Künstlerische Sackgasse

von jufru, 06.12.06.

  1. jufru

    jufru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Gummersbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.12.06   #1
    Hey, ich hoffe ihr könnt mir helfen, spiele seit zirka einem Jahren Gitarre und weiß jetzt schon nicht mehr weiter, nachspielen naja ich weiß nicht ständig Metallica spielen ist auf dauer auch nicht so doll, soll nicht heißen, dass ich die lieder nicht geil finde, aber ich will mich auch was in andere Bereiche weiter entwickeln, also wenn ich auch aus anderen Genres gute Künstlern mit netten Stücken kennt, ob ihr die posten könnt. Sonst habe ich Just Chords schon durch, hat mir auch sehr geholfen, aber jetzt weiß ich nicht mehr was mich noch weiter bringen könnte, wobei es da garantiert noch viel gibt.
    Also ich hoffe ihr könnt mir helfen :'(, ich gucke meine Gitarre in letzter zeit nur an und weiß nicht was ich mit ihr machen soll.
     
  2. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 06.12.06   #2
    Hi, also ich denke da hilft ein Ansporn wie z.B. andere Gitarristen oder vllt. ne ganze Band zu finden, mit der man mal zocken kann. Wenn das nicht der Fall sein sollte, würde ich mich ein wenig mit Theorie auseinandersetzten oder Pentatoniken üben.

    Ich hab momentan das Problem das ich spielen will aber erstens nicht dazu komme und zweitens keine Fortschritte mache und das obwohl in einem Monat ne Jam-session mit 2 Gitarristen mache bei den ich kläglich untergehen werde. Der eine zockt seit er 14 is und der andere ca. 4 Jahre. Ich hab nur 11 Monate auf dem Buckel =( .
     
  3. jufru

    jufru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Gummersbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 06.12.06   #3
    ja sowas wie ne band habe ich ja, nur im moment ist halt alles bissl viel, weil jeder leider noch andere termine hat.
    Und mit der theorie habe ich mich auseinander gesetzt, also zumindestens mit der von just chords, wenn du noch eine andere gute seite kennst.
     
  4. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 06.12.06   #4
    Sei froh wieselflink. Auf die Art wirste so viel lernen. Es geht beim jammen ja gar nicht den anderen in Grund und Boden zu spielen. Einfach nur darum Spaß zu haben. Ich jam auch ab und zu mit nem Kumpel, der um Weiten besser ist als ich. Aber ich hab dadurch schon so verdammt viel gelernt!
     
  5. Wieselflink

    Wieselflink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    211
    Erstellt: 06.12.06   #5
    @jufru
    es gibt 3 Seiten die ich momentan benutze ,das wäre http://www.all-guitar-chords.com/guitar_scales.php?scch=C&scchnam=Pentatonic+Major&get2=Get

    um Pentatoniken zu lernen ,

    http://www.freelicks.net/Songs_n_riffs.htm

    und die hier für backintracks
    http://www.guitarbt.com/index.php?page=dl_info&cat=Metallica&file=Metallica%20-%20Seek%20And%20Destroy&ext=mp3

    Ich bin momentan auch am nachspielen von manch Liedern, nur is das wie du erwähnst sehr langweilig, deswegen befass ich mich mit Pentatoniken, vorallem mit den Bluespentas ;).
    Bei denen muss ich bei Eigenkreationen jedesmal aufpassen das ich nicht ins triolische abdrifte ... .

    @slugs
    Naja, die Tatsache das der ein Gitarrist "Finger-Tapping" auf die Reihe bekommt und der andere nen Azubi in einem Gitarrengeschäfft ist wo ih mein Equiqment einkauf, macht mir sorgen ^^ .
    Mal sehen ob die Herren mir helfen werden ;) .
     
  6. Schrax

    Schrax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    422
    Ort:
    Klosterneuburg
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 07.12.06   #6
    Wie wärs wenn du dir ganz einfach mal andere Bands als Metallica anhörst?
    Oder dir mal ein paar Gedanken machst, was du sonst noch machen könntest...
    Ich bin auch sehr bald bei Metallica gelandet und irgendwann dann musikalisch weitergezogen...
    Du hast ja geschrieben, dass du eine Band hast- die werden doch wohl nicht alle einfallslos rumsitzen...
    Gerade in der Musik gibts 10000 und mehr Möglichkeiten sich weiterzuentwickeln...
    Ich lerne und spiele jetzt 16 Jahre Gitarre und habe bei weitem noch nicht alles gelernt was es zu lernen gibt!
    Damit mein post nicht zu bösartig rüber kommt hier mal ein paar Vorschläge:
    1) Such dir einen Lehrer- der wird dich schon ein bissl "anheizen"
    2) Paar Band/ Lied Vorschläge:
    o) Fast jeder dem Metallica gefällt kann auch mit Guns n Roses was anfangen
    o) Ac/Dc
    o) Led Zeppelin
    o) Kiss
    o) Andere Bands die dir persönlich gefallen -> Auf Tabseiten gehen und Lieder raussuchen oder entsprechende Notenbücher kaufen (falls du dir die Bücher nicht selbst kaufen willst: Weihnachten steht vor der Tür ;) )
    3) Jammen Jammen Jammen

    Hoffentlich kannst du damit was anfangen ;)
     
  7. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 07.12.06   #7
    kann mich meim Vorredner nur anschließen ...
    Metallica langweilt recht schnell ... Powerchords langweilen, die Solis zu schnell ...

    gutes Buch für Aufsteiger ist Total Rock von Troy Stetina ... man der rockt in jeder (Rock) Stilistik ...

    es hilft auch mal "Standard´s" zu lernen ... ich bin grad bei "Sweet Home Alabama" und "Knocking On Heavens Door"

    ich find übringens Tabs es allerletzte ... wenn man etliche Hunni´s in Gear stecken kann, dann sollt auch mal 20,- fürn Notenbuch drin sein ... die stimmen in der Regel, und man kann sich Notizen machen zB über gefundene Amp-Einstellungen, und meist ist sogar noch ne CD dabei, wo zumindest das Grundgedudel dabei ist ...:great:
     
  8. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 07.12.06   #8
    Wie wäre es damit, das Du Dich mit der Gitarre einfach mal hinsetzt und irgendetwas spielst? Am besten wärmt man sich vorher mit Fingerübungen auf. Auch mit Fingerübungen kann man nette Sachen machen, z.B. Spieltechnken mit einbauen. :)

    Nur weil die Soli zu schnell sind, sind Dir Songs von einer bekannten Metal-Band zu langweilig? Einen höheren Schwierigkeitsgrad sollte man sich ruhig als Herausforderung und Ziel setzen.

    Auch in Gitarrenbüchern gibt es Tabs. Es gibt kaum einen E-Gitarristen der von einem Notenblatt sofort jeden Ton auf der Gitarre umsetzen kann. Das können in der Regel nur Klassikgitarristen.
     
  9. jufru

    jufru Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Gummersbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.12.06   #9
    ja klar nehme ich sie auch in die hand un d spiele auch was, nur es fehlt dabei etwas.
    Das mit dem buchkauf hatte ich demnächst vor, aber bis die da sind, dauert es noch soo lange
     
Die Seite wird geladen...

mapping