Korg AX1500G vs Zoom gfx-8

von Atrowurst, 01.02.05.

  1. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 01.02.05   #1
    Hi Leute

    Gleich vorweg, ich hab heut den ganzen Tag schon hundert threads zu diesem Thema gelesen, also bitte keine verweise auf die suchmaschine.

    Was ich mittlerweile so rausbekommen hab ist, dass das GFX-8 fuer Distortion Sounds besser geeignet ist. Wie siehts mit den restlcieh neffekten aus? wer hat da die Nase vorn?
    Was wuerde denn ueberhaupt fuer das korgn sprechen (vom guenstigeren Preis mal abgesehn)

    Ich spiel zwar eh nur Metal, nur wenn das zoom ausser Distortion nix drauf hat nutzt mir das auch nicht wirklich viel, da koennt ich mir gleich nur einen bodentreter kaufen. Bin ich mit dem gfx-8 flexibel genug?
     
  2. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 02.02.05   #2
    Hallo,
    also mit dem GFX bist du sehr flexibel, ich wüsste keinen effekt, den du damit nicht erreichen kannst...auch die bedienung ist in anbetracht der vielen möglichkeiten sehr einfach. beim korg hast du sehr viel weniger effekte, die sind aber dafür gut und sehr einfach zu handhaben. ich persönlich habe das GFX und bin sehr zufrieden damit.
     
  3. bagsnbelts

    bagsnbelts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 02.02.05   #3
    Hi,
    da gibts es nichts groß zu Vergleichen...die beiden Teile spielen in ganz unterschiedlichen Liegen. Gerade wenn Du Metall machst ist das GFX-8 die eindeutig bessere Wahl. Vielleicht wäre das neuere GFX-5 auch was für Dich...bietet mit einer "Energizer" Schaltung gute und druckvolle Anpassung an den Amp. Das Korg hatte ich selber lange Zeit, ist aber schon eindeutig "digital" im Klang. Ich bin dann auf das GT-6 umgestiegen...auch wieder ne andere Liega..da gibts grad nen herrlichen Preisverfall bei E-bay, so dass du das auch auch schon so ab 270 Euro bekommst.
    Aber zu deiner Frage auch die übrigen Effekte des GFX sind für den Preis schon sehr gut und klingen durchweg sehr "warm" - da musste keine bedenken haben.

    Besten Gruß
    Bernd
     
  4. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.02.05   #4
    also,

    außer der distortion macht das dingen sehr sehr gute flanger un delay sounds!!!! absolut hammer für alle arten von soli un lieder wie "sodom - agent orange" (da wird nen echt guter flanger benutzt, den man sehr gut imitieren kann ;);)!!!

    auch die phaser un tremolo effekte sin ganz nette spielereien, obwohl meiner meinung nach nich wirklich nützlich für metal!!!! ziemlich gut iss auch das eingebaute pedal, mit dem kannste astrein die lautstärke oda die intensität der einzelnen effekte steuern!!!!

    zuletzt könnte man noch die amp sim als sehr nützlich beschreiben, da die einem echt hilft falls man nur ne aktive box zur verfügung hat!!! macht echt fette halfstack sims...

    mfg heiko
     
  5. Atrowurst

    Atrowurst Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 02.02.05   #5
    danke fuer die antworten, dann ist ja alles klar.

    Bis jetzt wurde nur auf die guten distortion effekte des gfx-8 hingewiesen. aber wenn der rest auch in Ordnung ist dann wird das wohl das richtige fuer mich sein.

    nochmals danke.
     
Die Seite wird geladen...

mapping