Was genau bringt mir ein Röhrenamp?

von JoeHammett^^, 23.06.08.

  1. JoeHammett^^

    JoeHammett^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.08
    Zuletzt hier:
    6.07.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #1
    Hi,
    ich bin relativer Gitarrenanfänger (spiele jetz knapp 1 !/2 jahre) und weiß nicht wirklich was mir en Röhrenverstärker mehr bringt als ein TransistorCombo.
    ja deswegen frage ich euch einfach mal und hoffe das ihr mir nett und freundlich helfen könnt :D
    Und bitte seit mir nicht böse das ich solche ''basics'' nicht weiß

    Greetz Joe
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 23.06.08   #2
    Hi Joe, böse ist dir hier bestimmt niemand, zumal das ne sehr interessante Frage ist.
    Grundsätzlich sollte man wissen, dass es im Prinzip 3 Arten von Verstärkern gibt, zum einen die Röhrenverstärker, die "Urväter" von Gitarrenverstärkern. Zweitens die Transistorverstärker, der günstigere Versuch eine Gitarre laut zu machen, bringt aufgrund von ner anderen Technik natürlich auch nen anderen Sound. Als drittes gibt es noch die Modelingversionen, die Versuchen durch Computersimulationen bestimmte Sound zu erreichen, und das mittlerweile auch verdammt überzeugend hinkriegen.
    Letztendlich ist es eine Geschmacksfrage welchen Sound man bevorzugt, grundsätzlich sagt man, dass Röhrenverstärker, einen warmen, vollen Ton haben und diesen auch im Zerrbereich behalten. Transistorverstärkern und Modellern sagt man einen sterilen Sound nach, obwohl man auch nicht sagen kann, dass das auf alle zutrifft. Von einem "brauchen" kann man nicht mal sprechen, du musst einfach entscheiden, welcher Sound dir am besten gefällt, laut machen alle Verstärker ;)
    Gruß Jan
     
  3. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.06.08   #3
    Der bringt einem grundsätzlich nicht viel, vorallem einen schlechten wirkungsgrad und technische unvollkommenheit. Und warscheinlcih sind genau dies die Punkte die ihn so gut klingen lassen (in den Ohren der meisten)
    Aber lass dich nicht irritieren, was Verstärker angeht ist alles Geschmackssache. Wenn du einen Amp suchst spiel möglichst viele verschiedene an und entscheide dann ob einer dir gefällt.
    Leider ist ja mitlerweile die Mentalität aufgekommen das ein Verstärker ohne röhren oder zumindest nicht Vollröhre nicht gut klingen kann. Dies ist jedoch ein irrtum, der zu mittlerweile vielen verschiedenen Billig-Röhrenamps geführt hat (siehe Peavey Valveking) welche aber zu anderen Amps in der selben Preisklasse aber auf anderer Technik basierend verhältnissmäßig abschneiden.
    Dennoch kann man auch gegen billige verstärker nichts sagen denn: Gut ist was gefällt, bild dir deine eigene Meinung, dann weist du warschienlich besser ob dieser Hype um Röhrenamps berechtigt ist.

    Mal-T
     
  4. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 23.06.08   #4
  5. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #5
    Kann mir jemand sagen welche Röhrenamps schlecht sind oder gut
     
  6. sebbi

    sebbi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    7.158
    Erstellt: 23.06.08   #6
    Marshalls natürlich... und NUR Marshalls. Vielleicht noch Mesa/Boogies, aber mehr auch nicht :great:.
    Nein, das war Sarkasmus!
    Ganz im Ernst: das kannst du nur herausbekommen, indem du in einen Musikladen gehst und dich durch verschiedene Amps (und nicht nur Röhrenamps!) spielst. Nur DU kannst entscheiden was dir gefällt und was nicht.
    Ansonsten bietet auch zu diesem Thema die SuFu tonnenweise Material.


    MfG,
    sebbi
     
  7. Tornado_1990

    Tornado_1990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    84...
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    5.537
    Erstellt: 23.06.08   #7
    Es gibt so viele verschiedene, dass dir das sicher keiner sagen kann. Allerdings gibt es in der Preisklasse bis 1000€ einige Favoriten und darüber gibts eigentlich nix "schlechtes" mehr, da entscheidet dann nur noch der Geschmack und der Geldbeutel. Aber such mal ein bisschen im Amp-Forum und du wirst schnell merken, welche Amps hier in welchen Preisklassen und für welche Musikrichtung immer wieder empfohlen werden.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 23.06.08   #8
    Klar, ein Fender Champ beispielsweise ein klasse Amp. Vor allem wenn man damit dann in die IG-Metall eintreten möchte.

