Kopfhörer Monitoring mit Stereoanlage

von Mario 3, 24.01.16.

Sponsored by
QSC
  1. Mario 3

    Mario 3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.15
    Zuletzt hier:
    7.08.18
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien/Amstetten/Spitz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    471
    Erstellt: 24.01.16   #1
    Halloz!

    Ich bin auf der Suche nach einer billigen Lösung für mein Monitoring Problem.

    Nach dem Schreiben des folgenden Beitrags, dachte ich mir, ich stelle noch vorher
    kurz unser Vorhaben dar, bezüglich Verkabelung und alles ;)
    Also hier kurz der Einschub in Stichworten:
    Wir nehmen auf: Schlagzeug mit 7 Mikros, Bass mit Pre-Amp, Guitarre (Mic&Line)
    Orgel Links&Rechts. Mit Presonus Audiobox inkl M-Audio Octane.
    Die Direkt Outs gehen dann in einen Mackie VLZ16 Pro.
    Dazu kommt eventuell noch eine Art Pilotgesang, damit die Band weis,
    wo wir im Song gerade sind, der wird nicht aufgenommen, ist aber nicht
    schlimm, wenn was in die Overheads kommt ;)
    An den Mackie soll irgend ein Kopfhörersystem gekoppelt werden.


    Ich habe wie gesagt ein Mackie VLZ Pro 16 Mischpult mit 4 Symmetrischen AUX-Wegen.
    Normalerweise speisen diese die 4 Monitore der Musikerinnen.
    Wir wollen jetzt mal Aufnahmen machen und dafür natürlich so wenig Schall als
    möglich auf den Schlagzeugmikros haben. Deshalb diese AUX Wege irgendwie in Kopfhörer bekommen.
    Wir könnten eine Stereoanlage und ein paar Radios mit Cinch Eingang auftreiben.
    Kann ich die mit einem Kabel Stereo Klinke auf Cinch verbinden?
    zB : https://www.thomann.de/de/pro_snake_tpy_2003_jrr.htm

    Rein technisch von den Pegelwerten? Und was wird rauskommen, viel Rausch?

    Alternativ gäbs noch zwei unbenutzte Interfaces (M-Audio Profire und Presonus FP10) die ich,
    Standalone, quasi als Kopfhörer Verstärker benutzen würd.
    Muss ich da das Signal auch in Links/Rechts splitten und bei den Interfaces zwei Kanäle belegen?
    mit solchen: https://www.thomann.de/de/cordial_cfy_09_vpp.htm


    Ich mach mich bereit auf Antworten wie: Junge, du brauchst einen Kopfhörerverstärker
    Delta 4Tausend xpk Soundblaster. Sonst geht da gaar nix.
    Aber probieren kann mans ja mal :D

    Besten Dank!

    PS ein Monitor Mix ist schon abgedeckt mit dem Eigentlichen Interface, der Presonus Audiobox
    und einen zweiten Mix kann ich mir vom Mackie selbst holen, denk ich.
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    7.469
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    24.963
    Erstellt: 24.01.16   #2
    Was aus den AUX-Sends rauskommt, ist mono. Willst Du stereo, dann musst Du pro mix zwei AUXe verbraten. Kabel benötigst Du grosse Monoklinke auf Cinch. Knackpunkt kann aber sein, daß Du auf diese Art und Weise einen Brumm kriegst... muß man sehen.... ähm... hören...

    Wenn man allerdings rechnet, daß ein Kopfhörerverstärker nicht viel kostet, man je nach Modell noch "more-me" machen könnte und - im Gegensatz zu Klinke-Cinch - Klinke-Klinke bzw. TRS-Klinke-XLR Kabel eh rumfliegen, was also Anschaffungskosten der Kabel spart, kann ich mir nicht vorstellen, groß was zu sparen mit dem Einsatz der HiFi-Verstärker respektive Radios. Aber Du wirst das schon durchkalkulieren, denke ich... ;-)


    domg
     
  3. Mario 3

    Mario 3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.15
    Zuletzt hier:
    7.08.18
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien/Amstetten/Spitz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    471
    Erstellt: 24.01.16   #3
    danke für die einschätzung. welches gerät käme in frage?
    die kabeln würden mich 30 euro kosten.
    macht ein kopfhörerverstärker aus dem monosignal ein stereo-?
    was ist mit meiner alternative den interfaces? ich kann gerade schlecht "rein"hören, weil ich allein bin ;)

    "was aus den aux-send raus kommt, ist mono" das check ich noch nicht ganz. ist doch "symmetrisch" (?)
     
  4. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    11.08.18
    Beiträge:
    800
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    315
    Kekse:
    6.151
    Erstellt: 24.01.16   #4
    Das Kopfhörersignal muß nicht stereo sein, es sollte aber auf beiden Ohren zu hören sein.
    Du kannst das Pro snake Kabel verwenden, mußt aber beim Klinkenstecker beide Kanäle brücken. Aufschrauben, Kontakte etwas zusammenbiegen, Lötkolben dranhalten, zuschrauben. Das Kabel scheint mir mit 12cm Länge aber etwas kurz.

    Anmerkung: habe gerade gelesen daß die Aux Ausgänge symmetrisch sind. Da müssen dann beide Adern auf die Spitze gelegt werden, Ring bleibt frei.

    Beim Verstärker in den Cinch Eingang. Falls mehrere Kopfhörer gleichzeitig verwendet werden sollen entweder den Kopfhörerausgang oder den Lautsprecherausgang benutzen. Beim Lautsprecherausgang dann aber unbedingt 100 Ohm in Reihe schalten!!!
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    13.08.18
    Beiträge:
    7.469
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    24.963
    Erstellt: 24.01.16   #5
    Bissl selber suchen? Nich'? Dann hier vielleicht der preisliche Einstieg: https://www.thomann.de/de/millenium_hp_4.htm?ref=search_rslt_kopfh%F6rerverst%E4rker_234787_47


    Schau mal nach den Powerplay Kopfhörerverstärkern von Behringer. Die können mehr (Main-Mix plus more-me) und schwimmen gebraucht auch so um die 50.- Euro in der Bucht.

    Kopfhörerverstärker machen aus einem Monosignal kein Stereosingnal - wie sollte das auch gehen. Viele Geräte besitzen allerdings eine Schaltbuchse, so daß ein Monosignal auf beiden Seiten des Kopfhörers rauskommt, wenn man die zweite Eingangsbuchse nicht belegt.


    domg
     
  6. Mario 3

    Mario 3 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.15
    Zuletzt hier:
    7.08.18
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Wien/Amstetten/Spitz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    471
    Erstellt: 24.01.16   #6
    Yeah Danke. Genau die beiden habe ich gefunden. Zum Millenium, das kostet eben schon 70 Eier. Ich hätte den Powerplay4000 um 30 gefunden. Ich probier jetz mal alles aus, was ich zuhause rumliegen habe. Da gibts ja auch noch ein Yamaha mg102. Die Interfaces machen im Standalone für den Kopfhörerausgang, denk ich, auch ein "stereo" Signal. Mir is schon klar, dass kein echtes Stereo rauskommt. Aber halt ein signal für linken und rechten Hörer :)

    Löten klingt auch spitze, danke für die Anleitung. Muss erst löten lernen, wird aber eh Zeit.

    Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping