Klemmsattel mit Stimmfunktion

von hilmi01, 07.06.07.

  1. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Bin heute auf dieses Bild einer älteren Squier gestoßen:

    [​IMG]

    Mich interessiert in diesem Zusammenhang der Sattel: wenn ich das richtig erkenne, handelt es sich dabei nicht nur um einen gewöhnlichen Klemmsattel. Zwischen Steg und Klemme ist jeweils eine Schraube über jeder Saite, offenbar können die Saiten damit gestimmt werden.

    Wird dieses Sattelsystem heute noch verwendet? Wo gibt es so einen Klemmsattel zu kaufen?
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 08.06.07   #2
    Üblicherweise können mit der Feinjustierung an Klemmsätteln nicht die Stimmung sondern die Saitenhöhe eingestellt werden. Ein Besispiel ist die Fender System III locking nut (auch wenn sie im Bild auf einer Gibson ist).
    Eine Ausnahme ist wohl der patentierte Sattel von Micro Frets, der auch die Saitenlänge, sprich die Stimmung beeinflussen kann.

    Für die Lieferbarkeit müßtest du mal nach justierbaren Klemmsätteln bzw adjustable locking nuts googeln. ;)
     
  3. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 08.06.07   #3
    Auf dem von mir verlinkten Bild ist deutlich zu sehen, dass die Saiten über einen normalen Steg laufen. Die Schrauben liegen jedoch zwischen Steg und Klemme, daher vermute ich hier als einizg vernünftige Funktion eine Stimmmechanik. Eine Höheneinstellung halte ich aus oben genanntem Grund für ausgeschlossen.

    Insbesondere bei Vintage-Tremolos könnte ich mir das praktisch vorstellen, da die Unfeinheiten und Verstimmungsanfälligkeiten der Mechaniken somit eleminiert würden. Allerdings scheint sich das System nicht durchgesetzt zu haben.
     
  4. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 08.06.07   #4
    Ich denke, daß die Teile spätestens seit es Lockingtuner (mit eventuellem Rollensattel) gibt, nicht mehr sinnvoll sind. Außerdem dürften sie eine Vintage Strat deutlich im Ton verändern.
     
  5. Fuller s M.E.

    Fuller s M.E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    2.10.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 09.06.07   #5
    Hallo Forum,

    wir können hier etwas Licht ins Dunkel bringen und Fakten liefern:

    Bei dem abgebildeten Sattel handelt es sich tatsächlich um einen Klemmsattel mit Feinstimmeinheit.

    Neben vielen anderen Entwicklungen für die Musikindustrie (u.a. autonome Talkbox mit integriertem Mike, Röhrenamp für Modelling-Units, Amp-Schloss...), wurde dieses System von E.Fuller (von Fuller´s Music Equipment) entwickelt und patentiert, als die ersten Kahler und Floyd Rose Tremolos auf den Markt kamen.

    Als Liebhaber guter, alter Gitarren, wollte E.Fuller diese Instrumente "retten" und dachte sich dieses Klemm-/Feinstimmsystem aus, das übrigens den Grundsound nicht verändert.

    Sinn dieses Klemmsattels mit Feinstimmeinrichtung ist es, auch Gitarren mit Standard-Tremolo (z.B. Strat-types) verstimmungsfrei zu bekommen.

    Denn als die Kahler/FR-Ära begann, stürzten sich die Gitarristen (vornehmlich Strat-Spieler) auf diese neuen Tremolosysteme. Der Einbau erforderte aber eine erhebliche Ausfräsung des Korpusses, was leider meist dazu führte, dass die Gitarren nun zwar ein verstimmungsfreies Tremolo hatten, aber der gute Grundsound war durch den massiven Verlust an Tonholz zerstört.

    Der Klemmsattel mit Feinstimmeinrichtung wurde später von Fender als Zubehör vertrieben und lange Zeit wurden alle Vigier Gitarren mit diesem Klemm-/Feinstimmsattel ausgerüstet.

    Als dann die Klemmmechaniken auf den Markt kamen, war der Produktlebenszyklus des Klemm-/Feinstimmsattels beendet und die Produktion wurde eingestellt.

    Wir wünschen diesem hervorragenden Forum weiterhin einen regen Austausch!

    i.A. Peter Stone
    Fuller´s Music Equipment -Deutschland-
    -customer service-
     
  6. hilmi01

    hilmi01 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 09.06.07   #6
    Vielen Dank für diese ausführlichen Infos.

    Existieren noch Restposten, die käuflich zu erwerben sind, oder bekommt man den Klemmsattel mit Feinstimmeinheit nur über den Gebrauchtmarkt?
     
  7. Fuller s M.E.

    Fuller s M.E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    2.10.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 11.06.07   #7

    Hallo hilmi01,

    nein, leider haben wir selbst im Stammhaus keinen Lagerposten mehr verfügbar.
    Über den Gebrauchtmarkt wird es wohl auch schwierig werden.

    Musikalische Grüsse

    i.A. Peter Stone
    Fuller´s Music Equipment -Deutschland-
    -customer service-
     
Die Seite wird geladen...

mapping