    :rolleyes:

    Anstatt nach allgemein gut oder schlechten Amps zu fragen, solltest Du nach Amps suchen die für deinen Einsatzzweck deinen Geschmack treffen.

    Und da wären wir auch schon bei dem leidigen Thema Röhre/Transistor. Entscheidend ist nicht die Bauweise, sondern das was am Ende aus den Speakern kommt. Wenn der Amp gut klingt und ordentlich verarbeitet ist, ist doch wohl egal wie die Kiste aufgebaut ist.
     
  9. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #9
    Könnt ihr mir gute Röhrenamp unter 300 € sagen ?
     
  10. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 23.06.08   #10
    Es gibt auch noch ne vierte Art von Verstärker nämlich die Hybrids, vergesst die mir ja nicht:D
     
  11. kickitout

    kickitout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Falkensee
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 23.06.08   #11
    Ich glaub, da gibt's nur eine Antwort:

    KEINEN..!!!!

    Zumindest keine Neuware, inner Bucht könntest Du evtl fündig werden, aber auch da ist nicht alles Gold was glänzt, denn Röhrenamps erfreuen uns ja nicht nur mit ihrem Sound (oder Lärm, je nach Perspektive), sondern auch mit gern vernachlässigten Wartungsaufgaben :rolleyes:
     
  12. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #12
    was sind Hybrids ?
     
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 23.06.08   #13
    Amps mit Röhrenvorstufe und Transistorendstufe. Oder wie früher ab und zu gebaut mit Transistorvorstufe und Röhrenendstufe.

    Ersteres hat nicht viel mit einem Vollröhrenamp gemeinsam, vor allem weil meißtens nur eine einsame ECC83 ihren Dienst tut. Das ist in meinen Augen mehr Marketing als wirklich klangformend. Womit ich nicht behauten will, das diese Amps nicht klingen... das täten sie aber wohl auch ohne den kleinen Glaskolben.
     
  14. derwerwa

    derwerwa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.12
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    322
    Erstellt: 23.06.08   #14
    ich würde dir empfehlen dich nach nem guten transistoramp umzusehen
    unter dreihundert euro wird man nicht glücklich mit nem röhren amp mMn

    sowas wie den Roland cube 60 würd ich an deiner stelle mal anspielen
     
  15. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #15
    Wie viel Watt braucht ein Verstärker wenn ich alleine und manchmal mit anderen zusammenspielen will :)
     
  16. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 23.06.08   #16
    ...mehr Gewicht zum Schleppen ;)
     
  17. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 23.06.08   #17
    :d :d :d
     
  18. Yvo93

    Yvo93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    16.05.16
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.114
    Erstellt: 23.06.08   #18
    Ich persönlich muss sagen: ich hab ma en Vox angespielt (wollt en neuen leistungsfähigen AMP) und nen Fender Transistor und ich musste sagen ich fand den Fender um Welten besser, davor hatte ich hingegen bei nem freund en anderen Vox gespielt (auch Röhre) der hat mich umgehauen weil er so geil war.... Von daher is da glaub viel viel viel diskusionsraum vorhanden ....

    Mfg Dyves
     
  19. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 23.06.08   #19
    Nen paar Informationen wären sehr praktisch. wenns ums üben geht geht eigentlich alles ab 1 Watt aufwärts, hängt jedoch stark vom wirkungsgrad des lautsprechers ab.
    jedoch das zusammenspiel mit anderen hängt von den anderen ab. Wenn nen schlagzeug dabei ist würde ich mindestens 15 watt Röhre oder um die 40-50 Watt transe einplanen. Ob dann noch genug headroom ist für clean ist wieder ne andere frage. ABer willst du nur son bisl Gitarren-session machen oder sowas reicht auch wieder son kleiner brüllwürfel. sollte vllt reichen um mit ner ordentlichen gesangsstimme mitzuhalten^^

    Mal-T
     
  20. jimi77

    jimi77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.08   #20
    Na ja, .... ich will einfach einen qualitativ guten verstärker, kein Rauschen oder Dröhnen (zurzeit mach das meiner), einfach zum einstellen, laut genug.
    ich möchte einen Universalverstärker so zu sagen. Den ich länger und überall benutzen kann
     
Die Seite wird geladen...

mapping