Laney LX 120 oder LV 300

von starkstrom, 08.12.07.

  1. starkstrom

    starkstrom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.12.07   #1
    http://www.musik-produktiv.de/laney-lx-120-dsp-half-stack.aspx

    http://www.musik-produktiv.de/laney-lv-300-half-stack.aspx

    Ich weiß nicht welches von den beiden Sets ich mir kaufen soll. Den LX 120 habe ich schon im Laden gespielt aber den Lv 300 hatten die leider nicht.

    Das Topteil vom Set LV 300 hat ja einen Kanal mehr aber dafür kein: CD Input, nur Reverb, der LX hat viel mehr Effekte Delay Flanger Chorus etc.

    Die Boxen von den beiden Sets sind die gleichen, nur mit anderem Gehäuse. Musik Produkiv gibt dann noch an das die LX 120 Box 8 ohm Impedanz hat und die LV 300 Box 4 ohm Impedanz hat (auf der Herstellerseite steht aber dass BEIDE Boxen 8 ohm Impedanz haben?!?!) hat sich da jemand vertippt?

    Warum ist das LV Set 150€ teurer? die Boxen sind doch die gleichen nur mit anderem Gehäuse (und anderen Impedanzwerten aber da bin ich mir nicht sicher weil Musik Produktiv etwas anderes angibt als auf der Herstellerseite). Ist das nur teurer weil es einen Kanal mehr hat? Dafür fehlen aber ja die Effekte und CD Input. Und mich verwirrt warum Musik Produktiv eine andere Impedanz angibt als der Hersteller. ist eine höhere Impedanz nicht besser? denn wär die Box vom günstigeren Set nämlich sogar besser.

    Vielleicht is das ne dumme Frage aber das verwirrt mich das ich für einen zusätzlichen Kanal, weniger Effekte und eine schlechtere Box 150 € mehr bezahlen muss? Kann mir da jemand weiterhelfen und über den Unterschied zwischen den beiden Sets aufklären bzw. wieviel Impedanz die nun haben?
     
  2. Incendium

    Incendium Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.12.07   #2
    1. Warum sind 4 Ohm schlechter?

    2. Ich habe das LV 300 Topteil, allerdings mit anderer Box... ich finds geil (auch wenn ich am Sound noch ein wenig mit nem parametrischen Equalizer garbeitet habe, geht aber auch ohne gut ab!)

    3. Das LV 300 Topteil ist HYBRID! Also mit einer Röhre in der Vorstufe. Macht sich klanglich meiner Meinung nach auch bemerkbar. Daher der hörere Preis ;)
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 08.12.07   #3
    Hallo starkstrom,

    der LV300 hat definitiv 4 Ohm - beim LX weiß ich es nicht.
    Der LV300 Combo hat nämlich einen 8 Ohm Speaker und man kann noch eine 8 Ohm Zusatzbox dranhängen (was 4 Ohm ergibt).

    Effekte (Chorus / Flanger usw.) sind sehr nett - aber meiner Meinung nach gehören sie nur bei Übungsamps mit rein. Ansonsten sollte man lieber auf separate Effekte zurückgreifen. Die Effekte im LX mögen aber sehr gut für Leute sein, die sich keine Zusatzeffekte leisten können oder nichts extra mit rum schleppen wollen.

    Was mir beim LV300 sehr gut gefällt ist, dass der Hall separat für den Clean und die verzerrten Kanäle einstellbar ist. Das ist eine wirklich tolle praxisorientierte Lösung. Hat man in einem Song zuerst einen "schmelzenden" Clean Part und will dann im Refrain die Schweine fliegen lassen, müsste man normalerweise sowohl den Kanal wechseln, als auch den störenden Hall ausschalten. Dank der unterschiedlichen Halleinstellungen reicht ein Fußtritt. Und wenn dann das Solo braucht man wieder nur einen Schalter zu treten.

    Zum Thema Hybrid (also Vorstufenröhre im verzerrten Kanal) hat Incendium ja schon was geschrieben.

    Mit der einen 412er Box dürften BEIDE Sets übrigens ca. 80-90 Watt liefern (was aber schon tierisch laut ist). Erst mit einer zweiten 8 Ohm Box liefern sie die vollen 120 Watt.

    Gruß
    Andreas
     
  4. starkstrom

    starkstrom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.12.07   #4
    Ich wusste nichts mit dem Begriss Impedanz anzufangen und habe im Internet geguckt. da stand das ich bei mehr Impedanz vom Lautsprecher weniger Leistung vom Verstärker brauch um auf die gleiche Lautstärke zu kommen und der Verstärker nicht so warm wird. Und weniger Impedanz wie der Verstärker dürfe die Box auf keinen Fall haben. Meine Schlussfolgerung: 8ohm Impedanz ist gesünder für den Verstärker als 4 ohm Impedanz.
    oder is das n Denkfehler?
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 11.12.07   #5
    Hallo starkstrom,

    was Du schreibst gilt für Verstärker mit Transistorendstufe (so wie die beiden Laneys).
    Es gilt nicht für Verstärker mit Röhrenendstufen - aber wir wollen es nicht unnötig kompliziert machen.

    Auf 8 Ohm wird der Verstärker in der Tat nicht ganz so warm, muss nicht "so hart arbeiten".
    Dafür bringt der Verstärker auch nur gute 2/3 der Leistung.

    Beide Verstärker sind aber bis 4 Ohm ausgelegt. Gingen die dann reihenweise kaputt, hätte Laney ein Problem. Laney achtet schon daräuf, dass man die Mindestimpedanz von 4 Ohm auch fahren kann. Beide Tops bringen aber an einer 8 Ohm Box bereits ordentlichen Dampf!

    Ich habe übrigens einen 300 Watt Bassverstärker von Laney (den RB7). Ebenfalls 4 Ohm Mindestimpedanz - und die nutze ich auch voll aus. Der Amp macht keinerlei Probleme.

    Wie gesagt; Du kannst beide Topteile problemlos mit ein oder zwei 8 Ohm Boxen betreiben. Durch die Parallelschaltung ergeben zwei 8 Ohm Boxen 4 Ohm. Das halten sie aus.

    Gruß
    Andreas
     
  6. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 11.12.07   #6
    Also den LX habe ich mal ne halbe Stunde angespielt und fand ihn furchtbar :/
    Die Effekte klingen blechig und die Zerre einfach nur billig, absolut nicht zu empfehlen meiner Meinung nach.

    Der LV300h ist ein wirklich ordentliches Topteil für den Preis, hätte es mir auch fast gekauft, habe mich dann aber für einen Randall RH150G3 entscheiden, aufgrund der agressiveren Zerre.
     
Die Seite wird geladen...

mapping