der angelernte Bedien-Fuzzi. ;)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
  5. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #5
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #6
    Hallo, in so kurzer Zeit so viele Antworten! Danke!

    @Werner: Ja klar, der Behringer hat die 4 Subs und daß sie unsymmetrisch sind, ist wahrscheinlich nicht so problematisch. Aber die Kiste ist mir einfach zu groß, die Hälfte wären schon zuviele Knöpfe ;) - Du weißt schon, wegen der Aushilfskraft. Am Ende machts der Busfahrer nebenbei :rolleyes:

    @Harry: (Jetzt weiß ich, warum man Euch ein Preislimit angeben sollte: https://www.thomann.de/artikel-169835.html;) )
    Aber die Apart sieht erstmal von Größe und Bedienung ganz gut aus. Da könnte ich mir vorstellen, daß die Sache mit den 4 Ausspielwegen ganz einfach zu lösen ist: Kleines Mischpult >>>Monosumme>>>4fach Splitter>>>Apart-Amp, die Regler am Apart sind doch zur Bedienung durch einen Laien gradezu vorgesehen! Dann wird einfach immer nur der Kanal aufgedreht, aus dem das Zuspiel kommen soll.

    Als Splitter könnte ich ja das Behringerteil nehmen oder ich löte eine ordentliche Peitsche...
    Ich weiß nur nicht, ob die Leistung ausreicht. Ein Bus ist ja sooo groß nun auch wieder nicht, aber 30-40 Kinder können ganz schön Radau machen...Und die Art der Zuspiele ist mir auch noch nicht bekannt (außer männl. Sprache).

    @lini: Bei IMG hab ich nichts gefunden außer den Mischverstärkern, aber die nutzen mir ja nichts. Der Monacor hat was für sich, ich denke, daß die Limiter bei Laien-Betrieb von Vorteil sind, auch die Leistung wird wohl dicke ausreichen. Wenn jetzt noch 4 schöne, große Lautstärke-Regler vorne dran wären, könnte ich mich aus diesem Thread dankend verabschieden:D

    Ich versuche erst mal rauszukriegen, welcher Art die Zuspiele sind, vielleicht kann ich die Leistungsklasse damit schon mal Eingrenzen - und dann gehört das Ganze ja nicht mehr ins Forum Mischpulte ;)

    Viele Grüße!

    Edit: siehe Kursiv - na klar findet man da was, man muß bloß die richtigen Fragen stellen!:cool:
     
  7. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #7
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #8
    Das Teil kannte ich noch nicht, macht nach der Beschreibung einen guten Eindruck. Und bei einem anderen Anbieter kann man das Bild sogar drehen u. sich die Kiste von hinten ansehen ;) ...
    Nur sind mir dessen Reglerknöpfe zu klein, deshalb lieber schön große am Amp. Da kann man auch mit weißem Edding einen Strich drauf "malen"...
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #9
    o.k. - das hat was :great:
    (ich kenn die User auch ziemlich gut.....)
     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #10
    Ich sehe grad auf den Ausdrucken, daß die Eingänge der Apart linkbar sind
    (https://www.thomann.de/apart_pa_4060_endstufe_prodinfo.html). Das bedeutet doch wohl, daß ich mit einem Signal auf alle vier Endstufen gehen kann und den Ultralink oder Peitschen überhaupt nicht benötige?! Das wird ja immer besser...:great:
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 09.02.06   #11
    ich würds zumindest genauso interpretieren
    goil...
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.02.06   #12
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #13
    :mad:
    Leider finde ich offenbar keine deutsche Bezugsquelle...

    na, ok, wenn die Finanzen geklärt sind, kann ich dazu ja nochmal einen Thread bei Boxen und Amps aufmachen, generell ist der Lösungsweg jetzt ja klar - Danke!
     
  14. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 09.02.06   #14
    Frag doch einfach unter www.altoproaudio.de nach einem Händler für den Amp. Die werden doch wohl wissen, wohin sie das Zeug schicken.
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #15
    Inclusive Preisliste! THX!
     
  16. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.02.06   #16
    Evtl. mal bei MP anfragen, immerhin haben die ja andere Alto-Sachen.
     
  17. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 09.02.06   #17
    Bezüglich der Alto 4-Kanal-Amps stand woanders, dass diese bisher noch gar nicht lieferbar sind.

    Ansonsten gingen für Control 1 ja auch zwei von den 1HE Amps (ART SLA, Phonic, t.amp S, Samson...), sind dann zwar 2HE, aber das ist ja nicht so viel.

    Wobei die Control 1 ja nun nicht gerade so die Pegelwunder sind.
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #18
    :mad:

    An 1 oder 2 HE solls nicht liegen. Konkreter Vorschlag für zwei Amps? In Verbindung mit einem Ersatzvorschlag für die JBL? >>>

    Danke vorab!
    Gruß!
     
  19. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 09.02.06   #19
    Also alles 1HE, Leistung pro Kanal/4Ohm, Stückpreis:

    t.amp S-100, 100W, 130€
    www.thomann.de/tamp_s100_prodinfo.html

    Phonic PH MAX 500, 120W, 195€
    https://www.thomann.de/artikel-187381.html

    ART SLA-1, 130W, 240€
    www.thomann.de/art_sla1_prodinfo.html

    Ich denke die sind für deinen Zweck ausreichend, das Geld würde ich eher in bessere Boxen stecken.
    Falls es die Alto-Amps doch geben sollte, da ist einer natürlich teurer, hat aber auch entsprechend mehr Watt.

    Alternativen kann ich da nur tippen, da hab ich zu wenig bewusst gehört. EV EVID sind denke ich besser.
    www.musik-service.de/electro-voice-evid-4-2-prx395753353de.aspx
    Sind allerdings 8 Ohm und vertragen 100 W, also könnten die Amps schon wieder knapp werden.

    Wird das ne Festinstallation, oder ist das eher einmalig?
     
  20. Gast 23432

    Gast 23432 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 09.02.06   #20
    'ne einmalige Festinstallation... :D

    Nein, im Ernst, ich weiß nicht, wie lange die Inszenierung laufen wird, 1/2 - 1 Jahr vielleicht, danach sollten die Geräte natürlich nicht weggeworfen werden. Aber die Anforderungen bei uns sind derartig unterschiedlich von mal zu mal, ich glaub, ich kann alles immer wieder gebrauchen... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping