KRK News

  • Ersteller Michael Burman
  • Erstellt am
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Wer sich gefragt hat, was KRK in letzter Zeit so getrieben hat: Sie haben zwei Kopfhörer entwickelt!... :)
Ab Dezember sollen sie lieferbar sein: KRK KNS-6400 für 99 Euro und KRK KNS-8400 für 149 Euro... :)



 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Da bin ich vor einiger Zeit auch mal drauf gestoßen. Ich bin echt mal gespannt wie die sich so gegen die "Großen" auf dem Kopfhörermarkt behaupten. In der Ausführung und im Preis ist der Sennheiser HD 280 Pro ja durchaus ähnlich, mal schauen wie gut die gegen den Abschneiden.

Zum Mischen würde ich allerdings eher nach einem Offenen schauen.
 
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
So, ich hole den Thread hier nochmal aus der Versenkung.

Auf Headphone.com gibt es mittlerweile Messungen zu diesen beiden Kopfhörern.

Frequenzgang:
graphCompare.php

Mal als Vergleich der direkte Konkurent HD 25 (mit dem ich auch weiterhin vergleichen werde).
graphCompare.php


Hier ist zu beachten dass Kopfhörer natürlich diffusfeldentzerrt sind und deswegen nicht gemessen linear sein dürfen. Als Referenz der HD 800 (der imo zu den ausgewogensten gehört)
graphCompare.php



Mal zum Klirr, 500 Hz Anregung, mal die beiden KRKs und den HD 25.
graphCompare.php



Was ich so jetzt ohne weiteren Hörtest daraus schließe: Der 6400 scheint mir ein relativ ausgewogener Kopfhörer zu sein der in seiner Performance ne Klasse schlechter ist als der HD 25. Mehr Ripple im F-Gang und verzerrt auch ne Ecke mehr. Der 8400 ist grundlegend der gleiche Kopfhörer, nur pervers aufgepusteten Bass was jetzt dem Klirr auch nicht gut tut...
Bestätigt etwas meine Befürchtung dass das im Grunde kaum mehr als als ein günstiges Zukaufteil ist was mit dem im Heimstudiomarkt guten Namen verkauft wird. Ich finde die beide zu teuer, aber wenn würde ich meine Aktien in den 6400 setzen. Was der 8400 da veranstaltet geht imo für einen Consumer Kopfhörer in Ordnung, aber auf keinen Fall fürs Studio.

Imo gibt es für 100-150 Euro besseres, wobei mir die beiden von der Konzeption wirklich gefallen und die sicher auch sehr angenehm sitzen. Wenn ich die Gelegenheit habe in einem Laden mal ruhig reinzuhören und zu vergleichen werde ich das tun, aber soviel erwarten tue ich nicht.
 
toumy
toumy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.17
Registriert
21.01.10
Beiträge
1.458
Kekse
2.772
Danke für die Infos :)

Schade eigentlich, habe da mehr von KRK erwartet.
 
Reflex
Reflex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
27.02.05
Beiträge
3.991
Kekse
15.162
Ort
Wien
Der 8400 ist grundlegend der gleiche Kopfhörer, nur pervers aufgepusteten Bass was jetzt dem Klirr auch nicht gut tut...
... Was der 8400 da veranstaltet geht imo für einen Consumer Kopfhörer in Ordnung, aber auf keinen Fall fürs Studio.

Vielen Dank für die Tests, das bestätigt ja komplett meinen Höreindruck zum KNS 8400, den ich im Thread zum Shure SRH-440 (Studiomonitore-Forum) geäußert habe.
Der Frequenzgang schaut ja wirklich alles andere als ausgewogen aus.
 
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Vielen Dank für die Tests, das bestätigt ja komplett meinen Höreindruck zum KNS 8400, den ich im Thread zum Shure SRH-440 (Studiomonitore-Forum) geäußert habe.
Naja, ein Test ist ja nicht, eher ein Interpretieren der Messwerte. ;)

Ich würde aber gerne wissen was die sich beim 8400 gedacht haben. Der 6400 sieht ja erstmal gar nicht so verkehrt aus.


Aber eins muss man KRK lassen, das mit der Werbung haben die raus. ;)
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Die Kopfhörer wurden auch in der letzten Keys "getestet". Bald dürfte der "Test" auch bei Thomann zum freien Download verfügbar sein. Insb. der 8400er hat da ziemlich gut, um nicht zu sagen sehr gut abgeschnitten. Ist aber schon eine Weile her als ich den Test gelesen habe... ;)
 
Reflex
Reflex
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.22
Registriert
27.02.05
Beiträge
3.991
Kekse
15.162
Ort
Wien
Aber eins muss man KRK lassen, das mit der Werbung haben die raus. ;)

Vielleicht haben sie jemanden aus der Marketing-Abteilung von Apple engagiert :D

Jaja, die Tests in den "Fachmagazinen"... :rolleyes:
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Naja, zu KRK muss ich generell sagen, dass ich früher ihre Monitore gar nicht beachtet habe, weil ich sie einfach potthässlich fand. Ich weiß zwar nicht, wer der "neue" Designer ist, der unter anderem die VXT-Serie designt hat, finde aber, dass er einen großartigen Job geleistet hat! Dafür, dass er als Vorgabe "Die Membran bleibt gelb!!!" bekommen hat, kann der arme Kerl bestimmt nix. :D
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Da der Thread "KRK News" heißt...:

Zur und auf der Musikmesse 2011 wurden drei neue Produkte von KRK vorgestellt:
  • ein 3-Wege-Monitor RP10-3,
  • ein 12" Subwoofer KRK12s und
  • ein weiterer 12" Subwoofer KRK12sHO.
Am Messestand von KRK waren außerdem alle VXT's, RP's, das Ergo, die Expose und die Kopfhörer ausgestellt. (Ich habe mir lediglich die beiden Kopfhörer angehört. ;))
 
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
ein 3-Wege-Monitor RP10-3
Endlich ein erwachsener 3-Wegerich. *Schnief* KRK verlässt das Nest.

Es überrascht mich allerdings das sie das auf Basis der RP Serie machen, ich hätte erwartet dass wenn sie mal einen richtig dicken Monitor machen gleich in die vollen gehen und den Hochtöner vom Expose nehmen oder so. kA ob die Qualität für Leute die den Platz im Studio haben so einen Monitor hin zu stellen überhaupt interessant ist. Andererseits kann ich mich da auch gut täuschen KRK hat ja ansonsten eher gute Designentscheidungen getroffen, zumindest wenn man nach ihrem Erfolg geht.

Ein Kevlar Mitteltöner mit so fetter Sicke der von 0.4 bis 4 kHz arbeitet ist ungewöhnlich und ich hätte da was anderes genommen, aber das kann durchaus gut funktionieren und passt natürlich optisch wunderbar in die Linie. Ich hab so das Gefühl dass der in Hifi Kreisen durchaus einschlagen könnte, zumindest wenn der Preis stimmt.


Und was meinst du zu den Kopfhörern?
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Ich hab so das Gefühl dass der in Hifi Kreisen durchaus einschlagen könnte, zumindest wenn der Preis stimmt.
Googeln nach dem Preis hat ergeben, dass der Preis auf dem Niveau von VXT8 liegt. D.h. für ca. 1.000 Euro bekommt man entweder ein Paar VXT8 oder ein Paar RP10-3. Da ich bereits ein Paar VXT8 habe, habe ich mir die ausgestellten RP10-3 gar nicht erst angehört. ;) Optisch kamen sie mir ziemlich spielzeughaft rüber.

Im Übrigen schalte ich zum Musikhören zu den VXT8 gerne meine Prodipe Pro5 hinzu, und habe so ein ziemlich breites Klangspektrum... ;) Die KRK RP10-3 haben Bestückung 1+4+10. In den VXT8 habe ich 1+8 und in den Prodipes 1+5. Es kommt also auf das Gleiche raus: 1+4+10 = 15 = 1+8+1+5. :)


Warum auf der Basis der RP-Reihe:

M.E. wegen bedeutend höherer zu erwartenden Absatzzahlen auf Grund des relativ niedrigen Preises und somit auch eines größeren zu erwartenden Gesamtumsatzes. ;)

Und was meinst du zu den Kopfhörern?
Der erste spontane Eindruck bei gegebenem Klangmaterial waren weiche Bässe. Der Rest klang soweit ok. Tragekomfort sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Googeln nach dem Preis hat ergeben, dass der Preis auf dem Niveau von VXT8 liegt.
Aus der Perspektive könnte das ein ganz guter Marketingschachzug sein. 1000 Euro ist nochmal so eine magische Grenze, dafür dann einen 3-Weger der auch so tief geht dass man garantiert keinen Sub mehr braucht... im Grunde stehen sie mit dem Konzept in dem Preisbereich alleine da. Ich würde die später mal gerne mal gegen meine eigenen Monitore hören, ich hab da ja ein vergleichbares Konzept in der Schublade. ;)
Und in kleineren Studios die schon gute Nahfelder stehen haben als nicht so teure Ergänzung könnte das auch funktionieren. Also, wenn ich KRK eins nicht vorwerfen will dann dass ihre Produktpolitik am Markt vorbei geht, imo können die das schon recht einschätzen.


Der erste spontane Eindruck bei gegebenem Klangmaterial waren weiche Bässe. Tragekomfort sehr gut.
Weiche Bässe hört sich ja erstmal nicht so gut an. ;) Aber mit dem gemütlich glaube ich gerne, die sahen schon so aus als wären die sehr angenehm zu tragen.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
KRK muss jetzt sehr schnell sein, weil ich glaube, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis auch von anderen Herstellern Low-Budget-3-Wegler auf den Markt geworfen werden. KRK war halt der erste. Aber sowas kann schnell nachgemacht werden.
 
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Wenn das passiert wird der Markt sicher gut aufgemischt. Fände ich großartig.

Wobei man das auch erstmal schaffen muss, also einen 3weger für wenig Geld raushauen. Der Aufwand beim Bauen ist ja doch schon einiges höher. KRK scheint ja das komplett aus vorhandenen Chassis zusammen zu stecken. Den 10er aus dem Subwoofer, der 4er wohl aus dem VXT 4 und den Standardhochtöner aus der RP Serie.


Das ganze würde ja auch heißen dass im bezahlbaren Bereich das Dogma vom kleinen Nahfeldmonitor ein wenig aufgebrochen wird, mehr Richtung Midfield. Vielleicht kommen da ja mal ein paar interessante neue Konstruktonen bei rum. Momentan ist das ja eine ganz schöne Einheitspampe.
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Die Rokit- und VXT-Woofer sind glaube ich verschieden. Bei zu erwartenden Produktionszahlen wird es aber bestimmt kein Problem sein vom Zulieferer "neue" 4er und 10er Rokit-Woofer zu bekommen. Andererseits, wenn 4er Rokit-Woofer neu hergestellt werden, dann könnte man auch gleich RP4 G2 einführen. ;) Die Frage wäre dabei allerdings, ob die Welt sie auch braucht... ;)


Ok, hier offiziell:

http://www.youtube.com/watch?v=WCVoNg4-EyY

Treiber neu, Endstufen auf der VXT-Basis.


Noch ein Youtube-Video:

http://www.youtube.com/watch?v=ia5qWY6yVLo
 
M
MatthiasT
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.12
Registriert
06.07.05
Beiträge
3.181
Kekse
34.736
Das zweite Video enthält ja sogar fast sowas wie Information. ;)

Wenn das wirklich neu konstruiert ist dass wird der 4er auch wohl ein hart aufgehängter Midrange Treiber sein - sprich, RP4 wäre damit wohl kaum möglich. ;) Abgesehen davon dass das wirklich niemand braucht...
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.02.23
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.364
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Ach so. Dann wäre der 4er halt nur für diese Box. Der 10er dann wohl auch. Den Informationsgehalt im ersten Video sollte man nicht unterschätzen: Neue Treiber, VXT-Endstufen - das wollten wir doch wissen! :) Vgl. z.B mit: http://www.youtube.com/watch?v=in_JPvzufgc ;) Und selbst hier kann man was lernen. ;) Noch "besser" finde ich das hier: http://www.youtube.com/watch?v=g3yApMDaU3U Am besten nicht länger quatschen, sondern gleich reinhören! Über das blaue Mikrofon. Und ich höre es dann hier an meinem Laptop ab. ;)
 
toumy
toumy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.17
Registriert
21.01.10
Beiträge
1.458
Kekse
2.772
Wow, endlich mal was neues im Monitor Bereich :) Sehr spannend, hoffentlich kann ich die Dinger bald mal Probe hören. Dass KRK einen Sub, der ein bisschen weiter runter kommt produziert hab find ich auch super :great: Der andere war wirklich etwas zu klein...

PS: Die ganzen Messevideos sind ja schrecklich :redface: Irgendwelche Typen die kurz ihr Text runterlabern mit oberflächlichen Infos, die man eine Woche später auch im Inet kriegt - das Probehören durchs "blaue Mic" wie du sagst ist ja mal die Höhe :rolleyes: Da hör ich noch am liebsten Non-Eric (Musotalk) zu, der fragt wenigstens nach und führt ein Gespräch...

Liebe Grüsse
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben