kondensatormic ~ 100-150 EURO

von hansi, 11.10.04.

  1. hansi

    hansi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #1
    hallo
    ich suche ein kondensatormic um die 150euro .
    ich dachte so an

    AKG C-2000 B
    Behringer B-1 Kondensatormikro
    Studio Projects B-1 Studio Mikrofon
    Superlux CMH-8 AH/BH

    aber ich hab kein plan worauf ich achten muss.
    is mehr für rapaufnahmen und ich wollte mir noch diesen Behringer Eurorack UB-1002 mixer zulegen, würde aber auch andere mics oder mixer holen wenn es andere gute gibt.

    PS.: möglichst extrem raucharm...
     
  2. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.10.04   #2
    wenn du rap aufnehmen willst, wirst du doch sicherlich nie mehr als eine Spur auf einmal aufnehmen...
    warum also n mischpult? Reicht da keine Preamp für deine Zwecke aus? (z.B. die )
    bei dem mikros würde ich das Studio Projects B1 nehmen, wobei ich eher etwas mehr ausgeben würde und das C1 nehmen würde...
     
  3. hansi

    hansi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #3
    na den mixer brauch ich doch damit ich mein mic und keyboard und später turntable oder so anschließen kann oder nicht ?
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.10.04   #4
    bei rap würd ich eher ein dynamisches mic nehmen (sm oder beta 58...)
    bist du dann nicht besser mit einem dj mixer beraten... (der gibt dir überblendfunktionen...)

    ansonsten würd ich eher nen Yamaha MG.. mixer nehmen, da die rauschärmer sind als die behringer und auch bessere preamps beinhalten
     
  5. hansi

    hansi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    22.03.06
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.04   #5
    ja danke für den tip mit dem mixer
    ich brauch das mic aber nur zum aufnehmen. ich mach keine live sachen oder so. is da dann kondensator bessa oder dynamisches... ?
     
  6. Ron Barred

    Ron Barred Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    24.10.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.10.04   #6
    Kann mir denn jemand etwas zu dem AKG c-2000 B sagen? Wurde das nur deshalb nicht weiter erwähnt, weil es 25 Euro teurer ist, als das Studio Projects B-1 und nicht sonderlich besser?
    Ich hatte mich ursprünglich für das AKG entschieden, aber schwanke jetzt nach den Beiträgen hier im Forum. (Das Topic gibt's hier ja sogar 2 mal ;))

    Ist das Studio Projects also eher zu empfehlen, als das AKG?

    Sorry, Hansi, wenn ich dazwischen laber. Aber Jungs, der Hansi über mir wartet auch noch auf ne Antwort! ;o)
     
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 24.10.04   #7
    Kondensator Mic! Da in aller Regel eine höhere Klangtreue besteht.

    Ich würde übrigens ebenfalls das Studio-Projects B-1 empfehlen. KEINEN Dj-Mischer, sondern einen kleinen Mischer mit vernünftiger Mikrofon-Vorstufe (Preamp).
    Wenn's sahnig werden soll, dann evtl. den VTB-1 Mic-Preamp (ebenfalls von Studio-Projects) in betracht ziehen - dann braucht man keine ordentliche Vorstufe mehr im Mixer, außerdem kannman den VTB auch für andere Vorverstärkeraufgaben (Gitarre, Bass) nutzen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping