Kleines Tap Tempo á la Saturnworks gesucht

von Marcer, 13.01.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Marcer

    Marcer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.435
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 13.01.16   #1
    Hallo,

    ich suche ein Tap Tempo Pedal für mein Delay. Das sollte möglichst klein sein, weil auf meinem Board kein Platz mehr ist.
    Hab dabei die Seite von Saturnworks Pedals entdeckt:

    http://saturnworkspedals.com/product/tap-tempo-pedal/

    Scheint es in Deutschland aber nirgends zu geben. Falls doch korrigiert mich bitte.

    Das einzige was ich in der Art bis jetzt bei uns finden konnte war das Tap Tempo von Strymon. Das ist aber erstens noch einen Tick größer und zweitens sind mir 70€ dafür einfach zu teuer.

    Irgendwelche Ideen? :)
     
  2. ThisMachine

    ThisMachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.14
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.16   #2
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.10.18
    Beiträge:
    2.826
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    609
    Kekse:
    15.750
    Erstellt: 14.01.16   #3
    Falls du löten kannst, bau es dir für ca. 7€ ...
     
  4. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 14.01.16   #4
    Dazu muss aber nicht nur löten können, sondern auch eine Standbohrmaschine parat haben, um das Gehäuse entsprechend zu bearbeiten. Ist dem so, ist ein Selbstbau natürlich empfehlenswert.
    Bei musikding.de gibts alle Teile für rund 15 Euro inkl. Versand. (Alu-Gehäuse Typ LB, 1 PST Fußtaster, Klinkenbuchse nach Wahl und ein paar Zentimeter Litze).
     
  5. shadow_dreams

    shadow_dreams Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.09
    Zuletzt hier:
    19.10.18
    Beiträge:
    430
    Ort:
    Oldenburg
    Zustimmungen:
    100
    Kekse:
    620
    Erstellt: 14.01.16   #5
    Naja, ne Standbohrmaschine muss nicht sein, eine Werkbank, Schraubzwingen, Körner und ne normale Bohrmaschine gehen auch.
    Wenn man das Gehäuse nicht unbedingt superhüsch bahen muss, würde ich auch zu Selbstbau tendieren. Falls entsprechendes Werkzeug vorhanden ist.
     
  6. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    23.12.16
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    5.612
    Erstellt: 14.01.16   #6
  7. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 14.01.16   #7
    Es kommt einfach drauf an, welche Gerätschaften zur Verfügung stehen und wie die eigenen Fertigkeiten sind. Es braucht schon mehr als 7 EUR in der Tasche:

    gescheite Bohrmaschine/Schrauber
    (Stufen)bohrer
    Lötstation mit Zubehör
    die richtigen Bauteile inkl. Versandkosten
    usw.

    Das summiert sich und macht eigentlich nur Sinn, wenn man noch mehr Projekte plant und somit diese Anfangsinvestitionen nicht einrechnet bzw. auf mehrere Eigenbauten umrechnet.

    Um nun ein entsprechendes und passendes Produkt empfehlen zu können wäre es gut zu wissen, welches Delay damit angesteuert werden soll.
     
  8. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.435
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 14.01.16   #8
    Danke für den Link @petereanima

    Sowas hab ich gesucht. Hat sich dann erstmal erledigt :)
     
  9. el_Banano

    el_Banano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.08
    Zuletzt hier:
    25.08.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.747
  10. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    7.10.18
    Beiträge:
    2.826
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    609
    Kekse:
    15.750
    Erstellt: 15.01.16   #10
    Natürlich kann man so etwas für 7€ selbst bauen (3€/1€ Alu-/ABS-Gehäuse, 2.5€ Fußschalter, 50ct Buchse, 50ct Led/Widerstand/Litze).
    Dass da keine Versandkosten (es gibt ja nicht nur Versandhändler) und Werkzeugkosten (gehört doch in jeden etwas besser ausgestatteten Haushalt) drin sind, ist klar und gehört meiner Meinung nach, wie Arbeitszeit, auch nicht in die Rechnung. :)
     
  11. rabbitgonemad

    rabbitgonemad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    2.182
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    10.407
    Erstellt: 16.01.16   #11
    Ich weiß nicht was ihr in Berlin für Shops für Elektronikteile habt, aber hier in RheinRuhr sind solche Preise für keinen mir bekannten Elektronikshop realistisch (und wären wahrscheinlich existenzgefährdend), wenn du die entsprechenden Teile überhaupt so bekommst. Das fängt beim Fußschalter schon an. Und ein Lötkolben mit Zubehör ist - zu recht - längst nicht in jedem Haushalt verfügbar.
    Sorry, aber mit solchen Aussagen sorgt man nur für Enttäuschung bei demjenigen, der in das DIY-Hobby über solch ein Projekt einsteigen will.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. Marcer

    Marcer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    1.435
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    4.194
    Erstellt: 16.01.16   #12
    Ich wüsste gar nicht, wo ich so ein kleines Gehäuse herbekommen soll. :D

    Letztendlich wird es wohl darauf hinaus laufen, dass ich mir ein fertiges kaufe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping