laptop für homerecording

von gainer, 20.07.07.

  1. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.07   #1
    Hi
    Ich suche wie oben schon erwähnt einen Laptop um damit zuhaus saiteninstrumente sowie gesang aufzunehmen. Ich hab das auch schon öfter gemacht allerdings am PC in unserer Küche und der ist nicht meiner.

    dachte so an 500€ für den laptop ginge das? Er soll echt nicht viel können, sondern nur fürs recorden ausgelegt sein. Und vllt um im internet zu surfen.

    Recorden tue ich immer mit audacity das bietet eig. alles was ich brauche allerdings kann ich leider beim aufnehmen nie das hören, was in audacity gerade läuft (muss also immer mit metronom oder demotrack arbeiten). Hab gehört, dass das eigentlich auch mit dem programm geht, muss also am rechner liegen. Wär also gut wenn das dann beim laptop funktionieren würde. Ihr könnt mich auch gerne davon überzeugen eine andere software zu benutzen, keine die 200€ oder so kostet aber ein bisschen würd ich dafür schon bezahlen.

    Lautsprecher brauch der laptop auch nicht, da ich den an meine hifi-anlage anschließen wollte. Dafür brauch ich auch nur ein kabel oder?

    Ausserdem benötige ich noch 2 Micros einmal für gesang und einmal für Western-Gitarre. Kann ich da eins nehmen oder brauch ich da zwei verschiedene? Egal ob eins oder zwei hatte dafür 100€ eingerechnet. Wär nett wenn ihr mir da noch welche empfehlen könntet :great:

    Achja als ich hier am PC gesang aufgenommen hab, musste ich ein billiges gitarrenmultieffektgerät davorschalten. Anscheinend konnte der rechner das nicht verstärken. Gibt es da die Möglichkeit, dass in dem Laptop so ein verstärker schon eingebaut ist?

    Achja und die wichtigste frage noch zum schluss. Kann man mit einem laptop genausogute ziele (qualitative aufnahmen) erreichen wie mit nem PC? In der gleichen preisklasse natürlich? Oder würdet ihr mir eher davon abraten nen laptop für diese zwecke zu kaufen?

    Vielen dank schonmal fürs lesen und im vorraus für die antworten :great:
     
  2. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 20.07.07   #2
    Der Festplatte ist es egal, ob sie von 'nem PC oder Laptop beschrieben wird.

    Von daher spricht nicht gegen 'nen Laptop. Nur schnell genug muss er sein.

    Wichtig wäre für Deine Zwecke ein Audio-Interface, das Dir erlaubt gleichzeitig aufzunehmen und zu hören.
    Davon gibt's diverse mit unterschiedlichsten Ein/Ausgängen und Anbindung an den Rechner.

    Ich vermute mal, dass in dem PC, mit dem Du bisher aufgenommen hast, keine "Musikersoundkarte" verbaut ist. Da kann es sein, dass der Singnalfluss nur in eine Richtung möglich ist.
     
  3. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 20.07.07   #3
    Probier mal in Audacity:
    DATEI - EINSTELLUNGEN - MULTIPLAY anhacken (im Register "Audio E/A")

    Dann müsste er während dem Aufnehmen immer die bereits vorhandenen Spuren abspielen ....

    Oder gings gar nicht darum??

    (is schon spät .......)
     
  4. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.07   #4
    Ah cool, man da war ich echt zu dumm^^
    funktioniert jetzt. Vielen dank :great:

    gut also ein schneller laptop könnt ihr mir da einen empfehlen mit ner musikersoundkarte?
     
  5. Hein

    Hein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.10
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    162
    Erstellt: 20.07.07   #5
    'Nen Laptop mit interner tauglicher Soundkarte wirst Du kaum finden.
    Das oben angesprochene Audio-Interface ist quasi die Soundkarte.
    Es wird über USB oder Firewire an den Laptop angeschlossen.
    Die internen Soundkarten von Laptops dürften für Recordingzwecke in den allermeisten Fällen nicht genügen!
     
  6. ollipetitbaer

    ollipetitbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.05
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 20.07.07   #6
    Das Problem beim Laptop wird die zu langsame Umdrehungszahl der Festplatte werden.
    Laptops sind dafür ausgelegt energiesparend zu arbeiten - die daraus resultierenden
    langsamen verbauten Festplatten führen dazu, dass die Anzahl der in der Produktion angelegten Spuren bei spätestens 54 Spuren ( je nach Auflösung ) begrenzt ist - der Datensurchsatz ist dafür dann zu gering.

    Daher würde ich einen Laptop nur für kleine Recordings oder für das schnelle Einspielen vor Ort nutzen.

    Grüße
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 20.07.07   #7
    Naja, 54 Spuren sind ja auch schon eine Menge Holz... Bei einem so niedrigen Budget wird das ja eh kein besonders leistungsfähiger Rechner sein (also in bezug auf CPU und RAM) Da hat sich das dann mit den 54 Spuren (die man wohl eher selten "nackt" abspeilt, sondern mit EQ, Dynamik, Effekt etc.) eh schnell erledigt.
    Nach meiner Rechnung komme ich bei 54 Spuren in 44,1KHz/24Bit übrigens auf keine 7MB/s. Da ist noch Luft nach oben, aktuelle 5400er Platten machen eigentlich so zwischen 15MB/s und 30MB/s.
     
  8. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 20.07.07   #8
    Das stimmt und abgesehen davon gibbet ja auch 2,5" Platten mit 7200 U/min.

    Ich würde an Deiner stelle vor allem darauf achten ein Markengerät, am besten ein buisness Modell, zu kaufen. Das wird es neu für den Preis nicht geben. Aber für 500€ wirst Du ein gebrauchtes bekommen, mit dem Du durchaus auch arbeiten kannst. Ein neues für 500€ würde ich definitiv nicht kaufen. Das wird Schrott sein.

    Muss es denn eigetlich unbedingt ein Laptop sein? Ein Desktop (am besten selbst zusammengestellt) kommt bei gleicher Ausstattung günstiger als ein Laptop:

    http://www.cdh-shop.de/product_info.php?cPath=27&products_id=1000105

    plus monitor, z.B.:

    http://www.cdh-shop.de/product_info.php?cPath=28&products_id=2902060

    Ohne Anspruch auf hohe Qualität.

    Dazu brauchts dann noch Tastatur und Maus. Das ganze ist deutlich leistungsfähiger, als jeder 500€ Laptop. Die Qualität der Aufnahme wird daurch zwar nicht besser, aber das arbeiten wird allemal angenehmer (insbesondere bei größeren Sachen).

    Grüße
    Nerezza
     
  9. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 20.07.07   #9
    Also laptops sind schon praktisch, eigentlich.

    Meiner Erfahrung nach zahlst Du aber für ein "richtiges" Laptop (also eins, wo extra für laptops produzierte Bauteile verwendet werden) bei gleichem Leistungsumfang wie ein PC etwa 20-30% drauf.

    Ob es das bei Deinem Budget wert ist?

    Du hast ja auch ein bißchen eine Kabelei am Start: 1 oder 2 Mikros in das Teil, ein Kabel zur Hifi-Anlage oder einen Kopfhörer - wenn Du da mal nicht aufpaßt, reißt Du Dir den laptop vom Tisch oder Stuhl und dann ist Essig.

    Ich will nicht groß unken, aber wenn es nicht wirklich sehr viele Vorteile für Dich bietet, würde ich Dir eher zu einem PC raten und das gesparte Geld eher in ein Aduio-Interface oder ein besseres Mikro investieren.

    x-Riff
     
  10. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.07   #10
    einen laptop kann man so gut transportieren zB. in proberaum oder so, dass finde ich recht praktisch. Ausserdem hab ich kein schreibtisch in meinem zimmer. Wüsste also noch nicht wohin damit. 20-30% kann ich noch verkraften.

    Wie teuer sind denn so audiointerfaces? hat mein Desktop hier in der Küche auch eins? Weil der kann ja auch recorden und ausgeben gleichzeitig

    Achja und ich höre immer viele musiker arbeiten mit (i?)Macs, sind die besser zum recorden geeignet als notebooks?

    Wie findet ihr diesen hier? http://cgi.ebay.de/HP-Notebook-Lapt...7QQihZ010QQcategoryZ28837QQrdZ1QQcmdZViewItem
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.07.07   #11
    Sieht gut aus gainer. Hab mal ein compaque gehabt und es war okay. Dürfte von den Leistungen ausreichen.

    Mal ne andere Idee:
    Wenn Du einen PC/Desctop hast und es Dir um das Aufnehmen geht, wie wäre es denn damit - mal nur so als Anregung:
    http://www.musik-service.de/boss-micro-br-prx395756884de.aspx

    x-Riff
     
  12. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.07   #12
    Jau mein bassist hat auch so ein teil.
    Ist schon gut, kommt aber finde ich nicht an den Komfort eines laptops dran. Obwohl... ist natürlich noch handlicher ; )

    Bräuchte ich denn zu dem erwähnten laptop noch ein audiointerface? Und wenn ja, wie teuer sind die? Ich hab noch nie sowas gesehen.
     
  13. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.07.07   #13
    Gainer: da hast Du Recht.
    Macht eher Sinn auf der Kette: Aufnehmen damit - Überspielen auf PC - Nachbearbeiten und Mischen auf PC.
    Dabei bin ich davon ausgegangen, dass Du einen PC zur Verfügung hast.

    Zum Laptop:
    Die mitgelieferte soundkarte ist wohl nicht ausreichend - sagt man.
    Allerdings nehme ich durchaus so auf: Git > Korg AX 1500 > PC (standardmäßiger Eingang, standardmäßige soundkarte) > Cubase (oder audacity) und mache damit gute Erfahrungen. Bereich: Entwickeln von songs, Üben mit mir selbst, Austüfteln von soli mit aufgenommener Begleitung.

    Die Preise, die ich hier auf dem Board für ein Interface mitbekommen habe, liegen so zwischen 100 - 150 €, wobei die dann auch mehrere physikalischen Eingänge haben.

    x-Riff
     
  14. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.07.07   #14
    Wenn du auch was mit Mikros aufnehmen willst, dann solltest du dir ein USB-Interface mit Mikrofoneingängen kaugen. Gibt es ab 140€:
    http://www.musik-service.de/Recordi...esis-IO-2-Audio-Interface-prx395749744de.aspx
    Und um es nochmal zu sagen: Inteface ist eigentlich nur ein anders Wort für Soundkarte. Also das Teil ist von der funktion her eine Soundkarte und ersetzt die vorhandene Soundkarte im Notebook.
    Und "Mac" heißen die Computer der Firma Apple. Das sind aber auch "nur" Computer wie andere auch, mittlerweile ist sogar die Hardware identisch. Hauptunterschied ist, dass sie ein eigenes Betriebssystem haben (von dem man sagt, es sei besser als Windows), und das man dadurch ein besonders hut aufeinander abgestimmtes Komplettpaket kauft.
     
  15. gainer

    gainer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.07   #15
    @x-riff
    So ähnlich mach ich das auch hier am PC in der küche momentan. Nur benutz ich ein ähh mom *nachschau* Digitech RP50 und das lässt etwas zu wünschen übrig :) ist eher für effekte gedacht als zum drüber aufnehmen.


    hm also kann ich in dieses interface mic/gitarre "roh" reinstecken und der sound wird von der soundkarte verstärkt? versteh ich das richtig so? Wenn das so wäre, würde ich mir erstmal so eins kaufen und noch etwas auf den laptop sparen, dass würde die möglichkeiten hier am PC (der eigentlich total schrott ist, da 7jahre alt) schon stark aufbessern. ;)

    die apple teile scheinen teurer zu sein, das wird wohl eher nichts für mich.
     
  16. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 21.07.07   #16
    Laut Beschreibung im link von ars ultima reicht ein nicht verstärktes "rohes" Gitarrensignal aus: "2 XLR Mic Eingänge mit 48V Phantom Speisung plus 2 symmetrische 6,3mm Klinkeneingänge, die auch Signale mit Gitarrenpegel verarbeiten können".
    Also gehe ich mal davon aus. Zudem kannst Du mit Miks aufnehmen.

    Das würde ich dann auch erst mal so wie von Dir beschrieben machen:
    Erst mal das Interface holen und mit dem vorhandenen PC arbeiten.

    Der Rest kommt dann später. Zumal Du dabei als abwartender Käufer ausnahmsweise im Vorteil bist, denn die Preise für PCs und Laptops sinken ja eher als dass sie steigen - bzw. für den gleichen Preis bekommst Du mehr.

    Gute Aussichten also.

    x-Riff
     
  17. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 22.07.07   #17
    da hätte ich also auch nochmal eine kurze frage.

    sry das ich dafür den theard benutze, aber passt halt .

    hab ich das dann richtig verstanden das die soundkarte von den laptop´s eigentlich egal ist, wenn man die sowieso ausschaltet und auf ein interface umstellt ?
     
  18. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 22.07.07   #18
    so wie ars ultima das beschreibt, ersetzt das interface die soundkarte
     
  19. Nerezza

    Nerezza Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.08.06
    Zuletzt hier:
    9.11.16
    Beiträge:
    4.398
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    10.845
    Erstellt: 23.07.07   #19
    Ja, das tut sie. Man kann zwar auch beide paralell betreiben, aber das kann schonmal ärger geben.

    Grüße
    Nerezza
     
Die Seite wird geladen...

mapping